Frischer Sand für den Sandkasten - wie kann ich Spielsand im Garten nützen?

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
Der Uropa will seinen Urenkeln im Frühjahr frischen Sand für den Sandkasten spendieren.
Aber was kann man anschließend Sinnvolles mit dem recht feinkörnigen handelsüblichen Spielsand anstellen?
Einen Teil meiner Tomaten wachsen in Kübeln auf der Hofterrasse.
Diese enthalten handelsübliche "Gärtnererde", deren mineralischer Anteil weit unter dem normaler Gartenerde liegt.
Ich bin derzeit dabei, diese Kübel zu leeren. Kann ich den wie gesagt recht feinkörnigen Spielsand nutzen, um diese Erde "aufzubessern"? Dazu könnte ich diese Mischung auch mit den geshredderten gesunden Tomatenpflanzen kompostieren.
Würde das etwas Gescheites bringen?
 
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Also Spielsand kannst Du z. B. nach dem Belüften des Rasens nutzen um diesen durchlässiger zu machen oder - hat man mir heute gesagt in einer Gärtnerei - auch zum Abmagern von Gartenboden verwenden. Aufwerten wird er somit wohl Gartenerde nicht.

    LG Shantay
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Mit meiner Gartenerde bin ich relativ zufrieden, @Shantay. Mir ging es um die mineralstoffarme Erde, die wir sackweise in unsere Gärten bringen. Deine Recherche in der Gärtnerei ist für mich recht erfreulich.
    (Schön, dass Ihr noch eine richtige Gärtnerei am Ort habt!)
    Ich hatte die Befürchtung, der Spielsand ist zu fein für gärtnerische Zwecke.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ja, Opitzel, auf dem Land gibt es sowas noch eher als in der Stadt. Ich hab gleich 3 gute in der Nähe: Planwerk in der Nähe vom Chiemsee für Heuchera und Hosta (auch eigene Züchtungen) und zwei Staudengärtnereien, die eine eher für die einjährigen Sommerblüher, die andere für die Mehrjährigen. Allerdings haben die beiden letzteren eine eher begrenzte Auswahl, dafür aber eben das Fachwissen, was große Gartencenter eben nicht haben.

    LG Shantay
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Shantay. Wir hatten noch zu DDR- Zeiten in der Stadt fünf Gärtnereien, zusätzlich die (private) Friedhofsgärtnerei. Letztere existiert als einzige noch, allerdings jetzt kommunal und nur für den Friedhof produzierend. Gärtnerisch haben wir, abgesehen von einer Abteilung des Baumarktes, leider eine Dienstleistungswüste.
    Ehe ich weit über Land fahre, bin ich ungewollt und kostengünstiger Kunde der im Internet vertretenen Gartenversender.
    So hatte ich mir "Marktwirtschaft" nicht vorgestellt.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Ja, das mache ich aber auch, ich bestelle gerne bei den üblichen Gärtnereien, weil die meisten "richtigen" eben nur das Standardsortiment haben.

    LG Shantay
     
  • Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Kannst den Sand unter die Erde mischen, wo du Karotten rein machen willst,
    die mögen es etwas sandig
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Golden Lotus. Ich lockere sehr gern Beete mit Sand auf, aber ich verwendete bisher dazu grobkörnigen Sand. Es war mein Bedenken bei dem feinkörnigen Spielsand, dass sich dichte Schichten zusammensintern könnten.
    Aber im Forum ist solche Besorgnis anscheinend nicht relevant.
    Kommt mir gut zustatten, denn grobkörniger Sand hat seinen Preis.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    @Opitzel, ich hab vor längerer Zeit in einer Gartenzeitschrift gelesen, dass man Spielsand nicht verwenden soll, weil der so fein ist, dass er manchen Pflanzen die Wasserzufuhr verstopfen kann. Das hab ich jedenfalls so im Hinterkopf abgespeichert und deshalb nie Spielsand im Garten benutzt.

    Nicht ausgeschlossen, dass ich mich falsch erinnere. Hab die Frage nie weiter recherchiert, weil es bei mir dafür keinen Anlass gab.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    L

    Lauren_

    Guest
    @Rosabelverde, das finde ich ungemein interessant...!
    Ob das der Grund sein könnte, warum meine in Kästen gesetzten Tulpenzwiebeln seit zwei Jahren nicht mehr wollen - wo es davor acht Jahre lang (mit groberem Sand) anstandslos funktionierte ...?!
    Ich hatte es aufs Wetter geschoben, das in den letzten zwei Jahren hier speziell war - aber vielleicht war es das gar nicht...? :unsure:

    Leider ergab eine spontane Internetrecherche keine Treffer...
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Bei mir grad auch nicht. Fand nur in Diskussionen auf anderen Foren, dass da ebenfalls Menschen gelesen hatten, Spielsand sei nicht gartentauglich, aber keiner wusste warum und es wurde auch nicht geklärt, nur viel spekuliert.

    Hm. :unsure:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    A propos: warum muss man für einen Sandkasten eigentlich extra Spielsand kaufen? Wir hatten früher mit Normalsand (gab keinen anderen) durchaus Spaß. Oder gilt der inzwischen als unhygienisch?
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Nein, ich glaube nicht, daß er unhygienisch ist, aber Spielsand ist einfach sehr günstig. Aber auch ich lasse mich eines Besseren belehren, wobei ich keinen "Normalsand" kenne. Ich kenne nur z. B. Quarzsand oder eben Spielsand.

    LG Shantay
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Rosabel, ich weiß es nicht, aber der Sand, den wir haben, ist schon irgendwie gereinigt oder TÜV-geprüft oder irgendetwas in der Art...
    Echter, altmodischer Schmutz stört mich nicht, aber mir ist wichtig, dass die Sache geprüft ist und chemische oder anderweitige potenziell ungesunde Verunreinigungen etc. augeschlossen sind - man kann ja nicht wissen mit was die Firmen alles arbeiten/hantieren/was alles abgefüllt wird.
    Da geht man halt, wenn es um die Kinder geht, doch lieber auf Nummer sicher.
    Wir haben momentan allerdings tatsächlich einen Spielsand im Sandkasten, der gar nicht so fein ist... der würde sich sicher besser eignen. Aber den werde ich den Kindern jetzt nicht klauen. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Der Preis ist es, @Rosabelverde!
    Spielsand erstand ich im Baumarkt im Angebot für 1/3 des Bausandpreises und in handlichen 25-Liter-Säcken.
    Übrigens habe ich eben noch einmal sehr ausführlich gegooglet nach Beschaffenheit/Körnung des Spielsands und gartentechnischer Nutzbarkeit.
    Dabei fand ich kein stichhaltiges Gegenargument. Eine Einschätzung seitens der "Haus und Garten"- Redaktion empfielt sogar die Nachnutzung verbrauchten Spielsands im Garten.
    Morgen fange ich damit an:
    Unter dem "Schutz" des Mähroboters lege ich nach vielen Jahren wieder Tulpenquartiere an, den Wühlmäusen zum Trotz. Und die bekommen Spielsand mit auf die Reise.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Spät, aber besser als nie:
    Spielsand pappt bei Nässe zusammen, damit die Kids damit Kuchen backen oder Burgen bauen können.
    Damit ist Spielsand zur Bodenlockerung eigentlich raus.
    Hier geht es dennoch in kleinen Mengen: er ist nicht ganz so wasserdurstig wie Lehm und lockert daher leicht auf.
    Ist er gut getrocknet lässt er sich auf größere Flächen gut verteilen und nützt auch.
    Zur Entsorgung des alten (verunreinigtem) Spielsands ist Gemüsebeet oder Kompost eine gute Möglichkeit.
    Kaufen für den Zweck der Bodenlockerung sollte man ihn aber nicht.
    Da gibt es bessere Sandqualitäten.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom