Gras "legt" sich um die Rasenmäherklinge

C

cybergnom

Mitglied
Servus zusammen,

ich wollte heute mähen und hab jetzt ein großes Problem:
Mein elektrischer Mäher gibt alle 3-5 Meter den Geist auf. Das Gras "legt" sich um die Klinge, so dass die natürlich sofort stumpf ist.
Ich hab die Klinge nochmal geschliffen, das macht aber keinen Unterschied.

Das Gras fühlt sich auch "klebrig" an. Sehr seltsam, das hatte ich noch nie.

Liegt es eventuell daran, dass ich aktuell "niedriger" werde als die letzten Male? Ich war Anfang Juli im Urlaub, da schoss der Rasen total in die Höhe, so dass ich jetzt die letzten drei Mal auf höchster Höhe (8,5cm) gemäht habe. Jetzt wollte ich wieder zurück auf 5cm (hab vorgestern nochmal auf 8,5cm runter gemäht), aber habe absolut keine Chance...

Hatte das schonmal jemand? Irgendwelche Tipps?
 
  • Joes

    Joes

    Mitglied
    Das ist bei mir noch nicht vorgekommen, würde aber sagen, dass es nicht an der Schärfe
    liegt , sondern an mangelnder Kraft und Geschwindigkeit der Messer.
    Für die erhöhte Schnittleistung ist er eben nicht stark genug.
    Ist aber nur meine Idee dazu.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Wenn du die Schnitthöhe nach unten korrigierst, also tiefer mähst als vorher, ist das „normal“. Der Mäher kommt mit dem langen Schnittgut nicht klar, es verstopft dauernd im Übergang zum Mähkorb, die Messer produzieren Grasbrei, der sich im Gehäuse rund um die Messer ansammelt, bis irgendwann gar nix mehr geht und du von Hand (Stecker raus!) Saubermachen musst.

    Jede Saison schwöre ich mir, dass mir das nicht mehr passiert und ich stoisch im Rhytmus mähen werde, obwohl augenscheinlich wenig Aufwuchs zu sehen ist…… und dann heute nicht und morgen hab ich nen Termin, und #zack# isses wieder soweit und ich könnte kotzen.

    Mäh auf 8 cm und direkt im Nachgang auf 5. Das ist zwar doppelte Arbeit, aber immer noch besser, als dauernd das Gemurkse mit dem abkackenden Mäher …..
     
    C

    cybergnom

    Mitglied
    sondern an mangelnder Kraft und Geschwindigkeit der Messer
    Das wäre jetzt mein nächster Versuch. Statt meines Mähers den Benziner vom Nachbarn ausprobieren...


    Der Mäher kommt mit dem langen Schnittgut nicht klar, es verstopft dauernd im Übergang zum Mähkorb, die Messer produzieren Grasbrei, der sich im Gehäuse rund um die Messer ansammelt, bis irgendwann gar nix mehr geht
    Das ist es nicht. Das Problem kenne ich und mich nervt es jedes Mal wenn ich mal wieder den richtigen Zeitpunkt nicht einhalten konnte.
    Allerdings kommt der Mäher damit soweit zurecht, dass ich halt nur viel öfter ausleeren muss.

    Ich wollte heute aber nur 2-3cm niedriger mähen. Also kein zu langes Schnittgut. Und das bekommt der Gerät überhaupt nicht mehr hin.
    Wie gesagt, nach drei, vier Meter ist Schluss.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Welche Leistung bringt Dein Mäher? (Watt).
    Bei mir läuft ein guter Mähroboter, der also generell mulcht. Wenn ich dessen Schnitthöhe abrupt 2-3 cm niedriger einstellen würde, gäbe er Alarmsignal. Und der muss ja das Schnittgut nicht durchhauen und durchjagen wie Dein Mäher, sondern schneidet es im Millimeter- Bereich mit ziehendem Schnitt nur ab.
    Daneben versäubere ich alle 6 Wochen mit meinem guten alten Honda- Benziner die Ränder und komplizierten Ecken. Der schafft natürlich mit seiner unbändigen Kraft ein Vielfaches Deiner fragilen 2-3 cm.
    Du solltest ergo Deine Ansprüche mit der Leistungsfähigkeit Deines Geräts abstimmen.
     
  • C

    cybergnom

    Mitglied
    Ich hab den Einhell GE-CM 43. Keine Ahnung wieviel Watt der hat.
    Und bisher hat das ja auch 1 1/2 Jahre funktioniert.
    Erst seitdem das Gras 2 Monate so hoch war und ich jetzt langsam wieder auf normales Niveau runter möchte geht nichts mehr
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Wir haben - bedingt durch den nassen Sommer - die Erfahrung gemacht, dass 2x mähen hilft,
    einmal mit höherer Einstellung fürs Grobe und dann noch einmal drüber mit niedrigerer Höhe.
    Aber, hilft alles nichts, wenn die Messer nicht richtig geschliffen sind.
     
    A

    Anteia

    Mitglied
    Hast du das Problem denn jedesmal? Ich kenne es eigentlich nur, wenn das Gras nicht komplett trocken ist. Wenn ich feuchtes Gras Nähe und das auch noch Recht hoch ist, dann legt es sich bei mir auch um die Klinge. Bei trockenem Gras habe ich das Problem nicht.

    Vielleicht hast du auch einmal über einen Ast oder Stein gemäht und die Klinge so beschädigt. Ist sie an einer Stelle leicht verbogen?
     
  • F

    Farmag

    Mitglied
    Messer falsch eingebaut?
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Wäre auch meine Vermutung.. Passiert auch den Profis wenn man schnell und in Gedanken fix mal nachschärft.
    dann wird das Gras runtergedrückt statt nach oben gesaugt und mit der stumpfen seite "gehackt".
    Die kleinen Flügel müssen IN den Mäher zeigen.

    Ansonsten hat der Mäher nicht genug Power. Dann auf Höchster Stufe mähen und dann schrittweise immer eine Stufe tiefer.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom