Hefeersatz

scilla

scilla

Mitglied
Statt Hefe kann man Hefewasser herstellen
Etwa 70 g Trockenfrüchte ungeschwefelt....1Essl. Zucker 500 ml warmes Wasser....gut schütteln 2xtäglich....die Flasche öffnen..dass die Kohlensäure raus kann...warm stellen
Nach einer Woche einsatzfähig...
Statt Wasser ...wie im Rezept angegeben....Hefewasser verwenden
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Davon habe ich schon gelesen. Hast du es schon probiert?
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Da anscheinend momentan Hefe gehamstert wird, könnte das ein sinnvolles Rezept sein.:freundlich:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Nicht , dass die Leute jetzt noch Trockenfrüchte hamstern ......
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Und wie viel Hefewasser nimmt man dann? Muss ich 500 ml nehmen, wenn ich 500 ml Wasser für ein Brot brauche? Wird das dann nicht furchtbar süß??
    Trockenfrüchte habe ich genügend aus eigener Herstellung.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Bitte berichte, das interessiert mich sehr.
    Ich habe noch ganz viel getrocknete Zwetschgen und Äpfel.
     
    Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Nach Sichtung meines Fundus habe ich nur gekaufte ungeschwefelte Rosinen, sollte doch auch funktionieren? :unsure:
    Und danke für die Infos, bisherige und neue. :love:

    Hat schon jemand sein Mehl strecken müssen? Geht das mit Kartoffelbrei-Fertigpulver oder ähnlichem (Pulver für Klöße)?
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, @red_leonarda, kartoffelbrei-Pulver geht super!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Nimm aber nicht zu viel von dem Kartoffelbrei-Pulver.

    Im Kartoffelbrot gehen auf 400g Mehl 200g Kartoffeln (frisch gekocht) gut. Nimmt man mehr, wird das Brot nicht mehr schön. Deshalb schätze mal ab, wieviel Pulver so 200g Kartoffelpüree geben würde und rechne das dann Pi mal Daumen auf deine Mehlmenge um.

    Ich habe mal Mehl und Kartoffelpüreepulver 1:1 verbacken, das Ergebnis war klitschig, kaum aufgegangen und - ganz ehrlich - schmeckte furchtbar. Ich weiß nicht, was das Pulver da gemacht hat, aber das Produkt wurde bitter. Deshalb nehme ich für Kartoffelbrote wieder frisch gekochte Kartoffeln.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Speisestärke kannst du auch zu ca 10% nehmen. Der Teig sollte dann etwas feuchter sein.
    Du kannst auch vieles an Gemüse und Obst geraspelt nehmen, aber immer nur zu einem kleineren Teil. Auch sämtliche Nüsse und Samen. Hierbei eignet sich dann aber besser ein Sauerteig. Und du hast längere Gehzeiten.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Statt Hefe kann man Hefewasser herstellen
    Etwa 70 g Trockenfrüchte ungeschwefelt....1Essl. Zucker 500 ml warmes Wasser....gut schütteln 2xtäglich....die Flasche öffnen..dass die Kohlensäure raus kann...warm stellen
    Nach einer Woche einsatzfähig...
    Statt Wasser ...wie im Rezept angegeben....Hefewasser verwenden
    Das mache ich auch schon, aber einige Zeit,habe aber das Wildhefewasser nur für den Livieto Madre (Italienischer Sauerteig) genommen oder auch mal so dazu gegeben.Ich frische ihn immer wieder auf ,jetzt will ich auch mal anstatt hefe damit backen.Die Seite dazu ist hier,wer mehr darüber wissen will,sehr schön beschrieben:
    Dann habe ich noch eine tolle Seite über Wildhefewasser auch mit Früchten oder Kräutern ansetzen und für Limo nehmen,habe ich gestern meine ersten 2 Ansätze gemacht zu probieren,die Seite dazu:
    Viel Spaß beim stöbern,ich finde das total spannend
     

    Anhänge

    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Speisestärke kannst du auch zu ca 10% nehmen. Der Teig sollte dann etwas feuchter sein.
    Du kannst auch vieles an Gemüse und Obst geraspelt nehmen, aber immer nur zu einem kleineren Teil. Auch sämtliche Nüsse und Samen. Hierbei eignet sich dann aber besser ein Sauerteig. Und du hast längere Gehzeiten.
    Haferflocken und Leinsamen machen den Teig wieder etwas fester, wenn es viel Gemüse geworden ist. Das ist ein weites Feld und man kann wunderbar rumprobieren.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich hab das noch nicht ausprobiert, aber eigendlich müsste man doch auch Couscous/Bulgur mit verbacken können, oder?

    Scilla, ich hoffe, du nimmst diese Abweichung vom Ursprungsthema nicht übel. Sonst müssen wir in den allgemeinen Backthread umziehen - mir ist eben erst aufgefallen, dass wir gar nicht dort sind.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich hab das noch nicht ausprobiert, aber eigendlich müsste man doch auch Couscous/Bulgur mit verbacken können, oder?

    Scilla, ich hoffe, du nimmst diese Abweichung vom Ursprungsthema nicht übel. Sonst müssen wir in den allgemeinen Backthread umziehen - mir ist eben erst aufgefallen, dass wir gar nicht dort sind.
    Müsste gehen und auch Gries
    Oh entschuldige Scilla!
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    Danke Golden Lotus
    Ich bin nach diesem Rezept vorgegangen....Für Anfänger leichter....
    Es soll auch Sauerteig einen wunderbaren Auftrieb geben...mehr Aroma und längere Haltbarkeit...
    Ich bin gespannt....
     
    Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Danke Euch allen. Nun habe ich rustikale Brötchen gebacken mit noch vorhandener Hefe (war eingefroren), grobem Dinkelmehl, etwas Weizen-Weißmehl, etwas Kartoffelpulver und viel Kümmel. Ist noch im Ofen.
     
    Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    @scilla Danke für den Lacher. Bei uns sagt man: Der Hunger treibt's rein. :LOL:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Warum soll das nicht schmecken. Vielleicht wird das mit der roten Farbe der absolute Hit und du wirst berühmt.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe auch schonmal Brot mit Rote Beetesaft statt Wasser gebacken. Das war superschnell.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Aber insgesamt finde ich die Trockenfrüchte als Hefeersatz zu schade. Die nehme ich lieber zum Süßen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Übrigens kann man auch enorm viel Hefe sparen, wenn man eine Langzeitkaltgärung macht. Für ein Brot mit 2 Tage Gärung brauchst du ca. 5 gr frische Hefe. Und bekömmlicher ist das Brot auch.
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    das stimmt auch...
    aber wenn man keine hat ?
    Ich werde mir für alle Fälle einen Weizensauerteig züchten oder einen Lieveto Madre...
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    das stimmt auch...
    aber wenn man keine hat ?
    Ich werde mir für alle Fälle einen Weizensauerteig züchten ode eine Lieveto Madre...
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Kannst du mit jedem Mehl machen. Ich habe heute ein Brot gemacht: Roggen-Weizenmischbrot mit Sauerteig und 5 gr Hefe und 8 Std Gehzeit. Ich schicke dir mal ein Rezept mit einem Weizenteig.

    Mischbrot.jpg.
     
    scilla

    scilla

    Mitglied
    stimmt ..man muß nicht kneten ...falten ...hat etwas mit der Glutenverbindung zu tun...die lange Gärung ersetzt das...Das Brot wird auch aromatischer..
    Feinporigkeit finde ich gar nicht erstrebendswert ..
    Die Brote ...die ich liebe sind es nicht.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich hänge das hier mal an:
    Erinnert ihr euch noch, in den 90er-Jahren gab es Hermann und Siegfried, einen süßen und einen herzhaften Dauerteig, den man füttern musste und alle paar Tage damit backen konnte. Auch heute findet man dazu sehr viel Anregungen im Netz. Das wäre evtl eine Alternative, wenn man keine Hefe mehr bekommt. Allerdings braucht man für den Hermann zum Starten ein kleines bisschen Hefe Könnte man aber vl auch mit Hefewasser probieren.

     
    Zuletzt bearbeitet:
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Klasse, hier sind super Tipps dabei. Sauerteig ansetzen liest sich sehr einfach ...
    Leider erhalte ich hier weder Mehl noch Hefe, zumindest bei den üblichen Supermärkten, die ich aufsuche. Mit meinen 2 Packungen werde ich nicht allzu weit kommen. Ist vielleicht eine gute Idee, Vogelfutter MIT Weizen zu kaufen ;)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Einen Hermann hatten wir auch für eine Weile. Als Kind war mir das aber nicht bewusst, dass das ein Sauerteig war. Ich dachte immer, dass sei so eine "besondere Kultur" gewesen, so wie ja auch Kefirkulturen eine Weile überall durch die Familien wanderten. Spannend, dass man den relativ einfach selbst starten kann.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Klasse, hier sind super Tipps dabei. Sauerteig ansetzen liest sich sehr einfach ... Leider erhalte ich hier weder Mehl noch Hefe ............
    ......
    Für einen normalen Sauerteig brauchst du nur Mehl und Wasser, keine Hefe.
    Mhle ist eine gute Idee Habe jetzt schon von mehreren Leuten gehört, dass die genug Mehl haben,man nur Zeit mitnehmen muss, da dass auch viele Leute inzwischen entdeckt haben.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Komisch, kann meinen eigenen Post nicht bearbeiten.
    Wollte noch sagen, dass ihr vl schauen könnt, wo bei euch eine Mühle in der Nähe ist.
    Habe gerade geschaut, so einfach ist das gar nicht, unglaublich
    Anscheinend haben schon viele Mühlen geschlossen bei uns , traurig aber wahr.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Toll,danke für die seiten Herrmann und Siegfried.
    Den Herrmann werde ich mal wieder machen,hatte ich früher oft
    und sauerteige die hefe brauchen aber wenn nur Wildhefewasser da ist,das geht auch sie brauchen nur etwas mehr zeit,ich arbeite mich auch gerade vor und schaue das ich ohne Hefe hin komme,obwohl ich auch immer da habe,aber wer weiß was alles noch kommt. Bin bei Face book in der Brotbackliebe Gruppe , da lernt man einiges,total klasse;)
     
  • Top Bottom