Ficus trägt rote Früchte

F

Ficandi

Neuling
Ich habe einen Ficus, etwa 1,80m hoch, der schon einige Male geblüht hat, diese grünen erbsengroßen Kugeln.
Normalerweise sind die immer verschrumpelt, eingetrocknet und abgefallen. Bei der letzten Blüte hat er aber rote Früchte entwickelt,
die etwa doppelt so groß wie die Blüten und eiförmig sind, also wie kleine Feigen aussehen. Wie kann das eigentlich sein?
Hat sonst noch jemand Info darüber?

Schöne Grüße
Andreas
 
  • C

    chris7k34

    Mitglied
    :oops:

    im Wintergarten von meinen Eltern steht mein 20j Alter mittlerweile 2,5m hoher (und breiter) Ficus und ich hab das noch nie gesehen.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Genau das wird in Wikipedia beschrieben. Dankeschön, wieder etwas gelernt.
     
  • K

    Karsten66

    Guest
    Im laufe der Jahrzehnte 2 oder 3x nen Ficus gehabt. Die konnten sich wohl nie mit meiner Art der Pflege auf Dauer anfreunden und endeten immer in der Tonne.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Haben meine auch noch nie geschafft, die Blüte meine ich.
    Da hast du ihn wohl gut gepflegt und einen idealen Standort.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Unser Ficus- Monstrum, so um die 25 Jahre alt - hat es bisher noch nicht zum Blühen gebracht.
    Ich dünge aber auch ganz spärlich, denn, wenn er noch höher wächst, weiß ich nicht mehr wohin mit ihm. (Rückschnitt möcht ich nicht vornehmen, weil mir sein Habitus akutuell sehr gut gefällt).
     
  • F

    Ficandi

    Neuling
    Nein, aber ich hätte gerne von Dir die Info, wie Du das hinbekommen hast ;).
    Hallo Jola,
    er steht bei mir im Büro. Früher war er arg mitgenommen, nah am Exitus.
    Als ich neu in dieses Büro kam, war er schon etwas besser dran, warf aber noch Blätter ab.
    Ich habe ihm einen festen Platz und eine feste Position gegeben und das nie verändert.
    Der Ficus richtet seine Triebe nämlich sehr genau nach den Lichtverhältnissen aus.
    Er steht etwa einen Meter von einer großen Fensterfront Richtung Süden, so dass
    er viel Licht hat, aber keine massive Sonne. Bei zuviel Sonne ziehen wir immer Lamellen vors Fenster,
    die aber nicht sehr abdunkeln.
    Am schlimmsten ist nach meiner Erfahrung die Empfindlichkeit gegen (kalten) Luftzug.
    Dann lässt so ein Ficus die Zweige bis zum Boden hängen, beugt sich also ganz tief,
    und das ist kaum mehr reversibel (zumindest konnte ich das bisher kaum rückgängig machen).
    Ansonsten gieße ich ein- bis zweimal pro Woche, auch im Winter. Die Erde ist also immer
    leicht feucht. Ein paar Tage mit trockener Erde, auch mal eine Woche, erträgt er aber ohne
    Probleme. Gedüngt habe ich nur sehr wenig (2 mal diese Jahr), würde ich aber sofort machen,
    wenn ich sehe, dass es ihm nicht gut geht.

    Ich glaube nicht, dass es hauptsächlich an mir liegt, denn ich weiß nicht viel über diese Pflanze.
    Wahrscheinlich hatte ich einfach eine glückliche Hand.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    @Ficandi

    Glückwunsch, Andreas! Wenn ich bedenke, wie viele Menschen einen Ficus haben (ich auch), aber wie wenige davon jemals rote Früchte sehen, so ist das schon einen kleine Sensation, was du uns hier zeigst. (y)

    Bis zu diesen grünen Kugeln, die dann abfallen, hat es mein ältester Ficus auch schon mal gebracht. Ich hatte keine Ahnung, dass daraus rote Früchte werden könnten - leider hab ich die Pflanze nicht mehr, weil sie zu riesig wurde, so dass sie beim Umzug nicht mitgenommen wurde. :rolleyes:
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Wow! Das ist ja cool!
    Ich beneide ja schon immer die Leute, die es schaffen Früchte an ihren Musa zu bekommen aber am ficus habe ich es vorher noch nie gesehen. Klar, irgendwann muss auch das Teil mal blühen und Früchte tragen aber wer rechnet schon damit.
    Echt cool!
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom