Gartentagebuch anlegen - wie am besten?

C

Collas

Mitglied
Hej ihr Lieben... 🌿

ich bin seit ca. 4 Wochen am gestalten meines ersten Gartens. Gerne möchte ich jetzt Gepflanztes etc. schriftlich & analog festhalten.
Schreibt von euch wer ein simples Gartentagebuch? Wie bleibt das ĂŒbersichtlich?

Ich möchte spÀter gerne wissen, wann ich was umpflanzen/beschneiden/??? muss... und mich dran erinnern, was ich wann wo eingesetzt habe.

Vorgedruckte TagebĂŒcher mit Kalender, die ich gefunden habe, boten immer Platz fĂŒr Wetter, Mond etc. Ich möchte aber lieber frei aufteilen.

Also haut bitte mal raus: was schreibt ihr wie auf? Was ist wichtig und sollte notiert werden?
Und Hilfe!... Wie behalte ich den Überblick? FĂŒhle mich leicht ĂŒberfordert.

Danke schon mal... 😊
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Collas,

    so wirklich strukturiert betreibe ich das nicht. Aber ich nutzen hier im Forum meinen Thread zu meinem Balkon auch dafĂŒr, dass ich fĂŒr mich festhalte, wann ich was gesĂ€t/umgetopft oder ausgespflanzt habe, wann es mit welcher Ernte losging und auch, wann die Saison fĂŒr das ein oder andere endete. Die Ernte der letzten Tomate im Jahr ist z. B. fĂŒr mich immer ein wichtiger Punkt.
    Die Dokumentation ist allerdings nicht optimal, wenn man rĂŒckblickend irgendwas nachschlagen will, weil man die Infos aus zum Teil seitenweisem Austausch ĂŒber PflĂ€nzchen oder sogar ganz gartenferne Themen wieder herausfiltern muss.

    Ich habe mal angefangen, Monatsweise aufzuschreiben, was wann dran war, das hat dann dieses dumpfe GefĂŒhl, dass irgendeine Pflanze in diesem Jahr spĂ€t austreibt, etwas relativiert. FĂŒr mehr war diese Liste aber kaum zu brauchen. Da hĂ€tte ich auch sehr grĂŒndlich die Temperaturen und Niederschlagsmengen dokumentieren mĂŒssen.

    Irgenwann habe ich gemerkt, dass so eine Papierseite endlich ist, und ein gebundenes Heft ungĂŒnstig.
    So war ich mit dem Mai schon unten auf der Seite, wÀrend im Dezember noch viel Platz gewesen wÀre.
    Einzelne Seiten in einem Ringbuch, so dass man neue BlÀtter zwischenheften kann, wÀren da hilfreich - oder man legt diese Liste doch wieder digital auf dem Rechner an. Dann kann sie wenistens so lang werden, wie sie mag.


    Mein Vater hat fĂŒr jedes Jahr PflanzplĂ€ne, genau maßstabsgetreue Zeichnungen der Beete, die er akribisch fĂŒhrt und abheftet, damit er bei den Beeten im Garten immer weiß, was wo im Vorjahr wuchs und so die Fruchtfolge berĂŒcksichtigen kann. Mehr dokumentiert er nicht, soweit ich weiß.

    Ich hoffe, dass dir das ein bischen weiterhilf.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Pyromella
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hab auch am Anfang meine GartenaktivitĂ€ten/-erfahrungen ein Tagebuch gefĂŒhrt. Das erste Jahr hab ich es nur kalendarisch gefĂŒhrt, d.h. ich hab mir mit Datum notiert, was ich wann gepflanzt, geerntet u.s.w. hab, mit dem Ergebnis, dass ich spĂ€ter recht viel gesucht habe, um etwas bestimmtes zu suchen.

    SpĂ€ter hab ich mir das Gartentagebuch in Bereiche untergliedert: bei mir z.B. GemĂŒsegarten, Staudenbeete, Vorgarten u.s.w. und habe dann dort meine Eintragungen gemacht. Ebenso hab ich auch Fotos von Beeten z.B. vom FrĂŒhjahr dazugeheftet, damit ich im Herbst wusste, wo ich noch FrĂŒhblĂŒher pflanzen wollte.

    Das ganze hatte ich in einem Ordner mit diversen Trennpappen.

    Ich muss aber auch gestehen, dass ich das jetzt seit einigen Jahren nicht mehr gemacht hab.
     
    schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich schreibe mir Aussaatzeiten und Keimzeiten von bestimmten Kulturen auf (Thomaten, Chili, Paprika) und notiere mir spÀter im Jahr, wie sie geschmeckt haben und ob sie ertragreich waren.
    Ansonsten fĂŒhre ich nur eine Ideenliste fĂŒr das nĂ€chste Jahr, oft mache ich beim Gartenrundgang PlĂ€ne, was ich nĂ€chstes Jahr anders machen oder umpflanzen will. So geht das auf der PlĂ€ne fĂŒr 2021 Seite nicht verloren.

    DafĂŒr habe ich eine große DinA4Kladde mit freien Seiten, da kann ich auch reinkritzeln oder Seiten aus Gartenzeitungen reinlegen (z.B. Schnittanleitungen oĂ€).

    Was ich im Nachhinein bedauere, ist zur Anfangszeit nicht mehr Fotos von ganzen Gartenbereichen gemacht zu haben. Es hat sich so viel verÀndert und das ist schade, dass ich nicht viele Bilder vom "vorher" habe.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom