Gurken- & Melonenanbau 2020

Tubi

Tubi

Foren-Urgestein
Hallo,
mir ist aufgefallen, dass wir früher oft einen solchen Thread hatten, aber in diesem Jahr nicht. Stattdessen gibt es viele Einzelthreads mit Fragen zu Gurken. Vielleicht kann man das bündeln.
Mich würde interessieren, welche Sorten ihr anbaut und ob im Freiland oder im Gewächshaus.
Ich selbst baue meine Gurken erstmalig im GWH an. Es sind die gleichen Sorten, die ich sonst im Freiland am Rosentunnel hatte. Nur eine neue Sorte (Gergana) ist dabei, die aber auch fürs Freiland gedacht ist. Ich bin sehr gespannt, wie die Ernte dann in diesem Jahr wird.
Und ich überlege schon, welche Sorten ich für nächstes Jahr dann aussuche. Gibt es Empfehlungen Eurerseits für den Anbau im GWH?

Hier sind meine diesjährigen Melonen- und Gurkenpflanzen

IMG_4566.JPG

IMG_4563.JPG
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Schlangengurken, Wassermelone und eine andere italienische Melone sind im Freiland. Das ist eher Spielerei und wird keine Ernte bringen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Marmande, weißt Du noch die Sorten?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die stehen auf den Schildern im Garten. Ich muß jetzt pennen, habe morgen erst um 22.00 Uhr Arbeitsende. Erinnere mich bitte Sonntag an die Namen.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich habe vergessen nachzuschauen.
    Bin beim Anschaffen. Später werde ich nachsehen, hoffentlich, vielleicht...
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Jetzt aber

    Es sind die Netzmelone /Retato degli Ortolani und die Wassermelone/Anguria Crimson Giant F1
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Beide sind noch winzig und blühen nicht mal ansatzweise. Vielleicht hilft das Wetter in den nächsten Tagen.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Danke. @Marmande. Und die Schlangengurke?
     
  • M

    Monalisachen

    Neuling
    Dann Pack ich meine Frage doch gleich mal hier hin. :verrueckt:

    Ich mache mir Sorgen um meine Gurken, bzw vor allem um eine Pflanze, aber so wirklich toll sehen sie alle nicht aus.
    Habe sie selbst aus Kernen gezogen und nach den Eisheiligen Top fit und schon mit vielen Blüten raus gepflanzt, allerdings hatten wir dannach noch einmal ein paar recht kalte Nächte und ich glaube das haben sie mir übel genommen :-\

    Sie hatten immer ausreichend Wasser und sind auch voll abgehärtet raus ins Beet gekommen, deswegen schließe ich Wassermangel und auch Sonnenbrand eigentlich aus.

    Sie hatten alle schon Gurken dran die auch gut gewachsen sind, aber dafür eben die Pflanze Ansicht nicht mehr. Darum habe ich vor einigen Tagen alle Gurken sowie Blüten die dran waren mal an gemacht in der Hoffnung sie stecken ihre Kraft dann erstmal ins Pflanzenwachstum.
    Hoffe ihr könnt mir was dazu sagen.

    Alle 4:
    IMG_20200621_123125.jpg
    Mein Hauptsorgenkind:
    IMG_20200621_123114.jpg
     
    M

    Monalisachen

    Neuling
    Zu viel Dünger könnte nicht tatsächlich auch sein? Habe es nämlich beim aus pflanzen mit Hornspänen und Tomaten Langzeitdünger ziemlich gut gemeint und auch schon zwei mal mit Brennnesseljauche gegossen, da hatte ich schon Sorge dass das viel zu viel des Guten war 😥
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Könnte es auch an zu wenig Wasser liegen. Der Boden sieht arg trocken aus.
     
    M

    Monalisachen

    Neuling
    Könnte es auch an zu wenig Wasser liegen. Der Boden sieht arg trocken aus.
    Da stand bis gestern noch alles voll mit blühendem Spinat, den ich raus gerissen habe darum ist der Boden jetzt noch sehr nackt und oberflächlich ausgetrocknet, darunter ist es aber noch gut feucht. :/
    Ich Kipp nochmal stark verdünnte Stinkende Suppe drauf, um sicher zu gehen..
     
    M

    Monalisachen

    Neuling
    🙈 Okay, noch nix passiert.
     
    schreberin

    schreberin

    Mitglied
    15927396663276695632633970168594.jpg

    Meine schlesischen Landgurken kommen jetzt in Schwung und blühen. Ich wollte sie an dem Netz zu einer Art Gurken Tipi erziehen, mal sehen, ob sie das auch wollen....
     
    Z

    zweirad

    Mitglied
    Hallo, wenn das hier ein Sammelthread sein soll, dann reihe ich mich hier mal ein.. (ansonsten gerne / bitte verschieben).
    Ich habe ja nur einen Topfgarten & dieses Jahr zum ersten Mal 'funktionierende' Gurken.. Meine eigene Aussaat ist zwar nichts geworden, aber ich habe mir quasi 'im Vorbeigehen' eine 'fertige' Mini-Gurkenpflanze (leider F1 Hybrid, aber bei Gurken scheint das ja auch so eine Sache zu sein) gekauft, die sofort ordentlich durchgestartet ist und nun schon Früchte trägt. (+ 2 Baumarkt-Gurken, die aber noch kleiner sind)
    Meine Frage: ich habe da so einen ca. 2m-Tomaten-Rankstab im Topf, den ich oben nochmal fixiert habe. Leider ist die Gurke jetzt schon fast so lang, dass sie oben angekommen ist (fehlen vielleicht noch 20-30cm)! Was soll ich denn machen, wenn sie (vorauss. in wenigen Tagen) da angekommen ist? Kann ich versuchen, sie wieder 'runterzuwickeln'? (ggf. 2. Stab?) Seitlich sehe ich da wenig Möglichkeiten.
    Sorry für meine Anfängerfragen, aber bisher wollten Gurken nicht bei mir im Topf..
    & Danke für Eure Antworten!!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @zweirad , kannst Du die Gurkenpflanze nicht an einer Schnur auflegten? Ich denke, vom Stab wird sie abrutschen.
     
    Z

    zweirad

    Mitglied
    Hallo Tubi & danke für Deine Antwort - aber ich verstehe leider nicht, was Du meinst?! Seitlich habe ich keinen Platz, die einzige Möglichkeit wäre wieder nach unten.. Und die Pflanze sitzt gut fest im (Spiral-) Stab & hält sich auch selbst fest mit ihren 'Ranken' (heißen die so?).
    Und es sind wirklich Mini-Gurken (so dick wie Salatgurken, aber eher so lang wie Gewürzgurken, also nicht soo schwer)
    Nachtrag: ein zusätzliches Seil könnte ich nach unten spannen.. Meine Frage ist, kann ich die Pflanze quasi wieder nach unten 'zwingen'?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Oh, dieser Thread wäre fast an mir vorbeigegangen....

    Mehrere Jahre hab ich mir (Snack)Gurken auf dem Markt als fertige Pflanzen gekauft...
    Jedes Jahr das gleiche „Drama“, erst wuchsen sie (nach dem Umtopfen) super, blühten und bildeten leckere Früchte (so 3-4 pro Pflanze).
    Danach fing irgendwie der Stamm an weich zu werden, die Blätter bekamen Mehltau und es kam keine einzige Blüte mehr.
    Spätestens im Juli wurden die Pflanzen entsorgt.

    Aus Frust gab es dann mehrere Jahre keine Gurkenpflanzen mehr...

    Letztes Jahr hab ich mir dann Samen besorgt, sozusagen als letzter Versuch zu eigenen Gurken zu kommen (mein Mann nimmt so gerne eine zum „knabbern“ mit ins Büro) und ich bin förmlich überwältigt...
    Alle Samen (12 Stück) sind gekeimt, alle Pflänzchen wuchsen wie verrückt.
    Nach dem pikieren in 9er-Töpfe explodierten sie förmlich...

    Zwei habe ich behalten (die anderen verschenkt) und als ich sie in die endgültigen Kübel gepflanzt habe, waren sie gut 20 cm hoch und jede hatte rund 10 (!) kleine Gürkchen...

    Pro Pflanze hab ich ihnen zwei gelassen, den Rest ausgeknipst... mittlerweile sind ca. sie einen halben Meter hoch, sechs Gurken wurden schon geerntet und jetzt hängen schon wieder sieben „fertige“ Gurken dran... von den noch folgenden ganz zu schweigen.

    Kein Mehltau, keine gammelnden Stämme, nix. Nur große kräftige gesunde Pflanzen.... bei der Sorte werde ich bleiben.
     
    Z

    zweirad

    Mitglied
    @feiveline: was ist das denn für eine Sorte?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @zweirad , schau Dir bitte mal meine Bilder an, am Anfang des Threads. Dann siehst Du, was ich meine.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Puh, da fragst Du jetzt was... :oops: also ich habe genau dort diese Samen bestellt... allerdings sind auch mal Blüten dabei, die keine Früchte ausbilden, keine Ahnung ob diese nur unbefruchtet oder männlich sind, sorry...:(
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ja, Printo ist eine Gurke mit rein weiblichen Blüten, das ist die Sorte, mit der ich auch meinen einzigen Gurkenversuch gemacht habe. (Dann kamen die Spinnmilben...)

    @zweirad : Wie hat du denn den Rankstab für deine Gurke fixiert? Hast du ihn nach oben abgespannt? Das mache ich mit meinen Tomatenstäben auf dem Balkon, und dann leite ich die Tomaten, wenn sie oben am Stabende angekommen sind, einfach die Schnur zum Fixieren weiter hoch. Oben enden die Schnüre dann an meinen Spannleinen, die ich fest über meinen Balkon gezogen habe. Wem also Rankstab und Haltesschnur nicht reicht, der muss danach waagerecht knapp unter der Decke weiterwachsen.

    Aus der Erfahrung würde ich behaupten, dass es schwierig werden dürfte, wenn du deine Gurke wieder nach unten leiten willst. Schon für waagerechtes Wachstum muss ich Tomaten, Bohnen, Susannen und Winden dauernd anbinden, sie möchten nach oben wachsen. Mich würde es wundern, wenn sich eine Gurke da viel anders verhalten würde.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hatte jetzt das Pech, dass die Spitzen meiner Gurkenpflanzen von den Rehen abgefressen wurden. Ergebnis davon ist dass die Gurke jetzt wie verrückt Seitentriebe bildet.

    @zweirad vielleicht wäre dass eine Alternative für Dich, die Guke kappen und mit den Seitentrieben weitermachen
     
    Z

    zweirad

    Mitglied
    Guten morgen,
    @Tube: ja, der Stab ist oben an einer parallelen Schnur (ebenfalls per Schnur) fixiert. Aber das sind nur 20cm mehr und das war schon eingerechnet. Heute ist die Pflanze schon am Stabende angekommen und hat also noch die 20cm Schnur nach oben.. Und wir haben erst Ende Juni.. !?
    Auf den Bildern oben sehe ich schräge Schnüre, aber nicht, wie es oben weitergeht? So viel Platz habe ich leider auch nicht (sehr kleiner Hof mit weiterem Topfgemüse).
    @Pyromella: das habe ich befürchtet (ist ja auch logisch) - Nun habe ich aber doch noch eine Idee, die vielleicht machbar wäre - ich versuche, eine Schnur quer über den Hof zu spannen und sie da lang zu wickeln.. Dann kann ich ‚unter Gurken sitzen‘ ;-)
    Eben habe ich meine 2. Zucchini geerntet - so macht das (wenn auch beengte) Gärtnern Spaß!
     
    Z

    zweirad

    Mitglied
    @Beates-Garten : interessant - das merke ich mir für nächstes Jahr!
    Meine Pflanze heißt übrigens Rocky (F1), auch rein weiblich. Die Gurken werden ca. 10cm lang und ich würde sie als glatte grüne Mini-Salatgurken beschreiben (Geschmack sehr mild, aber gut)
    Kennt vielleicht jemand nicht-hybride für den Topfanbau geeignete (gern Mini-) Salatgurken (Saatgut)?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wenn es nur 50cm sind, dann ist deine Weiterleitung quer über den Hof bestimmt besser. (Und lustig stelle ich es mir auch vor.)
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Die Gurke mutierte im GWH zur Riesenschlangengurke. Naja im Vergleich zu sonst im Freiland. :grinsend:

    IMG_4894.JPG
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bei mir im Garten gibt es bisher nur Blüten, die Netzmelone will überhaupt nicht wachsen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Melonen haben bisher auch erst Blüten bei mir. Vielleicht bin ich zu ungeduldig.
     
    B

    Bananen Joe

    Mitglied
    Dieses Jahr laufen hier Honig Melonen. Die ersten Blüten sind auf... wenn auch spät.

    Was anderes: lohnt es sich jetzt noch, Salatgurken anzusetzen? In der Tüte waren Schmorgurken drinne, statt Salatgurken... leider erst jetzt durch die erste Frucht festgestellt... *hmpf*.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wenn man Schmorgurken frühzeitig erntet, kann man sie auch als Salatgurke essen.
     
    B

    Bananen Joe

    Mitglied
    Das ist wohl wahr, nur sollten das "richtige" Schlangengurken sein.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich wusste gar nicht, dass die Gurke Tanja so lang werden kann! Im Freiland sah sie immer ganz anders aus.
    34 cm, das ist echt der Hammer!
    D6B58325-A611-4BD9-872F-9F4B4FE1E462.jpeg

    Aber die Freilandgurke Gergona ist noch erstaunlicher. Diese hingen alle an einer Pflanze. Die Unterste habe ich heute geerntet, sie ist im obigen Bild rechts in der Kiste.

    274ED9EC-D454-4858-BAB3-987C9D4A54FB.jpeg
     
    B

    Bananen Joe

    Mitglied
    Denen geht es aufgrund des Wetters halt gut :) Hier sieht es ähnlich aus. Alles wächst wie blöd... endlich mal ein normaler Sommer, wie er "früher" einmal war ;) und zu dem wir nu wieder zurück kommen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nein, hier ist es leider nachts viel zu kalt. Ohne GWH hätte ich sicher nicht so schöne Gurken
    IMG_5129.JPG
     
    schreberin

    schreberin

    Mitglied
    20200716_100829.jpg

    Meinen Landgurken gefällt die Tipi-Idee ganz gut, leider sind sie vom falschen Mehltau befallen, ich werde mich nächstes Jahr mal nach resistenteren Sorten umschauen, falls ihr Ideen habt- gerne her damit.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    @feiveline (oder wer auch immer es noch weiß): Hat die Printo bei dir "Greifärmchen"? Ich habe hier auch eine stehen und war ganz verwirrt, als ich irgendwo las, dass sich die Gurken dann mit ihren Ärmchen festhalten würden. Meine hat nämlich noch niemalsnienicht auch nur ein einziges Ärmchen gebildet. Das verwirrt mich etwas.

    Schön ist die Gurke aber auf jeden Fall. Immer ein kleiner Happen, viele Früchte, allerdings gehen bei mir auch immer wieder welche kaputt, wenn sie grad mit dem Auswachsen anderer beschäftigt ist. Erst dachte ich, dass ich zu spät gieße - die säuft wie ein Loch im Topf - aber inzwischen achte ich da drauf. Und Dünger ist eigentlich immer dabei. Keine Ahnung also, woran's liegt.

    Schreberin: Was ist das für ein Netz, dass du für das Tipi verwendet hast? Meine wächst in diesem Jahr an einem Tomatenstab, ideal ist aber anders.
     
    schreberin

    schreberin

    Mitglied
    Das ist ein Ranknetz von Beckmann aus Schnur. Nicht die billigen Plastikdinger kaufen, damit stranguliert man sich nur und bekommt die irgendwann nicht mehr entheddert. Dieses Netz habe ich schon viele Jahre und es ist waschbar. Auch gut für anderes Kletterzeug.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank, das schaue ich mir auf jeden Fall mal an.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    @Knofilinchen: Ja, die Printo bildet auch so "Greifärmchen"
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich habe schon seit Jahren die Printo, aber noch nie Greifärmchen gesehen. :oops::rolleyes:
    Wie sehen die aus?
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Pepino: Na diese kleinen, dünnen "Stängelchen" die z. B. auch Zuckerschoten bilden oder manche Bohnenarten, auch manche Clematis und noch diverse Pflanzen mehr, mit denen sie sich an Rankgittern festhalten. Nur meine Printo macht die halt nicht, nicht ansatzweise. Und bei dir scheinbar auch nicht. Das ist ja seltsam. Wieso hat die Printo bei manchen welche und bei anderen nicht???
     
  • Top Bottom