Heckenpflanzen in Hochbeet möglich? Welche sind geeignet bei geringem Volumen?

M

Mr Brix

Neuling
Hallo,
der Plan ist, ein nach unten nicht offenes Hochbeet zu machen. Für Pflanzen wären 2,5x0,3x0,5m Raum zur Verfügung. In dieses Hochbeet sollen mind. 1,5-2m hoch wachsende Pflanzen als Sichtschutz rein. Umgetopft wird da nicht, es soll aber auch nicht sein, dass nach 3 Jahren die Pflanzen hinüber sind. Gibt es welche, die (für die 30cm Breite) geeignet wären und diese Kriterien erfüllen: recht schnell wachsend, immergrün, kaum/keine Beeren abwerfend. Eigentlich sind Bastardzyressen der Favorit, aber da las ich, dass man umtopfen soll, der Platz auf die Dauer nicht reicht usw. Nur Blabla? Welche Optionen gibts? Und wieviel davon auf die 2,5m?
Danke für Tipps.
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Mr Brix,

    was meinst du in diesem Fall mit Hochbeet? Für mich liest sich das jetzt wie ein etwas größerer Balkonkasten.

    Und ja, jeder erst zu nehmende Baum dürfte da mit der Wurzeltiefe ein Problem bekommen. Wieso muss das Teil unten geschlossen sein?

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    M

    Mr Brix

    Neuling
    Hi Pyromella, Pflanztrog wäre eigentlich der bessere Begriff dafür (wenn ichs richtig sehe, kann ich den Titel nicht mehr ändern). Nach unten geschlossen deshalb, da in unmittelbarer Nähe zu Haus, Pflaster und Terrasse (aber natürlich mit Drainagelöchern).
    Was meinst du mit "ernst zu nehmender Baum"? Baum = Heckenpflanze/Konifere in dem Fall? Was ich mich bei der Recherchiererei auf Seiten mit Einpflanz-/Pflegetipps so frage ist, es gibt doch überall hoch wachsende Pflanzen, die in mehr oder weniger großen Kübeln gehalten werden und die garantiert nicht umgetopft werden und über Jahre top in Form sind. Ergo: Was spricht dagegen, so eine Zypresse da rein zu machen, wenn man richtig wässert, düngt, gegen Frost sichert usw. Gibts Erfahrungsberichte (zu dauerhaft Koniferen/Heckenpflanzen in Kübeln halten)?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    @Rentner kann dir besser erklären, mit wie kleinen Pflanzgefäßen jede Pflanze auskommen kann - aber da ist schon ein bischen Ahnung von Nöten, in was für ein Substrat man pflanzt und wie das mit dem Düngen geht.

    Einen richtigen Bonsai willst du wahrscheinlich aus den Zypressen nicht machen, aber vom Wissen aus diesem Bereich könntest du profitieren.

    Denke dran, dass dein Pflanzgefäß auch einen Ablauf braucht, du willst schließlich Zypressen und keine Wasserpflanzen setzen.
     
  • M

    Mr Brix

    Neuling
    Nun, wenn die Kirche bei dem Thema im Dorf bleiben kann und das Wissen ums Wie-halte-ich-hoch-wachsende-Koniferen-im-Kübel-ohne-Umzutopfen-und-ohne-Überraschung-nach-Jahren nicht verborgen bleibt, alles gut. Favorit nach wie vor: (Leyland)Zypresse.
     
  • Nobody_IS_perfect

    Nobody_IS_perfect

    Mitglied
    In dieses Hochbeet sollen mind. 1,5-2m hoch wachsende Pflanzen als Sichtschutz rein.
    Muss es denn eine Hecke im klassischen Sinne sein, oder wären auch hochwachsende Gräser eine Option?
    Meine zwei Rutenhirsen (squaw) gedeihen super im 1,3×0,3x0,4 Kübel, bieten Sichtschutz, wachsen schnell und sind total anspruchslos (Nachteil müssen im Frühjahr zurück geschnitten werden).
    Vielleicht wäre es auch für dich eine Option?
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Ich würde es einfach mal ausprobieren.
    Leyland Zypressen gibt es schon ab 30€ in 1,5 m Höhe und bei der Länge von 2,5 Metern würde ich vier setzen.

    Einfach mal machen und berichten.
     
    Kiwi74

    Kiwi74

    Mitglied
    Wäre Efeu am rankgitter eine Option? Der sollte mit so wenig Platz gut auskommen.
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Mr. Brix, gehe mal in eine Baumschule und schaue Dir an wie groß die Topfballen von Zypressen sind, die so hoch sind.. Bei der Größe vom Kübel, ist da nicht mehr viel Platz für Erde. Und dann soll die da auch noch Jahre drin stehen und neue Erde gibt es nicht, kaum zu glauben.

    Sicher hat fast jeder schon mal eine Pflanze den verkehrten Standort gegeben und die ist eingegangen. Aber warum man so große Bäume/Sträucher in kleine Töpfe pflanzen will und nie wieder Arbeit damit haben möchte, das verstehe ich nicht.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Von mir eine klare und für mich persönlich diskussionsfreie Antwort: vergesse diese Idee einfach :mad:
    Umdenken auf größere Kübel wie z.B. Mörtelkübel mit mind. 80L und max. 2 langsam wachsenden Pflanzen.
    Oder besser: schnellwachsende Einjährige wie Feuerbohnen am Rankgerüst. Die gehen stressfrei auch in großen Kübeln als Sichtschutz.
    Gut in großen (+80L) Kübeln geht auch Bambus (Fargesia). Der ist erstaunlich genügsam.
    Aber auch das nicht ewig.
     
    M

    Mr Brix

    Neuling
    Danke an alle, die unaufgeregt und mit gutem Willen konstruktive Vorschläge geben. Rutenhirse kannte ich nicht, Überlegung wert. Rankgitter war auch in der Auswahl zuvor. Daumen hoch für Baby Hübners Pragmatismus.
    Aber Leuts (Caramell, Elkevogel), ich versteh manche User einfach nicht, oder interpretiere nur ich eure Posts als formales Angep***tsein und Draufhauen - so kommen eure Posts rüber. Denkst du etwa, es ist vollkommene Absicht, dass ich den Pflanzen so wenig Platz lassen möchte. Denkst du, ich würde hier fragen und Tipps einholen wollen, wenn ich gleich die Option hätte auf Kübel mit viel mehr Volumen? Wie kommst du darauf, dass mir die Pflanze sch***egal ist und ich nie Arbeit mit haben will. „Diskussionsfreie Antwort“, „vergiss es einfach“, „umdenken“. Gratuliere, dass du die Weisheit eingeimpft bekamst. Und sogar ein böses Emoji? Als wenn man sich entschuldigen müsste, so eine Frage zu stellen. Kopfschütteln… aber es hat mich erheitert.
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Mr. Brix, sicher ist nur so wenig Platz zur Verfügung, ob mehr möglich wäre, kann ich nicht beurteilen.

    Wegen dem Umtopfen, das ist kaum möglich, weil es ja keinen Platz gibt. Du willst gießen und alles, das habe ich gelesen. Dieser Sommer ist nicht so warm, aber wenn ich n den letzten Sommer denke, dann könnte es wirklich eng werden.

    Dazu kommt noch recht wenig Erde im Vergleich zur Höhe der Zypressen.

    Ich habe geraten, sich solche Pflanzen anzuschauen, wie groß die Erdballen sind, ich denke das war nicht so verkehrt. Und umtopfen, naja egal ob man will oder nicht, das wird zu Mamut Aufgabe. Nimm mal 4 solche große Pflanzen aus dem Kübel, den die Wurzeln sind sicher zusammen gewachsen.

    Aber da ich ja nur böses will, lasse ich es jetzt sein.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Aber Leuts (Caramell, Elkevogel), ich versteh manche User einfach nicht, oder interpretiere nur ich eure Posts als formales Angep***tsein und Draufhauen - so kommen eure Posts rüber.
    Ich versuche mich mal mit einer Erklärung.

    Was du da planst, geht dem natürlichen Wuchsbedürfnis einer Zypresse zuwider. Deshalb habe ich dich an @Rentner , den Experten für Bonsais, verwiesen. Vielleicht schreibst du ihn mal direkt an.

    Diese Anfrage ist nicht deine erste Anfrage, die man mit "kann ich eine groß wachsende Pflanze in ein kleines Gefäß stopfen und dort über Jahre drin wachsen lassen" zusammenfassen kann.



    Ich denke mal, dass die User, die dir etwas vehement versucht haben, zu verdeutlichen, dass das eine nicht so gute Idee ist, selbst schon reichlich schlechte Erfahrung gemacht haben. Wenn die äußeren Bedingungen für eine Pflanze nicht passen, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie krank wird und im schlimmsten Fall stirbt. (Ein Ergebnis, das niemand, der Pflanzen liebt, möchte.)

    Manchmal hat man Glück, und es geht eine Weile gut, manchmal funktioniert es direkt nicht. Mach deine eigenen Erfahrungen, wie @Baby Hübner dir geraten hat, und berichte - aber behaupte bitte nachher nicht, dass dir niemand gesagt hätte, dass es ein riskantes Projekt ist.

    Übrigens:
    Ich habe mir jetzt nochmal deine alten Threads durchgelesen und wundere mich etwas, dass gerade von dir die Beschwerde über den Umgangston kommt. Du bist da in meinen Augen selbst ganz schön ruppig, wenn du weitere Diskussion versuchst zu unterbinden.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Dir geht es doch hauptsächlich um einen Sichtschutz. Und vordergründig denkst Du an irgendeine Konifere.
    Ich habe auf meinem Balkon (sehr groß) in einem 60-Liter-Topf eine Scheinzypresse. Sie steht seit 10 Jahren, ist jetzt mit Topf 2 m hoch und hat einen Durchmesser von etwa 1 m. Für uns ideal. Erfüllt ihren Zweck.
    Höher geht nicht, weil sie sonst mit Markise in Konflilt kommt.
    Wichtig: sie braucht viel Wasser, besser sehr viel. Jeden Tag 10 Liter. Wird auch im Winter (wenn frostfrei) gegossen.
    Im Winter funguiert sie mit Beleuchtung als Weihnachtsbaum.

    Eine Scheinzypresse o.ä. kannst Du in jedes Behältnis, auch Hochbeet, pflanzen.
    Also such Dir eine Sorte aus, gehe in die Baumschule und pflanze. Aber bitte nicht zu eng (hat nach 10 Jahren einen Durchmesser von 1m).Und gießen nicht vergessen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Mr. Brix,
    Aber Leuts (Caramell, Elkevogel), ich versteh manche User einfach nicht, oder interpretiere nur ich eure Posts als formales Angep***tsein und Draufhauen - so kommen eure Posts rüber. Denkst du etwa, es ist vollkommene Absicht, dass ich den Pflanzen so wenig Platz lassen möchte. Denkst du, ich würde hier fragen und Tipps einholen wollen, wenn ich gleich die Option hätte auf Kübel mit viel mehr Volumen? Wie kommst du darauf, dass mir die Pflanze sch***egal ist und ich nie Arbeit mit haben will. „Diskussionsfreie Antwort“, „vergiss es einfach“, „umdenken“. Gratuliere, dass du die Weisheit eingeimpft bekamst. Und sogar ein böses Emoji? Als wenn man sich entschuldigen müsste, so eine Frage zu stellen. Kopfschütteln… aber es hat mich erheitert.
    Es freut mich, dass ich Dich erheitern konnte:cool:.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Hecke - was auch immer Du pflanzen wirst.
    Es wäre sehr schön, wenn Du in diesem - oder einem der anderen Threads von Dir - in den nächsten Jahren berichten würdest.
    Das hilft uns "alten Hasen" ebenso wie neuen Usern, die ähnliches planen.
    Ich bin gespannt.

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
    B

    bingo72

    Mitglied
    Hallo,
    der Plan ist, ein nach unten nicht offenes Hochbeet zu machen. Für Pflanzen wären 2,5x0,3x0,5m Raum zur Verfügung. In dieses Hochbeet sollen mind. 1,5-2m hoch wachsende Pflanzen als Sichtschutz rein. Umgetopft wird da nicht, es soll aber auch nicht sein, dass nach 3 Jahren die Pflanzen hinüber sind. Gibt es welche, die (für die 30cm Breite) geeignet wären und diese Kriterien erfüllen: recht schnell wachsend, immergrün, kaum/keine Beeren abwerfend. Eigentlich sind Bastardzyressen der Favorit, aber da las ich, dass man umtopfen soll, der Platz auf die Dauer nicht reicht usw. Nur Blabla? Welche Optionen gibts? Und wieviel davon auf die 2,5m?
    Danke für Tipps.
    Ich würde mir bei so einer Wuchshöhe und so einem schmalen Trog auch Gedanken machen, wie sturmsicher diese Idee wäre, wenn die dann frei auf dem Boden stehen?! Ich kenn natürlich nicht die Verhältnisse, wie z.b. windgeschützt der Standort ist, aber ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass Pflanzen ab einer gewissen Höhe zumind. auf einer freistehenden Terrasse bald mal umkippen und man dann auch die Erde auf den Fliesen verteilt, wenn ein Sturm aufzieht. Handelt es sich dabei um kl. Töpfe sind die ja bald mal ins Haus gebracht, aber bei schweren Trögen, stell ich mir das nicht so lustig vor, die immer durch die Gegend schleppen zu müssen?!
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Wurzeln von Scheinzypressen (u.a. Heckenpflanzen) unbedenklich neben Haus/Platten/Pflaster? Nadelgehölze 2
    A Erdmenge benötigt (Platzmäßig) für Heckenpflanzen => Liguster Hecken 8
    C Welche Heckenpflanzen wählen? Bitte um Hilfe Hecken 1
    O Grösse der Pflanzenwurzel bei Heckenpflanzen Pflanzen allgemein 0
    E Was fehlt meinen Heckenpflanzen? Pflanzen allgemein 3
    M Suche immergrüne Heckenpflanzen bis 4-5m Höhe Hecken 11
    L Welche Heckenpflanzen sind das? Wie heißt diese Pflanze? 4
    C Heckenpflanzen für sauren Boden gesucht - Empfehlungen? Hecken 5
    L Pflegeleichte, ungiftige, dichte Heckenpflanzen gesucht Hecken 14
    C Heckenpflanzen: Welche sind essbar und schädlingsresistent? Gartengestaltung 3
    J Welche Heckenpflanzen wachsen am schnellsten? Hecken 8
    G Wie verschiedene Heckenpflanzen düngen? Hecken 13
    G Heckenpflanzen bestimmen 2 Themen ohne Antworten 0
    G Heckenpflanzen bestimmen Wie heißt diese Pflanze? 19
    D Heckenpflanzen (Liguster) in Südostbayern gesucht... Grüne Kleinanzeigen 2
    S Immergrüne Heckenpflanzen zu verschenken Grüne Kleinanzeigen 3
    H Heckenpflanzen Pflanzen allgemein 1
    M Welche Heckenpflanzen als Sichtschutz Gartenpflege allgemein 4
    N Heckenpflanzen gesucht Gartengestaltung 1
    H welche Ziersträucher als Heckenpflanzen Pflanzen allgemein 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom