Fütterung der Singvögel

O.v.F.

O.v.F.

Foren-Urgestein
Hallo Gartenfreunde und Freundinnen,

es ist mal bald wieder so weit, unsere gefiederte Gartenfreunde das Winterfutter auszulegen.

Jetzt ist es natürlich noch zu früh im November, mit dem frühlingshaften Wetter.

Wann beginnt Ihr in diesem Jahr?

Wann habt Ihr es im vergangenen Winter begonnen?

Ich will im Dezember anfangen, wenn es ein leichten Dauerfrost gibt.

Ich würde mich freuen, wenn es eine rege Beteiligung geben würde.


LG
Dieter
 
  • iceteddy

    iceteddy

    Mitglied
    Das überlass ich meinem Nachbarn. Der hat schon angefüttert.
     
    Luna

    Luna

    Foren-Urgestein
    Moin!

    Bei mir gibt es erst Futter, wenn die Vögel sich an meiner Fensterscheibe die Schnäbel plattdrücken,
    wenn ich Frühstücke.
     
    A

    Aurikel77

    Mitglied
    Hallo Frischling,

    bei mir bekommen die Vögel Futter, wenn unser Garten unter einer Schnedecke liegt, dann finden sie absolut kein Futter mehr. Wenn nur mal ein bisschen Frost ist, und es am Tag wieder auftaut werden sie noch nicht verhungern.

    Habe ja nich umsonst vor 15 Jahren ein Vogelbeere gepflanzt:cool:

    Viele Liebe Grüße ;)
     
  • Paliabella

    Paliabella

    Mitglied
    ... man sagt ja immer, daß man wirklich nur dann füttern soll, wenn's friert....
    Ich geb' ihnen aber den ganzen Winter hindurch was, nachdem ich einmal angefangen habe. Wär' ja sonst gemein und es ist immer so nett, ihnen beim Essen zuzusehen.
    Muß nur schwer drauf achten, wo ich das Zeug hinhänge, solang' ich hier junge Katzen hab'.
    Tschüüüüß und Grüße!
     
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    also mein vogelhaus ist schon platziert,so das sich keine katze dran vergreifen sollte. eine handvoll körnchen hab ich rein getan um zu sehen was passiert. aber noch sind die vögel nicht drauf angewiesen denn die körnchen liegen unberührt.
     
  • tigrib

    tigrib

    Mitglied
    Bei mir ist es ähnlich wie bei Aurikel77. Ich habe vor Jahren einen Sanddorn gepflanzt. Vor 2 Jahren habe ich selbst geerntet. ... Sowas von mühsam! Da überlasse ich die Beeren doch lieber den Vögeln und beobachte sie von der warmen Stube aus.
    Ganz wenig anfüttern im Vogelhaus tu ich seit etwa 3 Wochen. Habe letztes Jahr erst bei Schnee angefangen, da kam niemand mehr!!!!

    Liebe Grüße Birgit
     
    N

    niwashi

    Guest
    gefüttert wird bei uns erst, wenns mehr als eine Woche Schneedecke hat ... und nur solange er liegt ...

    @tigrib
    Sanddorn: die Mühe lohnt sich: Marmelade, Likörchen, Schnäpsken ... und alles nur vom Feinsten ... wird teuer gehandelt!

    niwashi, der leider nicht die optimalen Bedingungen für den Sanddorn bieten kann ...
     
    tigrib

    tigrib

    Mitglied
    @niwashi

    Ich weiß wie teuer das "Sanddornzeugs" ist. Aber hast Du schon mal stundenlang auf der Gartenbank mit einem Berg abgeschnittener Sanddornäste gesessen und Beeren abgepuhlt? Habe das auch schon mal im Fernsehen gesehen, die pressen da die abgeschnittenen Zweige samt Beeren!!!
    Und was braucht Sanddorn für optimale Bedingungen? Der wächst doch soviel mir bekannt ist oben an der Ostsee! Hier bei uns im Vogtland sieht man sowas eigentlich gar nicht und ich hatte den vor Jahren wirklich nur aus Spaß gepflanzt - einen Busch und der ist trotz Schnitt fast so hoch wie unser Haus und trägt fast jedes Jahr massig Früchte obwohl es da doch wohl Männlein und Weiblein gibt und man 2 Sträucher braucht! Und ich habe auch schon Wurzelschößlinge verschenkt, welche ebenfalls gut fruchten.

    Mit etwas Glück geht`s halt auch ohne optimale Bedingungen.

    Gruß Birgit
     
    avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    gestern haben die vögel doch noch einen angriff auf die körnchen gestartet. ich könnte jedesmal einen lachkrampf kriegen wie bei den kohlmeisen die rangordnung funktioniert. ihr werdet fast niemals 2 kohlmeisen gleichzeitig im vogelhaus sehen. eine rein , weg. die nächste rein und wieder weg und so weiter. spatzen dagegen haben ihren spitznamen nicht umsonst (frecher spatz) die prügeln sich halb um jedes korn. ich sollte mal einen wurm hineinlegen !
     
  • N

    niwashi

    Guest
    @tigrib
    schwerer Lehmboden und Sanddorn ... ne, dat jeht nischt ...

    niwashi, der auf das verhungerte Ergebnis verzichten kann ...
     
    A

    Apisticus

    Guest
    Man füttert nicht wenn es einen leichten Dauerfrost gibt, genauso wenig wenn eine leichte Schneedecke liegt, weil die Vögel ihr Futter nicht vom Boden auflesen, sondern aus Büschen und Bäumen pflücken.
    Und wenn ich lese: "Ganz wenig anfüttern im Vogelhaus tu ich seit etwa 3 Wochen. Habe letztes Jahr erst bei Schnee angefangen, da kam niemand mehr!!!!" dann weiß ich, es geht nicht um die Vögel, sondern um die Beobachtung der Vögel.
    Dass an diesen Futterstellen auch leicht Krankheiten von Vogel zu Vogel übertragen werden (auch Vogelgrippe) kümmert den Vogelbeobachter ja nicht, dass das Füttern auch zweifelhaft ist und einen unangemessenen Eingriff in die Natur darstellt, noch weniger.
    Bei den Teilziehern wie z.B. Rotkehlchen, Buchfink, Zaunkönig und Stieglitz werden durch die Fütterung die Vögel bevorzugt, die im Winter hier bleiben. Die, die vor dem Winter in den Süden wandern und eine gefährliche Reise auf sich nehmen, haben so weniger gute Vermehrungschancen, denn die hier bleiben und durchgefüttert werden überleben auch strenge Kälteperioden mit viel Schnee und besetzen so schon die besten der wenigen Nisthöhlen bis die anderen von ihrer Reise zurückkommen.
    Wenn ihr also füttert, dann sorgt auch dafür, dass in euren Gärten auch genügend Nistkästen aufgehängt sind, nur so macht es Sinn. Man kann die sogar nebeneinander hängen, das stört die Vögel nicht.

    Apisticus, der mit der Bestäubung der Blüten der Wildpflanzen durch seine Bienen den Vögeln hilft und auch 5 Nistkästen aufgehängt hat.
     
    tigrib

    tigrib

    Mitglied
    @niwashi

    doch, det geht wohl und det Ergebnis is nich verhungert! Kann wohl sein, das die Sträucher anderswo noch mehr tragen, aber vor 2 Jahren war das Gewächs sowas von voll ... deshalb hab ich mich ja auch zur Ernte hinreißen lassen. Besuch mich mal und guck Dir das an!! (Nur dieses Jahr ist es wohl zu spät )


    Gruß Birgit
     
    N

    niwashi

    Guest
    @tigrib
    ein paar Häuser weiter steht einer ... naja ...

    niwashi, der Dich gerne zur Ernte besuchen kommt ...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Trockene Fütterung von Meisen etc. im Winter Tiere im Garten 1
    stachelbär(e) SUCHE Sonnenhut/Echinacea zur Trocknung - Fütterung dann an meine Pferde Grüne Kleinanzeigen 18
    londoncybercat7 Was habe ich da aus der Biotonne gefischt? Wie heißt diese Pflanze? 5
    M Welche Krankheit hat der Ahorn? Laubgehölze 2
    Rosabelverde Ein Smilie fehlt - hat der Urlaub? Supportforum 17
    Orangina Fotowettbewerb Oktober 2021 "Der Herbst schwingt den Farbpinsel" Wettbewerbe & Termine 21
    Rosabelverde Gelöst Was wächst da in der dunkelsten Ecke? (Runzelblättriger Schneeball) Wie heißt diese Pflanze? 19
    L Schwarze Punkte an der Blättern der Yucca Palme Pflanzen allgemein 3
    UweKS57 Tomaten am Boden oder an der Stange nach oben? Was ist besser? Tomaten 8
    O Ist der Blumenkohl schon überreif? Obst und Gemüsegarten 5
    Knofilinchen Der Thread für Winter-Aussaat-Verrückte 2021 / 2022 Pflanzen allgemein 133
    NorsKitsune Ameisenbau direkt vor der Türe - altes Baumstammstück verantwortlich? Nützlinge 4
    der allgäuer Maden in und an der Biotonne Schädlinge 7
    A Schädlinge an der Erdbeerpflanze Schädlinge 5
    A Trauben verschrumpeln an der Pflanze Obst und Gemüsegarten 2
    G Betonpflanzkübel - kann der giftig für die Pflanzen sein? Pflanzen allgemein 8
    Kapernstrauch Welche Krankheit hat der Birnbaum? Obst und Gemüsegarten 6
    vogerl Seidenbaum - Höhle mit Ohrwürmern unter der Borke Pflanzen allgemein 7
    M Entwässerungsventil vor der Box installieren Bewässerung 4
    J Spatzen in der Regenrinne? Haus allgemein 13

    Ähnliche Themen

    Top Bottom