Habt ihr alle Rauchmelder?

  • Ersteller des Themas meinliebergarten
  • Erstellungsdatum
M

meinliebergarten

Neuling
Am Wochenende hatte ich mal wieder ein Schlüsselerlebnis. Bei uns ist die Küche fast angebrannt, der Toaster stand schon in Flamen und ein Küchenschrank war angesenkt, bevor wir es bemerkten. Bei uns gibt es noch keine Rauchmelderpflicht und wir haben auch noch keinen. Als wir vor ein paar Jahren in das Haus gezogen sind, standen Rauchmelder schon auf unserer Anschaffungsliste, bis heute haben wir noch keinen :-/ Das wird sich jetzt ändern.

Habt ihr alle Rauchmelder? Habt ihr einfach das günstigste Modell genommen oder worauf sollte man achten?
 
  • M

    marsusmar

    Guest
    Sicher. In jedem Raum des Hauses sogar im unbenutztem, nicht ausgebautem Dachboden. Aber ganz billige, dazu eine Liste im Schuhschrank innen an der Tür. Wann wir die 9 V Blöcke getauscht haben.

    Ach ja das Blockhaus links, hat auch einen, in der Hoffnung den im Haus zu Hören falls es da mal brennt. Ist aber versichert.

    Der RM in der Küche ging am WE los, weil GG süßes Brot im Toaster verbrannt hatte und nicht gleich rausgebracht hatte. Wie weiss Wohnzimmer und Küche davon waren, haben wir beim Frühstücken DARIN gar nicht gleich mitbekommen.

    PIEP....PIEP...PIEP.

    Ist nur doof wenn nachts im Schlafzimmer, bei groß offenem Fenster, der Akku kalt wird und der Alarm losgeht, das der Akku mal gewechselt werden muss.
     
    Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    Ist eine super Idee. Bisher haben wir nur einen Gasmelder im Heizungskeller.
     
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Selbstverständlich haben wir Rauchmelder.

    Ob nun Billigteil oder nicht sollte jeder selbst entscheiden worauf man achten sollte ist das CE-Zeichen und die Kennung EN 14604.

    Aber sicherlich werden im www auch Chinaböller angeboten auf denen diese Kennung ebenso gefaket ist. Also auch im BM gibt es günstige Rauchmelder die geprüft sind.
     
  • EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    ... soweit mir bekannt ist, sind Rauchmelder mittlerweile sogar Pflicht in Niedersachsen, für Neu- und Umbauten bereits seit Ende 2012.
    Bestehende Wohneinheiten müssen bis Ende 2015 ALLE nachgerüstet werden.
    Wir haben sie seit Jahren im Haus, Sicherheitsaspekt.
    Es SOLL auch Versicherungen geben, die sich weigern zu zahlen im Schadensfall,
    wenn keine Rauchmelder installiert waren.
     
  • Bandito76

    Bandito76

    Mitglied
    Als Unterbrandmeister a.D. habe ich natürlich Rauchmelder - in jedem Raum. Früher hatte ich auch immer so Billigdinger, allerdings waren da regelmässige Fehlalarme (meistens natürlich nachts) schon fast die Regel.
    Ich habe dann reglmässig neue gekauft und/oder Batterien gewechselt...
    Bis ich dann endlich mal Geld in die Hand genommen und in 10 Jahres-rauchmelder investiert habe (von Ei electronics, Testsieger Stiftung Warentest).
    Der Akku hält 10 Jahre und seitdem ist endlich Ruhe - besonders nachts ;)
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe in einigen Räumen und Fluchtwegen(Korridor) Rauchmelder und das schon viele Jahre.
    Hatte sie aus einem Finnlandurlaub mitgebracht. Da sind 9V Blocks drin, halten ewig und geben Piepton, wenn der gewechselt werden sollte.
    Fehlalarm gabs noch nie.
     
    M

    meinliebergarten

    Neuling
    Schön zu lesen, dass zumindest einige hier Rauchmelder schon haben.

    Wolke1, welche hast du bestellt?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Wir haben schon einige Jahre einen im vom Keller bis zum Dach offenen Treppenhaus. Zuerst war es ein billiger von Brennenstuhl, danach ein teurer von Elektriker. Beide haben schon öfter mitten in der Nacht angeschlagen, weil die Batterien fast leer waren. Das Warnsignal vor schwachen Batterien haben wir noch nie gehört. Jedes Mal wenn das Ding losgeht , bekomme ich fast einen Herzkasper. Nach ein paar Jahren muß man sie tauschen , da sie dann nicht mehr richtig auslösen.
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Wir haben auch schon seit Jahren einen, nur einen Noname. Allerdings gibt unser, wenn die Batterie schwach wird laute und nervige Pipstöne ab. In sofern hat man eine Funktionsüberwachung. Außerdem gibt es am Melder eine kleine rote LED, die in bestimmten Abständen mal kurz aufblinkt, eben auch zur Funktionsüberwachung.

    Gruß Karl
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Wir haben seit zwei Jahren im Haus Rauchmelder. Ist in RLP Vorschrift. Unten im Wohnzimmer, im oberen Stockwerk im Gang, im Schlaf und Gästezimmer.
    In der Küche sind bei uns keine vorgeschrieben, die würden ja immer angehen, sobald es beim Kochen mal dampft.
    Aber da hätte ich sie wahrscheinlich am Nötigsten gebraucht. Ich neige dazu manchmal etwas ziemlich anbrennen zu lassen und hatte bereits zweimal Alarm. :mad:
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Was macht ihr im Urlaub mit den Rauchmeldern?

    Die können ja auch einen Fehlalarm verursachen und
    dann kommt die Feuerwehr und schlägt die Türe ein.
    Oder müssen die Nachbarn informiert werden.

    Es gibt da für mich schon noch einige offene Fragen.

    Soll ich vernetzbare nehmen, damit ich im Schlafzimmer
    auch was höre, wenn im Keller oder auf dem Dachboden
    ein Gerät anschlägt ? Oder ist das übertrieben ? :confused:
     
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    Vorschrift hin oder her, hier gehts um Menschenleben.
    Die Dinger kosten nicht die Welt, können dir aber zeit verschaffen die Räumlichkeiten zu Fuß zu verlassen bzw. Dich zu wecken um dieses zu tun.
     
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    Joes, das was du da hast sind keine fragen sondern eher ausreden.
    Eine fehlfunktion ist bei allen Geräten möglich.
    Und im Zweifelsfalle kommt die Feuerwehr lieber zu einem Fehlalarm als das sie einen verkohlten Menschen aus den Trümmern bergen müssen.
    Ich habe Geräte für 10€ das Stück bei mir hängen. Es gab in über 10 Jahren noch nie einen Fehlalarm. Ich überprüfe auch regelmäßig ihr Funktion, z.b. Wenn ich versuche zu kochen.:D
    Wenn die Batterien zur Neige gehen ( so alle 2-3 Jahre ) wird es dir akustisch angezeigt.
    Joes, fahr in den Baumarkt und hol dir die Dinger, bevor es irgendwann zu spät dafür ist.
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Richtig und ich schrieb ja auch nicht von Fehlalarmen, sondern von fehlmeldern der akkustandes also der Akkuüberprüfung. Der Alarm ist viel leiser als der Rauchalarm nervt aber gerade im Schlafzimmer gewaltig. Nur wo hab ich sonst nachts das Fenster groß auf, nicht?

    Wer sich mit Batterien auskennt weiss, das die dazu neigen, bei Kälte schneller leer zu werden. Nachgemessen war die Batterie voll, sowas kann man schliesslich auch machen. 2 Nächte später gabs dann trotzdem eine neue, damit ist dann auch Ruhe. Dafür lag der Rauchmelder 2 Tage und Nächte am Bett, statt an der Decke zu hängen. Dafür ist Tabelle mit den tausch Daten gut.

    Ist halt kalt diesen Mai in Deutschland. Dazu ist der Raum nach 4 Tagen noch feucht vom malern, haben heute mal wieder die Heizung angemacht. Wird einfach nicht trocken bei dem Wetter.

    Suse
     
    avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    Wir haben auch schon seit Jahren einen, nur einen Noname. Allerdings gibt unser, wenn die Batterie schwach wird laute und nervige Pipstöne ab. In sofern hat man eine Funktionsüberwachung. Außerdem gibt es am Melder eine kleine rote LED, die in bestimmten Abständen mal kurz aufblinkt, eben auch zur Funktionsüberwachung.

    Gruß Karl
    hab genau die gleichen. besser als keine
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Bei mir im Haus sind die Dinger auch überall, nur in der Küche habe ich ihn zu dicht am Herd, sobald ich Fleisch in der Pfanne ablösche, brüllt dieses Ding an der Decke mich an :mad:
    Ich muß dann jedesmal auf den Küchentisch klettern ( sonst komm ich nicht dran )
    das Ding abschrauben, und die Batterie rausrakeln .
    Aber 2 x war die Pieperei auch schon zu Recht, weil ich sonst meine Küche abgefackelt hätte, also bleibt der Melder da sitzen . :)
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Jolantha, genau da bräuchte ich ihn ja auch dringend. Aber mein Vermieter sagt, da dürfte keiner hin, es wäre alles genau vorgeschrieben. Nun ja, da werde ich wohl einmal privat überlegen.
    Sinnvoll wäre es ausgerechnet bei mir Schussel auf jeden Fall!
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    uns wurde auch gesagt, in der Küche sollte man eben wegen Küchendünst/-nebel keinen Rauchmelder anbringen. Könnte dann dauernd anspringen.

    Steht nicht eine neue Herdplatte an? Die "Neuen" stellen sich auch nach eingestellter Zeit automatisch ab, da verbrennen die Kartoffeln nicht mehr auf dem Herd. Ebenso geht das auch mit dem Backofen.
    Für mich "Vergessliche" eine tolle Sache ... aber nur, weil sowieso ein neuer Herd und Backofen her mußte.
    Ähm ja, ist schon etwas teurer als ein Rauchmelder in der Küche.

    LG Karin
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Joa, Dein Hauswirt spinnt !!
    Der ist nur zu geizig. Die sind nämlich teurer .
    Es gibt Rauchmelder, die direkt für Küchen sind, die gehen nicht nach dem Rauch ,
    sondern messen die Zimmertemperatur.
    Wenn diese plötzlich sehr stark ansteigt, geben sie ein Alarmsignal.
    Sowas benutzen auch Großküchen .
    Ich würde mir selber einen zulegen, und weiter weg vom Herd anbringen :pa:
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Danke Jolantha genau, das habe ich nun vor. Bei mir rentiert es sich wirklich. Ich denke da an einen gewissen total verkohlten Spinat. Aber damals sind die Rauchmelder oben irgendwann angesprungen.
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    ich verweise mal gerne auf diesen Link:

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/haus-allgemein/64801-funk-rauchmelder-aber-welche.html#post1246425

    Ich bin sehr dankbar für meine neuen Rauchmelder, geben mir ein sicheres Gefühl, müssen nicht mit 9-Volt-Blocks regelmäßig ausgestattet werden.

    Aber das muss jeder nach seinen örtlichen Gegebenheiten selber entscheiden.

    Für mich ist nur eins gewiss: Ob (bisher) vorgeschrieben oder nicht: Die retten Leben! Also anbringen! Welche auch immer...

    LG
    Gabi
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Meine Wohnung ist auch mit Rauchmelder ausgestattet. Bisher hatte ich zwei Mal Fehlalarm.

    Den ersten Fehlalarm hatte ich in der ersten Nacht im Schlafzimmer. Ich glaube ich hab gepupst. In der Bedienungsanleitung stand was, wenn ich mich nicht irre, das Gerät müsse sich irgendwie erst eingewöhnen. Vielleicht hat dem Melder die Situation am Anfang gestunken.

    Den anderen Fehlalarm hatte ich letzte Woche. Völlig unklar wieso. Ich war schon auf den Sprung zum Bus. Hab das Teil einfach von der Decke runtergeschlagen. Durch die Wohnung gekickt, in irgend 'ne Ecke im Keller. Da hab ich das Teil schreien lassen. Hatte es eilig. Ich bin auf den Bus gejumpt, nach mir die Sinnflut. Keine Ahnung wer sich dann im Haus dem Problem angenommen hat.

    Meine Schweinchen waren aus dem Häuschen, für die war das 'n riesen Stress.

    Und dann gibts noch die mutwilligen Fehlalarme. Schade dass ich meinen elektr. Muggabatscher nicht mehr verwenden kann. Sobald ich a Mugg brutzle, heult der Melder.

    Grüßle, Michi
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Haben seit Jahren einige.

    Der erste Fehlarm mitten in der Nacht...planloses Rennen aller Familienmitglieder samt zweier Katzen durch die Wohnung, Gefrierschrank-nein, der schreit nicht um Hilfe, Alarm im Treppenhaus-nein auch nicht. Wecker? Auch nicht. Telefon? Auch nicht.
    Okay-den Übeltäter gefunden, hoch auf die Leiter und das Ding erst mal unter der Bettdecke zum Schweigen gebracht.

    Dieser Ton weckt mit Sicherheit Tote auf.:grins:
    Und wir sind nun geübt, hat noch zweimal nach uns gerufen...mit dem Elektrogrill in der Küche auf der Arbeitsfläche zu grillen> das mochte er nicht.Und GG's angebrannte Kartoffel fand er auch net so prickelnd.

    Also deutliche Pluspunkte für Rauchmelder.

    Seit 1.1.2015 Pflicht in Hessen für alle Vermieter!

    Sigi
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Hallo,

    uns wurde auch gesagt, in der Küche sollte man eben wegen Küchendünst/-nebel keinen Rauchmelder anbringen. Könnte dann dauernd anspringen.

    Steht nicht eine neue Herdplatte an? Die "Neuen" stellen sich auch nach eingestellter Zeit automatisch ab, da verbrennen die Kartoffeln nicht mehr auf dem Herd. Ebenso geht das auch mit dem Backofen.
    Für mich "Vergessliche" eine tolle Sache ... aber nur, weil sowieso ein neuer Herd und Backofen her mußte.
    Ähm ja, ist schon etwas teurer als ein Rauchmelder in der Küche.

    LG Karin
    Was heisst hier neu? wir haben 2015! mein Herd von 2000 kann das schon 15 Jahre und ist auf dem indirekten Weg zum Schrottplatz sobald er nochmal bockt nur einen Nachfolger zu finden ist seit 5 Jahre eine Suche, ohne mehr als 1 vernüftigen Ergebnis. Liegt an den Backöfen, die scheinen alle von Omas Zeiten zu stammen. Meiner hat 15 Computer programme plus das normale und Zeituhr alles PC mit Touch gesteuert. Genial, trotzdem ging der RM schon mal beim Fleischbraten los.
     
    Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    Bei dieser Kanone muß der Rauchmelder ausflippen.;)
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Früher hatte ich auch immer so Billigdinger, allerdings waren da regelmässige Fehlalarme (meistens natürlich nachts) schon fast die Regel.
    Ich habe dann reglmässig neue gekauft und/oder Batterien gewechselt...
    Bis ich dann endlich mal Geld in die Hand genommen und in 10 Jahres-rauchmelder investiert habe (von Ei electronics, Testsieger Stiftung Warentest).
    Der Akku hält 10 Jahre und seitdem ist endlich Ruhe - besonders nachts ;)
    Wir haben die genau gegenteiligen Erfahrungen gemacht...

    Bei Einzug privat billige RM gekauft, einmal im Jahr die Batterien gewechselt.... nie ein Fehlalarm.

    Dann aufgrund gesetzlicher Vorschrift vom Vermieter welche mit 10-Jahres-Batterien bekommen... mindestens einmal im Monat nachts zwischen 2 und 3 Uhr Fehlalarm... :mad:

    Ergebnis, von sechs Meldern wurden fünf schon mindestens einmal ausgetauscht, GG hat jetzt gedroht dass er den nächsten mit dem Vorschlaghammer ausmacht.... diese kann man nämlich noch nicht einmal per Knopfdruck ausstellen...:mad: aber für die jährliche "Wartung" darf ich mir immer schön Urlaub nehmen und diese auch noch über die BK bezahlen...
     
    Blume 56

    Blume 56

    Mitglied
    Hallo, wir haben in jedem Zimmer, außer im Bad Feuermelder.
    Wir heizen mit Holz, da fühle ich mich sicherer.
    Wir haben sie vor Jahren mal bei Aldi gekauft, sind echt gut.
    In der Küche geht der Melder schon mal an wenn ich das Essen zu scharf anbrate.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Was heisst hier neu? wir haben 2015! mein Herd von 2000 kann das schon 15 Jahre und ist auf dem indirekten Weg zum Schrottplatz sobald er nochmal bockt nur einen Nachfolger zu finden ist seit 5 Jahre eine Suche, ohne mehr als 1 vernüftigen Ergebnis. Liegt an den Backöfen, die scheinen alle von Omas Zeiten zu stammen. Meiner hat 15 Computer programme plus das normale und Zeituhr alles PC mit Touch gesteuert. Genial, trotzdem ging der RM schon mal beim Fleischbraten los.
    Na, dann bin ich mal wieder von Gestern :grins: Für mich war das neu, wann kaufe ich schon mal einen neuen Herd?

    LG Karin

    PS: Mir gefällt der Hinweis auf von Jolantha. Rauchmelder für Großküchen-Eignung. Müsste doch auch für den Privathaushalt gehen, oder?
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    wir haben schon seit etlichen jahren rauchmelder im haus.
    gekauft im elektroladen um die ecke.
    vielleicht etwas teurer, aber dafür mit ner guten beratung.

    es ist ein master-rauchmelder dabei, der immer mit alarm schlägt
    wenn irgend ein anderer alarm meldet.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Habt ihr alle Rauchmelder? Habt ihr einfach das günstigste Modell genommen oder worauf sollte man achten?
    Also wenn solltest du eher gleich zu Funkrauchmeldern greifen ... wenn es z.B. nachts im Keller anfängt zu brennen, hilft dir der Rauchmelder z.B. im Schlafzimmer unterm Dach recht wenig ... usw. (natürlich kommt es auch auf die Gegebenheiten der Wohnung/Hauses an)!
    Spare da lieber nicht, und invenstiere da eher in die 10 Jahres-Funkrauchmelder, aber nimm bitte keine vom Baumarkt (wurde ja schon verlinkt ... http://www.hausgarten.net/gartenforum/haus-allgemein/64801-funk-rauchmelder-aber-welche.html), eher dann gute Hersteller.
    Die haben auch schon lange Küchenrauchmeklder im Programm ... und wenn Fehlalarm, können die mittels Besenstiel einfach deaktivieren werden.

    Doch entscheiden muss eh jeder selbst ...





    Wer sich mit Batterien auskennt weiss, das die dazu neigen, bei Kälte schneller leer zu werden. Nachgemessen war die Batterie voll, sowas kann man schliesslich auch machen. 2 Nächte später gabs dann trotzdem eine neue, damit ist dann auch Ruhe.
    Ist aber eher ein normales Verhalten, m.W. bricht bei Batterien/Akkus und Kälte automatisch die Voltzahl ein. Also ab einen gewissen Voltstand, reicht es noch am Tage, aber in kalten Nächten und Fenster offen, registriert der Rauchmelder dann einen zu niedrigen Stand und legt los ...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Danke das ist einleuchtend.
    Warum geben die aber bei mir keine Batteriewarnung ab sondern gleich Vollalarm ?
     
    myrte

    myrte

    Mitglied
    Ich leb hinterm Mond, ich hab erst jetzt mitbekommen, dass es sogar verpflichtend ist (in Bayern zwar erst ab 2017, aber immerhin...)

    Ich hab schon seit 10 Jahren welche, allerdings recht günstige vom Baumarkt. Die blinken ab und zu, piepen schwach, wenn die Batterie leer ist (war bisher 2 Mal innerhalb der 10 Jahre) und brüllen unerträglich laut, wenn man Bratwürstchen brät :d

    Den aus der Küche hab ich also wieder abgemacht...;)

    Ich hab allerdings nur zwei Stück, auf jeder Etage halt einen im Flur. Nach dieser Verordnung muss ich mir dann also noch 5 Stück anschaffen...
     
    A

    Andre-as

    Neuling
    Bei uns gibt es noch keine Rauchmelderpflicht und wir haben auch noch keinen. Als wir vor ein paar Jahren in das Haus gezogen sind, standen Rauchmelder schon auf unserer Anschaffungsliste, bis heute haben wir noch keinen :-/ Das wird sich jetzt ändern.
    Eigentlich grob fahrlässig auf Rauchmelder zu verzichten nur weil es keine Rauchmelderpflicht gibt. Du hast ja selbst gesehen wie schnell es gehen kann.

    Gerade Nachts ist man durch die Gase schneller tot bevor man überhaupt den Brand bemerken würde.

    Viele Denken ja immer noch Rauchmelder wären dazu da um Brände zu verhindern oder zu löschen, das es um das reine Überleben geht ist noch nicht in alle Köpfe vorgedrungen.
     
    Patrieck

    Patrieck

    Gesperrt
    Aber sicher doch! Alles vorschriftsmäßig. :D
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Eigentlich grob fahrlässig auf Rauchmelder zu verzichten nur weil es keine Rauchmelderpflicht gibt.
    Naja, da gibt es aber vieles, dies erst durch eine Vorschrift ... ist halt wie mit allem anderen auch, meist wenn man erst in solch eine Situation kommt, denkt man daran.

    Doch warum muss man immer erst alles "vorschreiben" ... wobei ja manche Vorschriften auch wieder unüberlegt sind.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich hab 2015 meine beiden Mietwohnungen und meine eigene Wohnung mit Rauchmeldern mit 10 Jahresbatterie ausgestattet.

    Einmal ist einer angegangen und dies zurecht und rechtzeitig bevor mehr passiert ist. Nur den Topf mit Kartoffeln auf dem HErd musste ich lange schruppen bis er wieder sauber war, der Rest des Hauses blieb heil.
     
    Bandito76

    Bandito76

    Mitglied
    Den Versuch mit Funkrauchmeldern habe ich auch schon gemacht - nie wieder!
    Nachts um drei hat einer ausgelöst - natürlich Fehlalarm. Und schon schlagen alle Melder an und man kann erstmal alle von der Decke reissen um die Batterien rauszunehmen :schimpf:
    Ich bleibe bei meinen 10-Jahres-Meldern...
    Und noch ein kleiner Denkanstoß: Geld in Rauchmelder zu investieren ist eine gute Sache - vielleicht sollte man dann noch 40€ für einen Feuerlöscher investieren.
    Ich habe mir zwei Schaumlöscher gekauft - einer steht im keller, einer griffbereit im Kleiderschrank. Mit zwei 6kg Schaumlöschern kann man schon was anfangen!
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Dann waren es aber auch eher günstige Funkrauchmelder.;)
     
    K

    Kauz

    Mitglied
    Ja, wir haben auch billige Rauchmelder. Ich müßte eigentlich noch zwei Räume ausstatten. Inder Küche ist er auch wieder weg, da er zu oft anschlagen würde. Aber dafür haben wir auch einen Kohlenmonoxidmelder, bei dem sich die Investition gelohnt hat! ...Wir leben noch.
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Da fällt mir ein... mein Vermieter hatte mir mal 3 davon in die Hand gedrückt. Ich sollte die bis dann und dann installiert haben. Komischer weise liegen die noch immer da, wo ich die zuletzt hingelegt hatte.

    Gut, das hier nix wech kommt ^^
     
    villadoluca

    villadoluca

    Foren-Urgestein
    seit anfang des jahres sind die pflicht soweit ich weiß.
    hier sind durch die häuser Rauchmelder anbringer gegangen
    die die instaliert haben.
     
  • Top Bottom