Garten-Neuling,brauche dringend einige Tipps

  • Ersteller des Themas BlütenzauberLea
  • Erstellungsdatum
BlütenzauberLea

BlütenzauberLea

Mitglied
Erstmal Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum. Ich stell mich mal an dieser Stelle kurz vor: :)
Ich bin eine 28jährige Naturliebhaberin mit "halbgrünem" Daumen...und habe ein Herz für Natur,-und Bauerngärten...,mag Tiere (außer Nacktschnecken *pfui* ),Bücher und das Leben. :p Seid kurzem besitzen wir (mein Partner,2Kinder und ich) einen eigenen ca.400qm großen,völlig verwilderten Garten...den wir nun irgendwie auf Vordermann bringen müssen! (der Vorbesitzer hat sich nicht oder nicht mehr drum gekümmert)..... :d

Nun bin ich derzeit völlig überfordert mit den ganzen neuen Erfahrungen,Begriffen..usw
Ich hoffe ihr könnt das etwas verstehen? Da gibt es so einiges was bekämpft,erhalten,gepflegt,repariert und entfernt werden muß..."Hilfe mir raucht der Kopf!" :-/ Habe schon unglaublich viel gelesen...und gelernt...aber Tante Google wirft einem auch so viel Wiedersprüchliches vor!?! :confused:

Ich werde versuchen meine Fragen an euch in Grenzen zu halten! Versprochen! :-/

Problem 1: Viel zu viele Nachtschnecken! Bisher fast jeden Abend ca. 20-50 Exemplare abgesammelt...(was mein Partner macht). Nachdem sie uns ordentliche Freßschäden zugefügt haben,haben wir erstmal Bierfallen aufgestellt.Aber damit kommen wir dem Problem nicht bei! Was ist mit Blaukorn? Ich mag keine Chemie die schädlich für Nützlinge/Boden/Grundwasser sein könnte!?

Problem 2: Der gesamte Garten,wir haben wirklich extrem viele Pflenzen dort,ist überwuchert und verwachsen von dieser weißblütigen Ackerwinde!? Was ich heute raußgerissen habe ist in 2 Tagen wieder da! :(

Problem 3: Meine Rosen haben entweder Rosenrost oder Sternrußtau! Wie unterscheide ich das? Die Erklärungen im Internet sind ähnlich...?!?

Und noch ein Tipp den ich brauche: Muß man Steinmehl im Garten haben ? Wofür kann man das verwenden? Habe jetzt schon mehrfach immer wieder etwas davon gelesen...zuletzt wegen der Geruchsunterdrückung beim Ansetzen von Brennessel,-oder Ackerschachtelhalmjauche!?

Puuhhh ich hoffe ja nicht,daß das jetzt zu viel für den Anfang war...und mir nicht die "Pfannen um die Ohren" fliegen... :( Ich freu mich über jegliche Hilfe.

LG
ZauberblumeLea
 
  • wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hey Lea,

    schön das du zu diesem Forum gestoßen bist,herzlich willkommen.

    Ja mit denn Schnecken ist das so ein Thema,haben auch sehr viele kleine
    davon,Blaukorn hilft bei uns nix´s haben Haustiere ist also nicht so gut im
    allgemeinen,wir sammeln die Abends auch immer ein.

    Ackerwinde mußt du richtig tief ausbuddeln sonst kommen die immer wieder.

    Also bei Sternenrußtau haben die Blätter schwarze Flecke,die strahlenförmig
    auslaufen-daher auch dieser Name.Sie werden dann gelb und fallen ab.
    Die mußt du direkt in der Tonne entfernen nicht auf denn Kompost.

    Ich hoffe ich konnt dir ein bißchen weiter helfen und noch viel Spaß
    in deinem neuen großen Garten.

    LG Diana.:?
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Liebe Diana,

    Vielen Dank für deine herzliche Begrüßung und Beantwortung meiner Fragen. :)
    Ja mit denn Schnecken ist das so ein Thema,haben auch sehr viele kleine
    davon,Blaukorn hilft bei uns nix´s haben Haustiere ist also nicht so gut im
    allgemeinen,wir sammeln die Abends auch immer ein.
    Es gibt ja viele Möglichkeiten diese fressgierigen Biester in die Schranken zu weisen...(Bierfallen,Schneckenzaun,Sandpapier,Muschelsplitter..und Chemie) Was aber ist (ökologisch) das effektivste? Absammeln ist zwar ok..doch ist es dieses Jahr recht feucht...die Schleimbiester vermehren sich rasch..und wir kommen halt nicht täglich in den Garten! :confused:

    Ackerwinde mußt du richtig tief ausbuddeln sonst kommen die immer wieder.
    Ahhh,danke für den Tipp.Werde mich dann,sobald das Wetter mitspielt,beim nächsten Gartenbesuch dran machen die Ackerwinden auszubuddeln.

    Also bei Sternenrußtau haben die Blätter schwarze Flecke,die strahlenförmig
    auslaufen-daher auch dieser Name.Sie werden dann gelb und fallen ab.
    Hier mal 2 Fotos von Blattoberseiten und Blattunterseiten.(die Blätter sind schon etwas angetrocknet)

    RosenblätterVorne.jpgRosenblätterHinten.jpg

    Kann ich hier was mit Ackerschachtelhalmjauche/Brühe erreichen? Oder eine andere Jauche?
    Die mußt du direkt in der Tonne entfernen nicht auf denn Kompost.
    Das weis ich schon.Trotzdem vielen Dank aber für den,doch wichtigen, Hinweis.

    Ich hoffe ich konnt dir ein bißchen weiter helfen und noch viel Spaß
    in deinem neuen großen Garten.
    Ja,doch! :) Freu mich über jegliche Hilfe und Tipps.
    Der Garten ist zwar recht groß..aber er besteht nicht nur aus Beeten und Bäumen.Viel Platz nehmen auch Häusschen,Terrasse,Wiese und Teich bzw Biotop ein.(zum Glück!)
    Wenn ich aber daran denke was noch alles an Arbeiten auf uns zukommt,hätte ich lieber einen kleineren Garten!!!

    Liebe Grüße
    Lea
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Lea

    Wenn du die Schneckenplage ohne Chemie bekämpfen willst hilft wirklich nur absammeln.Das muss ich auch jeden Tag aufs neue feststellen.

    Nun zur Ackerwinde:fange bitte mit einem kleinen Teil deines Gartens an und entferne die weissen Wurzeln sehr sorgfältig,denn aus jedem Teilstück wächst eine neue Pflanze.

    LG Steffen
     
  • BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Steffen,

    Wenn du die Schneckenplage ohne Chemie bekämpfen willst hilft wirklich nur absammeln.Das muss ich auch jeden Tag aufs neue feststellen.
    Ohh,je :( das wird ein Spaß! Leider haben wir eher weniger die kleinen,hellen rundlichen Schnecken (hatte nur mal welche auf meinen Tagetes -die sie vollkommen aufgefuttert haben)
    Ansonsten haben wir recht viele grau-schwarz gemusterte (ich glaube die nennt man spanische Wegschnecke) und verschiedene braune Exemplare,teils bis zu 15cm lang!!! *pfui* Was hast denn Du für Exemplare?
    Die haben u.A.meine Sonnenblumensetzlinge aufgefressen,meine jungen Kohlrabipflanzen heftig angefressen und selbst vor Salbei machen die kein halt! Vielleicht muß ich,um überhaupt meine Jungpflanzen bis zu einem gewissen Stadium heranwachsen zu lassen...doch noch Metaldehyd anwenden! Schade... :(
    Nun zur Ackerwinde:fange bitte mit einem kleinen Teil deines Gartens an und entferne die weissen Wurzeln sehr sorgfältig,denn aus jedem Teilstück wächst eine neue Pflanze.
    Vielen Dank daß Du mir das rechtzeitig sagst! Ich hätte sie jetzt einfach am Stielende herausgezogen...Habe ziemlich viele im Garten,das wird viel...viiieeeeel Arbeit werden!
    Kannst Du mir vielleicht einige Tipps geben,was man als Gärtner immer da haben sollte? Z.b irgendwelches Bodenverbesserungszeug wie Steinmehl,Kalk,Hornspäne...oder womit desinfiziert ihr Gartengeräte nach Arbeiten an kranken Pflanzen? Braucht man Kompoststarter?

    Vielen lieben Dank für deine Ratschläge :eek:
    LG
    Lea...die wohl noch ziemlich viel lernen muß...
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Zum Thema "Blaukorn" - das ist ein Dünger und kein Schneckenkorn.

    Schneckenkorn ist zbs. Ferramol, kann blau sein, muss aber nicht.


    LG Feli
     
  • gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    PHP:
    Hallo Lea

    Ob man Kompostbeschleuniger braucht oder nicht ist meines Erachtens eine reine Zeitfrage.Hast Du wenig Zeit und Platz um genügend Komposthaufen anzulegen brauchst Du ihn.

    Nun zu den Schnecken;ich schaue sie mir inzwischen nicht mehr genau an,aber auch ich habe braune,schwarze,kleine und große Nacktschnecken.

    LG Steffen
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Steffen,

    Hallo Lea
    Ob man Kompostbeschleuniger braucht oder nicht ist meines Erachtens eine reine Zeitfrage.Hast Du wenig Zeit und Platz um genügend Komposthaufen anzulegen brauchst Du ihn.
    Also wir haben 2 Komposthaufen bzw Kompostbehälter. Der eine ist 1/4 voll mit fertiger Komposterde.Der zweite bis zum bersten voll mit Pflanzenmaterial...

    Da noch so viel Unkraut und Pflanzenschnitt anfällt müssen wir einerseits Platz schaffen und andererseits brauchen wir ja auch ständig neue Komposterde.
    Was tut man denn zum beschleunigen rein? Habe verschiedenes gelesen...(etwas fertige Komposterde,Steinmehl?,Hornspäne?,fertige Kompoststarter...)
    Nun zu den Schnecken;ich schaue sie mir inzwischen nicht mehr genau an,aber auch ich habe braune,schwarze,kleine und große Nacktschnecken.
    Und du machst nichts weiter als absammeln??

    LG
    Lea
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Lea

    die abgesammelten Schnecken erleiden bei mir einen qualvollen Tod (auch wenn die Tierschützer unter euch jetzt aufschreien,mein Gemüse beschützt ja auch keiner)in Salzwasser.:rolleyes:

    Als Anregung für Kompostbeschleuniger schau mal im Obst und Gemüsegartenforum unter Kompostbeschleuniger nach,ist ein sehr interressanter Thread.

    LG Steffen
     
  • BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Lea

    die abgesammelten Schnecken erleiden bei mir einen qualvollen Tod (auch wenn die Tierschützer unter euch jetzt aufschreien,mein Gemüse beschützt ja auch keiner)in Salzwasser.:rolleyes:

    Als Anregung für Kompostbeschleuniger schau mal im Obst und Gemüsegartenforum unter Kompostbeschleuniger nach,ist ein sehr interressanter Thread.

    LG Steffen
    Hallo Steffen,

    Oh...na so ins Detail brauchtest du das aber nun nicht beschreiben :rolleyes:
    Hast Du schon mal Schneckenzaun ausprobiert? Speziell der aus Kupferdraht?
    Mal eine etwas abwegige Frage: Könnte man da nicht auch 1-2 Reihhen 1 und 2 Centstücke (hab ne große Sammlung) an normale Beetumzäunungen kleben? Die haben ja eine Kupferummantelung...,sieht vielleicht auch noch originell aus!? :grins:

    Finde den Kompostbeschleuniger-Thread nicht.Kannst Du ihn mir verlinken?

    Liebe Grüße
    Lea
     
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hätt auch einen Tipp gegen Schnecken ist sehr biologisch:
    Laufenten die fressen gerne Schnecken.


    Bei denn Komposter nehmen ich schon seit Jahren Kompostbeschleuniger,
    denn billigen aus Supermarkt,bin eigentlich immer zufrieden damit,kann denn
    2 mal umsetzen.

    LG Diana:?
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hätt auch einen Tipp gegen Schnecken ist sehr biologisch:
    Laufenten die fressen gerne Schnecken.

    Bei denn Komposter nehmen ich schon seit Jahren Kompostbeschleuniger,
    denn billigen aus Supermarkt,bin eigentlich immer zufrieden damit,kann denn
    2 mal umsetzen.

    LG Diana:?
    Hallo Diana,

    hatte mal im Fernseh eine Doku dazu gesehen...,allerdings keimte in mir unweigerlich die Frage auf: "Was passiert wenn diese Laufenten die Schneckenkorn-vergifteten Schnecken aus Nachbars Garten verputzen???" Die setzen nämlich dieses Giftzeugs ein...
    Und dann noch das laute geschnatter...,nee ich glaub das passt in unserem Fall nicht.Dennoch vielen lieben Dank für deine Hilfen... :eek:
    Aber der billige Kompostbeschleuniger...,das kann ich gut gebrauchen! In welchen Supermärkten findet man sowas? Kaufe hier nur bei Netto und Edeka...,da hab ich sowas noch nicht gesichtet!?!

    Liebe Grüße
    Lea
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Lea
    tut mir leid wenn du jetzt irgendwelche schlimmen Bilder im Kopf hast

    die Idee von Wasie ist nicht schlecht,wenn man keine neugierigen Katzen hat.
    Und nein,so einen Zaun habe ich noch nicht ausprobiert,obwohl deine Variante zumindest optisch bestimmt toll aussieht.

    ich versuche mal das mit dem Link:++++++++

    LG Steffen
    Lieber Steffen,

    Du bist Super (!) :) Bin schon fleissig am lesen....(sehr interessant--da verschwinden doch gleich die "anderen Bilder" die ich soeben noch so hartnäckig im Kopf hatte!)

    Katzen haben wir keine,nur ein Kaninchen und Fische. :)

    Vielen Dank für deine Mühe.:eek:

    LG
    Lea
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Lieber Steffen,

    Du bist Super (!) :) Bin schon fleissig am lesen....(sehr interessant--da verschwinden doch gleich die "anderen Bilder" die ich soeben noch so hartnäckig im Kopf hatte!)

    Katzen haben wir keine,nur ein Kaninchen und Fische. :)

    Vielen Dank für deine Mühe.:eek:

    LG
    Lea
    Habe ich doch gerne gemacht und wenn du weitere Fragen hast,hier gibt es so viele nette Leute die einem helfen können und auch wollen.

    LG Steffen
     
    simone71

    simone71

    Mitglied
    Hallo Lea,

    für einzelne Pflanzen benutze ich als Schutz beim Austrieb Schneckenkragen (Bilder in der ersten Reihe).

    http://www.google.de/search?q=schneckenkragen&hl=de&client=firefox-a&hs=xdN&rls=org.mozilla:de:eek:fficial&prmd=imvns&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=amoBUI2XKsnTsgb8h-3yBg&ved=0CEIQ_AUoAQ&biw=1280&bih=626

    Deine Rosen haben Sternrußtau; Rosenrost beginnt mit orangefarbenen Pusteln auf der Blattunterseite, die dann später schwarz werden. Jetzt noch etwas dagegen zu unternehmen hat wenig Sinn. Vorbeugend kann man Ackerschachtelhalmbrühe spritzen, hilft aber eben nur vorbeugend.

    Viele Grüße
    Simone
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Lea,
    für einzelne Pflanzen benutze ich als Schutz beim Austrieb Schneckenkragen
    Hallo Simone, :)
    Vielen Dank für den Tipp. Dazu aber noch 2 Fragen: Wie hoch sind diese Schneckenkragen? Ich befürchte daß diese riesigen Schnecken ohne weiteres drüber kommen können...,oder? Wo kann ich die kaufen? Gibt es andere Namen dazu? Bei ebay habe ich unter dem Begriff "Schneckenkragen" keine gefunden.

    Deine Rosen haben Sternrußtau; Rosenrost beginnt mit orangefarbenen Pusteln auf der Blattunterseite, die dann später schwarz werden. Jetzt noch etwas dagegen zu unternehmen hat wenig Sinn. Vorbeugend kann man Ackerschachtelhalmbrühe spritzen, hilft aber eben nur vorbeugend.
    Vor lauter "Schneckenwahn" hab ich dieses Problem fast vergessen! Nun weis ich wenigstens schonmal um was es sich hier handelt.Woher kommt Sternrußtau? Leider haben sich die Vorbesitzer nicht gut um die Pflanzen gekümmert...(2 Magnolienbäumchen sind auch tot) :( Bekomme ich diesen Sternrußtau denn überhaupt weg? Rosen im Herbst alle abschneiden?? Oder ein Pflanzenmedikament?
    Tut mir leid,aber ich weis noch nicht wirklich viel...:confused:
    Ganz lieben Dank für die Hilfe
    LG
    Lea
     
    simone71

    simone71

    Mitglied
    Hallo Lea,

    also, diese Schneckenkragen sind so 12-15 cm hoch. Gibt's z.B. bei amazon oder schneckenprofi. Die sind zwar nicht hoch, aber die Schnecken kommen nicht über diesen nach unten gebogenen Kragen. Bei mir klappt es. Natürlich werden die Pflanzen dann irgendwann zu groß für den Kragen, aber für den Austrieb ist es sehr sinnvoll. Ich schütze damit z.B. Salbei, Rittersporn, Salatköpfe, Clematis.

    Außerdem streue ich einmal im Frühjahr Schneckenkorn. Damit hoffe ich, die jungen Schnecken zu erwischen. Offenbar klappt das. Jedes Jahr habe ich weniger Schnecken. Dieses Jahr habe ich bisher vielleicht 10 oder 15 gesehen, und das, obwohl es seit Anfang Juni fast jeden Tag regnet.

    Sternrußtau ist eine verbreiteter Pilzbefall bei Rosen, die begünstigt wird, wenn das Laub nicht gut abtrocknen kann. Man soll das befallene Laub abzupfen und vom Boden auflesen, damit sich der Pilz nicht weiter ausbreitet. Ehrlich gesagt schaffe ich das nie, ich habe weit über 100 Rosen. Im Herbst reche ich einmal durch die Beete, was danach noch liegen bleibt, bleibt eben liegen. Schneiden solltest Du im Herbst lieber nicht. Rosen schneidet man im Frühjahr. Wenn man im Herbst schneidet, steigt die Gefahr von Frostschäden.
    Manche Leute spritzen mit Fungiziden ab Austrieb im Frühjahr. Auch das mache ich nicht, ist mir zu teuer.
    Ich versuche, gute Bedingungen für die Rosen zu schaffen: im Frühjahr so schneiden, dass die Äste nicht zu eng stehen. Rosen nicht zu dicht neben andere Pflanzen setzen. Rosen nicht überdüngen (meine kriegen nur im Frühjahr Kompost).
    Außerdem kaufe ich im Frühjahr in der Apotheke losen Ackerschachtelhalmtee (auch Zinnkraut genannt). Damit koche ich einen Tee, den ich mit Wasser verdünne. Dazu tue ich Vitanal, das ist ein Pflanzenstärkungsmittel auf biologischer Basis und ab und zu ein wenig Kaiser-Natron (gibt's in der Drogerie). Damit spritze ich die Rosen so alle 10-14 Tage.
    Seitdem ich das so mache, habe ich viel weniger Probleme mit Pilzkrankheiten.

    Viele Grüße
    Simone
     
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hey Lea,

    kennt das auch so mit dem Schachtelhalmtee,hilft ganz gut(Simone war schneller).
    Genauso gut geht es auch mit Holzasche von der Buche verstreuen.

    Aber auf jeden die betroffenen Blätter entfernen und die Blätter nicht
    von oben begießen(aber das weißt du bestimmt)

    Denn Kompostbeschleuniger kaufe ich immer im Lidl denn gibt es
    immer im Frühjahr.

    LG Diana:?
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Lea
    natürlich nicht,auch ich habe immer noch viele Fragen und hoffe immer auf gute und sinnvolle Antworten.
    Ausserdem habe das "Loch im Bauch"gerade mit gelben Himbeeren gestopft.

    LG Steffen
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Lea,

    also, diese Schneckenkragen sind so 12-15 cm hoch. Gibt's z.B. bei amazon oder schneckenprofi. Die sind zwar nicht hoch, aber die Schnecken kommen nicht über diesen nach unten gebogenen Kragen. Bei mir klappt es. Natürlich werden die Pflanzen dann irgendwann zu groß für den Kragen, aber für den Austrieb ist es sehr sinnvoll. Ich schütze damit z.B. Salbei, Rittersporn, Salatköpfe, Clematis.
    Das liest sich gut! Vielen Dank für den Tipp.Dann werde ich für die Jungpflänzchen diese Kragen einsetzen.Es ist nämlich wirklich traurig anzusehen wenn man in den Garten kommt...und feststellen muß daß die Pflänzchen komplett weggefressen wurden! :mad:

    Außerdem streue ich einmal im Frühjahr Schneckenkorn. Damit hoffe ich, die jungen Schnecken zu erwischen. Offenbar klappt das. Jedes Jahr habe ich weniger Schnecken.
    Ich wollte ja eigentlich nichts chemisches in unserem Garten einsetzen...,aber ich befürchte,nachdem was ich alles gelesen habe,das ich nicht komplett drauf verzichten kann...Allerdings versuche ich erstmal Kupferzaun...

    Dieses Jahr habe ich bisher vielleicht 10 oder 15 gesehen, und das, obwohl es seit Anfang Juni fast jeden Tag regnet.
    Das ist wirklich ein wünschenswertes Ergebnis was Du da erziehlt hast! Leider haben wir bisher täglich so viele! Der Regen wird uns dieses Jahr leider noch treu bleiben.
    Laut 100jährigem Kalender haben wir 2012 ein Merkurjahr...was die Qualität feucht/warm bedeutet.Habe diesen Kalender seid vielen Jahren..und die Vorhersagen stimmten fast immer genau.
    2012-Januar:Es schneit und ist kalt bis Monatsende.Februar:Erste hälfte etwas milder als der Januar,ab Mitte wieder Schnee,Wind/Kälte.März:Etwas milder Monatsbeginn,bald aber sehr kalt mit Märzstürme.April:Die ersten 3 Wochen trocken/kühl,dann folgt laue Luft.Mai:Anfangs noch recht warm/laue Luft,dann aber windig und kühl.Gegen Ende wieder schön.Juni:kühl/regnerisch,Juli:wärmer,jedoch ziemlich regnerisch,August:Bis Monatsmitte warm,aber regnerisch,danach heiß und am Ende Gewitter & Regen,September:Trocken/schön bis Monatsmitte,dann wechselhaft,nebelig,regnerisch.Oktober:Reif/Frost kommen früh.Ab Monatsmitte bis Ende wieder schönes trockenes Wetter.November:den ganzen Monat schönes,trockenes Wetter.Nur ab und zu leichter Regen.Dezember: Plötzlicher Wintereinbruch,der Boden friert erst nach dem ersten Schnee,es wird kalt.
    Bisher stimmte das bei uns nahezu genau! Demnach schauts dieses Jahr nicht so rosig aus.Allenfalls wirds ein schöner,später Altweibersommer.:(

    Sternrußtau ist eine verbreiteter Pilzbefall bei Rosen, die begünstigt wird, wenn das Laub nicht gut abtrocknen kann.
    Wie auch, bei dem Regen....

    Man soll das befallene Laub abzupfen und vom Boden auflesen, damit sich der Pilz nicht weiter ausbreitet.
    Darunter befindet sich Lavendel..ziemlich dicht und buschig gewachsen...,das da rauszusuchen wird ne Sauarbeit.

    Ehrlich gesagt schaffe ich das nie, ich habe weit über 100 Rosen.
    Das hört sich toll an! Bist du eine Rosenliebhaberin? Oder hattest du das mal so übernommen?
    Schneiden solltest Du im Herbst lieber nicht. Rosen schneidet man im Frühjahr. Wenn man im Herbst schneidet, steigt die Gefahr von Frostschäden.
    Ah,danke für den Hinweis.Wann denn am besten im Frühjahr?

    Manche Leute spritzen mit Fungiziden ab Austrieb im Frühjahr. Auch das mache ich nicht, ist mir zu teuer.
    :grins: Ja,viele Preise für solche Dinge sind völlig überteuert!!!

    Ich versuche, gute Bedingungen für die Rosen zu schaffen: im Frühjahr so schneiden, dass die Äste nicht zu eng stehen. Rosen nicht zu dicht neben andere Pflanzen setzen. Rosen nicht überdüngen (meine kriegen nur im Frühjahr Kompost).
    Düngen? Was muß ich denen denn geben? Der Vorbesitzer hat offenbar nicht gedüngt...

    Außerdem kaufe ich im Frühjahr in der Apotheke losen Ackerschachtelhalmtee (auch Zinnkraut genannt). Damit koche ich einen Tee, den ich mit Wasser verdünne. Dazu tue ich Vitanal, das ist ein Pflanzenstärkungsmittel auf biologischer Basis und ab und zu ein wenig Kaiser-Natron (gibt's in der Drogerie). Damit spritze ich die Rosen so alle 10-14 Tage.
    Kenne Kaiser-Natron..benutze es für viele andere Dinge im Haushalt.Kennst du vielleicht Teebaumöl? Ich überlege seid einigen Tagen ob das nicht auch gegen Sternrußtau helfen könnte.Ist ja u.A.Pilzabtötend bei sehr guter Verträglichkeit...

    Danke Dir :eek:
    LG
    Lea
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hey Lea,

    kennt das auch so mit dem Schachtelhalmtee,hilft ganz gut(Simone war schneller).
    Genauso gut geht es auch mit Holzasche von der Buche verstreuen.
    Ich frag mal ganz dumm: Die Holzasche die Du hier meinst ist die verbrannte Buchen-Holzkohle die nach dem grillen übrig bleibt? *staun* :)

    Aber auf jeden die betroffenen Blätter entfernen und die Blätter nicht
    von oben begießen(aber das weißt du bestimmt)
    Seid ich den Garten besitze brauchte ich so gut wie garnicht gießen...Aber der Regen fällt doch auch von oben auf die Blätter!?!?

    Denn Kompostbeschleuniger kaufe ich immer im Lidl denn gibt es
    immer im Frühjahr.
    ...der ist nun leider vorbei! Danke trotzdem für den Tipp,werde ich nächstes Jahr,falls noch nötig, besorgen.Der Steffen hat mir nämlich einen Kompoststarter-Threat gezeigt,da wird eine Hefe und Zucker-Mischung vorgeschlagen,die ich ausprobieren möchte. :) Hast Du das schonmal versucht?

    LG
    Lea die sehr dankbar für eure Hilfe ist :eek:
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hey Lea,

    nee nicht die vom Grill sondern aus dem Ofen oder Pellettofen
    die Asche.

    Nee mit der Hefe-Mischung hab ich auch noch nicht ausprobiert
    les ich mir gleich mal durch.

    Hab auch die gelbe Himbeere find die auch nicht so lecker,fehlt die süße,
    habe von meiner Oma solche immertragende gekriegt die sind sehr klein
    aber verdammt süß und lecker.

    LG Diana:?
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    ...
    Hab auch die gelbe Himbeere find die auch nicht so lecker,fehlt die süße,
    habe von meiner Oma solche immertragende gekriegt die sind sehr klein
    aber verdammt süß und lecker.

    LG Diana:?
    Hallo ihr beiden,die gelben sind vielleicht nicht ganz so süss,haben aber den Vorteil nicht ständig von den Vögeln vernascht zu werden.
    LG Steffen
     
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Ja das kann schon so sein,weil man sie nicht gleich sieht. Bei uns ist hier eh kein Himbeerjahr,die verfaulen von oben und dann auch noch Maden.Blöder Sommer
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Diana

    Von welchem Sommer redest du eigentlich:confused:

    da wir immer Wind haben trocknet alles sehr schnell
    und der Schimmel hat nicht so viele Chancen.

    LG Steffen
     
    simone71

    simone71

    Mitglied
    Hallo, Lea,

    ist ja wirklich erstaunlich, was Dein Kalender so prognostiziert. Woher hast Du den denn? Und was sagt er für nächstes Jahr voraus?

    Ich bin sozusagen gezwungenermaßen zur Rosenliebhaberin geworden. Wir sind in ein Haus gezogen, in dem sehr viele sehr alte Rosen in eher nicht so gutem Zustand waren, und da habe ich mich dann langsam eingearbeitet - und mittlerweile liebe ich die Rosen sehr und es sind sehr viele dazugekommen.

    Rosen schneidet man am besten, wenn die Forsythien blühen. Das ist so -je nach Lage- Ende März bis Ende April. Man unterscheidet beim Schnitt grundsätzlich einmal- und öfterfachblühende Rosen sowie Beet-, Strauch- und Kletterrosen. Wenn Du Fragen zum Schnitt hast, frag ruhig. Es gibt hier im Forum auch schon viele threads dazu.

    Kaiser-Natron ist ein tolles Zeug. Ich habe auch immer was hier. Teebaumöl benutze ich, wenn ich Mücken davon abhalten will, mich zu stechen. Bei Rosen habe ich das noch nie probiert. Müsste man mal recherchieren, ob das was bringt.

    Liebe Grüße
    Simone
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Diana, :)

    Hey Lea,
    nee nicht die vom Grill sondern aus dem Ofen oder Pellettofen
    die Asche.
    Achso! Leider habe ich so ein Ofen nicht.

    Nee mit der Hefe-Mischung hab ich auch noch nicht ausprobiert
    les ich mir gleich mal durch.
    Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren! Das hört sich doch vielversprechend an...
    Hab auch die gelbe Himbeere find die auch nicht so lecker,fehlt die süße,
    habe von meiner Oma solche immertragende gekriegt die sind sehr klein
    aber verdammt süß und lecker.
    Wie heisst die Sorte? Wir haben im Garten leider nur die gelben Himbeeren..aber zum naschen finde ich die nicht verlockend genug! Vielleicht sollte ich Marmelade daraus machen... :p
    LG
    Lea
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo ihr beiden,die gelben sind vielleicht nicht ganz so süss,haben aber den Vorteil nicht ständig von den Vögeln vernascht zu werden.
    LG Steffen
    Steffen,bei uns gehen die Vögel dran! Aber sollen sie nur...solange sie nicht an die Kiwis gehen...:cool: Thema Vögel...wir haben mindestens 5 Vogelnester im Garten...Ist das normal um diese Zeit?


    LG
    Lea,die gerne rote Himbeeren im Garten hätte.:)
     
    BlütenzauberLea

    BlütenzauberLea

    Mitglied
    Hallo Simone,

    ist ja wirklich erstaunlich, was Dein Kalender so prognostiziert. Woher hast Du den denn?
    Den habe ich schon viele Jahre...und er ist mit seinen Wettervoraussagen zumindest exakter als die Wetterexperten in TV & Medien (!) Finde er ist recht gut und genau. Im i-net gibts auch solche Seiten..die liefern aber eher banale und ungenaue Ergebnisse!
    Und was sagt er für nächstes Jahr voraus?
    2013 ist dann laut meinem Kalender ein Mondjahr: (wird etwas besser...)
    April: Bis Monatsmitte viel Regen,danach ein paar warme Tage mit unterirdischem Frost.Kalt & Stürmisch.Wenn jetzt wenig Regen,dann im Juni/Juli umso heftiger. Mai:Bis Monatsmitte warm bis heiß mit gelegentlichem Regen,danach sehr kalt,eventuell Hagel.Juni: Im allgemeinen schönes Wetter mit gelegentlichem Regen.Juli:War der vorletzte Sommer trocken,wird's heuer sehr feucht;es regnet bis Ende August.War der vorletzte Sommer aber feucht,wird dieser schönes Wetter bringen.August:War der vorletzte Sommer trocken,wird's heuer sehr feucht;es regnet bis Ende August.War der vorletzte Sommer aber feucht,wird der August diesmal besonders schön. September: Anfänglich naß und verregnet,bald starker Frost und Reif.Der September schwankt zwischem feuchtem und schönem Wetter. Oktober: Kalt,anfänglich auch verregnet; um die Monatsmitte friert es,und es schneit oder regnet.November:Zu Beginn starker Regen,danach gefriert es.Die zweite Monatshälfte wird wieder milder,gegen Monatsende wintert es zu. Dezember:Feucht,es regnet viel,später trüb ohne Regen,zum letzten Monatsdrittel hin Schnee,Kälte und trübes Wetter.Januar:(2014)Bis zur Monatshälfte trüb,feucht,kalt.Nach einem milden Intermezzo wird es wieder kalt und es regnet.Februar:(2014)Immer wieder Schnee und Regen bis Monatsmitte.Danach wieder milderes Wetter mit schönen Tagen.März:(2014) Rauh und Windig,kalt und regnerisch.In der Monatsmitte ein paar schöne Tage.

    Fazit: Wir sollten wirklich die schönen Tage voll auskosten!
    Im Übrigen: Habe mich bei 2012 etwas vertan...Der 100jährige Kalender gilt immer am 21.März bis 20.März des Folgejahres.Da aber die Monate Januar,Februar,März 2012 bereits vorrüber sind,lass ich es einfach so stehen! Es sei denn jemand besteht auf korrektur! :)

    Ich bin sozusagen gezwungenermaßen zur Rosenliebhaberin geworden. Wir sind in ein Haus gezogen, in dem sehr viele sehr alte Rosen in eher nicht so gutem Zustand waren, und da habe ich mich dann langsam eingearbeitet - und mittlerweile liebe ich die Rosen sehr und es sind sehr viele dazugekommen.
    Sind ja auch wirklich wuuunderschön...,mich errinnern viele und üppig blühende Rosen immer an verzauberte Märchenschlösser.*grins* Kannst ja mal,wenn du magst,und das Wetter wieder besser ist ein paar Fotos von deinen rosen machen.

    Rosen schneidet man am besten, wenn die Forsythien blühen. Das ist so -je nach Lage- Ende März bis Ende April. Man unterscheidet beim Schnitt grundsätzlich einmal- und öfterfachblühende Rosen sowie Beet-, Strauch- und Kletterrosen. Wenn Du Fragen zum Schnitt hast, frag ruhig. Es gibt hier im Forum auch schon viele threads dazu.
    Das ist wichtig zu wissen! Danke.Ich wär sonst meinen Rosen jetzt im Herbst zu Leibe gerückt...
    2 Fragen habe ich auch: Es gibt Bodendeckerrosen (im Pötschke-Katalog gesichtet...sind diese pflegeleichter als die anderen Rosen? Oder bekommen die auch schnell Pilze,Läuse usw
    Kann man Rosen leicht vermehren? Tipp?

    Kaiser-Natron ist ein tolles Zeug. Ich habe auch immer was hier.
    Da sagst Du was! Muffins mit einer Messerspitze Kaisernatron und man glaubt Wölkchen zu essen... :)

    Teebaumöl benutze ich, wenn ich Mücken davon abhalten will, mich zu stechen. Bei Rosen habe ich das noch nie probiert. Müsste man mal recherchieren, ob das was bringt.
    Ja,aber ich gehe nicht immer nur nach den "bekannten" Anwendungsgebieten,sondern probier immer mal was aus.Sobald es ein paar trockene Tage gibt,werde ich den Teebaumöl-Rosenkrankheiten-Test machen.Ich kann,so wie es um diese Rosen steht,nur gewinnen.Ich werde berichten ob ich die Rose damit heilen kann/konnte.

    Sooo,nun *gäähn* ist's höööchste Zeit fürs Bett.... und meine Finger brauchen eine Entkrampfungsmassage vom vielen Tippen.(so viel hab ich noch nie getippt!)

    Gaanz lieben Dank an Dich :eek:
    LG
    Lea
     
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hey Lea,

    mit denn Himbeeren weiß das nicht die Pflanzen sind von meiner Oma,
    die ist 81 und die Pflanzen sind daher auch schon sehr alt,da kann
    ich dir auch nichts dazu sagen,sind jedenfalls Monatshimbeeren,sind immer
    welche dran.

    Jetzt nochmal zum Steffen,ich meine diesen Sommer,du Witzbold:grins:
    wir haben hier in Sachsen sowie gar keinen Wind,seit 2 Tagen Sturm.
    Himbeeren stehen bei mir sehr geschützt.Wohne in einer Wohngegend,
    wo ringsherum Häuser sind und unser Garten mitten drin,die sind schon alle
    neidisch,weil mir denn größten Garten haben,also der Wind kommt hier
    kaum herein
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Steffen,bei uns gehen die Vögel dran! Aber sollen sie nur...solange sie nicht an die Kiwis gehen...:cool: Thema Vögel...wir haben mindestens 5 Vogelnester im Garten...Ist das normal um diese Zeit?


    LG
    Lea,die gerne rote Himbeeren im Garten hätte.:)
    Hallo Lea

    Vögel finde ich kann man nicht genug im Garten haben,leider habe ich zwei sehr eifrige Katzen und deshalb keine Nester.

    LG Steffen

    der immer noch hofft das seine Katzen zwischen Nützlich und nicht Nützlich unterscheiden können
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Jetzt nochmal zum Steffen,ich meine diesen Sommer,du Witzbold:grins:
    wir haben hier in Sachsen sowie gar keinen Wind,seit 2 Tagen Sturm.
    Himbeeren stehen bei mir sehr geschützt.Wohne in einer Wohngegend,
    wo ringsherum Häuser sind und unser Garten mitten drin,die sind schon alle
    neidisch,weil mir denn größten Garten haben,also der Wind kommt hier
    kaum herein
    Jaja kaum ist bei euch Wind,wird schon von Sturm gesprochen:grins::grins:

    Wir reden dann von einer steifen Brise:grins:

    in Sachen Sommer gebe ich die Hoffnung noch nicht auf,vielleicht stimmt Lea ihr Kalender nicht immer.

    LG Steffen
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hätt auch einen Tipp gegen Schnecken ist sehr biologisch:
    Laufenten die fressen gerne Schnecken.


    Bei denn Komposter nehmen ich schon seit Jahren Kompostbeschleuniger,
    denn billigen aus Supermarkt,bin eigentlich immer zufrieden damit,kann denn
    2 mal umsetzen.

    LG Diana:?
    Laufenten .. tolle Idee.
    Erst fressen sie die Schnecken, schei*** den ganzen Garten voll
    und dann fressen sie deinen Salat.
    :D:D

    Als Kompostbeschleuniger kann man sehr gut Hefe nehmen,
    wurde hier im Forum schon genau beschrieben.
    Bin nur gerade zu faul den Thread zu suchen.


    LG Feli
     
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Hey Feli,

    man kann sich ja auch Laufenten ausleihen,wenn sie die Schnecken
    gefressen haben gibt man sie wieder zurück.
    Wenn man jemanden in der Nähe der Laufenten hat ist das kein Problem.
     
    simone71

    simone71

    Mitglied
    Hallo Lea,

    2 Fragen habe ich auch: Es gibt Bodendeckerrosen (im Pötschke-Katalog gesichtet...sind diese pflegeleichter als die anderen Rosen? Oder bekommen die auch schnell Pilze,Läuse usw
    Kann man Rosen leicht vermehren? Tipp?
    Es gibt bei allen Rosenarten gesündere und wenig gesunde Sorten. Ein Gütelsiegel für besonders robuste Arten ist das "ADR"- Siegel: http://de.wikipedia.org/wiki/ADR-Rose
    Es hängt aber auch immer vom Standort und vom Wetter ab, wie gesund eine Rose ist.
    Bodendeckerrosen eignen sich für meinen Geschmack, um größere Flächen zu begrünen. Ich finde, dass Beete mit Bodendeckerrosen zwar eine gute Fernwirkung haben, aber ich persönlich mag den Wuchs oft nicht so. In einem Kleingarten gibt es m.E. schönere Lösungen, aber das ist natürlich auch Geschmacksache.

    Rosen kann man durch Stecklinge vermehren. Guckst Du hier:

    http://www.hausgarten.net/pflanzen/rosen/rosen-vermehren.html

    Viele Grüße
    Simone
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    ...
    Es hängt aber auch immer vom Standort und vom Wetter ab, wie gesund eine Rose ist.
    Bodendeckerrosen eignen sich für meinen Geschmack, um größere Flächen zu begrünen. Ich finde, dass Beete mit Bodendeckerrosen zwar eine gute Fernwirkung haben, aber ich persönlich mag den Wuchs oft nicht so. In einem Kleingarten gibt es m.E. schönere Lösungen, aber das ist natürlich auch Geschmacksache.
    Hallo Simone
    dem kann ich nur zustimmen,aber man kann ja zumindest Lavendel mit zwischen pflanzen.

    LG Steffen
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hey Feli,

    man kann sich ja auch Laufenten ausleihen,wenn sie die Schnecken
    gefressen haben gibt man sie wieder zurück.
    Wenn man jemanden in der Nähe der Laufenten hat ist das kein Problem.

    Das stimmt allerdings, nur sollte man bedenken das Enten auch
    Wasser brauchen und damit meine ich nicht ein Näpfchen mit
    Trinkwasser.
    Das Problem mit ihren Hinterlassenschaften bleibt aber
    weiterhin.



    LG Feli
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Feli
    da hast du bestimmt Recht,darüber habe ich mir garnicht so viele Gedanken gemacht.War auch nur als Hinweis gedacht,weil wie ich finde Rosen immer mit Begleitstauden zusammen gesetzt werden sollten.

    LG Steffen
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Aber der billige Kompostbeschleuniger...,das kann ich gut gebrauchen! In welchen Supermärkten findet man sowas? Kaufe hier nur bei Netto und Edeka...,da hab ich sowas noch nicht gesichtet!?!
    Hallo Lea,

    den billigen Kompostbeschleuniger musst Du selber machen:
    1 Päckchen Frischhefe (gibt es bei beiden Anbietern in der Kühltheke) zerbröseln und mit
    1 Kg Zucker und
    1 L warmen Wasser mischen ...

    (Ich mache es mir leicht:
    900g Zucker in knapp 1 L heißem Wasser auflösen (geht schneller als lauwarm) und auf lauwarm abkühlen lassen.
    Hefe in eine 1,5L Flasche bröseln, 100g Zucker und ein bisschen warmes Wasser dazu gießen, zuschrauben und schütteln bis die Hefe sich aufgelöst hat, dann die Zuckerlösung dazu und ab in den Garten.)

    ...diese Mischung mit 9 L Wasser in einer Gießkanne mischen und damit den Kompost gießen.
    Das klappt wirklich super.
    Mein Unkrautmüll vom Herbst letzten Jahres (knapp 70qm Unkraut auf einem "Gemüsebeet") hat sich bis jetzt schon gößtenteils in wunderbar krümeligen Kompost gewandelt.
    Aber lasse ihn noch weiter "garen", da es wirklich zu 95% Unkraut war (die Winden und die Knöllchen vom Scharbockskraut habe ich allerdings weitestgehend in der Biotonne entsorgt) und ich eine totale Vernichtung aller Unkrautwurzeln und -samen anstrebe;).
    Vor der Verwendung werde ich erst mal eine große Portion in einen Kübel schaufeln und abwarten, was da so alles noch wächst.

    Zum Kompost-Platzproblem:
    Mir wurde der Tip gegeben, stabile schwarze 80/100L Müllsäcke als Notkomposter zu verwenden:
    unten und seitlich ein paar Löcher reinstechen/-schneiden und an der geplanten Lagerstelle (die werden richtig schwer!) zu etwa 2/3 befüllen, mit Hefemischung begießen (ich habe ca. 3L pro Sack genommen) und oben zuknoten oder -binden.
    Ist genauso gut wie Thermokomoster und wenn der erste Müllberg mal weg ist reichen die vorhandenen Komposter meist völlig aus.
    Da ich erst im Sept./Okt. angefangen habe und wir sehr früh Frost hatten war meine erste Hefeimpfung fürn Ar..., aber die Nachimpfung im Frühjahr hat dann gleich volle Wirkung gezeigt:D
    4 prall gefüllte 80L Müllsäcke haben im Juni einen 300L Thermokomposter nicht mal zur Hälfte gefüllt.

    Soviel zum Kompost:grins:

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Darunter befindet sich Lavendel..ziemlich dicht und buschig gewachsen...,das da rauszusuchen wird ne Sauarbeit.
    Hallo Lea,

    versuchs mal mit 'nem Föhn (Haartrockner): den Lavendel wenn möglich mit Kaltluft oder auf kleiner Hitzestufe aber mit voller Power "föhnen" und dabei mit der anderen Hand "durchwuseln".
    Das meiste Laub wird dabei rausfliegen und Du musst es "nur noch" zusammenrechen und/oder aufsammeln (was immer noch reichlich Arbeit macht:()

    Bei mir hat's 2011 anscheinend so geklappt, meine Bobby James (ein Baby vom Frühjahr 2011) ist wieder/noch gesund:D

    LG
    Elkevogel
    .
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Lea,

    versuchs mal mit 'nem Föhn (Haartrockner): den Lavendel wenn möglich mit Kaltluft oder auf kleiner Hitzestufe aber mit voller Power "föhnen" und dabei mit der anderen Hand "durchwuseln".
    Das meiste Laub wird dabei rausfliegen und Du musst es "nur noch" zusammenrechen und/oder aufsammeln (was immer noch reichlich Arbeit macht:()

    Bei mir hat's 2011 anscheinend so geklappt, meine Bobby James (ein Baby vom Frühjahr 2011) ist wieder/noch gesund:D

    LG
    Elkevogel
    .
    Hallo Elkevogel

    dieser wenn auch gute Tip kann ja nur von euch Frauen kommen:grins::grins:
    wir Männer hätten da wohl eher grössere Geschütze aufgefahren.

    LG Steffen
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    wasie

    wasie

    Foren-Urgestein
    Also ich pflanze zwischen meinen Rosen immer Lavendel und verschiedene Gräser das sieht auch sehr schön aus.Nur mal so als Tipp!!!
     
    gierschvernichter

    gierschvernichter

    Mitglied
    Hallo Diana
    genau meine Meinung.Es mag ja in anderen Augen schön sein,wenn nur Rosen vorhanden sind,ich finde immer noch ein buntes Beet schöner.

    LG Steffen
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    R Neubau-Garten bewässern - Achtung Neuling Bewässerung 56
    F Absoluter Neuling... welcher Tier „verschönert unseren Garten?“ Tiere im Garten 10
    J Bewässerungssystem für Garten, Kaufberatung für Neuling Gartenpflege allgemein 3
    R Garten Neuling//Auspflanzen - was muss ich tun? Obst und Gemüsegarten 1
    T Neuling, verwilderter Garten, Rasen anlegen Gartenpflege allgemein 19
    T Neuling braucht Hilfe bei seinem "Garten" Gartenpflege allgemein 6
    H Neuling im Garten gefunden Wie heißt diese Pflanze? 3
    Anfänger2012 Absoluter Garten Neuling moechte sich Kraeuter ziehen...Hilfe?? Kräutergarten 5
    B Neuling im Garten: Wie Mandelbäumchen schneiden ? Pflanzen allgemein 6
    I Garten-Neuling sucht Rat und Hilfe Gartengestaltung 10
    G Garten-Neuling braucht Hilfe Gartengestaltung 3
    M Neuling will Garten anlegen.... Obst und Gemüsegarten 11
    N NEULING mit großem Garten brauch Hilfe Grüne Kleinanzeigen 6
    S Strom für meinen kleinen Garten??? NEULING braucht Hilfe!!! Gartenpflege allgemein 16
    R Neuling in Sachen Garten und 0 Ahnung..bitte um Hilfe Gartenpflege allgemein 9
    P Neuling hat Garten übernommen - wie packe ich es an? Obst und Gemüsegarten 6
    G Neuling mit Garten Gartenpflege allgemein 4
    jola Gelöst Wächst auf einmal im Garten- Mariendistel Wie heißt diese Pflanze? 8
    S Neuanlage Garten tieferlegen & Rollrasen Rasen 12
    Kusselin Leuchtkugeln Rotaball im Garten plazieren Gartengestaltung 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom