Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

horstknut

horstknut

Neuling
Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

Hallo Gartenfreunde,
ich muss mir für die Bewässerung von ca 300 qm Rasen und 100 qm Beet noch eine Pumpe besorgen, die dann über Gardena Computer und Ventilkasten verschiedene Leitungen mit Versenkregnern von Hunter versorgen soll.
Ab 1000 Watt bekommt man recht potente Pumpen und ich stelle fest, dass komischerweise Druck und Förderleistung nicht fest aneinander gekoppelt scheinen.
Beispiel Gardenna 6000/5 inox LCD 5500 Liter bei 4,6 bar und
und Gardena 4000/5 LCD nur 3600 Liter dafür aber 5,5 bar
Mir gehts nicht um den Preis. ich würde es aber gerne verstehen.
:eek: Ist mein Kuststoffrohr mit 30 bis 50 Metern länge je nach Strang und Gartenecke denn wegen seines Querschnitts auf einen gewissen Durchfluss begrenzt und ich sollte liefer auf höheren Druck achten?

:eek: Oder ist es genau umgekehrt, lieber etwas weniger Druck, dafür mehr Liter Pro Stunde?
:eek: Oder ist es ab gewissen Literzahlen und Druckhöhen egal für mein Vorhaben? Wenn ja, wie sind die Zahlen dieser Werte.

Was mich auch interessiert, wenn ich eine Pumpe ohne integrierten Druckschalter kaufe und den nachrüste, sinken dann alleine durch diesen Druckschalter auf der Pumpe automatisch die Leistungsdaten von Druck und Durchfluss? Ziel ist ja mit möglichst wenigen Ventilen, Strängen und somit weniger Pumpenlaufzeit auszukommen :arrow: Ich geize lieber beim Betrieb nicht bei der Anschaffung - ja nee, iss klar...

Lieben Gruß
Horstknut
 
  • Casi

    Casi

    Mitglied
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    höherer Druck= kleiner Rohrdurchmesser
    größerer Rohrdurchmesser= höhere Durchflußmenge bei geringerem Druck.
     
    horstknut

    horstknut

    Neuling
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    Hallo Casi,
    lieben Dank für die Antwort. Was heißt das für meine 25mm Gardena-Rohr-Leitung, stufts Du die als dick oder dünn ein?
    Die Rohrverbinder und Regneranschlussstücke sind ja alle auf 25mm ausgelegt Mit welcher Pumpe kommt den nun mehr Wasser / Minute am Ende heraus? Bin ich bei 25mm denn rein physikalisch auf einen bestimmten Durchfluss begrenzt oder ist das einzig und alleine von der Pumpe abhängig? Waagerecht ist das alles mehr oder weniger, also kein Grundstück am Hang. Leitungslängen sind wie gesagt ca 30 und 50 Meter.
     
    Casi

    Casi

    Mitglied
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    Was möchtest du am Ende Anschließen.
    z.b. wenn nur ein Regner läuft reicht das alle mal aus.
    selbst wenn du z.B. 2 Stück Gardena R140 gleichzeitig betreibst, wirst du keine Probleme haben.
    welche die Pumpe die Richtige ist?
    Mein Tip zur Pumpe.
    Wenn schon eine Gardena, da die mit weniger Druck aber mehr Durchsatz.
    Die Viele Regner vertragen so um 2 bar, geben aber viel Wasser ab.
    Die Standfestigkeit von den Gardena Pumpe ist nach vielen Angaben nicht die Beste.
    Als Alternative kannst du nach z.B. Grundfos und Metabo suchen.
    Besser macht sich auch hier ein Hauswasserwerk mit Kessel.
     
  • horstknut

    horstknut

    Neuling
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    Hallo Casi, auf Gardena Pumpe bin ich nicht unbedingt festgelegt, die anderen schaue ich mir gerne mal an. Ich will Versenkregner von HUNTER (MP-Rotator, siehe mein Avatar) anschließen die recht sparsam im Vergleich zu Gardena Produkten sind. Meine Idealvorstellung wäre, die gesamte Rasenfläche mit einer Leitung zu beregnen und das Beet am Rand mit einer zweiten. Um den Rasen komplett abzudecken hätte ich ca. 8 bis 10 Düsen im Einsatz die zusammen ca 35 bis 40 Liter/Min bzw. 2100-2400 Liter/h bräuchten und bei 2,75 bar am besten laufen sollen. Aber sinkt denn nicht mit jedem Regner mehr am Strang der Wasserdruck immer mehr ab, oder denke ich da falsch?
     
  • horstknut

    horstknut

    Neuling
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    zum Kessel sagte man mir, das sei bei Anschluss für Beregnungsanlagen nicht unbedingt zu empfehlen weil der Wasserdruck auf und ab schwanken würde. Es fängt an mich zu verwirren :(
     
  • Casi

    Casi

    Mitglied
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    zum Kessel sagte man mir, das sei bei Anschluss für Beregnungsanlagen nicht unbedingt zu empfehlen weil der Wasserdruck auf und ab schwanken würde. Es fängt an mich zu verwirren :(
    Die Pumpe drückt zB 6 bar in den Kessel. Fällt der Kesseldruck auf ca 4,5bar, wird die Pumpe angeschaltet und drückt solange Wasser in den Kessel, bis er Druck von 6 bar erreicht ist. Da man aber nicht 6 bar benötigt, merkt man das schwanken nicht. Nur wenn du enorm viel Wasser verbrauchst mit einem hohen Druck, dann ist das Schwanken zu merken.

    Ob das mit deen 8-10 Düsen so funktioniert, kann ich nicht 100% sicher sagen.
    Ich habe von einigen schon gehört, das sie sich eine Ringleitung gelegt haben, welche an einem Punkt mit der Pumpe verbunden ist. Somit verteilt sich der Druck gleichmäßig in alle Richtungen. Das Hat gegemüber einem Strangsystem den Vorteil, das der letzte Regner nicht durch die vorgelagerten Regner unter dem Druckverlust leidet.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Gartenpumpe für Beregnungsanlage / Ist Druck oder Fördermenge wichtiger?

    Ab 1000 Watt bekommt man recht potente Pumpen und ich stelle fest, dass komischerweise Druck und Förderleistung nicht fest aneinander gekoppelt scheinen. Beispiel Gardena 6000/5 inox LCD 5500 Liter bei 4,6 bar und Gardena 4000/5 LCD nur 3600 Liter dafür aber 5,5 bar
    Moin Horstknut,
    Mit diesen Angaben könnte ich nicht beurteilen, ob die Pumpe für mich geeignet ist. Jede Pumpe hat eine Kennlinie. Pumpenprofis können sich vielleicht mit diesen Angaben den Arbeitspunkt einer Pumpe bei bspw. 3 Bar vorstellen. Ich muß immer nachschauen. Du siehst, die 6000/5 liefert bei 3 Bar ca 2100 l/h. Die 4000/5 schafft bei gleichem Druck nur 1500 Liter. Insofern ist die Fragestellung nach der Pumpe mit höherem Druck so gar nicht relevant. Es ist die schwächere Pumpe.

    Viel Glück

    Link zum Gardena Pumpenmanual
    http://www.gardena.com/RES/resources/AT/de/manuals/01769-20_man_ATde.pdf
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    D Gartenpumpe oder doch Tauchdruckpumpe für Bewässerung? Bewässerung 5
    G Gartenpumpe für IBC Container Gartengeräte & Werkzeug 1
    E Welche Gartenpumpe für Wasserbeförderung aus See Gartengeräte & Werkzeug 4
    Bonzo Gibt es für Gartenpumpe eine Abdeckung bzw. habt ihr Tipps? Gartenpflege allgemein 35
    D Gartenpumpe - Habt ihr ein paar Tipps für mich? Gartenpflege allgemein 1
    L Gartenpumpe baut Druck erst spät auf Bewässerung 16
    S Hausanschluss gibt zu wenig her. Welche Gartenpumpe nehmen? Bewässerung 1
    P Füllzeit Gartenpumpe ermitteln Bewässerung 18
    P Gartenpumpe Kaufberatung Gartengeräte & Werkzeug 5
    F Gardena Pipeline an Gartenpumpe anschließen Bewässerung 1
    F Gartenpumpe fördert zu wenig Wasser Bewässerung 13
    C Gartenpumpe anschließen Gartengeräte & Werkzeug 6
    M Gartenpumpe Druckschalter frage. Bewässerung 8
    P Gartenpumpe zieht Luft Bewässerung 1
    K Welche Gartenpumpe? Gartengeräte & Werkzeug 8
    J Gartenpumpe OPRU 32/3 funktioniert nicht richtig Gartenteich und Aquaristik 0
    sinola Gartenpumpe: Wassersäule fallt ab Bewässerung 2
    G Gartenpumpe hat Luftblasen bei großer Wasserentnahme Gartengeräte & Werkzeug 4
    S Wassermenge Gartenpumpe Gardena 3000/4 Bewässerung 4
    H Gartenpumpe jedes Jahr ähnliche Probleme Gartengeräte & Werkzeug 9

    Ähnliche Themen

    Top Bottom