Frage zu Pfingstrosen, die .....

  • Ersteller des Themas BH 1965
  • Erstellungsdatum
B

BH 1965

Mitglied
... kleine Knospen haben, sich aber nicht weiter entwickeln.

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit letztem Jahr Pfingstrosen im Garten. Ich weiß dass im ersten Jahr die Blüten ausbleiben.
Nun hat jede der Pflanzen ein paar Miniknospen, die sich aber nicht weiter entwickeln.

Ist das normal, dass im ersten Jahr immerhin Knospenansätze zu sehen sind, diese aber dann doch verkümmern?
Oder würden meine Pfingstrosen gerne blühen, haben aber nicht die Kraft dazu?

Kann mir jemand was dazu sagen?

Vielen Dank für Eure Antwort.
 
  • R

    Rosenkäfer

    Mitglied
    Deine Pflanze scheint alt genug und etabliert zu sein, sonst hätte sie erst gar keine Knospen gebildet. Diese Verkümmerung der Knospen passiert häufig bei zu starker Düngung, v.a. mit Stickstoff.

    LG
    Rosenkäfer
     
    B

    BH 1965

    Mitglied
    ups, dabei hab ich ihr nur während dem Austrieb ein wenig Hornspäne gegeben.

    Düngt Ihr Eure Pfingstrosen nicht?
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Nö, und irgendwie scheinen sie es nicht zu vermissen.
    Alle blühen kräftig und lange.

    Grüße
    Schoko
     
  • R

    Rosenkäfer

    Mitglied
    Ärgere dich nicht, mir ist das auch schon passiert. Seither bin ich mit Stickstoffdünger bei Pfingstrosen vorsichtig und dünge nur noch in Maßen. Die Ladung Stickstoff gebe ich jetzt meist erst nach der Blüte. Ich habe es sogar mal fertiggebracht, eine Pfingstrose mit einer kleinen Gabe Mist komplett zu killen :( Mist ist für Pfingstrosen seitdem bei mir komplett gestrichen.

    Deine Pflanze dürfte mit den Hornspänen auch noch im nächsten Jahr mit Stickstoff ausreichend versorgt sein. Die Späne halten ja sehr lang.

    LG
    Rosenkäfer
     
  • B

    BH 1965

    Mitglied
    Ach mensch, das ist ja blöde. Da hab ich`s wohl zu gut gemeint.
    Dann scheint wohl weniger, mehr zu sein.
     
  • B

    BH 1965

    Mitglied
    Na prima, Ute!
    Nun hast Du´s geschafft, dass ich neidvoll anerkennen muss, dass Du tolle Pfingstrosen hast!! ;)

    Dann hab ich heute gelernt, Pfingstrosen einfach nicht so viel Aufmerksamkeit zu schenken. Das bekommt ihnen anscheinend besser. :rolleyes:

    Danke Euch für Eure Antworten!
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein


    Hallo BH


    Die Pfingstrosen sind nicht mein Verdienst.

    Meine Mutter hat sie vor über 30 Jahren gepflanzt und sie
    blühen jedes Jahr so schön.
    Wie du schon geschrieben hast: Pfingstrosen einfach nicht
    so viel Aufmerksamkeit schenken ....

    Nach der Blüte schneide ich die verblühten Blüten ab

    und im Herbst erst schneide ich die bis dahin gelb und welk
    gewordenen Blätter ab.
    Das sind die einzigsten arbeiten, die ich an den Pfingstrosen
    mache.
    Ansonsten beachte ich sie gar nicht....



    Alles Liebe und Gute
    UTE,
    die dir nächstes Jahr ganz viele Blüten wünscht

     
    B

    BH 1965

    Mitglied
    Danke Dir Ute, für Dein nettes Feedback und die Tipps.

    Ich wollte ja immer pflegeleichte Stauden in meinem Garten und hätte sie ja eigentlich mit den Pfingstrosen. :roll:


    Dann muss ich mich wohl bis nächstes Jahr gedulden und hoffen, die Hornspäne haben sich bis dahin aufgelöst.
    Menno, 1 Jahr kann ganz schön lang sein .....
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    hallo,

    eine sorte hat in diesem jahr bei mir auch nur verkümmerte knospen.:(
    gedüngt habe ich sie noch nie. kann also nicht allein am düngen liegen.:)

    uteli, deine pfingstrosen sind traumhaft.:cool:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hab die Erfahrung mit den verkümmerten Pfingstrosenblüten gemacht, wenn ich eine Pfingstrose umgesetzt haben, dann hat sie Knospen angesetzt, diese sind dann ab einer Größe von ca. 5 mm nicht mehr gewachsen. Ansonsten bekommen meine Pfingstrosen im Herbst ein wenig Kompost.
     
    S

    Schneerose1

    Guest
    Meine Pfingstrosen bekommen auch keinen Dünger!

    Heuer haben sie besonders große Blüten.

    Die Weiße mit etwas pink in der Mitte ist ganz alt, alle anderen sind erst 4 - 5 Jahre.
     
    B

    BH 1965

    Mitglied
    Eure Antworten bestätigen mich immer mehr, das Düngen einfach mal zu lassen.
    Vor unserer Garage steht auch eine Pfingstrose, um die kümmert sich kein Mensch.
    Mein Nachbar entfernt lediglich im Herbst die verwelkten Blätter und das wars`s. Sie blühlt heuer wieder wunderbar.


    hallo,

    eine sorte hat in diesem jahr bei mir auch nur verkümmerte knospen.:(
    gedüngt habe ich sie noch nie. kann also nicht allein am düngen liegen.:)

    uteli, deine pfingstrosen sind traumhaft.:cool:
    Wenn es nur eine Pflanze wäre, hätte mich das nicht stutzig gemacht. Aber diese verkümmerten Knospen sind bei allen Vieren. :(
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Ich habe meine Pfingstrosen auch noch nie gedüngt.Tat glaube ich auch nicht nötig,oder?
    DSC05149.jpg DSC05217.jpg DSC05218.jpg DSC05222.jpg DSC05247.jpg

    Wenn du deinen Päonien helfen willst schneide die nicht aufgehenden Knospen ab,das spart Kraft.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    bin echt überrascht, daß es so viele hübsche Sorten gibt.

    LG tina1, die nur die Allerweltssorte hat
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    da gibt es ja ganz wunderschöne Exemplare. Die eine, mit den filigranen Blätter-was ist das denn für eine?
    Sag bloß, du sammelst Christrosen? Die sind ja schön. Ich habe nur eine ganz normale weiße. Wollte mir schon einmal eine andersfarbige kaufen, aber die sind ja echt teuer. Und ich weiß nun auch, was ich im Frühjahr immer für Sämlinge rausgezupft habe. Das hätten alles Christrosen werden können, wenn Tina nicht gewesen wäre.:confused:

    LG tina1
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Tina
    welche Päonie meinst du.Entweder steht ein Name dabei oder du müßtest mir die Bildnummer sagen,vielleicht weiß ich es so.
    Ja,ich sammle Lenzrosen,vermehre und versuche auch zu züchten.Um diese Jahreszeit tausche ich auch meine zahlreichen Sämlinge. :grins:
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    sie steht im Album "Päonien" und hat Nr.1.
    Schade, daß ich keine Christrosen zum Tausch habe.

    LG tina1
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    Ich hab meine 3 Pfingstrosen auch schön gedüngt :d

    Dann wird es wohl nächstes Jahr was werden.Hoff ich zumindest ;)

    VG freedom,
    manchmal im Düngerrausch
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Tina dies ist der Untertitel zu dem Bild P.teunifolia'Rubra plena'

    oder auf deutsch Netzblattpäonie.

    Ich gebe meine Babys auch gegen etwas anderes ab.

    Tanja,ich hoffe nicht du hast jetzt gedüngt!
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    Nee,Christa ich hatte im Frühjahr gedüngt und im Herbst mit Kompost :(

    Dann warte ich halt auch nächstes Jahr und dünge nie wieder,versprochen!

    Tina,ich kann nur bestättigen,das Christ auch gegen etwas anderes abgibt.

    VG freedom,
    mit einigen Babys von Christa.

    P.S. Denen geht es allen prima!!
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Ja,lass das mit so viel düngen,wenn du immer Kompost drauf schmeißt bekommen die Pflanzen zuviel auf ihre Knollen,Das heißt siegehen immer tiefer in die Erde und du weißt ja das Päonien lieber die Sonne sehen wollen um zu blühen.
    Ich freue mich das es den Babys gut geht.
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    Christa,den Kompost habe ich sozusagen seitlich untergehoben,damit sie nicht so tief kommen.
    Sollte ich die mini Knospen besser abschneiden? Im geiste sind sie eh schon ab *g*

    VG freedom
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Wenn du der Meinung bist das die Knospen nicht mehr aufgehen,schneid sie ab.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom