Fleißige Helfer

Nicki2203

Nicki2203

Mitglied
#1
Ja wie ist es bei Euch helfen eure Kinder groß oder klein euch gerne im garten mit oder haben sie da keine Lust zu? Wenn ja was dürfen/können sie so machen im Garten?
Lg Nicki
 
  • Ilona910

    Ilona910

    Foren-Urgestein
    #2
    unsere Kinder haben für Gartenarbeit gar nichts übrig. Sohnemann (29 J.) ist verheiratet und hat zwei Kinder (4 J. und 17 Mon.). Wenn ich mal bitte, den Rasen zu schneiden (vielleicht 2 mal im Jahr) dann macht er das auch, aber sonst würde er alles nur grün anstreichen. Töchterchen (21 J.) ist krank und kann nicht in der Sonne arbeiten. Also bleibt die Gartenarbeit (bis auf Rasenmähen, das macht mein Mann) alleine an mir hängen. Mein GG würde alles was keine Blüten hat, rausreißen:d. Wenn ich etwas kaufe, was nicht blüht, dann mosert er immer:D
     
    A

    annechie

    Mitglied
    #3
    Hallo,
    mein Sohn hat schon immer gerne bei der Gartenarbeit geholfen, vor allem aber beim Blumenzwiebelstecken und natürlich beim Ernten.
    Inzwischen ist er 10, mäht ab und zu den Rasen - natürlich unter Aufsicht - und hilft beim Unkraut zupfen oder gerne beim Gießen.
    Natürlich alles nur, "wenn er Zeit hat", d.h. er mal nicht Fußball spielt.....;)
    LG,
    annechie
     
    Nicki2203

    Nicki2203

    Mitglied
    #4
    Meine Beiden lieben es mir im Garten zu helfen,sei es Unkrat rupfen,Blumen umpflanzen/einpflanzen,einsähen,Ernten:D,Rasen mähen,grassoden ausstechen ect.
    Mein Großer ist 3 und der weiß schon ganz viele NAmen der gartenpflanzen und vom Obst/Gemüse so wieso denn das kann man ja essen,das muss man wissen lol;)
    Bin gespannt wie es in ein paar Jahren aussieht
    Lg Nicki
     
  • KiMi

    KiMi

    Foren-Urgestein
    #5
    Hi Nicki,

    meine beiden helfen auch gerne mit. Natürlich nicht immer, nur wenn sie Lust haben, aber sie kennen auch alles Obst im Garten beim Namen und meine Tochter (7) erkennt fast jedes Gemüse an den Blättern, das find ich schon ziemlich toll.

    Sie helfen gerne beim Aussäen und auf jeden Fall beim Ernten, aber auch ab und an beim Unkraut zupfen, umgraben & hacken (da muss ich aber schon sehr aufpassen!), Pflanzlöcher ausheben oder einfach beim Gießen :rolleyes:

    Ich find's super. Ob's anhalten wird, weiß ich natürlich nicht, aber ich wünsche es mir.
     
  • muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    #6
    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FLiebe%2Fsmilie_love_387.gif&hash=ce9af2a7a0531fedf703a05703a8332a
    vor 10 jahren hat meine Östrogenbombe gesäät, gewässert (am liebsten mit dem Schlauch) ihr Gesäätes gerne verspeist
    und kannte so einiges...
    mittlerweile liegt das in irgendwelchen Hirnwindungen brach
    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FDenken%2Fsmilie_denk_09.gif&hash=da24215db691488bce83bdf78f282e6d
    und kommt hoffentlich irgendwann wieder zum Vorschein.
    Aber mit dem Schlauch gießen (am liebsten vorübergehende Spaziergänger url=http://www.smilies.4-user.de]
    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FMusik%2Fsmilie_musik_020.gif&hash=381cb8a92353908c8039f4f60f1ca64a
    [/url] ) und Erdbeeren naschen , tut sie auch heute noch gerne... Im August wird sie 16
    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FSchock%2Fsmilie_sh_025.gif&hash=0f78c1cb8cca2e4a9ecb14d358894cb0
     
  • E

    eisbaersascha

    Guest
    #8
    Moin,
    bei uns hält sich die Hilfe seeehhhr in Grenzen:

    - alle 2 Jahre Brennholz stapeln
    - Papa erklären wie man Möhren sät
    - wenn Schnee (so oft ist der ja hier nicht) liegt sehr gern und dann auch nicht nur unser Grundstück, sondern gleich 100 m Nachbarschaft ringsherum

    - Rasenmähen darf er nicht
    (Mäher ist schwerer als er selbst, 11 J. keine 30 kg)
    - grundsätzlich nur die Arbeit, die er sich ausgeguckt hat
    - Ziegel selber formen, mit unserem Lehm-/Tonbodengemisch
    - matschen, matschen, matschen (da mach ich dann auch manchmal noch mit):rolleyes:

    LG eisbaersascha
     
    Salima

    Salima

    Mitglied
    #9
    Unsere große hilft gerne mit und ist mir auch eine Hilfe. Wie mit dem Traktor oben, mäht sie auch im Sommer den Rasen (wenn Not am Mann/Frau ist).
    Sie hilft mir auch beim jäten, ein/umtopfen, sie schneidet gerne die Strächer (Flieder, Zaubernuss, etc.). Sie mag es mit mir zu experimentieren... z.B. aus Samen etwas selbst ziehen...
    Und sie ist meine "Orchideen-Assistentin".. hilft mir beim Umtopfen, gießen, etc.
    Aber immer mag sie auch nicht - und ich zwing sie auch nicht, weil es soll ja
    Spaß machen und zu 99% hat sie auch Lust.

    Der Kleine (5) hilft auch gerne.. ist aber wohl noch nicht wirklich eine Hilfe. Er schnipselt mit einer Schere am Bux rum und ist dann ganz stolz auf sein Werk.
    Oder er hilft mir beim säen der Radischen - heuer war es sein "Job" sie zu gießen bis sie keimen. Noch besser war er aber beim Radischenbrote-Essen ;-)

    Zur Zeit haben wir ein Avocado-Experiment. Hab mit ihm einen Avocado-Kern
    präpariert und halte ihn in eine Erde-Sand-Mischung und Plastiktüte drüber feucht... er schaut alle paar Tage nach ihm.. und gestern kam der Trieb raus.
    Solche Aha-Momente machen Spaß mit den Kindern und sie bekommen dabei auch Lust, Mama wieder zu helfen. :eek:
     
  • Top Bottom