Garten Nordseite hinter dem Haus - nur Moos

  • Ersteller des Themas Bayrische_Kiesschaufel
  • Erstellungsdatum
B

Bayrische_Kiesschaufel

Neuling
Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Garten hinter dem Haus (nordseite), hier ist ein "Gründstücks Streifen" von etwa 3x20m das Gründstrück entlang mit einem Hochbeet am anfang und der Rest ist "Rasen" ohne weiteren Bepflanzungen.
Der Rasen hinterm Haus war schon immer bescheiden, nahezu 80% Moos, nach dem Vertikutieren ist hier nie viel übrig geblieben, zudem kommt dass auf einem Fleck von ca. 10m² nun garnichts mehr wächst, da ich hier 1 Jahr lang einen Kiesberg sagen wir mal zwischengelagert hatte - dieser ist nun weg und der Boden an der Stelle die blanke Erde.
Das Hochbeet wird die kommenden Tage abgerissen, da dieses schon auseinander fällt, hier wünsche ich mir in Zukunft ein kleines Gewächshäuschen an dieser Stelle.
Der Garten sieht hier nicht schön aus, ich bin am überlegen sobald das Hochbeet weg ist sämtliche Vegetation zu entfernen, eine neue Humusschicht aufzubringen und komplett neu zu sääen mit Schattenrasen.
Andere Überlegung wäre alles raus, ein Vlies rein und alles mit Zierkies aufschütten und an der Grundstücksgrenze ein paar Sträucher zu pflanzen.
Bin hier sehr unschlüssig was die Möglichkeiten und Optionen angeht, bin nur mit der aktuellen Situation nicht ganz zufrieden und würde mich über ein paar Ideen sehr freuen.
Besten Dank im Voraus!
Grüße
:)
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Lies Dich einfach mal im Rasenforum ein was für eine spezielle Pflege Rasen benötigt. Dann gibt es auch kein Moos mehr und den Vertikutierer kannst Du zukünftig im Schuppen lassen...
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    An einer Stelle, an der Rasen noch nie richtig gewachsen ist, wieder neuen Rasen einzusäen kann nicht gut enden.
    Wie wäre es, in die geplante Humuserde schöne Schattenstauden einzupflanzen und einen schmalen Weg mit Rindenmulch anzulegen?
    In Japan sind sogar reine Moosgärten zu sehen.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    schöner vorschlag, der mit den schattenstauden, da gibt es viele, auch viele, die durchaus blühen (ich werfe da gleich mal die japanische wachsglocke in den ring als größere-große staude).
    oh, dieser grausame kies...und überleg dir einfach, wie lang es dauert, bis auf dem kies einen moosgarten hast...:rolleyes:
    der richtige rasen mit der richtigen pflege kann im schatten schon gedeihen, allerdings finde ich eine so nutzlose artenarme ökologische wüste für sinnbefreit, wenn man nicht vorhat, da mal einen tisch und stühle hinzustellen, immerhin: die regenwürmer wirds freuen :D
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom