Frage zum Hunter XCoreBewässerungscomputer

S

Stevieboy

Mitglied
Hi,
nachdem ich letztes Jahr meine Bewässerungsanlage realisiert habe, kommt jetzt bald die Neuanlage des Rasens an die Reihe.

Als Vorbereitung habe ich nun den Hunter X-Core Bewässerungscomputer angeschlossen und mir das Handbuch und das eine oder andere Video angeschaut. Die grundlegende Programmierung des Bewässerungscomputers ist wohl keine Raketenwissenschaft. :)

Für den späteren Regelbetrieb bleibt für mich derzeit noch eine Kleinigkeit im dunkeln, bzw. das Verhalten der Steuerung in dem unten beschrieben Fall ist nicht dokumentiert. Vielleicht könnt ihr mir ja hier die entsprechende Erleuchtung bringen.

Ich habe an der Steuerung den Hunter Solar Sync Sensor angeschlossen, welcher die Beregnungsdauer über das Jahr saisonal anpassen und bei Regen ganz stoppen soll. Nach einem ergiebigen Regen sperrt der Sensor den Bewässerungscomputer für eine bestimmte Zeit und es findet keine Bewässerung statt ... is ja durchaus sinnvoll.

Nun stellt sich mir aber folgende Frage bzw. mir ist das Verhalten der Steuerung an dieser Stelle noch unklar, da ich eben noch keinen Regelbetrieb habe. Ich erkläre es am Besten an einem (theoretischen) Beispiel.

Angenommen, ich habe eine Intervall-Bewässerung programmiert, welche alle 5 Tage den Garten bewässern soll. Bei trockenem Wetter ist mir das Verhalten klar. Alle 5 Tage werden die Kreise entsprechend dem Programm für die eingestellte dauer zur Bewässerung nacheinander geöffnet.

Soweit so gut. Was passiert, bzw. wann findet die nächste Bewässerung statt, wenn z.B. am dritten Tag nach der Bewässerung ein schöner langer Landregen nieder geht?
Der erste Schritt ist mir noch klar. Der Sensor (sollte) die Steuerung für die Bewässerung sperren, solange bis die "Regenkammer" am Sensor wieder trocken ist. Aber wie lange dauert sowas (über die Lüftungsschlitze ist das offensichtlich ein wenig "einstellbar").

Nehmen wir mal an, der Sensor sperrt die Steuerung für 3 Tage. Das bedeutet, nach der ersten Bewässerung über die Steuerung sind nun 6 Tage vergangen, kein Problem, da in diesem Beispiel der Regen ja auch erst 3 Tage her ist.

Und hier nun endlich die Frage: Folgt die Steuerung "stur" der Programmierung und wird also am Tag 10 wieder bewässern? Aktuell haben wir ja Tag Nr. 6 nach der ersten Bewässerung oder findet eine Anpassung statt, also 5 Tage, nach dem der Sensor die Anlage dicht gemacht hat und es würde somit am Tag 8 bewässert werden, und danach wieder im 5 Tagesintervall, da die Steuerung automatisch eine Anpassung vornimmt (das wäre wünschenswert).

Folgt die Steuerung wirklich strikt der eingestellten Programmierung würde das nach obigen Beispiel bedeuten, dass am Tag 10 (7 Tage nach dem Regen) wieder Wasser über die Anlage zum Rasen / den Pflanzen kommt, also 2 Tage später als von mir gewollt. Wenn dem so ist, ist das Steuerungskonzept nicht optimal durchdacht worden und im Moment gehe ich davon aus, das dem tatsächlich so ist.

Sinnvoll wäre doch, dass eine automatische Anpassung erfolgt, wie bei der automatischen saisonalen Anpassung der Beregnungsdauer, oder sehe ich das falsch?

Danke für Eure Antworten.
 
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom