Grüne Einöde wird Garten

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
AUF dem Arm hatte ich sie nicht, Lauren, denn sie standen in 40- cm - Kübeln. Trotzdem drohte das Dreiergespann umgeblasen zu werden. Darum auch meine extremen Tänze, um Stabilität zu gewinnen.
Und da ich immer mal wieder von meinen Lieben spöttisch daran erinnert werde, gerät das auch nicht in Vergessenheit.:D
 
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Opitzel, mein Kopfkino wird gerade noch lebhafter - was für eine herrlich amüsante Vorstellung! :giggle:
    Ich kann deine Lieben verstehen; es gibt Dinge, die vergisst man einfach nicht. :D ;)
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hihihi, eine schöne Geschichte, Opitzel. :D Gut, dass du den Balanceakt geschafft hast und nicht auf dem Hintern gelandet bist. ;)
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Katzenfee, habe bei dir diese weiße Schönheit entdeckt in deinem vielfältigen Garten, was is das für ein Blümchen?
    bild0764-jpg.606189

    Kommt mir bekannt vor, aber ich weiß jetzt nicht wohin damit.....
     
  • Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Stimmt, man darf die Größe wirklich nicht unterschätzen. Da kann der Wind ja ganz schön an.
    Aber heuer war es dann doch recht häufig, oder?
    Ja, dieses Jahr gab es oft starken Wind.
    Selbst Topf festzurren hilft nicht, weil oben einfach zu viel Masse ist,
    wo sich der Wind so richtig "festkrallen" kann.

    Hab mal neugierdehalber gemessen ...... ... vor etwa 4 Wochen .....


    Einen der lächerlichsten Anblicke in meinem Gärtnerleben, Katzenfee, habe ich wohl abgegeben, als ich in einem schweren Sturm auf meiner Hofterrasse mit zwei übermannshohen Engelstrompeten im Arm versuchte, Ballance zu finden.
    Meine GdT belacht die Scenerie heute noch!:D
    Entschuldige Erik, aber das hätte ich zu gern gesehen! ;)
    Ich kann mir den Kampf gut vorstellen; kämpfe ja selbst
    ständig mit meinen Töpfen.
    Aber die Reaktion deiner GdT kann ich auch gut verstehen!


    :D Gut, dass du den Balanceakt geschafft hast und nicht auf dem Hintern gelandet bist. ;)
    ..... und die ETs womöglich alle auf Erik oben drauf! :LOL:


    Katzenfee, habe bei dir diese weiße Schönheit entdeckt in deinem vielfältigen Garten, was is das für ein Blümchen?
    Kommt mir bekannt vor, aber ich weiß jetzt nicht wohin damit.....
    Das ist Mutterkraut, Moni.
    Pflegeleicht, robust, anspruchslos und vermehrt sich von selbst.
    Meine Oma nannte es immer "Hosenknöpfchen".
    Hab aber auch schon den namen "Hemdknöpfchen" gehört.


    GG hat gestern einen Pilz im Garten gefunden, der bisher noch nicht
    hier gewachsen ist.

    Sieht aus wie ein kleiner Parasol.

    Wäre toll, wenn die sich hier ansiedeln würden!
    Ich liebe Parasol paniert und gebacken!
    Mmmhhhh - ein Gedicht!


    LG Katzenfee
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Danke Katzenfee, Mutterkraut, kenne ich gar nicht, gefällt mir aber.
    Ja Parasol im Garten, das wär was.:)
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Katzenfee, ich bin keine Expertin, aber bist du dir wirklich ganz sicher, dass das ein kleiner Parasol ist...? Ich meine, dass die etwas anders aussehen...
    Würde ihn lieber nicht essen ohne sicherheitshalber nochmal einen Experten zu fragen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Supernovae, die "Parasolbabies" noch nicht, aber ich meine, dass die doch ein wenig anders aussehen... :unsure: aber, wie gesagt, bin leider keine Expertin (- nur mit wild gewachsenen Pilzgewächsen seeehr vorsichtig...)
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Nee Leutels - hab ihn doch nicht gegessen!
    Bin nämlich diesbezüglich auch sehr vorsichtig!
    Wenn sie größer sind, kann man sie auch leichter erkennen.

    Solange da nicht mehr kommen, brauche ich auch nicht
    in die Stadt zu fahren, um nachzufragen.
    Wegen diesem Winzling alleine rentieren sich die 70km nicht.


    LG Katzenfee
     
  • Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Könnte hinkommen, Lauren.
    Danke für den Link!
    Leider steht da aber auch nicht, was es denn nun ist.


    LG Katzenfee
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Katzenfee, ganz am Ende äußert sich noch jemand, der sich offenbar besser auskennt, würde dem im Zweifelsfall glauben (da die Begründung sehr plausibel klingt), zumindest solange nicht ein ausgewiesener Experte etwas anderes sagt.
    Gibt's bei euch einen in der Nähe?
    Schwierig mit den Schwammerln.
    Mich würde mal interessieren, was Jardin dazu sagt - sie scheint im Bereich Pilze Bestimmen ja auch sehr gut zu sein...
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Naja, kein Wunder, dass da nichts hilft. Die ET ist im Vergleich zum Topf ja ein richtiger Riese! Da hilft wohl nur ein größerer Topf. ;)

    Hihihihi.. Und wenn die ETs auf Opitzel gelandet wären, hätte er seiner GGin mitteilen können, dass er sich bloß verstecken wollte. :verrueckt:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Sie hat meinen "Kampf" ja lachend beobachtet, aber hätte ich losgelassen, wären sie mit oder ohne Kübel davon gekullert oder geflogen.
    Das war ein Jahr schlimmer Stürme, bei uns lokal schlimmer als der Kyrill, der erst hunderte Meter höher in die Wälder hinein biss.
    Klimawandel hin oder her: Ich habe ein Foto der Elbe bei Dresden aus dem Jahr 1907 gesehen, da hatte sie noch weniger
    Wasser als heuer. Damals konnte man den Fluss zu Fuß queren.
    Bloß damals standen keine grünen Umweltaktivisten mit Transparenten am Ufer.:D:D
    Extreme Wetterverhältnisse gab es zu allen Zeiten.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    ..... ein ausgewiesener Experte ......
    Gibt's bei euch einen in der Nähe?
    Neee, leider nicht!
    Früher wußte ich in der Stadt eine Apothekerin,
    die konnte einem jedes Schwammerl bestimmen
    und erklären.
    Aber die gibt es leider nicht mehr!

    Hab mal nachgeguckt: im ganzen Landkreis der Stadt gibt es zwei/drei
    Privatpersonen, die als offizielle Pilzberater gelten.
    Aber da müßte man auch ewig durch die Gegend kutschieren.
    Das rentiert sich für ein Schwammerl absolut nicht.


    Die ET ist im Vergleich zum Topf ja ein richtiger Riese! Da hilft wohl nur ein größerer Topf. ;)
    Ich hab die ETs ja schon etliche Male umgetopft - püh, das ist ein Kampf!
    Aber je größer der Schuh`, desto größer werden sie!
    ..... und dann kann man sie fast gar nicht mehr schleppen ......

    Die Gelben öffnen jetzt immer mehr Blüten.

    Weiß hat nochmals Blüten nachgeschoben.

    Merkwürdigerweise sind die weißen Blüten immer die Schnellsten.
    Dann kommen die Gelben und die Rosanen sind immer das Schlußlicht.
    Guck jeden Tag ungeduldig, ob nicht schon was Rosarotes rausspitzt.
    Aber das dauert wohl noch ein wenig.
    Haben die ein Glück, daß es hier noch keinen Frost gab und auch in
    nächster Zeit keiner angekündigt wurde!


    Sie hat meinen "Kampf" ja lachend beobachtet .......
    Oooch - und sie hat dir gar nicht geholfen?


    Hab was entdeckt: die Kokardenblume schiebt jetzt eine Blüte. :oops:

    Den ganzen Sommer hat sie sich nicht gerührt, obwohl ich sie immer gegossen habe.
    Mal gucken, ob sie`s noch schafft .....


    LG Katzenfee
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Ich war jetzt etwas neugierig, was die ETs betrifft und hab Folgendes gefunden:
    Man sollte die Pflanze nur so weit zurückschneiden, dass pro Blütentrieb mindestens ein asymmetrisches Blatt erhalten bleibt. Wenn Sie bis in die Triebabschnitte mit symmetrischen Blättern zurückschneiden, verzögert sich in der nächsten Saison die Blüte.
    Quelle: Die besten Pflegetipps für Engelstrompeten

    Kann es sein, dass du sie zu weit zurückschneidest?

    Und noch was habe ich da gelesen, und zwar, dass man sie übern Sommer eingraben kann/soll, dann wären sie wohl auch standfest. ;)

    Jedenfalls sind die Blüten richtig schön. :)
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Kann es sein, dass du sie zu weit zurückschneidest?
    Hmmm - da fragst du mich jetzt was.
    Ich hatte mich mal bei Tina 1 erkundigt, weil ihre ET immer sehr früh blüht.
    Sie sagte damals, sie schneidet sehr weit zurück.
    Ich lasse meistens so 40cm/50cm stehen.

    Und noch was habe ich da gelesen, und zwar, dass man sie übern Sommer eingraben kann/soll, dann wären sie wohl auch standfest. ;)
    Ja, das weiß ich auch von Tina.
    Sie hatte ihre ET immer eingegraben.
    Aber das ist mir - ehrlich gesagt - zuviel Schufterei.
    Bei unserem harten Boden wäre das die reinste Strafarbeit

    Mir gefallen sie ja auch sehr gut; die machen richtig was her!
    Und die duften; besonders abends!
    Wenn man dran vorbei geht, erschlägt einem der Duft fast!


    LG Katzenfee
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich hatte nur einige Male ET im Kübel, habe das dann unterlassen, weil sie mir zu massig wurden.
    Im Forum berichtete, ich weiß nicht mehr wer, vor längerer Zeit ein ET- Liebhaber, wie er das Wurzelformat im Rahmen hält.
    Die Pflanze steht in einem Topf angemessener Größe, der große Löcher in der Wandung hat. So wird die Pflanze ins Freiland gesetzt.
    Im Herbst wird der Ballen freigelegt, die Wurzeln außerhalb des Topfes abgeschnitten, und dieser verkleinerte Ballen zum Überwintern in einen Topf der folgenden Größe untergebracht.
    Vielleicht wiederholt ja der/die betr. GartenfreundIn nochmal die Beschreibung ausführlich.:unsure:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Ich auch !
    Die Pflanze steht in einem Topf angemessener Größe, der große Löcher in der Wandung hat. So wird die Pflanze ins Freiland gesetzt.
    Im Herbst wird der Ballen freigelegt, die Wurzeln außerhalb des Topfes abgeschnitten, und dieser verkleinerte Ballen zum Überwintern in einen Topf der folgenden Größe untergebracht.
    Die Methode muß ich auch mal ausprobieren, meine ist so groß, daß ich sie sowieso teilen will.
    Außerem platzt der Topf schon bald von alleine:verrueckt:.
    So kann ich sie dann fürs nächste Jahr vorbereiten .
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hmmm - da fragst du mich jetzt was.
    Ich hatte mich mal bei Tina 1 erkundigt, weil ihre ET immer sehr früh blüht.
    Sie sagte damals, sie schneidet sehr weit zurück.
    Ich lasse meistens so 40cm/50cm stehen.
    Schau mal in dem Link, den ich oben angegeben habe. Da ist die Rede von asymmetrischen und symmetrischen Blättern. Man soll wohl noch mind. 1 asymmetrisches Blatt stehen lassen.

    Ja, das weiß ich auch von Tina.
    Sie hatte ihre ET immer eingegraben.
    Aber das ist mir - ehrlich gesagt - zuviel Schufterei.
    Bei unserem harten Boden wäre das die reinste Strafarbeit
    Dachte ich mir ja, dass es Gründe hat, warum du es nicht machst. ;)

    Mir gefallen sie ja auch sehr gut; die machen richtig was her!
    Und die duften; besonders abends!
    Wenn man dran vorbei geht, erschlägt einem der Duft fast!
    Hmm.. irgendwie kriege ich Lust auf ETs...

    Genau aus diesem Grund hab ich diese hübschen, aber riesigen Dinger nicht mehr.
    Ich hab nur noch eine blaue, kleinblütige.
    Aber nicht zufällig Acnistus australis? Hihihi.. über die bin ich vorhin auch gestolpert. :D
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hmm.. die werde ich mir dann wohl nochmal genauer anschauen. Die findet auch Platz am Balkon, dann hab ich was vom Duft. Duftet eh auch, oder? :D
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Eine blaue Engelstrompete.... da könnte ich ja fast schwach werden. Ich mag die Dinger sehr, meine Schwester hat die Riesenteile von meiner Mutter übernommen und die gedeihen da wie irre. Mich schreckt nur die Überwinterung ab, weil ich nicht wirklich die Möglichkeit dazu habe. Vielleicht dann mal im Erdkeller, aber was weiß man schon genaues.

    Aber eine blaue - meine Lieblingsfarbe - die noch dazu recht klein bleibt, das wäre der Hammer schlechthin.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na dann hole dir eine. Eine kleine wirst du überwintert bekommen, oder?

    Mir gefallen die großen, rosafarbenen ja besser, aber wenn die im Winter nicht draußen bleiben können, wird das nichts mit ihnen und mir.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Im Forum berichtete ein ET- Liebhaber, wie er das Wurzelformat im Rahmen hält.
    Tina hatte auch erzählt, daß sie die Wurzeln immer wieder reduziert,
    indem sie aus dem kompletten Wurzelballen Keile rausschneidet;
    so wie Tortenstücke.


    Schau mal in dem Link, den ich oben angegeben habe. Da ist die Rede von asymmetrischen und symmetrischen Blättern. Man soll wohl noch mind. 1 asymmetrisches Blatt stehen lassen.
    Ich hab mir den Link schon durchgelesen, CoMi.
    Danke dafür!
    Werde dieses Jahr mal genau auf die Blätter achten
    und notfalls auch mal ein bißchen mehr stehen lassen
    als nur die 40cm.


    Dachte ich mir ja, dass es Gründe hat, warum du es nicht machst. ;)
    Genau aus diesem Grund - wegen der ewigen Buddelei - gibt`s hier
    auch keine Dahlien oder Gladiolen, obwohl die mir sehr gut gefallen
    würden. Hatte letztes Jahr schon gekämpft, um das Loch für meinen
    kleinen Salbei auszugraben.


    Eine blaue Engelstrompete.... da könnte ich ja fast schwach werden.
    Aber eine blaue die noch dazu recht klein bleibt, das wäre der Hammer schlechthin.
    Hört sofort auf damit!
    Eine blaue ET würde mir ja noch fehlen (da kommt der Sammeltrieb wieder durch!).
    Aber nein, nein, nein!
    Es wird nichts mehr angeschafft, das überwintert werden muß!
    Im Gegenteil: ich will doch reduzieren.
    ...... und das ist schon schwer genug!
    Also laßt das, mir irgendeinen Floh ins Ohr zu setzen! :whistle::rolleyes:


    Mir gefallen die großen, rosafarbenen ja besser, aber wenn die im Winter nicht draußen bleiben können, wird das nichts mit ihnen und mir.
    Das ist ja das Schlimme, daß sie nicht draußen bleiben dürfen!
    .... und auf die Rosanen warte ich auch schon sehnsüchtig!
    Hab geguckt: ein paar Tage dauert`s evtl. noch.


    Laut Wettervorhersage soll`s hier ab MO frischlich werden.
    Igitt!
    Tags Temperaturen nur noch Temperaturen zwischen 11° und 14°
    (in 14 Tagen sogar nur 7°/8°) und nachts runter bis zu 2°.
    Nee, nee, nee - will ich nicht haben! :eek:

    Muß ich in den nächsten Tagen unbedingt abernten, was geht.
    Tomaten, Paprikas, Bohnen, Zucchinis .......

    An den Bohnenpflanzen hängt noch so viel.

    Hab erst wieder eine Schüssel voll abgeschnitten.

    Aber es hängen noch viele Kleine dran.
    Hoffentlich schaffen`s die auch noch!
    Aber dann ist Ruh`; denn die Pflanzen schieben jetzt keine Blüten mehr nach.

    Manchmal sind da "Monsterbohnen" dabei.
    Die Größte hatte 27cm.

    Aber klein Gebliebene gibt`s natürlich auch.

    Ist wohl wie bei den Menschen: es gibt Große/Lange und Kleine/Dicke! :LOL:


    Das mit dem Melonenanbau will wohl hier nix werden.
    Zuerst wollte das Pflänzchen nicht wachsen, dann hatte es sich
    endlich etwas berappelt und machte Blüten, worauf auch ein
    einsames Melönchen wuchs.
    Aber auch das wollte nicht mehr weiter wachsen
    (hatte nur etwa 10cm Durchmesser).
    Ich ließ es also brav hängen, weil ich immer noch die Hoffnung
    hatte, es könnte noch ein bißchen größer werden.
    Pustekuchen!
    Irgendjemand hat sich das kleine, unreife Ding schmecken lassen. :mad:
    Keine Ahnung, wer das war.
    Schneckenspuren habe ich nicht gefunden.

    Hmmm - bin am Überlegen, ob ich es nächstes Jahr überhaupt nochmal versuchen soll ......


    LG Katzenfee
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Oh, ihr seid fies... blaue Engelstrompeten... *Ohren zuhalt* :p (oder eher die Augen)

    Katzenfee, das ist aber komisch, dass die Melonen bei dir nicht wollen! Bei dir reift doch alles viel schneller und früher als bei mir, und sogar bei mir reiften die Mini-Melönchen relativ frühr.
    Hatten sie denn einen richtig warmen, sonnigen Standort?
    Bei uns war es leider so, dass den Mäusen die Melonen auch schmeckten...

    Brrr, den Temperatursturz brauche ich auch nicht...! :confused:
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Werde dieses Jahr mal genau auf die Blätter achten
    und notfalls auch mal ein bißchen mehr stehen lassen
    als nur die 40cm.
    Oh ja und gib bitte Bescheid, ob man tatsächlich gut erkennt, ob es sich um symmetrische oder asymmetrische Blätter handelt. Das würde mich nämlich interessieren. :)

    Super, dass du immer noch Bohnen ernten kannst. (y)

    Wo hattest du denn deine Melone? Vielleicht wäre es sinnig, sie ins Gewächshaus zu verfrachten?

    Und übrigens, niemand ist fies oder setzt jemand anderen einen Floh ins Ohr. Wir tauschen uns hier nur aus. :whistle:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Lauren, hör besser weg, wenn ich über meine erste Bekanntschaft mit der " blauen Engelstrompete" erzähle!!o_O
    Mir hatte nämlich ein "Experte" erzählt, man könne sie 'nicht' überwintern.
    Sie blieb zierlich, etwa 90 cm, und ich war sauer, als ich sie nach dem ersten Frost entsorgte.:mad::mad:
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Hört sofort auf damit!
    Eine blaue ET würde mir ja noch fehlen (da kommt der Sammeltrieb wieder durch!).
    Aber nein, nein, nein!
    Es wird nichts mehr angeschafft, das überwintert werden muß!
    Im Gegenteil: ich will doch reduzieren.
    ...... und das ist schon schwer genug!
    Also laßt das, mir irgendeinen Floh ins Ohr zu setzen! :whistle::rolleyes:

    LG Katzenfee
    Ich hab nicht angefangen..... *ascheaufmeinhaupt*


    Ich geh nicht in Deinen Thread, nein ich geh nicht in Deinen Thread.... nein ich tu es nicht....
    sch..... die Neugierde is ein Luder ;)

    Es ist ja auch keine Engelstrompete und sie ist auch nicht frostfest und meine ist jetzt 4 Jahre alt.
    Was ist es dann?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Soweit Tante Googel weiß, ist der "Australische Glockenstrauch" (Acnistus australis) ein Nachtschattengewächs (Solanum) und nicht mit der ET verwandt.

    Mich würde sehr interessieren ob er giftig ist...? (Die ET ist ja leider stark giftig)
    In einem anderen Gartenforum schrieb ein Forumsmitglied, dass sie eine Frucht des Australischen Glockenstrauches gegessen hätte (und überlebt hat). Leider findet sich sonst (soweit ich jetzt sehen konnte) keine verlässliche Quelle über Giftigkeit/Ungiftigkeit...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Chrisel, das ist richtig (y) mich würde nur interessieren, wie das Risiko bei der Pflanze grob zu bewerten ist.
    Tomaten sind ja auch Nachtschattengewächse, aber nicht gleich "todgiftig", wenn Kinder mal Blätter abrupfen oder sogar unreife Früchte in den Mund stecken.
    Die ET hat (wie einige andere hübsche Pflanzen) leider den Ruf, sehr viel giftiger zu sein.
    Aber auch unter den Solanum-Gewächsen scheint es Abstufungen zu geben.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Liebe Katzenfee, ich wollte nur mal fragen wie es dir geht...? Hoffentlich bisschen besser...?
    Ich kränkele leider immer noch vor mich hin...

    Wünsche dir weiterhin eine gute Besserung! :giggle:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Katzenfee, ich habe mit einem Schälchen Katzenfutter getestet, ob die Igelwohnung belegt ist.
    Ja, ist!! Die Futterspende, in der eingebauten Katzenschleuse placiert, war "von innen" halb verspeist worden.
    Übrigens hat die Katzenschleuse bereits ihre Nützlichkeit nachgewiesen, denn ich fand das Weißblechschälchen einen Tag später verbeult im Garten.
    Edelmarder?? Oder schon der hierzulande noch seltene ungeliebte Einwanderer Waschbär??
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Liebe Katzenfee, kein Lebenszeichen...? Oh oh, hoffentlich hat es dich nicht zu schlimm erwischt :cautious: und es fehlt gerade nur ein bisschen an Motivation/Lust, vor dem Internet herumzuhängen.
    Wünsche dir noch einmal eine gute Besserung! :paar:

    ... und freue mich mit dir über die belegte Igelwohnung, Opitzel! (y)
    Ob es die Waschbären schon bis zu euch geschafft haben, kann ich leider nicht sagen... vielleicht ertappst du den Randalierer ja irgendwann in flagranti...?
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ach Lauren!!
    Diese Schiet- Uhrumstellung, auch wenn wir jetzt endlich wieder in unserer angestammten Mitteleuropäischen Zeitrechnung leben!!
    Es ist ja schon eine Stunde stockfinster.
    Da setze ich lieber auf passive Sicherheit meines Wintergastes. Durch die Katzenschleuse kommt höchstens ein Hermelin rein. Und die sind nach wie vor selten.
    Habe ich übrigens auch persönlich gemacht, zumal der neue Thüringer Innenminister Klartext über die Kriminalitätsstatistik geredet hat.:sick:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Liebe Katzenfee, so langsam mache ich mir doch ein wenig Sorgen... hoffentlich befindest du dich längst auf dem Weg der Besserung und hast gerade nur keine Lust, ins Forum zu gucken.
    Ich lasse dir noch einmal liebe Grüße und Wünsche für eine ganz schnelle, gute Besserung hier! :paar:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Liebe Katzenfee, morgen ist es auf den Tag genau zwei Wochen her, dass man hier zuletzt von dir gelesen hat.. dich wird doch wohl hoffentlich nicht eine echte Grippe ereilt haben...? :wunderlich:
    Egal, ich lasse so lange Besserungswünsche hier bis du wieder auftauchst! :paar:
     
  • Top Bottom