Flieder und Schmetterlingsflieder, ist das das selbe?

S

Soare

Neuling
Hallo zusammen.

Ich möchte gerne eine Blumenwiese sähen und einen Schmetterlingsflieder pflanzen. Ist der Schmetterlingsflieder etwas anderes als der normale Flieder, der hier überall in den Gärten rum steht?

Für Euch wird die Frage wahrscheinlich einfach sein, aber ich habe mit google nichts dazu gefunden. Wobei ich gestehen muss, dass google und ich eh auf Kriegsfuß stehen.
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Sommerflieder (Buddleja) ist eine andere Pflanze als der gewöhnliche Flieder (Syringa).
    Ich mag den Sommerflieder. Er wird aber als nicht ganz unproblematisch angesehen.
    http://www.neophyten.net/problemarten/sommerflieder.html
    Da bin ich ja jetzt echt sprachlos, und das will was heißen.
    Meiner steht fast 20 Jahre am gleichen Platz, versamt hat sich da noch gar nix. Ich schneide ihn immer im März. Also überwintern die Blütenstände am Busch.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Vielleicht kommt das auf die Sorte an. Meine Nachbarn haben einen Sommerflieder in ca. 15m Abstand zu unserem Garten und ich dadurch auch immer wieder. Nachdem ich schon sämtliche Freunde, Bekannte und Bekannte der Bekannten mit Ableger versorgt habe, landen die Pflänzchen jetzt in der Tonne.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Der lila blühende Schmetterlingsflieder, der auch überall in der Natur zu finden ist, ist winterhart und kommt so gut wie immer wieder.
    Zuchtformen in orange, rot oder anderen Farben halten nur leichte Minusgrade aus, da muss man aufpassen, hab einen bei -20 Grad verloren.

    Der normale Flieder ist ja heimisch und auch total winterhart.
     
    Avatarez2

    Avatarez2

    Mitglied
    Tina1:

    Mein Schmetterlingsflieder versamt sich auch überhaupt nicht. lediglich ein Setzling hatte ich mal , der zufällig aufgegangen war. aber ansonsten nichts.

    Stupsi:

    Also der normale Flieder (Syringa vulgaris) stammt aus Vorderasien und Südwesteuropa/Mittelmeergebiet und ist vielleicht in vielen Gegenden Deutschlands winterhart, aber ganz bestimmt nicht heimisch.

    Es sei den du erachtest Essigbäume und Götterbäume auch als heimisch, da sie winterhart sind und in vielen Gärten sich tummeln.

    Lg Avatarez2
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Dann haben sie sich hier verbreitet, man sieht sie hier sehr oft dann wild wachsend an Eisenbahnschienen stehen.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich schätze, dass es auch bei den violett blühenden Schmetterlingsfliedern unterschiedliche Sorten gibt.
    Die Sorte, die man auf den Bahndämmen wachsen sieht, versamt sich sichtlich gut und reichlich und kommt ohne jegliche Pflege klar. Bei meinem Vater im Garten steht ein ähnlich ausschauende Exemplar. Diese Pflanze selbst ist robust, aber Sämlinge finden wir auch nur selten.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Inzwischen ist hier so vieles heimisch geworden, daß man gar nicht mehr weiß, das es eigentlich nicht aus Deutschen Landen stammt.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ja hab falsch gelesen :grins:

    Wusste ich aber nicht das der normale Flieder ausländische Wurzeln hat, dachte der ist auch heimisch ....
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Der ist schon so lange hier, der genießt nicht nur Bleibe-sondern Asylrecht. Ist sozusagen eingebürgert worden. Der will hier sicher auch nicht wieder weg.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Bald blüht er wieder, mag den Duft von dem normalen so gerne :)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    In welchem Jahr möchtest du die Grenze ziehen, ab wann ein Einwanderer Neophyt heißt und bis wann die eingewanderte Pflanze als heimisch gilt?
    Ich denke, nur sehr invasive Arten, die keine Fressfeinde haben, können zu einem Problem werden.
    Ansonsten, hütet euch vor so fremden Pflanzen wie den Kartoffeln, Tomaten und Bohnen!:grins:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Wie praktisch, brauchste nur das Fenster öffnen und tief einatmen :grins:
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Buchsenzo Flieder Blattränder und Spitzen braun und vertrocknet Laubgehölze 15
    U Flieder und gemeiner Schneeball Nadelgehölze 4
    S Flieder im Stamm morsch und bröckelig Themen ohne Antworten 0
    L Hilfe beim garten Umsetzen; Flieder, Hibuískus; rhododondrion und Clematis Pflanzen allgemein 2
    K Träger Flieder und Blauregen Stauden und Kletterpflanzen 11
    mareje Flieder - Wurzeltiefe (Sperre?) und Eignung als Sichtschutzhecke? Pflanzen allgemein 8
    londoncybercat7 clematis und flieder Stauden und Kletterpflanzen 7
    H Säulenschwarzkiefer, Flieder und Schwarzahorn ? Pflanzen allgemein 1
    Montag Sorgenkinder Magnolie und Flieder Pflanzen allgemein 11
    Mondtänzerin Flieder und Ginster Pflanzen allgemein 4
    S Wie und wann Flieder vermehren? Pflanzen allgemein 7
    T gestrüpp aus flieder und pflaumen versetzen - aber wann? Gartenpflege allgemein 1
    H Weißer belag auf Laub von Kürbis und Flieder Obst und Gemüsegarten 8
    M Was ist mit meinem Flieder los? Laubgehölze 10
    Shantay Erfahrungen mit koreanischem Flieder "Miss Kim" Laubgehölze 0
    F Gelöst Hm, eine Art von Flieder? - Zwergflieder (Palibin) Wie heißt diese Pflanze? 8
    S Was fleddert den Flieder? Pflanzen allgemein 3
    Elkevogel Flieder hinüber? Laubgehölze 4
    F Flieder-Blätter bekommen braune Ränder - was ist das? Pflanzen allgemein 0
    Z Flieder Befall durch „Käfer“ Schädlinge 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom