Gurken im Beet gehen ein

  • Ersteller des Themas Schwabe12345
  • Erstellungsdatum
S

Schwabe12345

Mitglied
Hallo zusammen,
Ich habe für freiland geeignete Gurken, Typ Tanja, in Anzuchtschalen vorgezogen. Die Pflanzen sind nun ca 15 cm groß und gestern habe ich neun Stück ins freibeet eingesetzt. Heute morgen sahen sie noch sehr ordentlich aus. Als ich vor einer Stunde nachgesehen habe, sind alle Gurkenpflanzen umgefallen und leblos. Bin ich zu früh dran? Sind die durch die Sonne verbrannt?

Danke für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • G

    gurkenkönig

    Mitglied
    Hallo Schwabe12345,
    die Pflänzchen sind zu klein, sind ja gerade mal die Keimblätter da.
    Ich habe da keine Hoffnung, du kannst versuchen sie mit Folie abzudecken und Feucht halten.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Da muss Du wohl nochmal anziehen! Auspflanzen erst nach den Eisheiligen, Mitte Mai.
     
    D

    Desperado

    Mitglied
    Gurken sind schon sehr empfindlich, wobei hier in diesem Fall nicht der Auspflanztermin das Problem war, sondern die zu schwache Entwicklung. Die Gurken wachsen schnell bei der Wärme, aber die Wurzeln können, wenn sie noch nicht richtig angewachsen sind, die Pflanze noch nicht richtig mit Nährstoffen versorgen. Und gerade das ist hier das Dilemma.

    Du kannst versuchen, die Pflanzen nochmal aufzurichten und bis zu den Keimblättern mit Erde einzudecken. Und in den Abendstunden gießt Du am besten nochmal ordentlich an. Vielleicht kannst Du als Schattierung noch ne wachsende Folie drüberlegen. Da kommt immer noch genügend Licht und Luft durch. Viel mehr geht da aber erstmal nicht. Aber wegen 9 Pflänzchen musst Du Dich jetzt auch nicht grämen.

    Setz die verbliebenen Gurkenpflänzchen in einen Anzuchtbecher mit guter, leicht durchwurzelbarer Aussaaterde und warte einfach noch zwei Wochen, bis die ersten Laubblätter da sind und die Pflanzen schon nen kleinen Wurzelballen haben.
     
  • S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Hallo zusammen,
    ich habe mich dran gehalten und meine verblieben sechs Jungpflanzen meiner Gurken (Tanja) bis Mittwoch im Wohnzimmer, Südseite wachsen lassen, bis sie eine ausreichende große erreicht haben. Am Mittwoch habe ich sie raus ins Beet. Leider sehen die Pflanzen nicht alle gut aus, siehe Bilder. Ist das noch vom einpflanzen oder steht's auch um die nun schlecht?
    Was ich zusätzlich zum Standort sagen muss: Sie bekommen erst ab elf Uhr richtig Sonne ab.

    Vielen Dank (wie immer) für eure tollen Antworten!
     

    Anhänge

  • marlis

    marlis

    Mitglied
    du hast denen an den Wurzeln gekitzelt;) Gurken mögen es allgemein nicht, wenn sie um-/eingepflanzt werden. Ich würde jetzt erst mal 2-3 Tage abwarten, eigentlich sollten sie sich dann wieder aufgestellt haben.
    LG, Marlis
     
  • L

    Lauren_

    Guest
    Bei mir hatten die Gurken mit dem Umpflanzen oder Vereinzeln noch nie Probleme, aber je nach Wetterlage kann es schon ein paar Tage dauern bis sie sich draußen akklimatisiert haben.
    Wie sind denn eure Nachttemperaturen? Und wie warm ist es tagsüber?
    Gurken brauchen nicht zwingend viel volle Sonne - nur warme Füße wollen sie gerne haben.
     
    S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Unsere Temperaturen sind natürlich heute richtig gut. Nachts haben wir glaub 8 Grad gehabt. Die Ostalb ist nicht die wärmste Gegend von Württemberg:)
     
    S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Ich habe euch noch ein paar Bilder vom aktuellen Status meiner Gurken angehängt. Irgendwie sehen die nicht gut aus. Die Stiele und Blätter sind richtig weiß. Fehlt denen Nährstoff?

    Heute ist irgendwie nicht mein Tag: irgendjemand hat seinen Frust an meinen Weinreben ausgelassen und einfach Äste abgeknickt. Jetzt noch die Gurken in dem elendigen Zustand... :(
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Da waren die kalten Nächte schuld. Gurken brauchen einen warmen Boden, den gabs bis jetzt noch nicht. Da sollte man wirklich bis Juni warten mit dem auspflanzen. Die holen das locker wieder auf. Da wäre vielleicht gut, wenn man sie auf schwarzes Vlies pflanzen würde. Das Vlies heizt den Boden auf und das brauchen die Gurken.

    lg.elis
     
  • S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Übrigens, die Gurken sind alles andere als stabil am Stamm. Ich habe die Dinger hochgebunden und, bedingt durch das warme Wetter, haben sie nun doch angefangen zu wachsen und bilden eifrig Blüten aus. Offensichtlich muss man manchmal einfach geduldig mit der Natur sein. :) Danke nochmals für eure Hilfe!
     
  • Top Bottom