Grünes zeug auf der erde im anzucht gewächshaus!

T

Tyrone

Mitglied
Hi.
Hab keine Ahnung was das ist, wodurch es gekommen ist und ob das schadet, usw.
wäre dankbar für ein paar infos

Grüße




 
Zuletzt bearbeitet:
  • Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Hi Tyron !

    Das sieht aus wie Algen,entsteht bei Nässe +Wärme = hohe Luftfeuchtigkeit,was ist in den Töpfchen?Ein wenig trockener halten ist wohl besser.Ich hatte das mit Tomaten die waren aber schon aufgegangen da konnte ich "umgraben".:rolleyes:

    :cool:zaubernuß
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ja, ich denke auch, dass du die Erde zu feucht hälst! Hatte ich letztes Jahr auch an der Erde, schädlich isses zumindest nicht, wie ich festgestellt hab. Aber Deine Pflanzen ansich könnten dabei "ersaufen"...

    Grüßle, Michi
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Jetzt würde ich das grüne Zeugs einfach ein bisschen runter schaben und entsorgen. Ich meine auch das es nicht schädlich ist. Wenn du dein Gewächshaus öfter mal lüftest, die Haube immer mal für ne halbe Stunde am Tag runter machst passiert das nicht so leicht.
     
  • T

    Tyrone

    Mitglied
    hi sib
    ist es notwendig das zeug runterzuschaben?
    wäre nämlich etwas gefährlich, da da auch lichtkeimer gesäht sind, die auf der oberfläche sind!

    irgendwie komisch, dass das zeug überhaupt entstanden ist, da ich dieses gewächshaus mindestens ein mal am tag gelüftet habe.
    auch bei gewächhäusern, die ich mehrmals am tag lüftete hat es sich gebildet, aber nicht so stark wie auf den bildern!

    liebe grüße und danke für eure antworten :cool:
     
  • Maggimax

    Maggimax

    Mitglied
    Hallo zusammen,
    es liegt oft auch einfach an der Erde. Je saurer das Substrat, desto schneller bilden sich Algen und Moos. Hohe Luftfeuchtigkeit oder Nässe tun ihr übriges dazu...
    Für die Pflanzen ist der Belag völlig ungefährlich, er zeigt aber, das mit dem Substrat etwas nicht ganz okay ist. Das widerum kann auch die Pflänzchen kümmern lassen.
    Ich würd erstmal abwarten und schauen, ob der Samen keimt oder eben nicht.
     
  • T

    Tyrone

    Mitglied
    es handelt sich um anzuchterde mit perlite!!

    bisher ist ein teil gekeimt und ein teil noch nicht (die pflanzen die ne längere keimdauer haben, wobei diese zum teil schon überschritten ist) :(
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Ne, wenn da Lichtkeimer bei sind oder auch nur ganz flach eingegrabene Samen nicht abschaben. Dann sind die Samen ja gleich mit weg... Ich würde das Gewächshaus nun etwas länger offen lassen das es etwas trockener wird und halt in Zukunft etwas weniger gießen...

    Nicht alle Samen halten sich an Keimzeiten. Es kann natürlich sein das sie weg gefault sind durch zu viel Feuchtigkeit aber ich würde einfach noch 2 bis 3 Wochen abwarten und schauen ob es noch was wird.
     
    T

    Tyrone

    Mitglied
    joa, ich hab das nun so, dass ich die deckel ganz runter hab und halt des öfteren mit der srpühflasche anfeuchte ;)

    das komische ist, dass die pflänzchen im gleichen gewächhaus gehalten wurden und dass beispielsweise die zwerg-tamarillos nach 2 wochen gekeimt sind , die normalen tamarillos aber nach 4 wochen noch nichts von sich hören ließen! :(

    hab am 27.03. ausgesäht und bisher sind tamarillos, pepinos, wonderberrys, cherimoya, olive, ginkgo, cocktail-kiwi, seidelbast, erdbeerbaum, maulbeerbaum noch nicht gekommen.

    ich werde nun noch ein paar tage warten und dann werde ich tamarillos, pepinos, wonderberrys und maulbeerbaum nochmal aussähen!
    oder werden die dieses jahr nichts mehr und ich sollte eher nächstes jahr nochmal aussähen?

    grüße
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom