GreenGremlins Balkon- und Gartendschungel

Katzenfee

Katzenfee

Foren-Urgestein
Stangensellerie wird von den Schnecken verschmäht?
Kaum zu glauben, daß es etwas gibt, was die nicht mögen!
Vielleicht sollte ich es nächstes Jahr auch mal mit dem probieren.
Weißt du zufällig, ob es hilft, wenn man den zu anderen
Sachen dazu pflanzt, daß sie dann evtl. in Ruhe gelassen werden.
So als Abschreckung ......


LG Katzenfee
 
  • GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Sagen wir es so... der Stangensellerie stand direkt neben der Minze... berührungsnah-direkt... und die Minze sieht nicht so gut aus:rolleyes:


    Da wollte ich nur eben die Kräuter hoch bringen... schwupps wurde eine Speicheraufräumaktion daraus und es ist eine Stunde später. Erstaunlich, wie schnell das dann immer geht.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Bei dir kommen die Schnecken im Stadtgebiet den Balkon hoch? :d

    Menno, sind das irgendwelche Mutanten der Spanischen Gefrässigen?
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Neeneee, das war schon im Garten. So schlimm ist es dann doch nicht :grins:
     
  • JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Dachte schon, dass es dann besonders aggresive Biester wären:D Gut, dann ist wenigstens dein Balkon sicher :eek:
     
  • GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Zumindest solange ich mir keine Schneckeneier einschleppe;)

    Wie wir gerade so bei Lycell über die Johannisbeere schrieben, fiel mir auf, dass ich ja auch noch nach einer zweiten schwarzen Sorte schauen wollte.
    Lieber wäre mir zwar eine weiße dazu gewesen, aber die schwarzen möchten ja nur ebenfalls schwarze als Partner haben.
    Ich werde das dann wohl mal probieren, wenn es mir irgendwann zu voll wird, müssen sie ggfs in den Garten umziehen.

    Aufgrund eurer Tipps war ich eben bei Horstmann stöbern und neige aktuell zur "Andega". Hedda, Tsema und Titana sind aber auch noch nicht ausgeschlossen.

    Gleiches Spiel mit der Heidelbeere. Da ich davon ja eine Pflanze geschenkt bekommen habe suche ich da auch noch eine zweite.
    Alle bisherigen Versuche liefen ja leider schief, aber- neuer Balkon, neues Glück.
    Die im Garten sieht leider nicht so aus, als würde daraus noch mal was werden:(
    Da wird es aber wohl einer der kleineren Sorten werden, ich tendiere gerade zu einer der BrazelBerrys.
    Hat da jemand Erfahrung mit?
     
  • GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    ... es ist gar keine gute Idee, nach einem regnerischen Herbsttag im Netz nach Blumenzwiebeln für die Herbstpflanzung zu stöbern...
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Greengremlin, der Stangensellerie schmeckt absolut köstlich, wenn man ihn in dünne Scheibchen schneidet und mit Zwiebeln etc. anbrät, als Grundlage für Bolognesesoße. Oder auch andere mediterrane Soßen. Mein Vater mischte ihn gerne in verschiedenen Gerichten unter - er gibt den Soßen eine absolut herrliche, frische Note!

    Vielleicht mal nach Rezepten in dieser Richtug googeln... bei uns wurde immer nach Gefühl gekocht. Wie gesagt, in einer "nobel-Bolognese-Soße" (in der nicht nur Tomaten und Fleisch enthalten sind) schmeckt er köstlich. Sicherlich auch in einer vegetarischen Bolognese! (Weiß gerade gar nicht, ob du Vegetarierin bist? :))

    Zum Trocknen finde ich ihn eigentlich viel zu schade, da er so frisch schmeckt...
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Oh ja, keine Bolognese ohne Stangensellerie! So halte ich es auch.

    GreenGremlin: hast du jetzt etwas jede Menge Blumenzwiebeln bestellt? :grins:
    Da suchst du nach Partnern für deine Beeren und landest bei Zwiebeln ... das Netz ist einfach zu verführerisch.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Lauren,
    danke dir für die Tipps.
    Ich habe für den Frischverzehr ja auch noch den Schnittsellerie hier auf dem Balkon, den habe ich auch schon in Saucen oder als Kartoffel-Sellerie-Eintopf gekocht.
    Ich mag ihn aber halt auch sehr gern als "Suppengewürz", daher trockne ich auch immer einen Teil.
    Da im Garten aber auch noch eine ganze Menge steht, kann ich deine Ideen sicherlich noch ausprobieren :)

    Lycell,
    ich habe sicherheitshalber noch mal eine Nacht drüber geschlafen, mir jetzt gerade dann aber tatsächlich eine große Auswahl an Blumenzwiebeln bestellt, womit von Februar bis Mai hier eigentlich durchgämgig etwas bienenfreundliches blühen sollte.

    Ich plane, mehrere Kästen und Töpfe 2-3lagig zu bepflanzen, sodass jeweils etwas drin ist, was ab Februar blüht, eine Sache die im März startet und eine im April.
    Ich hoffe, dass es in der Realität dann genauso schön ausieht, wie ich es mir vorstelle.

    In den Warenkorb gewandert sind dabei
    Schneeglöckchen
    Strahlen-Anemonen
    Elfenkrokus
    Schneeglanz
    Blausternchen
    Tulpen
    Traubenhyazinthen

    außerdem Spanische Glockenscilla, die aber einen Extratopf für sich allein bekommen wird, da die erst im Mai/Juni blühen.
    Außerdem habe ich noch Samen einer blaublühenden Bergminze gefunden und ein lila blühendes Schnittlauch.

    Jetzt freue ich mich auf die Bestellung, denn das Zusammenstellen der Töpfe ist ja auch schon eine Frühlingsvorbereitung.

    Heute (jetzt) scheint die Sonne. Ich traue mich aber nicht, den Wetterbericht anzuschauen, ob das so bleibt, denn ab mittags bin ich den restlichen Tag draußen und falls es da wieder regnen sollte, möchte ich das besser gar nicht jetzt schon wissen:grins:
     
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Hier kämpft die Sonne noch gegen den Frühnebel. Regen ist bei mir nicht gemeldet, aber es wird zuziehen.

    Schöne Bestellung hast du dir ausgesucht. Da kann das Frühjahr ja nur bunt werden. Dauert aber noch bis dahin. Dass du es geschafft hast, die Bestellung noch zu überschlafen - wow!
    Ich glaube, diese Geduld lerne ich nicht mehr. :p
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Ich hatte ja letztens schon geschrieben, dass ich noch etwas suche, was vor Mai blüht, von daher war das jetzt keine völlig überstürzte Aktion. Und das Gute ist, dass die Frühblüher Töpfe ja dann, wenn die Gemüsepflanzen dauerhaft draußen stehen, schon im Abzug sind und in den Keller kommen. Somit beanspruchen die keinen dauerhaften Platz.
    Im Garten werde ich sicherlich auch noch einige Töpfe verteilen , da soll es ja auch schön aussehen.

    Generell kann ich dir aber nur zustimmen, Frau Spatz, diese beiden Sachen passen nicht sehr gut (oder sollte ich besser sagen- zu gut?:D) zusammen.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Da hast du dir hübsche Frühlingsblüher ausgeguckt!
    Ich konnte es mir ja auch nicht verkneifen beim
    Einkauf einige Zwiebeln mitzunehmen.
    ..... und nein .... ich gucke jetzt ganz bestimmt nicht
    mehr nach, was es im Netz so alles zu entdecken gibt!
    Nein, nein - kommt gar nicht in Frage!


    Tja, der Stangensellerie ist also keine Schutzpflanze.
    Schade - hätte ja sein können!

    Mich wundert, daß bei dir die Minze angefressen ist.
    Wir haben bestimmt viele Schnecken, aber die Minze sieht
    eigentlich gut aus. Liegt das vielleicht an der Sorte?
    Oder haben die Schnecken regional verschiedene Lieblingsgerichte?


    LG Katzenfee
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Dafür bin ich hier an den Angeboten vorbei gegangen;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Wann steckst du die Zwiebeln?
    Ich bin so unsicher ob ich die Hyazinthen wirklich erst im November stecken soll, wollte ja auch das sie erst blühen wenn die ersten Insekten fliegen.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Meinst du, der Zeitpunkt des Steckens hat einen Einfluss darauf, wann die im Frühjahr raus kommen?
    Ich wollte das im Oktober machen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ja , je eher man steckt desto eher blühen die, ist meine Erfahrung steht aber auch in Gartenbücher so.

    Klar das Wetter spielt auch ne Rolle, wenn es ab Januar stets 20 Grad sind dann ändert das auch nichts das sie dann im Februar blühen :grins: aber dann fliegen ja auch eher die Insekten.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Ach, ok. Ich dachte das hängt vom Wetter ab, weil die ja durch den Frost alle noch mal genullt werden.

    Hmm, ich hab ja jetzt so geplant, dass ab Februar was blüht.
    Ich hoffe, dass dann die späteren Sorten trotzdem später kommen und nicht plötzlich alle gleichzeitig Gas geben.
    Letztes Jahr war es auf jeden Fall schön versetzt, das reicht mir dann ja.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Also hier ist es so das die die immer im Gartenboden sind wie meine Tulpen dann kommen und blühen wenn das Wetter stimmt, also die richten sich wirklich nach dem Wetter.

    Dann kommt es auf die Sorten an, Schneeglöckchen oder Krokusse haben ebend auch eine andere Blühzeit als eine Narzisse oder Hyazinthe, das stimmt schon das es vom Wetter auch abhängt aber alles was man neu setzt, da kann man mit der Pflanzzeit schon die Blütezeit steuern, denk mal an die Amaryllis.
    Sind nur ein paar Wochen aber geht.

    Bei mir kommt hinzu das der Balkon so sonnig ist, spiegelt denen ja auch mehr wärme vor als schon ist, muss die wohl schattiger stellen.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Es ist schon beeindruckend, mit welcher Beharrlichkeit die sich ihren Weg suchen...
    Finde den Fehler:D

    IMG_20170917_143221.jpg

    Einfach so dazwischen geschmuggelt.
    IMG_20170917_143230.jpg

    Im Thymian wirds auch immer bunter:
    IMG_20170917_143244.jpg

    Heute scheint genau wie gestern schon wieder den ganzen Tag die Sonne. Es ist wunderbar.

    Mittagessen gab es auf dem Balkon: Blattkohl-Kartoffel-Auflauf.
    Der Blattkohl hat sich wohl ein Plätzchen fürs nächste Jahr ergattert. Wächst völlig problemlos und schmeckt lecker.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Um deine Hornveilchen bist du echt zu beneiden. ich finde es toll, wie die sich durchsetzen. Und sie sind eben ein wunderschöner Anblick.
    Erzähl mal mehr vom Blattkohl. Hast du den in Töpfen? Wenn ja, wie groß?
    Bin neugierig. Wäre ja vielleicht einfach als Grünkohl zu ziehen.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Blattkohl:grins:
    Ich hatte ihn wie alle Sachen im 9cm Topf ausgesät.
    Dann wusste ich nicht so recht wohin und hab ihn erstmal mitsamt Topf in einem kleinen Blumenkasten abgestellt.
    Und dort vergessen:rolleyes:
    Das Ende vom Lied: er steht immer noch in dem 9cm Topf, hat natürlich mittlerweile seine Wurzeln unten durch geschoben und sich im Kasten ausgebreitet, aber ich würde mal sagen- der wächst überall.
    Ein paar Blätter sind zwischendurch welk geworden und abgefallen, dadurch sieht er jetzt nicht mehr ganz so hübsch aus (kahler Stängel), aber oben wächst er immer schön weiter.
    Habe wirklich selten so eine anspruchslose Pflanze gesehen. Nächstes Jahr bekommt er direkt einen Topf.

    Die Hornveilchen sind übrigens ein sehr anschauliches Beispiel für Vererbungslehre;)
    Die Ursprungspflanze war ja dreifarbig. Ein paar der Kinderblüten sind auch dreifarbig, viele aber auch einfarbig oder zweifarbig. Allerdings immer nur Kobinationen aus den Ausgangsfarben. da kann man sehen, was in der Mama alles drin steckte :D
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Was anderes...
    ich hatte die Agastachen ja letzte Woche noch nicht eingepflanzt, weil ich unschlüssig war wohin.
    Aktuell sind die noch in ihren 7cm Töpfchen, bevor ihnen das selbe Schicksal droht wie dem Blattkohl, wollte ich sie heute aber doch mal befreien.:D

    Spricht irgendetwas dagegen, dass ich sie erstmal (wo sie noch so klein und schmal sind) in einen 11Liter-Topf setze?
    Wenn es ihnen da irgendwann zu eng wird, würde ich umsetzen, aber ich denke mal das erste Jahr kämen die mit dem Platz ja sicher aus?

    Unter dem selben Gedanken würde ich der Schönaster auch erstmal nur einen 6Liter Topf geben, die kann natürlich auch umziehen, wenn der durchwurzelt ist..

    Was meint ihr?
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Blümchen in den Chilis und im Thymian
    find ich toll!
    Sieht gut aus!
    Und das, was sich selber aussät, ist
    meistens ganz anspruchslos.


    LG Katzenfee
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ohne es zu wissen, würde ich denken, dass denen 11 Liter jetzt erst mal riesig erscheinen und sie darin im ersten Jahr auch zufrieden sein werden.

    Welche Blattkohlsorte genau hast du denn ausgesät? Unter dem Namen läuft ja echt vieles.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Den Blattkohl Ornamental. Die Samen hatte ich von deaflora, weiß gar nicht, ob ich noch welche habe...
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich setzte auch alles erst mal in kleine Töpfe, meine immer die wachsen da auch besser an und wenn ich merke die Wurzeln schauen schon oben oder unten raus dann geht's ab in einen größeren Pott.

    Musst du nur wenns Frost gibt schauen das die etwas geschützter stehen im 1. Winter, die kleinen Töpfe frieren ja schneller durch.

    Kann leider keine Filme schauen, hab nur gewisse Einheiten.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Ich habe die Agastachen nun doch in einen der Kästen gesetzt wo sie auch bleiben sollen und nur die Schönaster in einen Topf.
    Außerdem habe ich das mehrjährige Basilikum schon mal ausgebuddelt und in einen Extratopf gesetzt (war im selben Kasten, da war das ein Abwasch), damit ich es später dann mit rein nehmen kann.

    Jetzt wo ich fertig bin regnet es auch wieder, aber ich möchte mich nicht beschweren, das ganze Wochenende war phantastisch.

    Da macht das Planen doch gleich doppelt Spaß.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Stimmt, dieses Wochenende war wirklich angenehm und man hatte auch wieder Lust, draußen was zu machen. Kaum sieht man blauen Himmel, will man doch lieber pflanzen als abräumen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Die Fotos hast du aber schön arrangiert mit dem Rahmen :)

    Ich liebäugel auch gerade mit einem winterharten Veilchen mal wieder, muss nächsten Monat doch mal in den Gartenbereich unseres Baumarktes, gut das ich kein Auto habe das hält mich auf Unmengen zu kaufen :grins:
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Deine Herbstbepflanzung sieht hübsch aus!
    Gefällt mir gut!
    Kommt das auf den Balkon?


    LG Katzenfee
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Danke, dass ihr hier immer rein schaut.
    Die Pflanzen stehen alle im Garten. Habe sie in Töpfen, weil der Boden so katastrophal ist. Den hin zu bekommen wird ein größeres Projekt, so lange wollte ich mit bunt nicht warten.

    Stupsi,
    kein Auto ist sicher besser, ich habe diesmal ziemlich viel mitgenommen. Das meiste soll aber auch dauerhaft bleiben, damit entschuldige ich das dann vor mir selbst;)
     
    Fanz

    Fanz

    Mitglied
    Warum entschuldigen Green Gremlin machen wir doch alle so. :grins:
    Deine Topfbepflanzung sieht jedenfalls klasse aus.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Ich schließe mich an - deine Herbstbepflanzung ist toll, und deine selbst vermehrten Hornveilchen machen sehr hübsche Farbkleckse. :cool:


    Habe sie in Töpfen, weil der Boden so katastrophal ist. Den hin zu bekommen wird ein größeres Projekt, so lange wollte ich mit bunt nicht warten
    Wieviel Gartenfläche wartet denn auf deinen Einsatz und wie ist euer Boden beschaffen? Hoffentlich kein harter Lehm? :d (von dem kann ich leider ein Lied singen... und kein sehr enthusiastisches :D )
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Lehm, extrem verdichtete Erde und Bauschutt aus Kriegs- und Nachkriegszeiten.

    Es ist nur noch ein Randstreifen. Die größere Fläche haben wir vor zwei Jahren gemacht, bevor der Rollrasen drauf kam.
    Da der Garten insgesamt winzig ist, sind es sicher nicht viele qm.
    Vor ein logistisches Problem stellen sie mich dennoch, zumal ich ja um die bestehenden Bäume die dort stehen irgendwie herumarbeiten muss ohne die Wurzeln zu verletzen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Irgendwie hab ich ne Gedächtnislücke :D

    Hast du jetzt doch einen Garten?

    Ich hatte jetzt neuen Balkon und dein Beet da bei der Arbeit im Kopf....
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Garten 1 bei der Arbeit, Garten 2 zuhause, Balkon auch zuhause:D
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    OK aber du bist doch jetzt erst umgezogen, wieso dann vor 2 Jahren Rollrasen gemacht?
    Ich schnalls nicht sorry! :D

    Ich hab ja hier auch so ein Stein, Lehm und Schutt Stück, leider auch noch viele Wurzeln vom alten Kirschbaum drin.
    Umgraben war fast unmöglich.
    Ich hab immer die alte Balkonerde dahingekippt und dann quasi darauf gepflanzt, die Pflanzen suchen sich ja ihren Weg nach unten selber mit ihren Wurzeln auch in verdichtete Böden.
    Allerdings klappte das nicht bei allen nur den starkwüchsigen größeren Exemplaren oder den flach wachsenden wie z.Bsp. Fette Henne.
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Aufschütten ist natürlich attraktiv, aber der Boden sollte eigentlich nicht höher werden.
    Mal schauen.

    Der Garten gehört unserer Familie schon ganz lange, daher vor zwei Jahren Rollrasen ;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ja nicht Meter hoch :grins:

    Bei mir sieht man das gar nicht da wo ich die Erde hingekippt habe, Regen macht das ja wieder glatt, nur so damit sie erst mal gute Boden zum anwachsen haben dafür reicht es.

    Hab auch schon mal völlig durchwurzelte Balkonkästen einfach so hin gestellt , also nur den Inhalt ohne Kasten :grins:
    Die sind auch alle angewachsen aber gut da hat man dann einen Bodenunterschied von so 20cm, mit der Zeit verwächst sich das aber auch.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Wow GreeGremlin, schon wieder eine, die so tolle Herbstbepflanzung hat.

    Wie motiviert ihr euch? Mir reichts einfach nur nach einer Gartensaison, dann bin ich froh, wenn alles weg ist :(

    (Wobei bei unserem Hochsommer im Moment die Herbstbepflanzung ein wenig witzig aussehen würde :D)
     
    GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    Heute war hauptsächlich Balkontag.
    Der überflutete Blumenkasten wurde trocken gelegt und die Zwiebeln unter die Erde gebracht.
    Ein großer und zwei kleine Kästen bunt gemischtes hat es ergeben. Und drei einzelne Töpfe, sowie eine Packung bei der ich mich noch nicht entschieden habe wohin.
    Ich hoffe, ich habe sie nicht zu eng gesetzt.

    Dann wurden ein paar unschöne Blätter von den Tomaten entfernt und ein paar Chilis geerntet.
    IMG_20170924_153614.jpg

    Nun ist erstmal alles an Arbeit getan, auch wenn ich noch nicht so richtig zufrieden bin.

    Jardin,
    Ich freue mich einfach, wenn ich im Garten Platz für die schönen Blumen habe.
    Mein Ziel ist es ja, auch da unten zu jeder Zeit etwas blühen zu haben. Da muss ich mich eher stoppen als motivieren:D

    Stupsi,
    so riesig hoch ist der Zaun zum Nachbarn nicht und die dort stehen Pflanzen möchte ich ja auch nicht bis zum Hals versenken.

    Etwas vorsichtiges Abtragen und Auflockern steht also schon auf dem Programm;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Huhu, wo steckst du?
    Warst ja schon ewig nicht hier, meld dich mal!!
    Hoffe alles ist i.O. :pa:
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Schließe mich Stupsi an!
    Auch ich hoffe, daß alles ok ist
    und du nur momentan keine Zeit hast!


    LG Katzenfee
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Habe auch öfter an dich gedacht und gehofft, dass du dich meldest, GreenGremlin :pa:
    Hoffentlich ist alles in Ordnung...?
     
  • Top Bottom