Fraß an Blumenzwiebeln

U

Ursel

Mitglied
Hallo, liebe Gärtnergemeinde,
im Anhang schicke ich ein Foto von angefressenenen Blumenzwiebeln, die mitsamt Erde auf dem Beet im Vorgarten lagen. Dieser Vorgarten befindet sich allerdings in einem Hinterhof. Könnte es sich trotzdem und trotz der Katzen der Nachbarn hier um Fraßstellen durch Wühlmäuse handeln? Etliche von meinen im Herbst/Winter gesetzten Zwiebeln treiben zwar, das Grüne sieht aber wie abgesäbelt aus. Auch hier hat also irgendjemand seine Zähne im Spiel gehabt. Aber wer? Und wie geht man vor? Bis jetzt habe ich auch noch keine Erdhügel oder Löcher, die auf Gänge hinweisen, in diesem Vorgartenbeet entdeckt.
Vielen Dank für Euer Bemühen!
Ursel
 

Anhänge

  • P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo Ursel !


    Sicher ein Nagetier, aber Schermäuse sollen angeblich Zwiebel und Knoblauch meiden ...

    Rate Katzen in Deinem Garten heimisch zu machen ...


    Servus !

    Kurt
     
    I

    iris09

    Guest
    Hallo!

    So ganz sicher wäre ich mir nicht,dass es sich um ein Nagetier handelt.
    Ich konnte zum Beispiel einmal(öfters)beobachten,wie Elstern meine Tulpenzwiebel aus der Erde wühlten und dann darauf herumhackten.
    Vielleicht fanden sie dort Würmer oder haben sie nur gespielt dami,keine Ahnung.
    Das Grüne haben sie natürlich auch zerhackt.
    LG iris
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    ... nein, die Fraßspuren sind eindeutig, Schnabelhiebe sehen ganz anders aus ...
     
  • P

    Punica

    Foren-Urgestein
    ... na ich sehe richtige Zahnabdrücke ...
     
  • U

    Ursel

    Mitglied
    Hallo und vielen Dank für Eure Überlegungen!
    Katzen hat es reichlich in unserer Nachbarschaft. Eine davon benutzt leider seit langem bei trockenem Wetter diesen unseren Vorgarten als Toilette. Aber vielleicht ist sie zu degeneriert zum Jagen.
    Würde eine Knoblauchpflanze inmitten der Tulpen, Rosen und Narzissen wirklich eventuelle Mäuse vertreiben? Ich frage mich natürlich auch, ob das der ästhetische Hit wäre. Andererseits soll es ja recht hübsch aussehende, schlangenförmig wachsende Knoblauchtypen geben.
    Habt Ihr denn damit Erfahrung?
    Freundlichen Gruß
    Ursel
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo Ursel !


    Es gibt Laucharten die hübsch aussehen.
    ZB Sternlauch oder Goldlauch.

    Wenn Du Bezugsquellen brauchst suche ich ...


    Servus !

    Kurt
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    Danke, Kurt!
    Aber nutzen diese Laucharten gegen Wühlmäuse - für den Fall, dass es wirklich solche sind, die meinen Blumenzwiebeln zu Leibe rücken?
    Herzlichen Gruß,
    Ursel
     
    Kiwi74

    Kiwi74

    Mitglied
    Hallo Ursel,

    ich bin zwar nicht Kurt, hab aber auch Knoblauch, Zierlauch etc. gegen die Wühlmäuse gesteckt. Sie lassen sich davon NULL beeindrucken, graben ihre Gänge mittendurch und schubsen sie teilweise sogar aus der Erde. Ok, sie fressen sie nicht, das ist aber auch der einzige Vorteil. Ich glaub, das Mythos ist ähnlich wie die Verpiss-dich-Pflanze gegen Katzen, interessiert die auch nicht, verkauft sich aber gut :p

    Mir ist es egal, meine Wühlmäuse lassen zum Glück generell die Pflanzen & Zwiebeln in meinem Garten in Ruhe, sie wohnen sogar direkt im Gewächshaus. Warum sie so zurückhaltend sind, weiß ich nicht, nur, dass ich keinen Unterschied zwischen mit und ohne Lauch gemerkt habe.

    Wenn es dir optisch nicht gefällt, würde ich es lassen.

    LG,
    Kiwi
    PS: Angeblich hilft auch Wühlmauswolfsmilch - meine Praxiserfahrung, siehe Lauch :grins:
     
  • P

    Punica

    Foren-Urgestein
    tja ... sie mögen sie nicht .. ob sie dann weg gehen oder nicht, hängt davon ab ob sie woanders bessere Bedingungen finden
     
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    das sieht nach wühlmaus aus und knobi oder lauch hilft nicht.
    und alles andere auch nicht wirklich.ich habe die plage auch und
    vermeide diverse sachen zu pflanzen weil die m ir als mäusefutter
    zu teuer sind.einzige effektive möglichkeit ist:
    graben ziehen und edelstahlblech als umrandung einziehen aber
    leider in 1,2 m tiefe oder mit den nagen leben.
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo !


    Es gibt so Plastikkäfige in die man die Zwiebel, Knollen etc geben kann.
    Da kommen die Biester dann nicht ran.

    Die beste Lösung ist aber ein Naturgarten, weil dann eben auch Räuber da sind und den Bestand reduzieren.


    Servus !

    Kurt
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Naturgarten im Hinterhof - Kurt, wie soll das gehen?

    Die schräg abgefressenen Pflanzen deuten ganz stark auf Wühlmäuse. Die fressen die Pflanzen schräg ab.

    Mit Osterglocken, Kaiserkronen und Lauchzwiebeln habe ich die gleichen Erfahrungen wie hier schon beschrieben. Sie halten die Mäuse nicht ab, alles andere aufzufressen.

    Katzen jagen deshalb keine Wühlmäuse, weil sie nicht in ihre Gänge kommen und die Mäuse kommen sehr selten raus. Da wären wohl Frettchen die besseren Jäger.

    Aber wer hat schon Frettchen in einer Stadtwohnung?
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    ... tja, weiß ich nicht, bei uns sind Marder und Wiesel häufig, aber die mögen zB kein kurz geschorenes Gras ...
     
    Schneckentempo

    Schneckentempo

    Mitglied
    Hallo Ursel.

    Ich habe im Herbst Blumenzwiebeln und Beerensträucher gesetzt.
    Und zwar habe ich aus feinem Maschendraht ( bei uns heißt es Hasenstallgitter) für die Beerensträucher Körbchen geformt und für die Blumenzwiebeln Vierecke zugeschnitten, in die Pflanzgrube gelegt, Zwiebeln drauf und oben zugeklappt.
    Bin gespannt ob noch alles da ist. :confused:
    Die Blumenzwiebelschalen wie Punica sagt sind aber auch praktisch.
    Lg. :?:
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    Vielen Dank Euch allen!
    Nachdem ich gelesen habe, dass sich die niedlichen Nager auch nicht durch Plastikkörbchen aufhalten lassen, ich andererseits in Vorgarten (im Hinterhof) und im eigentlichen Garten hinter dem Haus im Herbst/Winter mindestens 150 Zwiebeln gesetzt habe, graut es mir bei der Vorstellung, die alle in Draht einpacken zu müssen. Da muss ich wohl mit den Mäusen leben bis zu meiner Pensionierung; dann werde ich es ihnen aber vermiesen!!
    Herzliche Grüße!
    Ursel
     
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    ursel wenn du drahtkörbe machst dann sorge dafür das die mäuse nicht
    oben drüber können.lichtschachtdraht kannste nicht nehmen der iss zu fein
    den fressen die durch.hasendraht geht besser aber oben abdecken.
    ansonsten gibts nicht viel um sie zu vertreiben,leider.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    :eek::cool::eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    kathi der draht iss großmaschiger und da kommen die dann durch.
    das schaffen die taglilien auch aber wenn du die dann da raus nehmen
    willst wird übel.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    :eek::cool::eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    kathi so große löcher sinds nicht wie du meinst.
    übel wird es wenn du z.b. ne taglilie die sich ihren weg
    gebahnt hat aus dem hasen oder hühnerdraht rausholen willst.
    die mäuse kommen da nicht durch und können den auch nicht
    durchnagen.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    :eek::cool::eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    stimmt das meine ich und wenn du die auseinander machen willst,
    hiiiiiiiiiiiiiiiiiiillllllllllfeeeeeeeeeeeeeeee.
    aber wieso auf dem dachboden????
    meine hems bleiben im beet und die lilien auch.
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    Hallo!
    Neue Theorie: Kann es sein, dass die angefressenen Tulpenstängel und die Löcher in den treibenden Blättern von kleinen Schnecken, ca. 3 cm (in "ausgefahrener Länge"), stammen? Ich habe gestern nämlich fast 120 solcher kleinen Ungeheuer auf maximal 2 m2 eingesammelt. Ich habe sie allen Ernstes gezählt.
    Warte gespannt auf Informationen. Danke!
    Ursel
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    Süddeutschland, Rheinebene. Aber das sind nicht die großen Schnecken, sondern, wie gesagt, etwa 3 cm lange; eingerollt sind sie etwa 1,5-2 cm lang. Hier sprießt schon alles. Daher sehe ich missvergnügt, dass im Vorgarten - aber nur da, hinter dem Haus ist alles in Ordnung - meine sprießenden Netziris und Tulpen löcherig und abgefressen sind. Leider nehme ich an, dass das Schneckenkorn zu groß für die kleinen Schnecken ist.
    Herzlichen Gruß
    Ursel
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Wieso soll Schneckenkorn zu groß für kleine Schnecken sein? Das glaub ich weniger.

    Ich nehme trotzdem kein Schneckenkorn, weil es

    1. für Igel schädlich ist
    2. meinen Hund gefährdet
    3. meine Lieblingskatze aus der Nachbarschaft womöglich was davon aufnimmt
    und was das ausschlaggebendste Argument gegen Schneckenkorn für mich ist

    4. die Schnecken aus zig km Umkreis erst einmal so richtig anlockt. Schnecken haben einen Supergeruchssinn. Auf ihrem Weg zum Schneckenkorn fressen sie erst einmal meine anderen Pflanzen an oder gar auf.

    Die Schneckenkorndiskussion hatten wir hier schon im Forum. Die Argumente für oder gegen findest du über die Suchfunktion.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Knofilinchen Zacken-Fraß - wer macht das? Tiere im Garten 4
    R Fraß Schaden an Aubergine und Paprika Schädlinge 9
    mareje Fraß an Blütenknospen der Rose Rosen 3
    K Fraß an meinen KOHLRABI-Blättern Obst und Gemüsegarten 4
    Kraeuterfreund Wer mag sie - und was mögen sie nicht? (Fraß- und Blattschäden) Stauden 5
    Sunfreak Lauch lassen oder weg damit? Welcher Schädling fraß ihn auf? Obst und Gemüsegarten 7
    N Welche Blumenzwiebeln sind geeignet? Pflanzen allgemein 5
    H Von Frühling bis Herbst nur Blumenzwiebeln/Knollen möglich? Zwiebelpflanzen 20
    B Blumenzwiebeln schichten Zwiebelpflanzen 18
    Shantay Blumenzwiebeln richtig setzen Zwiebelpflanzen 58
    Hero Pflanzt Ihr diesen Herbst keine Blumenzwiebeln? Zwiebelpflanzen 53
    Hero Empfehlenswerte Bezugsquellen für Blumenzwiebeln usw. Zwiebelpflanzen 10
    Hero Welche Blumenzwiebeln habt Ihr gepflanzt? Zwiebelpflanzen 52
    tha-lia Wechsel-Pflanzschalen Frühjahr/Herbst (Blumenzwiebeln) Pflanzen überwintern 3
    D Kleingartenverein sucht diverse Stauden/BlumenZwiebeln Grüne Kleinanzeigen 6
    B Blumenzwiebeln bereits gesetzt, kommen die noch? Zwiebelpflanzen 3
    Hero Blumenzwiebeln bei Li.l. Zwiebelpflanzen 2
    Milchmädchen Jetzt Blumenknollen (Blumenzwiebeln ) kaufen, ja jetzt! Pflanzen allgemein 2
    S Suche guten Shop für Blumenzwiebeln Gartenpflege allgemein 18
    P Was mach ich jetzt mit meinen Blumenzwiebeln? Zwiebelpflanzen 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom