Gurken & Melonenzöglinge 2019

  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Gurke werde ich heuer wohl nur die Lunchbox säen. Aber ich versuche, damit noch etwas zu warten.
    Fällt mir ja immer schwer.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Ich habe gerade meine ganzen Gurkensamen in Baldrianwasser eingeweicht:
    Gewächshausgurke Saladin,
    Freilandsalatgurke Konsa,
    Schälgurke Kampino
    Die Schälgurke nehme ich gerne für meine Schmorgurken,die koche ich auch ein für den winter
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Schmeckt die Schälgurke auch als Salatgurke, wenn man sie früher erntet, @Golden Lotus ?
     
  • S

    schreberin

    Mitglied
    Dann nimm Tanja, die fruchtet gut im Freiland, jung prima im Salat, später als Schäl- und Senfgurke.
    Ich probiere dieses Jahr die Schlesische Landgurke und Gurke Russkaja, bin gespannt. Hatte letztes Jahr die Zitronengurke und Crystal Apple, die haben mich schier erschlagen mit ihrem Fruchtbehang. Ich fand das Kerngehäuse zu gross im Gegensatz zum Fruchtfleisch.
    Freue mich auf eine klassische Landgurke. Ich liebe Schmorgurken oder Schmorgurken Caponata mit Tomaten und Kapern.... Hmmmm....
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    @schreberin, hast Du die Samen bei Manfred Hans gekauft?

    Tanja hatte ich schon zweimal. Fand ich nicht so sonderlich ertragreich.
     
  • S

    schreberin

    Mitglied
    Ja, die Schlesische Landgurke. Russkaja ist von Arche Noah. Ich brauche auch Kombigurken, Salat/Schmor/Senfgurke. Habe ein Platzproblem.
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    Sodele,
    Heute sind meine letzten Bestellungen von Herrn Stochay und vom Samenbau-Nordost eingetroffen.
    Wie bereits im alten 2018er-Thread geschrieben baue ich nur (Frei)Landgurken an.
    Jung werden diese roh verzehrt; danach als Senf- oder Schmorgurken. Die Liebe dazu habe ich in der letzten Saison entdeckt.

    Meine Riesenauswahl besteht nunmehr aus zuerst unseren 3 Lieblingen:
    + Polnische Klostergurke (via schreberin/Samenwichtelpaket) eine unserer Lieblinge 2018
    + Bautzener Kastengurke (Johannishöhe Tharandt via Samenbau-Nordost) unser weiterer Liebling 2018
    + Gurke "Weiße Minigurke" (Keimzelle Eve Bubenik via Samenbau-Nordost) unser dritter Liebling.

    Und hier den uns noch unbekannten Sorten:
    + Carosello Scopatizzo barese(Emanuele Larosa Sementi via Herrn Stochay)
    + Carosello di Polignano (Orto Grande via Samenwichtelpaket)
    + Freilandgurke "Delikateß" (Dehner)
    + Gurke Cetriolo Marketer (Vita Sementi The Taste of Italy/Dehner)
    + Gurke "Richmond Green Apple" (Deaflora) Der Name soll Programm für die Form der Gurke sein.
    + Gurke "Utes Garten" (Samenbau-Nordost)
    + Gurke "Znojmia" (Keimzelle Eve Bubenik via Samenbau-Nordost)

    Möglichst viele der neuen Sorten sollen zusätzlich zu den 3 Lieblingen auf die Beete kommen. Ob es Platz für alle Sorten geben kann wird eierseits morgen bei einer Besichtigung des "Feldversuchs" entschieden. Und andererseits von meiner Muskelkraft welche eine extended Version des "Feldversuchs 2018" voraussetzt....
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Wow, das sind Listen... alle Achtung, Schwäble! (y)

    Bei mir wird es wieder ganz unspektakulär Beth Alpha (kleine glattschalige Snackgurke, alte Sorte und mit Abstand die beste, glattschalige Snackgurke, die ich bisher hatte) und Tornado (Cocktailgurke) geben.
    Für mehr ist leider (noch) kein Platz... (aber leider sind meine Familienmitglieder auch nicht die größten Gurkenliebhaber, weswegen ich es in diesem Bereich nie auf so beeindruckende Listen bringen werde. ;))
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    @Lauren_
    In 2018 gab es erstmals sehr viele Schmorgurken-Gerichte. Und es wurden sehr viele Senfgurken eingeweckt. Nur Schade dass nicht wenige Gurken wetterbedingt und trotz täglichem Giessen bitter waren.
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Schmorgurken bzw. Gerichte mit gekochten Gurken sind köstlich! (y)
    Bei einer Freundin habe ich einmal eine Gurkensuppe gekostet, die mich geradezu umgehauen hat, so lecker war sie.
    Muss mal gucken ob ich meine Familie vielleicht auch mit solchen Gerichten ködern kann. ;) Ansonsten wird hier zum Glück eigentlich sehr gerne Gemüse gegessen...
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich habe an Melonen gesät:
    • Wassermelone, Olgas Schöne
    Honigmelonen:
    • Kajari,
    • Petit Gris de Rennes,
    • Ogen

    jeweils 2-3 Korn.
    Zum Teil ist es ältere Saat, mal gucken was keimt.

    Bei den Gurken werde ich auch vorwiegend ältere Saat aussäen und davon mehr. Irgendwas wird schon keimen. Nächstes Jahr kaufe ich dann neues Saatgut.
    • Freilandgurke, Russland
    • Riesenschäl (Pötschke)
    • Delikatess
    • eventl. Hokus
    • und eine weitere Sorte, die ich neu gekauft habe (Salatgurke), liegt noch im Keller
    Insgesamt wird es wohl wieder 10 Gurkenpflanzen geben, die alle an Torbögen aufgeleitet werden.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ihr macht mich schon wieder ganz wuschig mit euren gestarteten Anzuchten von den ganzen Monstern...
    Dann werde ich auch mal meine Kisten durchwühlen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Mit den Gurken und Zucchinis starte ich jetzt noch nicht, die werden mir bis zum Auspflanzen sonst wirklich zu groß, ich lege erst Mitte April los.
    Konnte auch beobachten, dass meine Gurken und Zucchinis generell ein bisschen krankheitsanfälliger (für Pilze) waren, wenn die Vorkultur in der Wohnung zu lange dauerte. (Große Töpfe kann ich ihnen da natürlich nicht spendieren...)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich plane nur. Und ja, Melonen habe ich gesät. Das sind keine Monster.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Meine Wassermelone letztes Jahr war schon recht groß ..


    ...wo gehören eigentlich Bohnen und Erbsen rein? Also, gibt es da einen Faden zu?
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Seit zwei Jahren nehme ich die Iznik Gurke.
    Eine darf auf dem Balkon entlangwandern.
    Kleine Snackgurke ,gut zur Mitnahme auf die Arbeit..

    Sigi
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    @Lauren_
    Wenn Du willst gebe ich Dir gerne einige Körnchen von meinem Saatgut ab.
    Dann bitte eine PN.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Schwäble, das ist ganz lieb, vielen Dank :paar: aber ich platze hier aus allen Nähten...
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Die Richmond Green Apple hatte ich auch schon mal, auch von deaflora, ich glaube, ich hatte die Packung ins Wichtelpaket getan. Auch hier ist mir das Kerngehäuse im Vergleich zum Fruchtfleisch zu gross, es sei denn, man erntet sie unter Tennisballgrösse, dann hat sie aber noch nicht diese schöne Sternform.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Heute ist ne Tüte Moneta beim Aldi in den Wagen gehüpft. Für 49 Cent. Entgegen alles Vorsätze. Moneta hatte ich schon einige Male. Ist lecker und nicht pingelig. Allerdings sehr hungrig.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die hatte ich letztes Jahr auch von Aldi und sie haben schlecht gekeimt und sind schnell eingegangen. Keine Ahnung warum.
    Bin gespannt, was du berichten kannst.
    Ich mag am Liebsten die Minigurke Printo F1 Hybride. Da gibt es nir Probleme und du hast Gurken von Juni bis September.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Eingegangen? Also gar keine Früchte?
    Oh, die Printo sieht aber genau nach meinem Beuteschema aus! Gibt es die normal im Laden zu kaufen?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ja, die Pflanzen haben sich nicht richtig entwickelt und sind so nach dem 4 oder 5. Blatt eingegangen. Aber vl hatte ich auch etwas in der Erde? Obwohl war Bioerde und sie sah nicht schlecht aus und meine Chilies und Tomaten wurden damit gut.

    Ja die Printo gibt es inzwischen als Samen und als Pflanzen. Hat inzwischen jedes größere Gartencenter. Allerdings nicht ganz billig.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Tubirubi, wenn dir die Printo zusagt, kann ich nur nochmal die Beth Alpha anpreisen.
    Ist im Prinzip dasselbe - nur eine samenfeste, alte Sorte.
    Macht tolle, glattschalige (Snack)Gürkchen und ist sehr robust.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die Sorte klingt interessant. Hast du sie im GH? Sollte man wohl, wenn man den Anweisungen glauben kann. Die Printo habe ich immer in einem großen Topf im Freien an einer Mauer stehen.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Lauren, ja bei der Printo stand aber was von Resistenzen gegen Mehltau und Gurkenmosaikvirus, Letztes Jahr hatte ich arge Probleme mit den Gurken. Daher täte mich das schon reichen. Ich brauche im Sommer viele Gurken, wir essen dann fast täglich Tsatsiki.
    Bei mir sind alle Gurken im Freiland an Rosentorbögen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich ziehe sie immer im freien, da ich leider kein GWH habe. Sie trägt dabei immer bis zum Ende der Saison. Offengestanden war mir nicht einmal bewusst, dass es eine alte, samenfeste Sorte ist, da die Früchte sich nicht wirklich von denen der modernen Hybridzüchtungen unterscheiden (hatte schon mehrere im Anbau, da die glattschaligen Snackgurken am besten zu unserem Bedarf passen). Das habe ich nur zufällig herausgefunden, als ich vor einem Jahr neugierdhalber recherchiert hatte...
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Eigentlich mag ich die dünnschaligen, stacheligen Gurken lieber.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Tubirubi, bei mir war die Printo nicht resistenter als andere Sorten auch - auch wenn die Erfahrungen hier im Forum unterschiedlich sind. Bei mir hatte sie leider recht schnell Pilzbefall, ich vermute daher, dass es von einigen Faktoren am jeweiligen Standort abhängt wie resistent die Pflanzen wirklich sind.
    Auch viele der hochgeprisenen resistenten Zucchinis haben es bei mir nicht gepackt, nur die Buckingham - als einzige. Schwierig mit den Resistenzen. Auf die Packungsangaben verlasse ich mich deshalb nicht mehr, nur noch aufs Ausprobieren.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Mit Zucchini hatte ich noch nie irgendwelche Probleme, außer dass sie unter der Last zusammengebrochen sind.:grinsend:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Da bist du zu beneiden :paar: aber gut, ich habe nach einigen Jahren des Ausprobierens ja auch eine Sorte gefunden, die sich an meinem Standort sehr wohl fühlt. :)
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Sozusagen, in einem kleinen Hochbeet (70×70) und einem Kasten, der ca. 80l Erde fasst. (Jeweils einzeln, nicht mit Konkurrenzbepflanzung).
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ok, @Lauren_ , das müsste eigentlich reichen :fragend:

    So, und da habe ich den Salat. Habe je Sorte Melonen zwei-drei Korn reingetan, weil letztes Jahr nichts davon gekeimt ist und nun keimen alle. :augenrollen:
    Ist nur die Frage, wo ich die dann hinpflanze. Naja, wird schon.
    Gurken säe ich besser noch keine...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ok, @Lauren_ , das müsste eigentlich reichen :fragend:
    Der Buckingham und dem weißen Ufo reicht es zum Glück auch, die Buckingham hat mir in den letzten Jahren nur Freude gemacht (und eine tolle Ernte), und das weiße Ufo fühlte sich im vergangenen Jahr auch sehr wohl und produzierte fleißig Früchte. (Leider schmeckten sie auch den Schnecken sehr gut - sogar die großen Früchte...)
    Wer weiß, was den anderen Sorten an meinem Standort nicht gepasst hat... :fragend:


    So, und da habe ich den Salat. Habe je Sorte Melonen zwei-drei Korn reingetan, weil letztes Jahr nichts davon gekeimt ist und nun keimen alle. :augenrollen:
    Ach je, das klingt nach einer Melonenschwemme - hoffentlich esst ihr die genauso gerne wie Tomaten? :grinsend:
     
    M

    MBQ

    Mitglied
    ich hab hab 4 Sorten Gurken vor 2 Wochen ausgesäht. je 3 Töpfen mit 2 samen.... mal wieder viel zuviele!
    Die sind jetzt schon recht groß ca. 10cm und ich hab Angst sie vergeilen mir...
    meint ihr ich könnte sie die nächsten tage schon ins Freiland setzen?

    Sorten sind 2 Einlegegurken, 1 Salatgurke eine Party/Snack gurke
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Leider noch zu kalt, Gurken brauchen warme Füße... Mitte April oder sogar vor Beginn der letzten Aprilwoche ist immer ein ganz guter Zeitpunkt um Gurken zu säen, dann hat man noch genügend Puffer bis zu den Eisheiligen, falls nötig.
    Mir vergeilen die Gurken meist auch ein bisschen bis sie raus dürfen, aber das hat ihrer Wuchs- und Blühfreudigkeit bisher noch nie einen Abbruch getan, die Gurkenernte fällt hier immer ganz gut aus.
     
    G

    gurkenkönig

    Mitglied
    Ich habe heute die ersten Einlleger in Töpfe gemacht, stehen aber im warmen Gewächshaus.
    Die Salatgurken sind aber schon schön am wachsen, allerdings auch noch inTöpfen und ebefalls im warmen GWH
     
    G

    gurkenkönig

    Mitglied
    Die Einleger ziehe ich schon eine Ewigkeit inTöpfen vor,und anfang Mai kommen sie raus.
    Sollte es nochmal kalt werden kommt Folie drüber.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Mitglied
    Meine ersten Salatgurken sind auch pikiert, die Gewächshausgurke,
    die anderen schauen auch schon alle aus der Erde,die kommen nächste Woche dran
     
    M

    MBQ

    Mitglied
    wann meint ihr kann man die Gurken ins beet? bei uns wird es jetzt jeden tag wärmer... bin am überlegen in den nächsten tagen raus zu pflanzen. Werde sie heute mal raus stellen um sie ans Klima zu gewöhnen...
     
    Wurzelelfe

    Wurzelelfe

    Mitglied
    Heute kam zumindest schonmal die mexikanische Minigurke in den Keimbeutel, damit das Tochterkind außer den Tomatenzöglingen nun tatsächlich eine Gurke anfeuern kann 😁

    Der Rest (hauptsächlich Einlegegurken) wird nächste Woche nachgelegt
     
  • Top Bottom