Gartenlaubkäferlarven

A

andi1200

Neuling
Hallo!


Ich bin am verzweifeln, weil ratlos. Wir haben vor 4 Jahren eine schöne Wohnung mit 120qm Acker bekommen. Nach dem jäten (außer Unkraut war nix vorhanden) ansähen und liebevoller Pflege bekamen wir einen schönen, unkrautfreien Rasen. Letztes Jahr im September in etwa fiel mir das erste mal so ein komischer Fleck auf, zu einer Hecke. Sah zuerst aus als würde das Gras verbrannt sein. Hatte schon die Hunde im Verdacht (Malteser und Chihuahua, beides Weibchen). Also hab ich aufgepasst und gesehen das die eigentlich, wenn sie was machen, es woanders tun. Gut ab und zu in der Nähe, aber jetzt nicht so das ich den Fleck mit ihnen in Verbindung bringen konnte, zumal der Fleck ja immer größer wurde. Das Gras wurde braun und du konntest es praktisch ohne Widerstand pflücken (einfach keine Wurzeln mehr vorhanden).

Irgendwann hab ich mit einem Nachbarn der hinteren Wohnhäuser geredet. Der sagte mir er hatte im August 18 das gleiche, als er gegraben hat, sah er sehr viele Larven/Raupen. Als er nachgefragt hatte was es war, bekam er die Antwort es wären Dickmaulrüssler. Also hat er sich Nematoden zugelegt, mit diesen alles gegossen und neuen Rasen angesetzt. Ob es was gebracht hat, wird sich heuer zeigen.

Mein Problem jetzt: Ich hab die gleichen Viecher als wie er (hab ich auf Fotos gesehen), jedoch sind es sicher keine Dickmaulrüssler. Dickmaulrüssler haben keine "Beinchen" unter Kopf, meine schon. Es müssten Gartenlaufkäferlarven, bzw. Mai/Juni Käferlarven sein. Es kann mir keiner genau sagen was es ist. Gegen Mai/Juni Käfer gibt es keine Nematoden lt. Verkäufer im Gartenbau, bwz. Dehner oder Lagerhaus. Im Internet sehe ich aber sehr wohl Nematoden für Mai/Juni Käfer :unsure:. Außerdem, Gartenlaubkäfer und Mai/Juni Käfer müssen zu unterschiedlichen Zeiten die Nematoden aufgebracht werden.

Da dies aber keinesfalls Erfolg haben muss (haben auch die Verkäufer gesagt) habe ich was nachgefragt was ich zu erst nicht in Betracht gezogen habe- Chemie! Das vorab, ich bin kein Freund von Chemie, weil die Nützlinge daran auch sterben und das will ich eigentlich nicht. Trotzdem hab ich mal nachgefragt und ein Angebot (nur für die 8qm Befall, nicht der ganze Rasen) bekommen. Angraben, aufbringen der Chemie, bisschen Erde darüber (so wie ich verstanden habe, so 10-15 cm tief abtragen) und Rollrasen darüber, brutto € 606. Aber es ist auch keine Garantie das es danach passt. Wobei ja die Viecher bis zu 80cm tief sein können. Weiß nicht ob 10cm reichen, allerdings wird es wärmer und die Larven kommen wohl wieder höher.

Jetzt zu meinen Sorgen/Ängsten. Ich tendiere eher zu Nematoden, weiß aber nicht wann aufbringen und ob es Erfolg haben wird- eventuell Geld umsonst. Ich nehme Chemie, zahle ein Vermögen- Nützlinge Tod, ob es Erfolg haben wird- eventuell wieder Geld umsonst. Ich probiere zuerst die Nematoden, wenn es nicht klappt- Chemie. Problem: Fleck wurde größer und Behandlung noch teuerer. Zumal die Chemie von EU verboten wurde und nur noch Restbestände das sind, kann es auch sein das in ein paar Monaten es sowieso nicht mehr geht. Und wenn es blöd kommt ich zusehen kann wie die Larven munter weiterwüten.

Ich setze mal Bilder mit ein. Es wäre super wenn mir Tipps geben kann. Warum wende ich mich an dieses Forum? Ganz einfach. Irgendwie erzählt mir jeder Verkäufer was anderes. Irgendwie habe ich den Verdacht, es will nur wer was verkaufen. In dem Forum gehe ich mal aus, das mir keiner was verkaufen will, deswegen die Lösungsvorschläge besser sind. Außerdem muss nicht sein das Verkäufer auch kompetent sind, sie müssen nur den Eindruck vermitteln kompetent zu sein, dann kann er einen Laien wie mich gut einlullen. Ich muss mich jetzt bald entscheiden welchen Weg ich gehen will....bitte helft mir :cry:

lg Andreas
 

Anhänge

  • A

    andi1200

    Neuling
    Hi. Ja danke, den Artikel kannte ich schon. Das Problem ist, das ich eben nicht gerne kostenintensive Versuche starten will, sondern so effizient wie möglich die Sache angehen will. Und es kann mir eben keiner sagen wie gut die Nematoden im Garten funktionieren.

    lg
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich habe es noch nie mit Nematoden probiert, da ich noch nie ein größeres Problem mit Schädlingen hatte - zum Glück. Meistens reguliert sich ein Problem bei im Garten selber.
    Und Rasen habe ich keinen, nur Wiese.
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Junikäfer. Bin leider auch gesegnet!
    Wenn du den auf den Boden legst kriecht er am Rücken weiter.
    Auf dem Bild siehst du auch Engerlinge die auf dem Bauch kriechen.
    Nematoden helfen nur gegen Stadium 1 der Engerlinge.
    Letztes Jahr waren alle Schneeweiß heuer als ich die Fläche umgegraben habe waren viele Orange von den "wenigen" Nematoden die natürlich im Boden sind.
    Bei uns sind alle Gärten betroffen, die meisten setzen Giftige Pflanzen ein, Engerlinge sind verfressen und fressen auch Giftige Wurzeln. Akelei,Fingerhut,Rittersporn Inseln im Rasen, Pferdedung in der Mitte eingraben das zieht die Magisch an.
    Der Drahtwurm frisst auch Engerlinge, leider auch Kartoffeln/Erdäpfel.

    Ich hab kurz mal 40m² umgegraben und gesiebt. Der Engerling frisst den Rasen und Gundermann kommt.
    Ich hab die an die Vögel verfüttert, es waren viel viel mehr als auf dem Bild, bei Teil eins habe ich sicher 1000 Engerlinge ausgegraben!! Der Boden einer Mörtelwanne 80x40 cm war mehrlagen Engerling bedeckt.
    Die Vögel waren so angefressen die konnten kaum noch fliegen :)
     

    Anhänge

  • A

    andi1200

    Neuling
    @hofergarten, haben deine Nachbarn, oder Wiesenflächen in näherer Umgebung auch das Problem? Weil bei mir ist es nicht nur mein Grundstück, sondern mehrere.
    Ich hab mir die Nematoden zugelegt. Mit der Wiese wollte ich eigentlich am Oster-Dienstag anfangen. Da aber da Regen angesagt war und ich Samstag und Sonntag auf Grund von Osterbesuchen keine Zeit hatte und Montag zwar Feiertag war, aber eben Feiertag, habe ich am Freitag noch mit Bekannten die Wiese ausgegraben, ca. 10 cm tief, die Erde entsorgt und neue aufgeschüttet. Manche Larven sind tiefer, viele durch die Temperaturen schon heroben. Aber um das ging es mir nicht, die Dinger können bis zu 80cm im Boden sein und so tief schaffts net ohne techn. Hilfsmittel.
    Also, Erde aufgeschüttet und angesäht. Mit den Bekannten noch geredet das es witzig ist das nur da ist, und Gott sei Dank nicht im Hochbeet.
    Am nächsten Tag geh ich zum Hochbeet und denke mir....komisch, warum lässt der junge Salat die Blätter so hängen? Wollte mit der Gartenschaufel den Salat ausheben um mir die Wurzeln anzuschauen....Da war nix mehr da von der Wurzel. Dann hab ich dieses Hochbeet ein bisschen umgegraben, so ca. 40 cm tief. Das Ergebnis poste ich was ich gefunden habe.
    Im übrigen hab ich die Nematoden nun mittlerweile ausgebracht, vor 9 Tagen. Mal schauen wie es weitergeht. Das Gras welches ich zu den Ostern gesäht habe, entwickelt sich auch gut. Man hofft nun halt....

    lg, Andreas
     

    Anhänge

  • O

    Oktobersonne

    Neuling
    Witzig. Wobei, wenn man den Schaden bedenkt, eher nicht.
    Das hab ich auch schon mal am Salat. Plötzlich wird der welk und wenn man dann nachsieht, ist die Wurzel faktisch weg.

    Gehen die auch an Gurken? Da hatte ich es vor ein paar Tagen auch.
     
    A

    andi1200

    Neuling
    @Oktobersonne, die gehen auf ALLES, leider. Schlag mich Tod, mir fallen gerade die versch. Stadien des Käfers nicht ein. Auf alle Fälle gibt es 3 Stadien. Und entweder im ersten, oder im 2ten gehen die auf alle Wurzeln die fein sind, unerheblich auf was. Im letzten Stadion gehen sie auch auf festere Wurzeln, sprich auch auf Himbeeren, etc. Ich denke einen Baum werden sie nicht schaden, aber so kleinere Obststräucher können sie sehr wohl beleidigen, wenn nicht sterben lassen. In einem normalen Ausmaß sind die Viecher ja i.O., ist auch normal, aber wenn zu viele drin sind, erholen sich die Pflanzen nicht mehr. Ich bin schon richtig allergisch gegen diese Raupen....nix gegen Leben, echt nicht, aber es heißt "leben und leben lassen" und das leben lassen kapieren die Dinger nicht, deswegen lasse ich sie auch nicht leben wenn ich sie sehe :censored:

    Wenn die Wurzel fakitsch weg ist, dann hast Larven. Wenn die Wurzel weg ist dann ist was gewaltig schief...

    Und nein, witzig ist es keinesfalls. Weil wann jedes Gewächs, vom Rasen bis über Salate eingehen, dann hast keine Freude mehr.
     
  • Top Bottom