Frage zu Alstroemeria indicata (Inkalilie)

Joaquina

Joaquina

Foren-Urgestein
#1
Ich hatte letztes Jahr erstmalig eine Inkalilie "Dark Purple".
Über den Winter ließ ich sie im Topf auf dem Balkon geschützt an der Wand. Frost gabe es keinen.
Im Frührjahr wollte sie nicht austreiben. Ich schaute im Topf nach, hatte keine Knolle drin sondern fleischige Wurzeln (Rhizome?) ohne jegliches Anzeichen von Wachstum.
Ich habe diese dicken weißen Teile in ein Wasserglas getan, um zu sehen, ob sich etwas tut. Nichts hat sich getan. Sie wurden schön dick, aber das war es.
Bevor ich sie nun wegwerfe würde ich gerne wissen, ob sie wirklich kaputt ist bzw wie ich diese "Wurzeln" noch zum anwachsen motivieren kann?
Kennst sich jemand von euch aus. Sie ist wohl nicht so häufig in den Gärten vertreten.
Ich hoffe auf euch Lilienspezialisten.
 
  • Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Joa,

    also ein Lilienspezialist bin ich nicht, doch habe ich seit ein paar Jahren eine Alstromeria.

    Die fleischigen weißen Wurzeln lasse ich ganz einfach in Ruhe, denn die sind sehr empfindlich und brechen gerne. Meine Alstromeria sitzt in einem Blumenkübel (direkt eingepflanzt, welch ein Fehler). Einmal hatte ich Sie aus dem Kübel geholt und Ihr frische Erde verpasst und nun bekomme ich sie überhaupt nicht mehr aus dem Topf heraus.
    Doch sie treibt jedes Jahr wieder kräftig aus. Im Winter lasse ich die Erde auch nicht völlig austrocknen. Alle 5 - 8 Wochen bekommt sie dann auch einen Schluck Wasser ab.
    Soweit ich mich erinnere gelesen zu haben, mögen die schon Feuchtigkeit an den Wurzeln aber keine Staunässe. Dies machst Du im Moment mit den Wurzeln im Wasserglas.
    Pflanze die Wurzln einfach wieder in die Erde.
    Kannst Du erkennen, wo oben und unten ist? Ich wüßte es jetzt nicht.

    LG Karin
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #3
    Karin, das ist wirklich ein Preisfrage. Auf einer Seite hängt ein etwas dickerer Faden.
    Davon hbe ich angenommen, dass es der Trieb des letzten Jahres war und es so getopft. Aus dem Waaserglas habe ich sie raus, weil keinerlei sichtbre Wurzelbildung erfolgte.
    Daher habe ich heute die Frage eingestellt!
    Danke für deine schnelle Antwort.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #4
    Ich habe nun doch einmal ein Bild gemacht.
    Vielleicht kann mir doch jemand sagen, was oben oder unten ist, damit ich beim Einpflanzen keinen Fehler mache.


    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F25729550lc.jpg&hash=18ee07a2aab6cda469bf61dbf8c0583b
     
  • Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #5
    Guten Morgen Joa,

    schade, dass ich in meinem Kübel nicht nachsehen kann ... der ist total dicht zugewachsen.
    Falls Du keine entsprechende Antwort erhalten solltest ... Kannst Du nicht zwei Knollen so und die anderen Knollen anderes herum einpflanzen? Einfach ausprobieren?

    Es gibt doch auch noch Bewurzelungspulver, evtl. würde das das Wachstum anregen?

    LG Karin
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #6
    Zero, danke erst einmal für deinen Rat, auch wenn er leider verspätet kommt.

    Ich habe es probiert, hat leider nicht geklappt.
    Dieses Jahr habe ich eine neue erworben, da werde ich im Herbst aufpassen und sie draußen schützen bzw. notfalls ins kühle Haus stellen. Mal sehen.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom