Hallo in die Runde und gleich die 1. Frage..

E

ElisaS

Neuling
#1
Hallo liebes Heimwerkerforum,
kurz zu mir: ich bin neu, heiße Elisa habe 2 Kinder und komme aus dem schönen Niedersachsen. Da ich seit einiger Zeit angefangen habe immer mehr Dinge selber zu machen, da es mir mächtig auf den Sack geht so lange auf andere zu warten und ich bei meinem Papa immer mit anpacken dürfte, möchte ich gern von euch lernen und nehme gern eure Erfahrungen und Ratschläge an. Zur Zeit habe oh noch ein paar Tage Urlaub und möchte endlich mal an dem offenen Gärten eine Pforte positionieren. Wenn ich rechts und links Pfosten setzte, welche Möglichkeiten habe ich diese in L Steine zu setzten? Bohren? Und dann? Oder die Tür einfach mit Vorrichtung in die Wand setzten? Ich hoffe ich bin im richtigen tread , wenn nicht, verzeiht mir bitte🙈
 
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #2
    Herzlich Willkommen im Forum, Elisa :)

    ich kann bezüglich deiner konkreten Frage leider nichts konstruktives beisteuern, hoffe aber, dass noch hilfreiche Antworten kommen werden. :)

    Und keine Bange - es gibt keine (ernst gemeinten!) dummen Fragen, du bist hier auf jeden Fall nicht an der falschen Adresse.
     
    E

    ElisaS

    Neuling
    #3
    Danke, das ist beruhigend☺️
     
  • E

    ElisaS

    Neuling
    #5
    Hallo Jolantha,
    ja, genau die meine ich.
    Ich hatte gehofft, es gibt andere Alternativen. Nun muss ich ja schauen, wo ich passende Pfosten herbekomme. Zugeschnitten.
    Da es Holzpfosten sind.. gammeln die nicht, wenn man sie einfach reinsetzt, sollte da nicht drunter was angeschraubt werden und dann in die Erde?
    Danke
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #6
    Du kannst auch Einschlaghülsen verwenden und da die Pfosten reinstecken.
    Und mit Jolanthas Vorschlag wären sie nicht in der Erde, sondern in Beton.
     
  • B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    #8
    Hallo Elisa,

    ich fand es damals schwierig die Einschlaghülsen für meinen Sichtschutz genau senkrecht in den sehr harten Boden zu bekommen. Ich habe dann Bodenhülsen zum eindrehen benutzt. Die haben ein großes Gewinde und werden mit Hilfe einer Eisenstange in den Boden gedreht. Fand ich einfacher für mich schwaches Weib.
    Viel Erfolg
    LG Blümchenpflücker :)
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    #9
    Hi Elisa,

    find ich ne super Motivation, nicht auf andere warten zu müssen. So kriegt man Selbstvertrauen und sammelt Erfahrungen (y).


    Zu den Pfosten: Holzpfosten würde ich zuerst nochmal streichen, bevor ich sie versenke (oder noch besser zweimal), auch wenn die meisten schon vom Werk her druckimprägniert sind. Metallpfosten: mit Abdeckkappe, damit kein Wasser in der 'Röhre' stehen bleibt und irgendwann das Metall durchgerostet ist.

    Betonfundament oder Hülsen? Bei beidem ist es wahrscheinlich nicht so easy, dass die Pfosten hinterher ganz gerade drin sitzen. Wüsste jetzt so auf Anhieb nicht, für was ich mich entschiede.


    Viel Erfolg, bei deinen Aktionen, drück dir die Daumen :pa:

    LG Tilda
     
    P

    Puglio

    Mitglied
    #10
    Ich würde keine Holzpfosten nehmen. Ein paar Jahre halten sie und das faulen sie weg. Auch von Einschlag/Einschraubhülsen halte ich nichts. Die Pfosten fangen innerhalb kurzer Zeit an zu wackeln.
    M.E. sind verzinkte und einbetonierte Stahlpfosten das einzig Haltbare über viele Jahre.
    Also Loch in die Erde, Beton rein und dann den Pfosten rein.

    Gruss

    P.
     
  • T

    TimBach97

    Mitglied
    #11
    Schließe mich da an. Kein Holz nehmen, außer dir ist der Look wichtiger als die Langlebigkeit. Von Beton würde ich abraten, falls etwas schief ist, wird es so bleiben, außer mit riesigem Aufwand. Die Hülsen sind klasse, da gibt es nämlich nicht das Problem, dass der ganze Pfosten bearbeitet werden muss, um in deine konkrete Situation zu passen. Lediglich die Hülsen müssen etwas kleiner als das Loch der entfernten Steine sein. Hast du denn schon angefangen?

    LG
    T.B.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom