Gibt es noch die Eisheiligen?

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
Ach Lycell, Du wohnst in der Region der Glücklichen. Ich bin seit heute morgen glücklich, die Karawane wieder für den Tag nach draußen tragen zu dürfen. Das war bis gestern nicht möglich.
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Eric, ich fürchte Ihr bekommt nochmal richtig ekliges Wetter.
    Bei uns sieht es so aus, als wären wir Dienstag durch. Da ich eh erst wieder am Donnerstag frei habe, ist noch genügend Zeit, die Prognosen zu überprüfen.

    Der Wettermann im Radio sagt gerade wieder, auf die Eisheiligen sei dieses Jahr Verlaß.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Die Prognose für das WE hört sich allerdings wieder scheußlich an, Marmande. Zum Glück ist meine "Karawane" heuer kompakt, weil in 0,2-l- Getränkebecher verpackt.
    Ich habe die Becher in zwei Schüben randvoll aufgefüllt, um möglichst viel Erdraum zu bieten und hoffe, am Ende auch Wurzeln bis zur Oberfläche vorzufinden. Bis zur Hälfte der Becher sehe ich schon Wurzelwerk.
    Dadurch sind wenigstens die "Marschbedingungen" günstiger.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ähnlich sieht es bei mir aus, allerdings sind es hier „nur“ 38 Pflanzen...
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Meine Aussaatzeit ist seit Jahren Ende März für die Tomaten. Das habe ich noch nicht bereut.
    Und sie werden aus den 200-ml- Bechern heraus ausgepflanzt. Meine "Bewurzelungstaktik" hat sich meistens bewährt.
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    Ach, ich sollte meine Strategie auch ändern :augenrollen:. Aber ich denke dann die alten Samen keimen nicht mehr rechtzeitig.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ich hab Ende Januar gesät, bis zu den ersten „richtigen“ Blättern standen sie unter Pflanzlicht und auf Wärmematte im Wohnzimmer, dann wurden sie in Töpfe gesetzt und wanderten in den sehr kühlen Keller auch unter12-14 Stunden Pflanzlicht.

    Es sind bis jetzt keine hohen aber breite Pflanzen mit schon sehr dickem Stengel.... aber wie gesagt es sind nur 38 Stück (fünf sind schon verschenkt).
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Die Nacht von kommenden Montag zu Dienstag soll noch mal kalt werden.

    Hatte meine Blattkakteen schon vor Wochen raus gestellt, vor einer Woche wieder reingeholt. Heute wieder rausgestellt. Und was musste ich sehen: Frostschäden
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    Ich auch, ich auch!
    Ach was der Kachelmann. Dann werfe ich eben Decken drüber.
    Aber man kann das am Donnerstag sicher besser abschätzen. Nach aktuellen Stand bleibt es dabei.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @Opitzel, Kachelmanns Warnung deckt sich mit meinem Gefühl, wenn ich die derzeitige Wetterlage beobachte... meine bleiben drin.
    Ich habe letztes Jahr ab Mitte März ausgepflanzt, aber da hatten wir auch nie mehr Nachttemperaturen unter 10°C.
    In diesem Jahr sieht es ganz anders aus und ich bleibe vorsichtig. Gibt in unserer Region Jahre, in denen erst Ende Mai/Anfang Juni was geht. Ist (leider) so...
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Naja, ich schaffe ja nicht alle auf einmal zu pflanzen. Ich kann mich eigentlich entscheiden. Entweder sie erfrieren oder sie verdursten, weil ich sie dann nicht mehr in den kleinen Pötten halten kann.
    Nee, ich will am Donnerstag loslegen. Ich weiß nicht, wie ich sonst alles bis Pfingsten fertig haben will.
    Die Leute wollen ja auch noch von meinen "Resten" abhaben.

    Frage:
    Einige Kartoffeln sind bereits ausgetrieben. Das schützt besser bei Bodenfrost: Erde anhäufeln oder Vlies drüberwerfen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich überführe heute Abend meine "Karawane" wieder aus dem hellen hölzernen Schuppen in das Haus. Meine Apps kündigen unisono Nachttemperaturen um 2° an. Vergangene Nacht hatte ich schon meine Bedenken bei angekündigten 6°C, weil bei uns die Kaltluft von den Bergen unberechenbar ist.
    Und 6°C ist nach meinen Erfahrungen das niedrigste, was man Tomaten zumuten kann, ohne Entwicklungsstörungen zu provozieren.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wir hatte letzte Nacht 0,9 Grad... meine Tomis dürfen erst ab dem späten Vormittag auf die Terrasse und kommen abends wieder rein..
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Vor den Eisheiligen kommt bei mir noch nichts (empfindliches) raus.
    Man muss auch warten können :augenrollen:
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich hab heut das Suppengemüse rausgesetzt und auch die Pfefferonis ..

    die Tomaten hab ich ins Gartenhaus entlassen bevor die mir noch unter die Coutch wachsen ...

    Hopp oder Dropp ... wenns zu kalt wird, mach ich einen auf romantisch und stell Kerzen ins tomatenhaus
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Nach der heutigen Vorhersage für nächste Woche bin ich vorsichtig geworden . Bis zum nächsten Wochenende sollte es aber klappen.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Wieso, wie sind die Vorhersagen? Ich werde hier schon langsam hysterisch, sehe ein Problem an den Tomaten nach dem anderen (die ja auch da sind, aber nicht in dem Ausmaß, wie ich es mir einbilde). Ich wünschte, ich könnte sie endlich setzten.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Donnerstag soll es nochmal auf 4 Grad herunter gehen. Da es hier gerne mal noch etwas kälter ist, bleiben die Pflanzen drin. Die sind eh in diesem Jahr sowas von mickrig.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ja, meine sind nicht mickerig. Ich würde sie gerne in natürliches Licht bringen. Aber Du hast Recht. Meine Wetterstation zeigt das auch an, während die App 7 Grad als Nachtwert angibt. Mal gucken. Ich hasse diese Phase! :mad:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Eine richtig bärige Ernte wird das heuer ganz bestimmt nicht mehr.
    Ich konzentriere mich darum eher auf das Kennenlernen und Ausprobieren erstmalig im Freiland eingesetzter Sorten und ein Experiment des Mischanbaues mit niedrigen "Balkontomaten" im Freien. Sicherheitshalber befinden sich noch einige wundervolle Suppentomaten in meiner Reserve, damit ich nicht vor der Zeit schwermütig werde.:grinsend:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei mir wird es auch immer enger. Obwohl ich erst im April gesät habe sind die Pflanzen vergleichsweise schon groß und würden besser draußen stehen.
    Sehr ärgerlich, dieser Mai... wir hatten heute tagsüber lauschige 6°C (ganz altmodisch analog gemessen)... ein Traum.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich habe in manchen Jahren Embryopflanzen gesetzt und trotzdem ordentlich geerntet. Es wird schon , ganz sicher. Es muß nur endlich wärmer werden.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Da kann ich nur zustimmen, Marmande.
    Der Ernteerfolg wird in erster Linie von den Temperaturen im Juni und Juli abhängen - theoretisch ist noch alles drin.
    (Nur praktisch gesehen habe ich hier für meine Region eher Zweifel... ich kenne unser Wetter mittlerweile halbwegs. Jahre, in denen es hier bis zum Juni kalt ist, werden meistens eher nicht die mega-Erntejahre. Aber wirklich ausgeschlossen ist natürlich noch gar nichts.)
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Habe soeben die Canna mit Isomatten eingepackt. Die Bougainvillea wurde auch geschützt. Meine Wandelröschen stehen wieder im Haus. Es ist jetzt schon saukalt. Mal sehen, wie morgen früh der Rasen ausschaut. Ich fürchte, er wird komplett weiß sein.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei euch gibt es richtig Frost...? Oh weh... das ist übel. :wunderlich:
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich habe auch alles eingewickelt oder reingeschleppt.
    @Opitzel, das kannst Du doch noch gar nicht sagen, das es keine gute Ernte gibt. Es ist doch noch nicht mal gepflanzt. Setzt die Dinger einfach tiefer und gut ist.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die Bougainvillea steht direkt an der Hauswand, sie muß da durch. Außerdem bekommt sie morgen früh als erstes Sonne ab. Es ist oft erst bei Sonnenaufgang im schattigen Rest des Gartens so richtig kalt.
     
    marlis

    marlis

    Mitglied
    meine müssen morgen, aller spätestens übermorgen raus, ich mag nimmer. Ich hab sowieso zu viele Tomaten, also wenns ein paar nicht überleben, tja. Meine Tommis haben jetzt fast alle schon Blüten, so lange hatte ich sie noch nie drin, aber einige sind mir schon umgekippt. Sie sind zu gross, gaggelig, Stamm zu dünn, vor allem, die, die in dritter Reihe am Fenster stehen:( und die Schachlikstäbe notgedrungen angebracht, sind zu kurz:rolleyes: Ich kann das Elend nimmer sehen. Bei uns ist ab Donnerstag auch wieder schlechtes Wetter angesagt, vor allem das Wochenende fällt ins Wasser, hab immer noch keinen Plan, was ich da mit der Austauschschülerin besuchen soll (so Regen durchnässt am Strand(n)dann doch lieber ein Stadtbesuch:unsure:)
    LG, Marlis
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Tubi, wenn ich rummaule, heißt das noch lange nicht, dass ich aufgebe.
    Was mich total ärgert, dass die "menschgemachte Erderwärmung" in Nibelungentreue zur Geopolitik der USA, egal ob als Wasserträger unter Obama oder "in Opposition" zu Trump weiter als offizielle Linie durch die Medien und selbstverständlich durch die politischen Entscheidungen geistert.
    Viele Menschen verstehen nicht, dass Führungsetagen der deutschen Automobilkonzerne in die Angriffe auf die deutsche Kernindustrie direkt involviert sind. Auf welchen Ebenen und durch welche Gremien werden strategische Entscheidungen gefällt?
    Ein wirtschaftlich starkes Europa hat für "das große Schachbrett" des Zbiegniew Brzezinski ebenso eine hemmende Funktion wie Putins Russland.
    Die "Leugnung" des wirklichen geringen Einflusses des CO2 auf das Klima geht demnach "gar nicht" und die Aktionen des bedauernswerten schwedischen Mädchens müssen unbedingt zu seiner Heiligsprechung führen.
    Ich persönlich glaube den Geophysikern, die statt einer durchgehenden Erderwärmung eine erneute Abkühlung der Erde voraussagen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Moin, @Opitzel.
    In Teilaspekten kann ich deinen Ausführungen folgen, in anderen wäre ich gerne bereit mich weiter in das Thema einzulesen und würde dich tatsächlich ganz unironisch bitten wollen, deine Quellen zur Verfügung zu stellen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das ist eher Glaubenssache.

    Ich tendiere zu Opitzels Ansicht und zur Not eben: " Es ist noch immer gut gegangen!"
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    wenn du Glauben willst dann geh in die Kirche ..

    Fakten / Quelle wäre das einzig richtige
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Baby Hübner . Das dürfte mir schwer fallen, handelt es sich doch um eine breite Vielfalt von Einzelmeldungen. Und ich habe nicht systematisch "geforscht". Gleichwohl habe ich mir Meldungen abgespeichert, die mir besonders aufschlussreich erschienen. Und wenn Du mir Themen benennst, teile ich gern mit Dir.
     
    Eisenkraut

    Eisenkraut

    Mitglied
    Grüß Euch!
    Die Eisheiligen kommen nicht jedes Jahr, aber diesmal sind sie wirklich da., und zwar ausgiebig! Letzte Woche sind bei mir im ungeheizten Gewähshaus einige große Tomatenpflanzen, die ich leichtsinnigerweise schon gepflanzt habe, erfroren. Ich habe die erfrorenen Triebe abgeschnitten, u. hoffe, dass sie nochmals durchtreiben. In meinem anderen Gewächshaus, das viel dichter ist, habe ich noch genügend Jungpflanzen davon, u. diese habe ich mit Noppenfolie abgedeckt, allso ist nichts passiert .Bei den erfrorenen Tomaten stand auch noch 1 Kiste mit Kapuziner, diese hats natürlich auch erwischt, u. viele Blätter sind auch erfroren. Da sie schon recht üppig sind, sind noch viele Triebe unbeschädigt, allso kein Grund zur Aufregung! Z. Zeit decke ich die empfindlichen Pflanzen allabendlich mit Noppenfolie ab im Gewächshaus- da kommt die Erdwärme zum Tragen . u. es kann nichts passieren. Vorsicht ist die Mutter der Weisheit, denn ich säe ja schon ab Februar Sellerie, Tomaten u. Paprika an,- wäre schade für die sorgfältige Arbeit. Der Muttrtag war auch total verregnet,- wie schön wäre es, wenn wir in meinem Gartenparadies hätten sitzen können.. Meine Kübelpflanzen stehen alle noch im kalten Wintergarten,- aber die Austriebe u. Blätter wollen unbedingt bald nach draussen.
    Mein Blauregen, der um die Osterzeit anfängt, zu blühen, Ist schon vor Jahren in den Wintergarten eingedrungen, wo nichts passiert ist. Er trieb aber durchs Dach wieder hoch an der ungeschützte Hauswand, u. setzte dieses Frühjahr viele Blütentrauben an. Diese sind am westlichsten Teil leider auch erfroren,- aber weiter nach Osten zu leben viele noch. Ich freue mich schon über den duftenden Blütensegen!
    Allso abwarten, was die kalte Sofie macht! Das Allgäu ist halt eine kalte Heimat, aber dennoch wunderschön! Eisenkraut



    <<
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    @marlis, Schaschlikspiesse? Meine haben 60 cm Spieße und die sind zum Teil zu kurz.

    @Opitzel , es klang so frustriert und schwarzmalend. Ich denke, über die Ernte kann man überhaupt noch nichts sagen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das ist natürlich wieder ein Riesenfeld mit sehr vielen Facetten.
    Ich könnte Dir jedoch erklären, aus welchem Hut die EU- Grenzwerte für NOx gezaubert worden sind, welche zur Diffamierung des sparsamen und prinzipiell schadstoffarmen Dieselmotors benutzt werden. Nicht etwa aus der Untersuchung bei Motoren, sondern aus der Abgasanalyse unmoderner Gasherde und das mittels einer sehr zweifelhaften Hochrechnung.
    Die Dieselmotoren waren bekanntlich der Stolz der deutschen und europäischen Autoindustrie, haben dagegen in den USA kaum eine Bedeutung. Wirtschaftskrieg gegen wen? Und wie verteilen sich die Protagonisten?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ah. OK.
    Dann werden wir bei diesem Thema vermutlich keinen gemeinsamen Nenner finden können.
    Ich respektiere deine Meinung, teile deine Einstellung aber nicht.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ist ja auch nicht gerade eine Thematik für unser Gartenforum:grinsend:.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Morgen.
    Morgen ist es soweit.
    Da wird alles rücksichtslos draußen stehen gelassen und auch der Winterschutz wird demontiert.
    Wer es nach den Eisheiligen nicht alleine schafft zu überleben, hat sein Recht auf Existenz im Garten verspielt und wird rigoros aussortiert.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    meteorologische Selektion ?!
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Metereologische Selektion.
    Was habe ich davon, mir einen Reigen an verweichlichten Pflanzen heranzuziehen, die jeden Winter aufs neue nach Hege betteln.

    Wer den Winter nicht überlebt, hat den Sommer nicht verdient.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Habe gestern noch etliches mit Vlies abgedeckt, auch im Gemüsegarten. Das war richtig so, heute früh hatten wir Reif. Wir hatten klaren Himmel nachts, das ist immer gefährlich bei solchen Wetterlagen kurz vor Vollmond.

    lg elis
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Was hat der Mond mit der Wetterlage zu tun ?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Bei Vollmond sieht der Frost die Pflanzen besser und kann gezielter attackieren.

    @mikaa
    Was hat man euch denn auf der Akademie beigebracht?
     
  • Top Bottom