Haussockel im Terrassenbereich abdichten?

M

Mischi85

Neuling
Hallo,

wohne seit 3 Monaten in meinem neuen Haus und bin gerade dabei meine Terrasse in Eigenleistung zur erstellen. Die Terrasse ist aus Keramikplatten und wird in Mörtel gelegt.

Die Terrasse endet 1cm unter dem Haussockel an der Perimeterdämmung vom Keller. Da das Haus eine Holzständerbauweise ist, würde ich gerne zusätzlich den Sockel abdichten, da ich mir etwas Sorgen mache das der Sockel Feuchtigkeit ziehen könnte. Habe mich bereits an verschiedenen Stellen erkundigt und es wurde mir bisher immer gesagt, dass sobald die Terasse unter dem Sockel bleibt ich nichts abdichten müsse.
Wie seht ihr das? Welche möglichkeiten der Abdichtung habe ich?

lg
Micha
 

Anhänge

  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich bin nicht der Bauexperte aber da darf auf keinem Fall Wasser eindringen. Selbst wenn das Haus aus Stein wäre würde dies ggfs. Schimmel begünstigen. Bei Holz sowieso.

    Silikon ist ideal für schmale ritzen aber bei uns wurde der Spalt mit Beton versiegelt, was allerdings anfällig für Risse ist. Da die Platten in Mörtel liegen ist die Beweglichkeit fast null und daher denke ich das Beton die Wahl der Mittel für mich wäre.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    beton ist aber nicht wasserdicht. und wie soll man sich das optisch vorstellen :confused:

    ich glaube auch, dass wenn du unterhalb des endes der perimeterdämmung bleibst, es keine probleme gibt - unter der voraussetzung, dass mit der terasseneigung weg vom haus alles stimmt.
    das bißchen spritzwasser kannst du vernachlässigen.
    es gibt dichtende zementmassen, aber da müsste vor allem der dichtende anschluß zur perimeterdämmung sicherggestellt sein, denn wenn in undichte fugen auch nur spritzwasser gelangt, kommt es da nie wieder raus. un dann brauchst du ja noch irgendeine verkleidung, um das irgendwie hübsch zu machen...
     
  • Top Bottom