Gartenteich ist grün und trüb

V

vfbroman

Mitglied
Hallo, Liebes Team! Ich bin Neu hier! Wir haben einen Gartenteich mit 14000l ( 4,20m lang, 3,00m breit und 1,50m tief ) Bei 14m³ hörte der Befüller auf! 15 Kois ca. 10-15cm und einen Druckfilter von Heissner bis 10000l. Unser Teich ist jetzt grün und trüb! Wir haben viele Wasserpflanzen aber es heisst, der Filter ist viel zu schwach und wir bräuchten einen Filter für 30000l aber der kostet fast 800€. Gibt es eine andere Lösung?? Vielen lieben Dank! Roman aus Sindelfingen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Wo sind denn die "vielen" Wasserpflanzen?
    Und wo die 14000 Liter, ist der Teich 3 Meter tief?:confused:

    blinde Grüße
    Stefan

    P.S.: Der Filter sollte immer für deutlich mehr Wasservolumen ausgelegt sein.
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Du Stefan, ich denke, dass der Teich größer ist, als er auf den ersten Blick aussieht: evtl. 4,50 m x 3 m x 1 m...... schätze ich.

    Sind Unterwasserpflanzen drinnen, Roman?

    Es grüßt
    Moorschnucke:eek:
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wir haben einen Gartenteich mit 14000l und ca. 15 Kois
    Wenn der Teich wirklich 14.000 Liter hat, dürfte dort ca. 2-3 Kois drin schwimmen (pro Koi rechnet man 5-10.000 Liter).

    Wenn dann noch @Geckos Befürchtung eintrifft, hast Du den Grund für Deine Probleme:
    Heftiger Überbesatz und zuwenig Pflanzen >>> ergibt viel zuviele Ausscheidungen durch die Fische und viel zu wenig Pflanzen das zu kompensieren.

    Jo, aber die wirst Du nicht wollen:
    Kois raus.

    Ein paar wenige kleine Fische (lies Dich hier im Forum mal ein was es da so gibt), viele verschiedene Pflanzen und Du kannst Dir sogar das Geld für den/einen neuen Filter sparen.

    Vorteil: Du hast ein richtiges Biotop im Garten!
     
  • V

    vfbroman

    Mitglied
    Hallo! Der Teich ist an der tiefsten Stelle 1.50m! Ich habe viel Schilf, Rohrkolben und Seerosen! Man sieht es an den Fotos nicht gut! Ich habe den Teich seit Mitte März 2011
     
  • V

    vfbroman

    Mitglied
    Der Fischreiher hat uns den ganzen Fischbesatz geholt und nun habe ich von einem Bekannten 9 Kois und ca. 8 Goldfische bekommen!
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Ich habe keine Unterwasserpflanzen! Was ist zu tun? Muss ich die Fische abgeben? Oder nur die Goldfische? Aber egal! Ich muss sagen: Bei Euch ist man gut aufgehoben und ich glaube, es sind auch alles ehrliche Meinungen! Ich bin kein Gartenteichprofi nur purer Anfänger und wir wollten halt einen Gartenteich haben! Danke an Alle, die Verständnis haben! Gruss Roman
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    nun habe ich von einem Bekannten 9 Kois und ca. 8 Goldfische bekommen!
    Siehe oben, das sind viel zu viele (von den Goldfischen wirst Du nächstes Jahr wahrscheinlich noch 100 mehr haben).

    Die sind aber zwingend notwendig.

    Da Du ja die ehrliche Meinung schätzt würde ich sagen, diese Fische (bzw. mindestens die Kois) solltest Du abgeben, da dafür der Teich nicht groß genug ist. Wenn Du die Goldis behalten möchtest solltest Du einen "Geburtenregler"fisch mit einsetzen.

    Es gibt hier viele Threads, wo Fische beschrieben sind, die Du in diesem Teich sehr gut halten kannst, solltest Du einfach mal ein bisschen lesen.

    Oder Du lässt es ganz mit den Fischen, dann werden sich Frösche, Molche, Kröten, Libellen mit ihren Larven etc. dort einfinden und ein traumhaftes Biotop schaffen!.

    Ich bin kein Gartenteichprofi nur purer Anfänger und wir wollten halt einen Gartenteich haben!
    Ich hab den Fehler auch gemacht und in unserer 1000-Liter-"Pfütze" mit ein paar Shubunkins (Goldfisch-Art) angefangen... heute hab ich gelernt und keine Fische mehr.
     
    S

    Stierchen

    Mitglied
    Ich bin auch kein Vollprofi, und habe meine Anfängerfehler gemacht...
    Daher kann ich mich nur anschließen: Überbesatz ist wohl der Rätsels Lösung.
    Es könnte aber auch zusätzlich noch sein, das ein Schattenspender jetzt im Herbst wegfällt, und das Licht das Algenwachstum zusätzlich fördert.
    Fakt ist- der Teich ist nicht im Gleichgewicht- und das macht die Sache doof...
    Aktuelle Bilder wären nicht verkehrt, auch mal eine Nahaufnahme vom Wasser vielleicht?

    Grüßlis Melli
     
  • kobi

    kobi

    Mitglied
    Hallo,
    das mit den 14000 Ltr. stelle ich im Vergleich zu den Bildern doch in Zweifel. Danach wäre die Teichoberfläche ca. 3,05x3,05=9,30m²X1,50Tiefe=1395 Ltr. Gesetz dem Fall, es ist so, würdest du allein mit den Pflanzen die Trübung nicht beseitigen können. Infolge von eingewehten Pflanzenresten, z. Bsp. wie Rasenschnitt, kommt es zu einer Überdüngung und somit zu einer vermehrten Algenbildung. Die Abkotung der Fische tut ein übriges. Die Selbstreinigung kann ohne Kreislauf in Verbindung mit einem Filter nicht stattfinden, da des sich wahrscheinlich um ein stilles Gewässer handelt. Doch läßt sich das Problem aber lösen. Um hier klare Verhältnisse zu schaffen, muß man allerdings schon einige Euros hinblättern. Ich selbst habe jahrelang auch ähnliche Probleme gehabt, bis ich konsequent durchgegriffen habe. Ich würde einen kostengünstigen obererdigen Filter mit eventuell einer Uv-Anlage eisetzen. Genaueres ist bei bei der Naturteichfirma "Naturagart" zu erfahren, es lohnt sich!. Ich habe mit deren Hilfe meine Probleme gelöst.
     
    R

    Rusty

    Guest
    Hallo Roman,

    falls Du hier noch liest und noch nicht abgeschreckt bist, nun mal etwas ernster:

    feiveline

    nun habe ich von einem Bekannten 9 Kois und ca. 8 Goldfische bekommen!
    Siehe oben, das sind viel zu viele (von den Goldfischen wirst Du nächstes Jahr wahrscheinlich noch 100 mehr haben). 100 sicher noch nicht, aber was zuviel ist, kannst Du verschenken.

    Die sind aber zwingend notwendig. Zwingend notwendig sind Unterwasserpflanzen mit Sicherheit nicht! Bei Koihaltung ist zwingend notwendig ein ausreichender Filter, vorteilhaft ist auch eine üppige Uferbepflanzung

    Da Du ja die ehrliche Meinung schätzt würde ich sagen, diese Fische (bzw. mindestens die Kois) solltest Du abgeben,Auf gar keinen Fall, wenn Du Dich mit der Koihaltung beschäftigen willst. da dafür der Teich nicht groß genug ist.14 cbm bei einer Wassertiefe von 1,50 m reichen auf jeden Fall. Wenn Du die Goldis behalten möchtest solltest Du einen "Geburtenregler"fisch mit einsetzen.Diesen Rat lese ich hier und da auch, aber haben die Ratgeber auch schon mal einen halben Goldfisch schwimmen sehen, weil der Geburtenreglerfisch den Happen nicht komplett fressen konnte, sondern seine Mahlzeiten über mehrere Tage zu sich genommen hat? Das sieht nicht gut aus.

    Es gibt hier viele Threads, wo Fische beschrieben sind, die Du in diesem Teich sehr gut halten kannst, solltest Du einfach mal ein bisschen lesen.Lesen bildet in der Tat, aber Roman will keine Moderlischen, Stichlinge, Rotfedern usw., sondern er hat Goldfische und Koi.

    Oder Du lässt es ganz mit den Fischen, dann werden sich Frösche, Molche, Kröten, Libellen mit ihren Larven etc. dort einfinden und ein traumhaftes Biotop schaffen!.Das ist natürlich eine Alternative, wenn man/frau das mag, eine Alternative ist aber auch ein Koi-/Goldfischteich.

    Ich bin kein Gartenteichprofi nur purer Anfänger und wir wollten halt einen Gartenteich haben!
    Ich hab den Fehler auch gemacht und in unserer 1000-Liter-"Pfütze" mit ein paar Shubunkins (Goldfisch-Art) angefangen... heute hab ich gelernt und keine Fische mehr.Eine 1000 l Pfütze ist doch etwas kleiner, als ein 14.000 l Teich. Da hätte ich auch schnell gelernt, dass da keine Koi reingehören, aber bei einer ausreichenden Filterung kannst Du da auch Shubunkins halten.


    Wir haben einen Gartenteich mit 14000l und ca. 15 Kois
    Wenn der Teich wirklich 14.000 Liter hat, dürfte dort ca. 2-3 Kois drin schwimmen (pro Koi rechnet man 5-10.000 Liter).Sagt wer?

    Die Koi- oder auch Goldfischhaltung ist ein schönes Hobby, Roman. Lies ein wenig in Koiforen und lass' Dich infizieren;).

    Das sind meine 15 cbm bei einer Tiefe von einem Meter.


    Bei einer Höhendifferenz von 40 cm schließt sich der zweite Teich an


    Das ist ein Teil meiner Bande. Der größte (80cm und 25 Jahre alt) ist leider nicht auf diesem Bild, der hungrige Kujaku in der Mitte ist 17 Jahre alt und knapp 70 cm groß.


    Und das alles ohne Unterwasserpflanzen und nicht nur 2-3 Koi:D.

    Und bevor die Frage nach dem Winter bei nur einem Meter Tiefe kommt: Luftsprudler.


    Vielleicht gehört mein Beitrag ja auch in den Thread "Zeigt her Eure Teiche", dann könnten die Mods ihn ja auch rüberschaufeln. Mir war hier nur wichtig zu schreiben, dass nichts in Stein gemeißelt ist, was so mancher UserIn schreibt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    kobi

    kobi

    Mitglied
    ......allen Respekt Rusty, eins muß man Dir lassen, trotz der scheinbar kleinen Anlage, verwundert es mich, so viele und auch noch große Fische in diesem klaren Wasser zu sehen. Wie machst Du das?
    Gruß Kobi
     
    R

    Rusty

    Guest
    Hallo Kobi,

    zunächst vielen Dank für Dein Kompliment.

    Diese Wasserqualität erreiche ich seit vielen Jahren durch eine ausreichende Filteranlage. High End Filter (z.B. Trommelfilter o.ä.) nutze ich nicht, weil sie viel zu teuer sind.

    Meine 55 Watt UVC Lampe schalte ich nur im April/Mai während der Algenblüte ein. Die Hersteller empfehlen zwar einen ganzjährigen Einsatz, das füllt aber nur deren Kassen.

    Eine üppige Uferbepflanzung - auch im unteren Teich - besorgen den Rest.

    Das alles zusammen hält mein Wasser trotz nicht zu knapper Fütterung im Gleichgewicht und klar. Durch den oberen Wasserfall und das untere Wehr wird zusätzlich genügend Sauerstoff angereichert.

    Du siehst, dass mann sich auch mit bescheidenen finanziellen Mitteln über mehr als 25 Jahre diesem schönen Hobby widmen kann.

    Wenn ich den Eindruck habe, dass meine Teiche überbesetzt sind, verkaufe ich einige Koi und kaufe kleine dazu. Die kleinen kommen dann erst hier in die Quarantäne bis sie ca. 15 cm groß sind:



    Dieser Teich hat exakt ein Volumen von einem cbm bei einer Tiefe von ebenfalls einem Meter. Gefiltert wird mit einem Druckfilter, weil der Ausgang höher liegt als der Filter. Die Wasserqualität ist die gleiche wie bei den anderen Teichen.

    Das hätte vielleicht auch bei feiveline mit ihren Shubunkins so klappen können ;)

    Vielen Dank, kobi, für Dein Interesse und
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo und guten Morgen zusammen!


    Jetzt machst Du mich aber Neugierig!



    Abba, ...

    Zum Besatz von Kois:


    Eine gute Rechnung ist!

    5000 L für den ersten Koi und für jeden weiteren 1000 L

    Das wollte ich nur mal kurz anmerken. ;)




    Das der Teich von vfbroman aber 14 000 L haben soll, dass glaubt hier aber mit Sicherheit keiner, ... odda?

    Und noch was:
    Hat hier schon mal einer was zu der Folie geschrieben? :grins:
     
    R

    Rusty

    Guest
    ....Jetzt machst Du mich aber Neugierig! Worauf? Du hast schon gelesen, dass ich damit meinen kleinen Teich filtere?

    ...Zum Besatz von Kois:

    Eine gute Rechnung ist!

    5000 L für den ersten Koi und für jeden weiteren 1000 L Welche Größe? 20 je 20 cm, 5 je 70 cm oder 10 Kilo pro cbm oder.....?
    Hallo Volker,

    ich erkenne meinen Überbesatz auch ohne Rechnung und bin auf Deine Antwort auf meine dritte Frage gespannt. Dann weiß ich, ob mein Teich überbesetzt ist;) und die Anfänger haben einen Anhaltspunkt. Anschließend werde ich Dir verraten, wieviele Koi sich zum Zeitpunkt der Aufnahmen im oberen Teich befunden haben.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo und guten Morgen zusammen!


    @ Rusty

    Das ist eine " Rechnung " die mir mal ein Koizüchter verraten hat und wie ich meine , eine sehr gute Rechnung.
    Wenn jeder, sich ein bisschen an diese Rechnung halten würde, würde machen Tieren viel Leid oder sogar der Tot erspart bleiben.
    Du erkennst deinen Überbesatz, glaube ich Dir sogar aber viele vergleichen immer noch einen Gartenteich mit einem Aquarium. ( Rechnung z.B. pro cm Fiche einen Liter Wasser usw. )

    Und ich wollte eigentlich nur den Hersteller des Druckfilters wissen. ( bzw. die Typenbezeichnung )
     
    R

    Rusty

    Guest
    ....Das ist eine " Rechnung " die mir mal ein Koizüchter verraten hat und wie ich meine , eine sehr gute Rechnung.mit der ich aber immer noch nichts anfangen kann.

    ...vergleichen immer noch einen Gartenteich mit einem Aquarium. ( Rechnung z.B. pro cm Fiche einen Liter Wasser usw. )ja und im Koiteich? Nochmal meine Frage: pro cm 10 l oder doch besser 100 l pro cm oder noch besser 1 kg pro 1000 l?

    Und ich wollte eigentlich nur den Hersteller des Druckfilters wissen. ( bzw. die Typenbezeichnung )Filtoclear 3000 der Fa. mit dem großen O. Wenn das hier jetzt Werbung sein sollte, müssen die Mods das bitte löschen.
    Tja Volker, alles nicht so einfach mit den Grundrechenarten im Fischgeschäft;).
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Das ist eine " Rechnung " die mir mal ein Koizüchter verraten hat und wie ich meine , eine sehr gute Rechnung.
    Wenn jeder, sich ein bisschen an diese Rechnung halten würde, würde machen Tieren viel Leid oder sogar der Tot erspart bleiben.
    Tja, da muss ich dem "Urlauber" doch glatt mal zustimmen...;)


    Aber auch Betreiber von Hühner-Legebatterien halten ihre "Knäste" immer für unproblematisch und finden auch immer wieder "Fachleute" die ihnen das bestätigen... :(
     
    R

    Rusty

    Guest
    Wenn Du dem Urlauber schon zustimmen kannst, kannst Du mir bestimmt auch seine Rechnung näher erklären.

    Aber auch Betreiber von Hühner-Legebatterien halten ihre "Knäste" immer für unproblematisch und finden auch immer wieder "Fachleute" die ihnen das bestätigen..
    Soll ich diesen Hinweis jetzt auf meine Koihaltung beziehen oder was willst Du damit sachlich ausdrücken?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Soll ich diesen Hinweis jetzt auf meine Koihaltung beziehen oder was willst Du damit sachlich ausdrücken?
    Bis auf das was Du hier schreibst kenne ich Deine Koihaltung nicht, zum Beispiel weiß ich nicht, wieviele Kois Du tatsächlich in Deinen 15 cbm hast.

    Und auf Deine Frage "Sagt wer" gehe ich gerne für Dich googeln, die Infos habe ich nämlich aus verschiedenen I-Net-Seiten, die scheinbar Ahnung haben von dem was sie über die Größe von Koi-Teichen schreiben.

    Ich gebe allerdings zu, dass es auch Seiten gibt, die dem widersprechen, daher mein Hinweis auf die Legebatterien.
     
    R

    Rusty

    Guest
    Bis auf das was Du hier schreibst kenne ich Deine Koihaltung nicht, zum Beispiel weiß ich nicht, wieviele Kois Du tatsächlich in Deinen 15 cbm hast.Die Antwort bekommst Du, wenn Du mir die Rechnung erklärt hast. Ich lese ja, dass Du sehr belesen bist;).

    Und auf Deine Frage "Sagt wer" gehe ich gerne für Dich googelnBitte, ja!, die Infos habe ich nämlich aus verschiedenen I-Net-Seiten, die scheinbar Ahnung haben von dem was sie über die Größe von Koi-Teichen schreiben.Das ist gut, denn ich habe wenig bis gar keine, auch keine scheinbare Ahnung. Das siehst Du ja an meinen Teichbildern.
    Ich gebe allerdings zu, dass es auch Seiten gibt, die dem widersprechen, daher mein Hinweis auf die Legebatterien.Verstehe ich jetzt immer noch nicht.

    Vielleicht lerne ich ja noch von Dir, dass ein 50.000 Tonnen Teich geeigneter für die Koi ist, als mein 15 Tonnen Teich. Aber auch da ist es sicherlich eine Frage der Rechnung:).

    Übrigens die Mehrzahl von Koi ist in der Koiszene überwiegend Koi und nicht Kois. Also ein Koi, zwei Koi. Wenn Du im I-Net bist, achte mal drauf.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Es ist immer schwer Deine Antworten zu lesen, da Du in den Zitaten antwortest.

    Erstmal ganz grundsätzlich:
    Das ist gut, denn ich habe wenig bis gar keine, auch keine scheinbare Ahnung. Das siehst Du ja an meinen Teichbildern.
    Das habe ich nie behauptet und das würde ich nie behaupten.
    Du hast wunderschöne klare Teiche und mein Neid (mit meiner "Pfütze") ist Dir sicher!

    Hinsichtlich der "Rechnung" habe ich es (als ich mich wegen meines Teiches versuchte ein wenig im I-net "schlau" zu lesen) damal so verstanden, dass es sich um mehr oder weniger ausgewachsene Tiere pro (mindestens) 5000 Liter handelt. Das auch vor dem Hintergrund, dass man gerade Kois ja nicht so einfach weggibt wenn es zuviele bzw. sie zu groß werden.
    Und das erscheint mir einleuchtend.

    Aber ich guck noch mal, ich habe hier dahingehend auch schon mal Links gepostet, vielleicht finde ich sie ja wieder.
     
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallooooooooo!


    Ihr sollt doch nicht streiten!
    Da habe ich auch keine Lust zu.

    Ich wollte Dich Rusty auch in keinster Weise irgend wie angreifen, im Bezug auf deine Koihaltung.
    Ich finde es nur sehr Wichtig, den Tieren, den größt möglichsten Platz zu ermöglichen, um eine vernünftige Tierhaltung zu gewähren.

    Ein Beispiel von mir:

    Man sagt z.B. für das erste Frettchen ca. 2 m² jedes weitere je 0,5 - 1 m².
    Wir hatte sieben, also müßte man mit ca. 8 m² locker auskommen.
    Wir haben den Tieren aber fast 20 m² zur Verfügung gestellt.



    Zu meiner Rechnung habe ich geschrieben:

    und wie ich meine , eine sehr gute Rechnung.
    Da ich mal davon ausgehe, dass nicht alle Koi gleich Groß, gleich Alt und gleich Schwer sind, die man in einem Teich hat, nehmen wir einfach für diese Rechnung den Durschnittskoi. :grins:
     
    R

    Rusty

    Guest
    Es ist immer schwer Deine Antworten zu lesen, da Du in den Zitaten antwortest. Ich versuch's jetzt mal in rot, vielleicht klappt das ja besser ;) und ich bin sicher, dass Du das schaffst.

    Erstmal ganz grundsätzlich: Das habe ich nie behauptet und das würde ich nie behaupten.Das habe ich auch nicht behauptet, dass Du das behauptest hat.

    Du hast wunderschöne klare Teiche und mein Neid (mit meiner "Pfütze") ist Dir sicher!Na, das ist doch schon mal was:D.

    Hinsichtlich der "Rechnung" habe ich es (als ich mich wegen meines Teiches versuchte ein wenig im I-net "schlau" zu lesen) damal so verstanden, dass es sich um mehr oder weniger ausgewachsene TiereDas ist ja genau die bisher von Euch unbeantworte Frage! Auch Volker legt sich nicht fest, sondern spricht vom Durchschnittskoi. Was ist denn ein ausgewachsenes Tier oder ein Durchschnittskoi? 40 cm und 2 Kilo oder 50 cm und 3 Kilo oder mein Kujaku mit 70 cm oder...? pro (mindestens) 5000 Liter handelt.Wenn ich das richtig interpretiere also z.B. ein 50 cm Koi in 5 cbm sind 3 bei 15 cbm? Das auch vor dem Hintergrund, dass man gerade Kois ja nicht so einfach weggibt wenn es zuviele bzw. sie zu groß werden.
    Und das erscheint mir einleuchtend.Wenn das ein wichtiges Kriterium sein soll, darfst Du natürlich nur 3 Koi kaufen, dann hast Du in den Folgejahren Luft nach oben. Schlecht wird es, wenn einer oder alle drei 90 cm groß werden und insgesamt 30 kg wiegen. Was dann? Aber bis dahin ist ja noch Zeit, bis dahin schwimmen 3 kleine von 15 cm im 15 Tonnen Teich. Ist aber nicht unbedingt prickelnd:).

    Aber ich guck noch mal, ich habe hier dahingehend auch schon mal Links gepostet, vielleicht finde ich sie ja wieder.Für mich brauchst Du sie nicht zu suchen, weil ich diese Infos nicht brauche.
    So, jetzt zu Volker's Beitrag :).
     
    R

    Rusty

    Guest
    ...Ihr sollt doch nicht streiten!Tun wir doch auch nicht, wir versuchen u.a. doch nur zu klären, wieviele Koi in einen 15 cbm Teich dürfen, bevor das Tierquälerei wird.
    Da habe ich auch keine Lust zu.Ich auch nicht, aber es kann hier auch nichts in Stein gemeißelt werden, ohne dass Gegenargumente diskutiert werden. Du siehst ja, dass es schwierig genug ist :).

    Ich wollte Dich Rusty auch in keinster Weise irgend wie angreifen, im Bezug auf deine Koihaltung.Hast Du auch nicht, Volker, auf gar keinen Fall!
    Ich finde es nur sehr Wichtig, den Tieren, den größt möglichsten Platz zu ermöglichen, um eine vernünftige Tierhaltung zu gewähren. Jetzt hast Du das ohne Rechnung auf den Punkt gebracht!

    Zu meiner Rechnung habe ich geschrieben:

    Da ich mal davon ausgehe, dass nicht alle Koi gleich Groß, gleich Alt und gleich Schwer sind, die man in einem Teich hat, nehmen wir einfach für diese Rechnung den Durschnittskoi. :grins:Den musst Du allerdings noch definieren :).
    Ich beurteile einen Überbesatz ausschließlich nach folgenden Kriterien:

    Wieviel Kilo Koi schwimmen eigentlich in meinen Teichen?
    Stehen sie sich beim Schwimmen im Weg :p?
    Wie ist die Wasserqualität?
    Schafft meine Filteranlage ihre Arbeit?

    Wenn ich dann festelle, dass es doch ein bisschen viel geworden ist, trenne ich mich von dem ein oder anderen. Das ist zwar auch für mich manchmal nicht ganz so einfach, aber es kommt ja wieder Nachwuchs, den man knuddeln kann:D.
     
    R

    Rusty

    Guest
    Ich sehe gerade, dass ich noch eine Antwort schuldig geblieben bin:

    Im Frühjahr diesen Jahres schwammen 13 Koi zwischen 30 und 90 cm im oberen Teich. Aktuell schwimmen dort 9 Koi zwischen 20 und 90 cm.
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Hallo! Mein Gartenteich ist 4,20m lang und 3,00m breit und 1,50m tief! Bei 14m³ hat der Befüller gemeint das reicht! Ich habe jetzt auf dem Grund Pflanzen entdeckt! Sind die OK. oder sind das Algen! Vielen lieben Dank!P1020802.jpgP1020806.jpgP1020805.jpgP1020804.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    unbedingt drinlassen, das sind UnterWasserPflanzen!
    Davon gibt es dann hoffentlich im nächsten Jahr noch viel mehr,
    Oberflächenbepflanzung würde Deinem Teich auch gut stehen.
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Zuletzt bearbeitet:
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Der Teich ist 4,20m lang und 3,00m breit und 1,50m tief! Beim Befüllen sagte man mir, ich soll bei 14000m³ aufhören! Ja, ich habe Unterwasserpflanzen!
    P1020804.jpg
    Du Stefan, ich denke, dass der Teich größer ist, als er auf den ersten Blick aussieht: evtl. 4,50 m x 3 m x 1 m...... schätze ich.

    Sind Unterwasserpflanzen drinnen, Roman?

    Es grüßt
    Moorschnucke:eek:
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Ich bin halt nur ein kleiner Anfänger und kein Profi!!Der Teich ist 4,20m lang und 3,00m breit und 1,50m tief! Beim Befüllen sagte man mir, ich soll bei 14m³ aufhören! ( ca. 14000l ) Das mit der Teichfolie ist schlimm! Sie hat viele Falten und oben weiss ich nicht, wie ich sie verdecken kann!
    Hallo und guten Morgen zusammen!




    Jetzt machst Du mich aber Neugierig!



    Abba, ...

    Zum Besatz von Kois:


    Eine gute Rechnung ist!

    5000 L für den ersten Koi und für jeden weiteren 1000 L

    Das wollte ich nur mal kurz anmerken. ;)




    Das der Teich von vfbroman aber 14 000 L haben soll, dass glaubt hier aber mit Sicherheit keiner, ... odda?

    Und noch was:
    Hat hier schon mal einer was zu der Folie geschrieben? :grins:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Moin!
    Jetzt ist es eh' zu spät für dieses Jahr.
    Deine Bepflanzung kannst Du im kommenden Frühjahr angehen - Dich über den Winter aber schon mal schlaulesen. Es gibt unendlich viele Pflanzen, die einen großen Nutzen für die Wasserquali bieten. Es gibt sie für unterschiedliche Tiefen im Teich, sei es Flachwasser, 10 - 20 cm-Stufe, 40 cm Stufe, Tiefzone..... da mußt Du Dich mal selber bemühen und einlesen.
    Frag' mal google... da solltest Du diverse Anbieter von Teichpflanzen benannt bekommen, die auf ihren jeweiligen websites auch reichlich Infos zu den einzelnen Pflanzen und deren Bedürfnisse hinsichtlich Haltung geben.
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo und guten Morgen zusammen!


    Weil sonst zuviel Wasser im Teich wäre, wenn es regnet, könnte er überlaufen!!
    ... viele wollen, dass der Teich überläuft!

    Ich z.B.:

    Warum?
    Damit die Kammhaut oder Dreck der auf der Wasseroberfläche schwimmt weggespült wird.


    Zu dem Pflanzen:

    Schreibe mich im Frühjahr noch mal per PN an.
    Ich gebe fast meine ganzen Wasserpflanzen ab. ;)
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Ich würde den Teich auch bis oben hin auffüllen, ruhig überlaufen lassen. Dann schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe: 1) Dein Wasser kann sich bei Regen (sollte es vielleicht doch mal regnen) schön austauschen und "frisch" machen und
    2) die häßliche Folie wäre verschwunden.
    Dann noch ein paar Steine ins Wasser gelegt und Uferpflanzen in den Flaschwasserbereich und das ganze sieht doch viel natürlicher aus.

    Grüße
    Schoko
     
    V

    vfbroman

    Mitglied
    Danke, für Eure Anregungen, aber wie verdecke ich die Folie?
     
    Winz

    Winz

    Neuling
    Bei unserem Gartenteich haben wir die grüne Trübung erst wegbekommen, als eine ausreichend starke UV-Lampe in Betrieb genommen wurde. Danach konnte man sehen, wie das Wasser von Tag zu Tag klarer wurde. Leider muß dabei der Filter täglich gereinigt werden. Die Teichfolie habe ich mit sogenannten Taschenmatten verdeckt, die aussehen, als seien die aus grünem Filzstoff. In die Taschen dieser Matte kann man Pflanzen stecken, die dort auch prima weiterwachsen. LG Winz
     
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo und guten Morgen zusammen!


    @ Rusty

    Das mit dem reinigen war ironisch gemeint!

    Zum Sinn und Zweck:

    Ich bin der Meinung, man sollte es versuchen, einen Teich so zu bauen, dass das biologische Gleichgewicht ohne ( viel ) Technik funzt.
    Aus diesem Grund wird mein Teich, noch einmal, ganz umgebaut.
    OK, ... etwas Technik ist schon dabei. ;) ( Der Biofilmreaktor )
    Dabei soll es aber auch bleiben. :p
     
  • Top Bottom