Fundament für ein Gartenhaus

S

Spezialist

Mitglied
Liebe Experten,

Für eine Gartenhütte möchte ich ein Fundament anlegen. Dazu sollen Schotter und kleine Steine auf ca. 20 cm aufgeschüttet werden. Damit die Steine nicht wegrutschen sollen sie wie in einen Sandkasten umrahhmt werden. Auf den Steine kommen dann Waschbetonplatten. Die Hütte ist c.a 2,65 x 2,20 qm groß.

Mein Problem ist nun der "Sandkasten". Aktuell denke ich dabei an Bretter, die ich an den Ecken zusammenschraube. Da die Bretter auf dem Boden stehen und Nässe ausgesetzt sind, habe ich an Bangkirai gedacht. Schmale Begrenzungssteine, die sich ineinander verkeilen wären auch super.

Habt Ihr eine Idee?

Vielen Dank im Voraus, S.
 
  • S

    Sandor 2

    Mitglied
    Nehme doch Bordsteine aus Kunststoff.
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Ich habe gerade nachgesehen. Die haben tatsächlich Propfen. Gute Idee.

    Bitte noch welche :)
     
  • S

    Sandor 2

    Mitglied
    Ich sehe schon das Spezialgebiet von Dir muss woanders liegen, sonst würdest Du solche Äußerungen wie" nach aussen wegkippen" nicht machen.
    Ich verstehe jetzt nicht, was die Einfassung mit der Traglast zu tun hat. Du wolltest doch nur etwas, was den Schotter beim Einbau zusammen hält.

    Nichts für ungut.
     
  • S

    Spezialist

    Mitglied
    Nun bin ich wieder bei den L-Steinen gelandet !

    Muss man diese nicht betonieren? Könnte man sie "verschrauben" bzw. sonstwie verbinden ? Oder können Sie nicht nach außen kippen, sobald die Wanne (das Fundament) mit Steien gefüllt wurde?
    O.K. Nun habe ich es auch verstanden. Das L zeigt nach innen und wird durch das Gewicht der Steine stabilisiert.
     
  • Top Bottom