Gemeine Rispe

S

Saskia1988

Neuling
Hallo ihr Lieben,

wir sind vor kurzem in ein Haus mit kleinem Garten gezogen und dieser sah bei Einzug ziemlich verwildert aus. Nachdem wir erstmal alles abgemäht haben, blieben ziemlich viele harte “Stängel“ übrig. Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es sich hier bei um die gemeine Rispe handelt (rötlicher Stängelgrund).
Sie ist leider ziemlich stark angesiedelt, daher haben wir nach dem Mähen erstmal vertikutiert. Einmal längs, dann quer, dann eine Wiederholung.
Allerdings hat dies nicht zum gewünschten Erfolg geführt, bisher bekomme ich die Wurzeln nur mit der Hand gezogen. Da ich aber kein Gartenprofi bin und auch nichts weiter verschlimmern möchte dachte ich ich frage einfach mal hier im Forum.
Wie kann ich dem Ganzen Herr werden? Sollte/muss der Garten umgegraben und neu gesät werden?

Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen weiterhelfen und ich komme meinem Traum vom kleinen Garten ein bisschen näher.

Ganz liebe Grüße
Saskia
 

Anhänge

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Saskia,


    willkommen im Forum! Ich füchte, so vertrocknet, wie dein Rasen aussieht, wirst du ums neu Ansäen kaum herumkommen.

    Damit dich unsere Rasenexperten schneller finden, lass deinen Thread mal von einem Mod ins Unterforum Rasen verschieben. (Und bei der Aktion auch gleich die Zweitausgabe deines Threads löschen. Doppelt hält nicht besser.
    :zwinkern:)

    Hier das Doppel:

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    S

    Saskia1988

    Neuling
    Dankeschön für deine Antwort. Ja der ist ziemlich vertrocknet, das Haus stand ein paar Monate leer und in der Zeit blieb der Garten leider sich selbst überlassen.

    Neuansäen bedeutet auch umgraben? Denn anders wüsste ich nicht mehr wie an die Wurzeln ranzukommen wäre.

    Liebe Grüße

    PS:
    Habe einem Admin bezüglich des Doppelposts Bescheid gegeben.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ob du wirklich umgraben musst, oder ob mit einer Harke aufrauen und neu säen reicht, sollen lieber unsere Leute, die vom Rasen mehr Ahnung haben, dir raten.
    Ich bin Balkongärtnerin und alles, was am Elternhaus als Rasen zu bezeichnen wäre, besteht länger, als ich lebe. Deshalb habe ich noch nie einen Rasen neu anlegen müssen.
    Ich weiß, dass mein Vater, wenn der Rasen am Haus im Sommer arg gelitten hat, auch schon mal Grassamen zwischen die vertrockneten Reste ausgesät hat, und sich dann alles relativ gut wieder erholt hat - die eigene Erfahrung fehlt mir aber.
     
  • Top Bottom