Gibt es ungiftige Alternativen zu Efeu?

  • Ersteller des Themas Schwarzer_Daumen
  • Erstellungsdatum
Schwarzer_Daumen

Schwarzer_Daumen

Mitglied
Moin,

seit letztem Jahr bin ich dabei, einen Carport zu bauen. Eigentlich sollte der einfach frei im Vorgarten rumstehen. Da ich mir aber jetzt ein Elektroauto zugelegt habe, brauche ich einen Stellplatz, der besser geschützt ist als ein Carport mit transparentem Dach. Zuerst dachte ich Holzdach, Dachpappe aufs Dach und Holzlamellen an die Seiten.

Zur Zeit überlege ich aber, ob es eventuell sinnvoller ist, den Carport mit Rankpflanzen überwuchern zu lassen? Im Sommer schützt so eine Pflanzschicht vor Hitze, im Winter vor Kälte und wenn es eine ommergrüne Pflanze ist, dann sollte sie das ganze Jahr vor UV-Strahlen schützen.

Eigentlich ist Efeu ja ideal für sowas. Aber der Carport steht im nicht eingezäunten Vorgarten. Deshalb habe ich Bedenken, da Pflanzen zu setzen, die giftig sind.

Gibt es denn außer Efeu noch anspruchslose, immergrüne Rankpflanzen die im Idealfall ungiftig sind und nicht substanzschädigend wirken? An dem Haus hatten meine Großeltern so einen wilden Wein. An der Hausfassade ist das Zeug eine Heimsuchung. Aber würde der an einem gestrichenen Carport ranken?

Gibt es z. B. nicht auch Rosensorten, die sich an Gebäuden und so hochranken?

Bis dann,
Thorsten
 
  • T

    ToLu

    Guest
    Hast du auch ein Foto vom fertigen Carport?

    (Bedenke aber, das es Rankpflanzen als sogenannte 'Haftwurzler' (z.B. Efeu) und als 'Schlinger' (z.B. Blauregen) gibt und die dann auch ihre Nachteile mit sich bringen...)
     
    T

    Tiarella

    Guest
    Und bedenke auch das Gewicht, dass so eine Pflanze auf dein Carport bringt...
     
    J

    Joes

    Guest
    Wegen der Giftigkeit hätte ich beim Efeu keine bedenken.

    Aber weder Efeu, noch wilden Wein würde ich empfehlen, weil
    Du die beiden nicht rückstandsfrei entfernen kannst.
     
  • T

    Tiarella

    Guest
    Efeu würde ich nie wieder an ein Gebäude oder überhaupt irgendwohin pflanzen. Wir haben Efeu an der Garage und der hat das Dach völlig kaputtgemacht. Zuerst ist er durch winzige Ritzen ins Innere der Garage gewachsen und obwohl wir alles, was drinnen ankam, immer gleich abgeschnitten haben und ihn auch draussen gestutzt haben, hat er dann dafür gesorgt, dass das Dach undicht wurde. Ab einem gewissen Alter wächst Efeu sehr schnell und wenn man ihn nicht von Anfang an mehrfach im Jahr schneidet, hat man verloren. Leider kann nur ich den blöden Efeu schneiden (meine Mutter ist zu alt dafür und einen Mann gibt es zur Zeit nicht in unserem Haus), aber durch den Staub, der sich im Efeu sammelt, bekomme ich trotz Atemschutz starke Hustenanfälle (das geht bis hin zu Brechreiz), weswegen ich ihn nur einmal im Jahr schneiden kann. Die Garage ist jetzt nicht mehr nutzbar, ausser von den Vögeln, die im Efeu liebend gern brüten. Efeu - nie wieder! :mad:
     
  • L

    Lillimarlen

    Guest
    Tja, Tiarella, hab leider ähnliche Erfahrungen gemacht. Nach dem Efeuschneiden hatte ich immer Beschwerden mit dem Atmen und ein fürchterlich trocknes Kratzen im Hals.

    Ich glaube, das war nicht nur der Staub der Jahrhunderte, sondern irgendwas allergisches. Die Arme rot gefleckt....

    @Torsten: es ist schwer einen Ranker, Kletterer... zu finden, der einerseits in relativ kurzer Zeit genügend hoch wächst, andererseits nicht in kurzer das Bauwerk darunter verschlingt. Knöterich ist zu agressiv...
    Ich bin ein Fan vom 'rankenden' wilden Wein, aber das ist natürlich Geschmackssache.

    LG
    Marlen :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • J

    Joes

    Guest
    Lillimarlen, ich wusste nicht, dass es rankenden Wein ohne, bzw. mit sehr
    wenigen Haftwurzeln gibt.

    Ich hatte mal wilden Wein an der Garage. Nach dem Entfernen musste der Maler die Klebefüßchen wegbrennen, bevor er malen konnte.
    Selbst unter einer dicken Fasadenfarbe sind noch Reste zu erkennen :(
     
    L

    Lillimarlen

    Guest
    Naja, Joes, es gibt den mit den Füßchen und einen mit ohne. Diesmal hab ich aber wahrscheinlich nicht alles ordnungsgemäß gelesen. Soll nicht wieder vorkommen, aber versprechen kann ich nix *lach*.

    Den mit ohne Füßchen hatte ich mal am Zaun, den kann man schon auch mit ein wenig Anleitung die Pfosten am Carport hochwachsen lassen.

    (Ich mag ihn halt 'fürchterlich gern, den wilden Wein, wegen der malerischen neuen Blättchen, die wie eine kleine Hand aussehen und dann auch noch so lieblich im Wind hin und herwiegen)
    LG
    Marlen :pa:

    P.S. ach, eben fällt mir noch ein gar wilder Wachswucherer ein: Hopfen. Den hab ich auch. Lasse aber immer nur drei oder 4 Triebe stehen, sonst..... Der hat abba wirklich keine Füßchen, nur gräßliche Borsten, Widerhaken, oder wie man das nennt.
     
    J

    Joes

    Guest
    Mir hat am wilden Wein besonders die rote Herbstfärbung gefallen. :)

    Der Threadersteller hat nach "immergrün" gefragt. Da fällt mir leider
    nichts mehr dazu ein.

    Und meterlang wachsende Rankrosen (Ramblerrose) gibt es schon,
    aber da habe ich keinerlei Erfahrung damit.
     
    L

    Lillimarlen

    Guest
    Ja natürlich ist auch die Herbstfärbung ne Wucht! Aber die baumelnden neuen beblätterten Triebe sind soooo romantisch. Du bist halt ein Mann *gg*.

    Naja, zu Ramblern fällt mir nur meine Hassliebe zu allen Rosen ein *kicher*

    Liebe Grüße :grins:
    Marlen

    @Fredersteller Torsten: mir fällt da gerade noch eine Pflanze ein. Sie wächst meterhoch, hat keine Füßchen und ist bedingt winterhart, in dem Fall dann auch wintergrün. Allerdings müsste ich erst ein Foddo machen und es hier bestimmen lassen.
     
  • aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Eigentlich ist Efeu ja ideal für sowas. Aber der Carport steht im nicht eingezäunten Vorgarten. Deshalb habe ich Bedenken, da Pflanzen zu setzen, die giftig sind.
    Gibt es irgendeinen speziellen Grund weshalb Du nur ungiftige Pflanzen setzen willst? Ich meine, es ist tatsächlich sehr viel einfacher die wenigen ungiftigen Pflanzen aufzuzählen, als umgekehrt. Selbst Pflanzen an die man normalerweile kaum denkt, bspw. Tomaten sind streng genommen giftig (Blätter).

    Ich persönlich würde Efeu nehmen. Efeu ist unkompliziert, hält jahrzehntelang und ist immergrün. Außerdem lässt er sich völlig problemlos mit der elektrischen Heckenscheere beschneiden. Selbst das Gewicht düfte ab einen gewissen Alter keine Rolle spielen, da Efeu sich bei entsprechenden Querschnitt selbst trägt. Ausserdem ist Efeu dafür bekannt das er die Luft filtert.

    Und was das Wachstum betrifft, nun ja, etwas aufpassen muss man natürlich schon. Aber das ist ja bei vielen anderen Pflanzen auch der Fall. Also ich habe nur gute Erfahrungen.
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    T

    Tiarella

    Guest
    Ich bin mir sicher, daß es vom Efeu kommt, denn diese extremen Hustenanfälle habe ich nur beim Efeu. Ich hab auch schon wilden Wein zurückgeschnitten und da war auch jede Menge Staub drin, aber davon hab ich nur ein paar mal geniest.

    Efeu trägt sein Gewicht leider nicht selber. Dazu sind seine Triebe zu dünn. Dazu kommt ja auch noch all der Schmodder, der sich darin ansammelt, und der wiegt auch ganz schön was.
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Ich bin mir sicher, daß es vom Efeu kommt, denn diese extremen Hustenanfälle habe ich nur beim Efeu. Ich hab auch schon wilden Wein zurückgeschnitten und da war auch jede Menge Staub drin, aber davon hab ich nur ein paar mal geniest.
    Google einfach mal nach Efeu und Luft reinigen. Da bekommst Du jede Menge Ergebnisse.
    Efeu trägt sein Gewicht leider nicht selber. Dazu sind seine Triebe zu dünn.
    Doch tut er. Aber wie ich schon andeutete, halt nicht gerade im zarten Alter von wenigen Jahren. Ein Bekannter hat mal vor einigen Jahren einen ca. 50 Jahre alten Efeu von einen 4geschossigen Wohnhaus entfernt. Das ging nur mit einer Motorkettensäge. Am Boden war er so dick wie ein Baum.
    Wir haben Efeu am Grundstückszaun. Dort bewächst er seit ca. 13 Jahren einen Sichtschutzzaun. Die Zaunelemente wären ohne dem Efeu wohl schon lange zerfallen, d.h. dort stützt der Efeu diese Sichtschutzelemente sogar.

    Ich gebe aber zu, am Haus, vorallen dort wo man ohne großen Aufwand nicht immer hinkommt, wäre ich auch etwas vorsichtiger.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Meine Garage war vom Efeu schön verdeckt. Irgendwann bekam ich aber Bedenken wegen der Lasten. Habe Efeu beseitigt und jetzt Clematis montana gepflanzt. Leider braucht sie noch bis das eklige Blechding wieder zugewachsen ist. Wein, Glockenrebe etc. waren auch Kandidaten.

    Sie ist leider leicht giftig .

    http://www.hausgarten.net/pflanzen/clematis/bergwaldrebe-pflege.html
     
    T

    Tiarella

    Guest
    Ich versteh jetzt nicht, was die luftreinigende Wirkung von Efeu mit dem Husten zu tun haben soll. Hab aber trotzdem mal gegoogelt und fand einen sehr interessanten Hinweis. Danach löst sich die äußere Schicht der Rinde älterer Triebe irgendwann in feinen Staub auf und dieser Staub löst dann bei empfindlichen Personen Husten aus. Hab mir vorhin nochmal ältere Zweige unseres Efeus angesehen und tatsächlich löst sich dort die Rinde in Staub auf. Also liegt es doch am Efeu (und auch an mir, denn ich scheine da ja eindeutig empfindlich drauf zu reagieren). Ich werde das Schneiden in Zukunft lieber einem Gärtner überlassen. :)

    Unser Efeu ist jetzt schon über dreißig Jahre alt und der trägt sich nicht selber. Selbst die ganz alten Triebe sind kaum dicker als ein Daumen. Kann es vielleicht einfach an der Sorte liegen? Ich dachte immer, das wäre ganz gewöhnlicher Efeu, aber wenn du schreibst, der von deinem Bekannten wäre so dick wie ein Baum gewesen, kann das doch nicht dieselbe Sorte sein, oder? :confused:
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Unser Efeu ist jetzt schon über dreißig Jahre alt und der trägt sich nicht selber. Selbst die ganz alten Triebe sind kaum dicker als ein Daumen. Kann es vielleicht einfach an der Sorte liegen? Ich dachte immer, das wäre ganz gewöhnlicher Efeu, aber wenn du schreibst, der von deinem Bekannten wäre so dick wie ein Baum gewesen, kann das doch nicht dieselbe Sorte sein, oder? :confused:
    Nun ja, ich denke mal, es kommt vielleicht auch auf den Standort an. Keine Pflanze ist wie die andere. Außerdem gibt es wohl tatsächlich sehr viele verschiedene Sorten.
    Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Efeu#/media/File:Efeu-Loket.jpg
     
    B

    barisana

    Guest
    ich denke auch dass es besonders auf die sorte ankommt.
    ich habe an meinem vorgartenzaun eine grüne und eine gelbgrüne sorte.
    beide sind schwachwüchsig und ich habe noch nie probleme damit gehabt.
    jedenfalls machen sie sich nie selbstständig, z.b. mit bodenausläufern.
    3-4 mal im jahr schneide ich sie zurück und das wars.
     
    L

    Lillimarlen

    Guest
    Hi,

    obwohl ich wahrscheinlich allergisch auf Efeu reagiere, bzw. auf diese zu Staub zerfallene Schicht, mag ich den Efeu wirklich sehr.
    Aber ne ganze Front bis oben an den First, das tu ich mir nicht mehr an.
    Zweimal haben mich beim Schneiden Wespen gestochen. Aua!

    Bei Heidelberg gab es mal einen Klosterbruder, der kultivierte hunderte Efeusorten.

    Habe auch wie Barisana mehrere Efeupflanzen, darunter auch weiß- und gelbpanaschierte. Passe aber wie sie höllisch auf, dass sie mir nicht übern Kopf wachsen.

    Liebe Grüße :?
    Marlen
     
    B

    barisana

    Guest
    über den kopf wachsen kann der efeu bei mir nicht, mein zaun ist ca. 80cm hoch.
    höher wachsen kann er also nicht.
    ich schneide meistens nur seitlich die lang gewachsenen äste ab. und oben ein bisschen.
    aufpassen muss ich nur, dass er nicht zu sehr in die breite wächst.
     
    Schwarzer_Daumen

    Schwarzer_Daumen

    Mitglied
    Oops - da sind wohl die E-Mail-Benachrichtigungen über neue Beiträge nicht angekommen! :(


    Fertig ist der Carport noch nicht ganz. Es fehlt noch die Dacheindeckung, die Regenrinne und die Tonne. Die Schneelast von dem Carport sind 125 kg/Quadratmeter. In der Region in der ich wohne sind 85 kg/qm erforderlich. Also habe ich noch 40 kg/qm ungenutzte Traglast. Wie schwer wird denn Efeu pro Quadratmeter etwa?

    Mittlerweile hatte ich überlegt, ob Hopfen nicht eine Alternative zu Efeu sein könnte? Der ist zwar nicht ganzjährig grün, aber in den Monaten besonders starker Sonneneinstrahlung sollte er ja schon grün sein? :confused:

    Ideal wäre eine Rankpflanze, die in den ersten Jahren wächst wie blöd und danndas Wachstum drastisch verlangsamt! ;)

    Viele Grüße,
    Thorsten
     
    O

    Orlaya

    Mitglied
    Ideal wäre eine Rankpflanze, die in den ersten Jahren wächst wie blöd und danndas Wachstum drastisch verlangsamt! ;)

    Viele Grüße,
    Thorsten
    Hallo Thorsten,

    tja, das ist oft der Wunschtraum eines Gärtners, auch eine Hecke sollte in rasantem Tempo auf die Wunschhöhe wachsen und dann so stehen bleiben...
    gemeinerweise läuft es ja oft umgekehrt, erst müssen sich die Pflanzen am neuen Standort etablieren und dann legen sie los...

    Ich hätte dir aber noch einen anderen Vorschlag für eine Rankpflanze, die nicht ganz so wüchsig wie Efeu ist, das immergrüne Geißblatt (Lonicera henryi). Nachteil ist dass sie als Schlingpflanze ein Klettergerüst braucht, Vorteil ist dabei aber, dass sich eben nichts am Gebäude 'festsaugt'. Die Blüten vom Geißblatt sind sehr hübsch, leider sind auch da die daraus entstehenden schwarzen Beeren leicht giftig.

    Aber wie auch schon von anderen angesprochen, es gibt nur sehr wenige absolut ungiftige Pflanzen. Es gibt aber bei den 'giftigen' Pflanzen sehr viele Abstufungen. In meinen Augen ist es kein Problem auch in einem Vorgarten Pflanzen zu setzen, die beim Verzehr von größeren Mengen Erbrechen auslösen können. Anders ist das sicherlich mit Pflanzen, bei denen schon geringe Mengen oder gar die blose Berührung zu ernsthaften Problemen bis hin zu dauerhaften Organschäden oder Herz-Kreislauf-Kollaps führen können.


    Lieben Gruß
    Orlaya
     
    L

    Lillimarlen

    Guest
    Möchte Orlaya zustimmen.

    Sowohl, was sie über allgemeinen Pflanzenwuchs gesagt hat, über Gefährlichkeit der Giftigkeit von Pflanzen, als auch über dieses immergrüne Geißblatt. Von dem glaube ich auch, dass es diese Rankpflanze ist, von der ich oben die Rede hatte (naja, eigentlich rankt sie nicht und schlingen weiß ich nicht).
    Sollte es tatsächlich diese Geißblatt sein, dann schmückt es sich im zeitigen Frühjahr mit gaaanz vielen Blütensternchen (in weiß), die in der Form fast so aussehen, wie die frühblühende rosa Clematis, die Montana.

    Liebe Grüße :eek:
    Marlen
     
    T

    ToLu

    Guest
    Nur zum besseren Verständnis (und deshalb fragte ich nach einem Foto mit dem fertigen Carport):

    ...Fertig ist der Carport noch nicht ganz. Es fehlt noch die Dacheindeckung, die Regenrinne und die Tonne...
    Der Carport ist also (außer oben?) ringsherum offen? http://www.hausgarten.net/gartenforum/renovierung-arbeiten-am-haus/64738-stellplaetze-mit-wenig-budget-welche-moeglichkeiten-4.html#post1397261
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Schwarzer_Daumen

    Schwarzer_Daumen

    Mitglied
    Nur zum besseren Verständnis (und deshalb fragte ich nach einem Foto mit dem fertigen Carport):



    Der Carport ist also (außer oben?) ringsherum offen? http://www.hausgarten.net/gartenforum/renovierung-arbeiten-am-haus/64738-stellplaetze-mit-wenig-budget-welche-moeglichkeiten-4.html#post1397261
    Ja, bzw. mit der einen Flanke steht er nah an der Garage des Nachbarn. Mit der hinteren Stirnseite ist er fast am Haus.

    Da Marder an E-Fahrzeugen enorme Schäden anrichten können, plane ich Ultraschall-Marderabwehr mit Bewegungsmeldern. Die offene Flanke soll nach Möglichkeit zuwachsen. Ansonsten mache ich da vielleicht Holzlamellen hin ...

    Bis dann,
    Thorsten
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Scarlet Wühlmäuse ohne Gift vertreiben: Welche Möglichkeiten gibt es? Schädlinge 19
    P Mauer zur Hangbefestigung errichten, was gibt es zu beachten? Gartenarbeit 19
    Tubi Wo gibt es noch vernünftige Jeans? Small-Talk 62
    S Hausanschluss gibt zu wenig her. Welche Gartenpumpe nehmen? Bewässerung 1
    C Gibt es eine "schmale" bunte Hecke Stauden und Kletterpflanzen 53
    M Monstera gibt den Geist auf... Zimmerpflanzen 11
    M Schneefegen und Bodenbearbeitung...gibt es hierfür ein Kombigerät ? Gartengeräte & Werkzeug 14
    Elkevogel Gibt es hier Segler oder Segelfans? Vendee Globe 20/21 Small-Talk 9
    Rosabelverde Gebäck mit Erdnüssen - gibt's da was? Essen Trinken 34
    C 🌿 Gibt es eine Übersicht - Was sollte ich jetzt im Garten tun? Gartenfreunde 1
    H Gibt's eine 'für Alles' Schraube? Heimwerker 39
    S Olivenbaum gibt bedauerliches Bild Tropische Pflanzen 2
    E Meine feigen baum gibt keine ernte Obst und Gemüsegarten 5
    Wasserlinse Gibt es Chancen... Tomaten 32
    Opitzel Weiße Weihnachten - gibt es die noch? Gartenfreunde 43
    H Brennessel Zuchtform? Gibt es so etwas? Pflanzen allgemein 0
    H Gibt es eineiige Zwillinge bei Pflanzen? Stauden und Kletterpflanzen 0
    Elkevogel Gibt es Hand-Nadel- und andere Arbeiten nicht mehr? Supportforum 2
    Murmelchen Wieso gibt es kein Antworten-Button mehr Small-Talk 8
    B Rollrasen gibt stark nach/gelbe Flecken/Verlegebahnen.. Rasen 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom