Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

O

Otten

Neuling
Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

Moin Zusammen,

auch ich bin neu hier, bin meiner meiner Suche nach Infos aber immer wieder auf dieses Forum gestoßen und mußte auch dabei sein :)

Ich habe keine Lust mehr den Schlauch durch den Garten zu schleppen und möchte auf ca. 300 qm Garten einige Versenkregner installieren. Habe viel über Gardena und gute Alternativen (Hunter & rain bird) gelesen, mich über den Druck und die Zeit zum Füllen meines 10 l Eimers infomiert und aus all diesem viele Gedanken und Ideen geschöpft...

Es sollen wohl PS Ultra mit der 10A Düse werden, weil eine Fläche nur 5 m x 25 m und eine 4 m x 14 m lang ist (allso immer sehr schmal) und das große Stück dazwischen. Ich hoffe aufgrund des Drucks und der Fliessgeschwindigkeit mit 2 Strängen hin zu kommen (10 l in 17/18 sec. gefüllt, Fliessdruck ca,. 3.6 Bar).

Nun endlich meine Sorge / Frage:

Das Haus hat einen Außenwasserhahn, welcher die Anlage speisen soll, zwischen Wasserhahn und Rasen ist ein Weg von ca. 1.2 m Breite. Kennt Ihr eine elegante (sichtbare) gute Lösung das zu verlegende Netz an den Wasserhahn an zu schließen????

Eine Idee war auf die Erddosen von Gardena zurück zu greifen, brauche dann aber mindestens zwei und muss umstecken und der Schluach hängt überm Weg - doof!
Das ganze Plaster aufnehemen und viele Rohre am Wasserhahn installieren - umständlich! Wie habt Ihr anderen das Problem gelöst????

Der Wasseranschluss liegt natürlich direkt im Blickfeld der Terasse, also sollte es schon eine akzeptable und elegante Lösung sein...

Danke für Eure Ideen und Anregungen....
 
  • O

    Otten

    Neuling
    AW: Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

    Hier noch ein Bild von der Situation....

    Habe mir im Baumarkt den Verteiler von Gardena mal angesehen.... Ist es richtig, dass man (frau) die Verbinder des PE Rohres direkt an den Verteiler von Gardena anschließen kann??? Dann würde ich bei der Verteilung auf das Profi System (wegen des 3/4 Rohrdurchmessers) bis in den Erdboden zurück greifen und am Ende die Sprenger meines vertrauens installieren (nicht Gardena:smile: ).

    Geht soetwas?? Oder habt Ihr für die verteilung eine andere (bessere, preiswertere, praktischere, attraktivere) Idee????
     

    Anhänge

    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

    Moin Otten,
    ich will Dir nicht den Mut nehmen, aber eine schöne (sichtbare) Lösung fällt mir für Deinen Wasserhahn nicht ein.
    Aber wenn Du Dich momentan mit diesem grünen Schlauch auf hellblauem Schlauchhalter im Terrassenblickfeld abfindest, was wäre da an einem zwei Meter Schlauchstück in dekorativem Gelb, das da ja nur temporär liegt, eigentlich so schlimm (die Variante „2xWassersteckdose“)?
    Der Wasserhahn ist wirklich sehr exponiert plaziert, um daran ein Bewässerungssystem elegant zu etablieren. Ich würde auf der Schuppeninnenseite eine Verzweigung für einen weiteren Hahn legen, der vielleicht an dieser Stelle (Siehe Deine Anlage) heraus kommt. Ein Kugelhahn zur Absperrung und zwei Magnetventile, wären mein ästhetischster Einfall für Dein Problem (Da würde ich, wenn es bei den zwei Strängen bleibt, zwei preiswerte NONAME Wasser-Schaltuhren besorgen). Mit einem Wasserverteiler hat man bei zwei Strängen keinen Spaß, da immer 4 Blindphasen geschaltet werden müssen. Außerdem braucht dieser Verteiler Platz. 25 PE Rohr wird man wohl anschließen können, aber das wäre angesichts der Granitsteineinfassung des Weges (gefällt mir gut) dann eher eine ziemlich improvisierte Geschichte.
    Viel Glück
     

    Anhänge

    O

    Otten

    Neuling
    AW: Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

    Hallo Parzival,
    danke für Deine Gedanken. Zwei Nachfragen noch:
    Ist der 4-er Verteiler nur ein optisches Problem oder führt dieser zu Druckverlust? Beim profisystem hat man doch 3/4 Innenrohr und kann immer nur 1 Strang zum Bewässern öffnen (spart viele Mauerdurchbrüche usw.).
    Gibt es noch einen guten Tipp für Besprengler /-regner bei den langen schmalen Stücken (25x5 m und 7 x 4m), bzw. einen Düsenratschlag hierzu??
    Muss mal als Laie anmerken, dass ich es am Anfang für eine Wissenschaft gehalten habe durch die Downloads von Hunter und Rain Bird durch zu steigen...

    Gruß
    Otten:eek:
     
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

    Moin Otten,

    ich habe Dich falsch verstanden. Wenn ich von Wasserverteilern spreche, meine ich immer den hier GARDENA Automatischer Wasserverteiler (1198-20). Meine Ausführungen beziehen sich auf dieses Teil. Ich nehme an, Du meinst eigentlich GARDENA 4-Wege-Verteiler (8194-20).

    Druckverluste? Sicher wird es die geben, aber so marginal, daß man sie vernachlässigen kann. Kritischer sind die Reibungsverluste in Gartenschläuchen gegenüber PE Rohr. Da gibt es dann auf größeren Strecken schon meßbare Unterschiede.

    Dein Wasserverteiler: Ästhetisch wäre der mitten auf der Wand auch nicht der Hit und Du hättest zwei Schläuche über den Weg laufen. Ganz Subjektiv würde mir da die Version mit den zwei Wassersteckdosen und einem Schlauch über den Weg besser gefallen.

    Die richtigen Regner: Das kleinere Stück? 4x7 oder 4x14? Das ist kein schönes Maß. Ich persönlich schwöre bei kleinen Flächen und wenig Pumpenleistung immer auf die VAN Düse von Rain Bird. Als Aufsteiger würde ich immer einen Hunter Pro Spray nehmen. Je nach Situation gibt es die in Aufstiegshöhen von 5 bis 30cm. Nicht vergessen – die Regnerköpfe müssen sich gegenseitig erreichen.

    Bei der 5x25 Fläche würde ich mir bspw. den Hunter PGJ anschauen. Eine 2.5er Düse wirft bei 2,5 BAR Fließdruck 8,2 Meter weit. Mit der Strahlstörschraube läßt sich das mühelos auf 5,50 herunter regeln. Ggf. nimmt man eine Düse kleiner. Auch hier müssen sich die Regnerköpfe erreichen. Ich habe den Wasserverbrauch jetzt nicht überschlagen, aber bei Deiner Pumpenleistung könnte es sein, daß die Fläche mit zwei Strängen versorgt werden muß.

    Viel Glück
     
  • O

    Otten

    Neuling
    AW: Gute Idee für Anschluss der Gartenbewässerung ans Hausnetz

    Danke zunächst für die Mühe und Erläuterungen. Bin leider immer noch etwas verwirrt :)
    Werde, bevor ich los lege, einen Regenmeister in der Nähe aufsuchen, um mir das alles mal in Aktion an zu sehen (habe mich bis jetzt nur im Netz informiert). Melde mich gerne nach Umsatzung wieder.... (will endlich los legen !)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    KittyMe Oleander in Eimer ohne Drainage - keine so gute Idee? Gartenpflege allgemein 16
    S Gute Idee Small-Talk 15
    Cil Gute Idee! Tomaten 3
    Nobody_IS_perfect Gute Ratschläge gesucht Rasen 9
    L Suche gute Fallschutzmatten, hat jemand einen TIP Gartenfreunde 2
    coronella Was hilft bei Erkältung? Mit welchen Hausmitteln und Heilpflanzen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Gartenfreunde 74
    B Weiße Fliegen an Rosen - gute Hausmittel?` Schädlinge 2
    C Wachstum von Tomaten fördern: gute Hausmittel? Tomaten 6
    B Gute Kali und Phosphorquelle? Gartenpflege allgemein 8
    S Gute Grabegabel aus Edelstahl - woher? Gartengeräte & Werkzeug 24
    J Suche gute Bohnensorte (Schwabenbohnen) Obst und Gemüsegarten 0
    N Sind das gute Bonsais? Bonsai 29
    M Suche gute Kunststofffenster für mein Gartenhaus Heimwerker 3
    K Gute Boxen zum Dachboden organisieren? Haus allgemein 2
    Knuffel Kerbel eingegangen: warum? Gute und schlechte Nachbarn Kräutergarten 7
    N Brokkoli in Mischkultur - gute Pflanznachbarn Obst und Gemüsegarten 2
    F Odontoglossum blüht nicht - Wer hat gute Tipps? Zimmerpflanzen 1
    A Ligusterhecke überwintern - Wer hat gute Tipps? Gartenpflege allgemein 7
    P Gute Latzhosen? Heimwerker 17
    A Gute Nachbarn für Veilchen Stauden 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom