Helleborus niger

G

Ganymed

Neuling
#1
Hallo an alle!

Ich habe eine Frage an euch.
Wer von euch kann mir eine gute Sorte von Helleborus niger empfehlen?
Die Sorte sollte einfach und weiß sein.

Danke für Eure Hilfe!!

Simone
 
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #3
    Die Anfrage ist zwar ziemlich alt aber vielleicht interessieren sich auch andere dafür.
    Von Helleborus niger bekommt man viele Sorten. Ich habe z.B. H.niger Jakob, Joshua, Johanna. Erst am Freitag habe ich die halbgefüllte Goldmarie gekauft.
    Die alten Sorten von H. niger wie praecox und H.niger ssp. Macranthus habe ich schon länger im Garten und alle säen sich gut aus.
    Jetzt sind die blühenden Christrosen im Handel zu kaufen.
    LG von Hero
     

    Anhänge

    mutabilis

    mutabilis

    Lieblingsmotze
    Mitarbeiter
    #4
    Brauchen Christrosen spezielle Erde oder speziellen Dünger?
    Ich hab den Eindruck, sie mögen meinen Lehmboden nicht.
    In den ersten 3 Jahren standen sie in voller Blüte, ab dem 4. Jahr fingen sie an zu schwächeln. :confused:
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #5
    Manche meiner Christrosen haben sich an den unmöglichsten Stellen ausgesät, vollsonnig, trocken und lehmiger Boden. An solche Stellen pflanze ich natürlich keine Christrosen; die kommen eher in den Halbschatten.
    Meine Pflege beschränkt sich auf: alle Blätter abschneiden, wenn die Knospen ca. 5 cm hoch sind, eine Kalkgabe im Frühjahr oder Sommer, etwas Hornspäne und vor allem regelmäßig die Blätter auf schwarze Flecken kontrollieren und diese entfernen.
    Ich finde, daß das nicht zuviel Arbeit ist für eine monatelange Blüte.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #6
    Heute habe ich einige Helleboren fotografiert:

    Helleborus niger "Goldmarie, halbgefüllt

    ein Sämling

    ich weiß nicht mehr, ob das ein Sämling ist oder eine Pflanze vom Friedhof - aus dem Container

    Deshalb schneide ich die Blätter ab

    dieselbe Pflanze ohne Blätter, 5 Minuten später
    LG von Hero
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #7
    Demnach hab ich's gar nicht so falsch gemacht mit meinen beiden. Dass es verschiedene sein müssen, fiel mir erstmals auf, als die eine grün und die andere rosa verblühte. Bis dahin dachte ich auch immer, wenn Helleborus niger dransteht, wären es alles die gleichen.

    Im Sommer treibe ich etwas Bodenverbesserung mittels Kompost und schneide alle bis dahin nicht mehr gut aussehenden Blätter ab. Jetzt stehen sie das 3. Jahr hier und ich bin mit dem Blätterschneiden etwas mutiger geworden, wenn auch noch nicht so radikal wie du, Hero. :grins:Im Moment blühen sie wieder, nach ihrer ersten Blühphase mitten im Sommer.

    Durch meine Bodenverbesserung (hier im Garten war 10 Jahre nichts gemacht worden, ehe ich kam) ist sogar eine von 2 alten Christrosen wieder aufgetaucht, die vor Jahren noch von meiner Mutter gepflanzt worden waren. Vor 3 Jahren hatte sie erst nur Blätter, seit letztem Jahr blüht sie auch wieder. Da hab ich mich sehr gewundert.

    P.S. Dieses Jahr hab ich erstmals Sämlinge, die es aber noch nicht zu Blüten gebracht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #8
    Kalk ist wichtig für H. niger. Da reichen auch getrocknen Eierschalen, die etwas zerkleinert wurden.
    Wenn Du noch neue H. niger kaufst, dann nur mit Sortenschild. Kostet etwas mehr, aber mit neuen Sorten bekommst Du noch schönere Sämlinge.
    Hier ein Beispiel:
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #9
    Da der Boden hier eh recht kalkhaltig ist, kamen die wohl auch ohne zusätzliche Gaben zurecht. Trotzdem gut zu wissen, dass sie das mögen. A propos, gilt das mit der Kalkliebe auch für die farbigen Sorten, die Lenzrosen?

    Jahaaa, Sortenschilder ... wenn die mal dran wären!:rolleyes:
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #10
    In den Gartencentern gibt es schon solche mit Sortenschildern. Bei uns jedenfalls.
    Den Lenzrosen gebe ich automatisch auch etwas Kalk, allerdings wachsen die eh wie Unkraut, sodaß ich die Sämlinge entferne, wenn es zuviel werden.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #11
    Vor kurzem waren an meinen frühblühenden Christrosen (Helleborus praecox) noch keine Knospen zu sehen. Doch in den letzten Tagen legten sie richtig los.
    Heute vormittag habe ich die Blätter abgeschnitten.
    Das letzte Foto zeigt einen Sämling, der in der hintersten Gartenecke blüht. Leider etwas angefressen. Wer war das??
     

    Anhänge

    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #12
    Wow, da geht's ja wunderschön los bei dir!

    Ich habe alle Blätter abgeschnitten und ein paar noch tief stehende Knospen beguckt...und das Gartencenter nach neuen bunten Lenzrosen abgegrast, aber die Auswahl war mal wieder höchst fantasielos, nur weiße und ein paar dieser hellrosafarbenen, ich komm grad net auf den Namen. Hab ich alle schon. Hmpf!

    :rolleyes::grins:
     
    la-miro

    la-miro

    Neuling
    #13

    Anhänge

    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #14
    Gib den Helleborus auch Hornspäne. Anderer Dünger geht auch.
    Meine bekommen meistens Hornspäne und etwas Kalk. Auch mal ne Schippe Kompost. Mit allen Düngersorten vorsichtig umgehen. Lieber 2 mal im Jahr
    wenig Dünger als einmal zuviel.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #15
    Vor ca. 6 Wochen hab ich eine Helleborus orientalis gepflanzt und außer Hornspänen nichts weiter dazugegeben. Das Teilstück von einem lieben User keimt mächtig - braucht das vielleicht jetzt Dünger?
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #16
    Hornspäne brauchen doch einige Wochen, bis die Nährstoffe für Pflanzen verfügbar sind. Da tritt die Düngewirkung gerade jetzt ein.

    Helleborus Hybriden und H. orientalis sind meines Wissens nach nicht so kalkbedürftig wie die weißen Helleborus niger und deren Sorten.
     
    Stanhopea

    Stanhopea

    Mitglied
    #18
    Ich kann euch die helleborus Gold Collection sehr empfehlen .. sehr gute Sorten und Wuchseigenschaften. Grüße Dennis
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #19
    Aus der Gold Collection habe ich aus der "Unterabteilung" Wintergold die Sorten
    Jasper und Jonas. Die Jesko fehlt mir noch.
    Alles Super-Sorten.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #20
    Meine Helleborus niger scheinen sich dieses Jahr entschlossen zu haben, nur zu mickern, statt wie sonst mit vielen Blüten daherzukommen.

    Im Frühherbst haben sie erstmals etwas Kompost bekommen, die Jahre zuvor haben sie nie Dünger gekriegt. Aber statt der erhofften Blüfreude kommt jetzt grad das Gegenteil raus. Auch das Grün ist weniger und zudem niedriger als sonst. Was hab ich bloß falsch gemacht?

    :(
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #22
    In manchen Jahren kommen die Knospen später raus. Abwarten.
    Doch bei einer Bekannten hat eine alte Christrose im letzten Winter nur Blätter gehabt und keine einzige Blüte. Nach Besichtigung des Pflanzplatzes habe ich geraten, mehr zu gießen, weil sie im Regenschatten des Vordaches steht.
    In diesem Jahr steht Knospe an Knospe.
    Helleborus niger fängt im August an, neue Wurzeln zu entwickeln und das ist auch der richtige Zeitpunkt zur Düngung und Kalkgabe und natürlich auch zum Gießen,
    wenns nicht regnet.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #23
    Helleborus niger fängt im August an, neue Wurzeln zu entwickeln und das ist auch der richtige Zeitpunkt zur Düngung und Kalkgabe und natürlich auch zum Gießen, wenns nicht regnet.
    Natürlich hab ich das wieder mal nicht gewusst.:mad: Demnach hab ich zu spät gedüngt, keinen Kalk gegeben, und gegossen hab ich gar nicht, weil ich die verschwommene Vorstellung hatte, Helleborus halte im Sommer eine Art Ruhepause.

    Die beiden Jahre davor haben sie schon im Sommer geblüht, es hätte mir also zu denken geben können, dass das dieses Jahr nicht der Fall war.

    Danke, Hero! :)Glaubst du, ich könne jetzt noch irgendwas retten? Wollte schon neue kaufen, aber die sind ja dermaßen teuer dieses Jahr ... :rolleyes:
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #24
    Du kannst nur kontrollieren, ob der Pflanzplatz zu trocken ist.
    Erst vor kurzem hat jemand hier geschrieben, daß es in seiner Gegend seit Wochen nicht geregnet hat.
    Wenn der Boden immer noch trocken ist, solltest Du gießen. Nicht nur einmal!
    Im letzten Jahr hatte ich viele Tulpenzwiebeln Anfang November in die Beete gesteckt. Anfang Dezember wollte ich einige Stauden umsetzen und stellte fest, daß
    in 2 cm Tiefe alles staubtrocken ist. Daraufhin habe ich einen halben Tag lang gegossen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #25
    Zu wenig Wasser hatten die armen Pflanzen vermutlich vor allem im September, im November wohl auch noch, denn richtig nass ist es erst seit ca. 2 Wochen wieder, also jetzt noch zu gießen wär zu spät.

    Mit deiner Hilfe bin ich aber nächstes Jahr schlauer! :)
     
    C

    Chrisel

    Guest
    #26
    Rosa,

    du kannst aber jetzt noch kalken.
    Wenn der Boden schön nass ist, einfach drauf streuen, oder du streust wenn es regnet, so mach ich es.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #28
    Habe ich doch gestern eine dicke Schnecke in einer Christrosenblüte entdeckt!
    Deshalb bin ich anschließend durch den Garten gegangen und habe pro Christrose einige Körnchen Schneckentod verteilt.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #29
    Jetzt gehts wieder richtig los bei den Helleborus niger.
    Die ersten Pflanzen, gekaufte und Sämlinge, fangen an zu blühen und am Wochenende fand in meiner Nähe wieder einmal die "Christrosennacht" in einer Gärtnerei statt. Tausende Christrosen in den Gewächshäusern, die wunderschön mit Engelsflügeln dekoriert und mit Kerzen erhellt waren.
    Gekauft habe ich natürlich auch: Wintergold, Joel und Jesko.

    Jetzt ist es an der Zeit, wieder einmal die Blätter auf schwarze Flecken zu kontrollieren und auf Schneckenjagd zu gehen.
    Bei den Pflanzen, an denen die Blütenknospen schon ca. 5 cm hoch sind, schneide ich alle Blätter ab, damit die Blüten besser zu sehen sind.
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    #30
    Jetzt hatte ich schon fast befürchtet, das es mit H. niger nichts ist bei mir - aber heute habe ich nach längerem mal genauer geschaut und bin sehr zufrieden, daß die umgesetzten doch da sind und blühen.

    Auch Helleborus foetidus steht in den Startlöchern und sogar die ersten Lenzrosen schieben Blütenköpfe.
     

    Anhänge

    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #31
    Es ist doch die helle Freude, wenn im Garten um diese Jahreszeit neue Blüten und Blütenknospen auftauchen.
    Wie sagte schon Karl Foerster: Es wird durchgeblüht!
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    #32
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #33
    Jetzt gehts wieder richtig los bei den Helleborus niger.

    Bei mir leider nicht. Zwar blüht da seit Monaten immer mal ein bisschen, das heißt, eine oder drei Blüten, aber die große Blühfreude bleibt bisher aus.

    Im Sommer gedüngt, im Herbst gekalkt. Bisher macht sich das nicht bemerkbar.

    Aber vielleicht hab ich zu spät die Akeleien geschnitten, die sich in der Helleborus-Ecke enorm ausgebreitet und wunderbar geblüht haben? Im Vorjahr wuchsen die da noch nicht in nennenswerter Dichte, also hab ich sie gelassen. Aber dieses Jahr hab ich zweidreimal die Helleborus freigeschnitten. Nicht gründlich genug vielleicht ... hier sieht's nicht aus, als wollten da viele Blüten kommen. :(
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #34
    Habe mir eben mal den Thread ganz durchgelesen. Rosalein, du hast ja jetzt alles gemacht, was dir geraten wurde...jetzt heißt es, die Belohnung abwarten. :pa:



    Hab ich richtig verstanden - bei dir blühen die H. niger seit Monaten ein bisschen? :confused: Das ist aber nicht normal, oder?


    Bei mir blüht die treue Friedhofsfund-Christrose wie immer seit Herbst:



    Damit ich sie sehe, hab ich ihr auch die meisten ihrer riesigen, ledrigen Blätter abgeschnitten.

    Heuer hab ich auch mal gekalkt und bin gespannt, ob ich einige sehr geliebte Helleboren, die bislang leider gemickert haben, damit etwas päppeln konnte. Blätterschneiden war ich noch nicht ausgiebig, nur hie und da. Aber Knospenansätze waren bei den meisten größeren Exemplaren zu erkennen.

    Bin gespannt, wie die diesmalige Blüh-Saison wird!

    Unser Gartencenter hat schon wieder nur eher langweilige Sorten. Maximal eine H. niger aus der Gold Collection könnt ich mir mal zulegen...

    Hero, wo ist denn diese legendäre Christrosennacht? Ich muss wohl warten bis zu den Mannheimer Schneeglöckchentagen, bis ich auf schicke Neuzugänge (für die ich langsam keinen Platz mehr habe) hoffen kann.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #36
    Hi Christine! Na, ich halt die Daumen. Drehst du denn manchmal 'ne Runde übern Friedhof?

    Ich hab' heut prompt eine winzige weiße Christrose erstanden. Eine Blüte offen, so halbgefüllt - mal sehen, ob das eine Ausnahme ist oder die normale Blütenform. Alle anderen am Stand waren ungefüllt.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #37
    @ Billa: Die Christrosennächte waren bereits vor zwei Wochen. In Mannheim werden eher die Lenzrosen verkauft. Die Zeit für H. niger ist dann ziemlich vorbei.

    Im Friedhofscontainer wird man erst im Frühjahr fündig, wenn die Frühjahrspflanzung erfolgt.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #38
    Moin Hero,

    auf dem Friedhof hier bei uns finde ich seit Jahren auch im Spätherbst und Winter gelegentlich Christrosen, selten einmal sogar Lenzrosen. Vorgetriebene Christrosen werden in den Läden hier schon seit Wochen verkauft und natürlich auch auf die Gräber gepflanzt und wieder weggeworfen.


    Wann die Christrosennächte waren, hattes du, glaub ich, schon verraten, nur wo nicht, daher hab ich gefragt. ;) Hab's jetzt aber erfolgreich gegoogelt. Muss wunderschön sein!
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    #39
    Hi Christine! Na, ich halt die Daumen. Drehst du denn manchmal 'ne Runde übern Friedhof?
    .
    Hi Billa,

    ich liebe Friedhöfe - schon als Ahnenforscherin - aber seit die Schwie-Mu immer älter wird (im Feb. 90) bin ich doch immer mal wieder zum Arbeiten auf dem Friedhof, meine letzte "Adoption" war `ne rote Mandevilla. Aber mit Christrosen hatte ich bisher Pech - obwohl es auf dem Friedhof genug gäbe.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #42
    Die ist aber wirklich außergewöhnlich schön, Luise! So ein Prachtstück hätt ich sofort gekauft, wenn es mir nur schon mal über den Weg gelaufen wär.

    Bei mir blühen bisher nur die weißen. Die roten lassen sich noch Zeit, haben aber wenigstens eine Menge Knospen.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #43
    So, ich hab's getan. Bis ich die alle in die Schüssel gestopft hatte!



    Jaja, ich weiß ja schon, das würdet ihr, also die meisten von euch, niemals machen...aber mich hat's schon seit langem gejuckt, und Elis' Schüssel sah so toll aus, und ich habe jeder Pflanze nur eine einzige Blüte geklaut. Nur 2-3 sind noch net mal richtig offen. Wollt mal nachsehen, ob ich die letzten Jahre auch ausreichend Lenzrosen gesammelt habe. *kicher* Außerdem ist das praktisch, wenn ich das nächste Mal auf dem Markt stehe und mich frage, haste die schon oder jene...Bild kurz aufs Handy geladen, und künftig hab ich alle dabei.

    Am liebsten würd ich sie draußen lassen, damit sie frisch und kühl bleiben und extralange halten, aber über Nacht friert mir die Suppe glatt ein. Ob das unsere Auflaufschüssel verzeiht...

    Nochmal eine Nahaufnahme: Blütenteppich

     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #44
    Ach Billabong, wie schön ist das denn? Ein Blütenteppich aus ganz verschiedenen Hellebori!
    Das schaffst nur du, allein die Idee ist schon Klasse.
    Aber....ein ganz klein Stück Wehmut ist aber schon dabei, weil du sie dafür abschneiden musstest...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #45
    Die Auflaufform verzeiht dir den Frost sicher, die geschnittenen Blüten eher nicht. Nimm sie lieber rein über Nacht und freu dich an deiner Blütenpracht.

    (Und denk dran: Nicht alles, was in einer Auflaufform steckt, möchte gegessen werden. :grins:)
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #46
    Hehehe...keine essbaren Blüten diesmal, hm?

    Joa, ich hoffe, Elis zeigt hier ihre Blütenschüssel nochmal. Von ihr und von einer Markthändlerin hab ich es abgeguckt. Sooo hübsch...
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #47
    Man muss aber für deine Schüssel gaanz viel Helleborisorten haben.
    Das find ich so ganz besonders.:cool:
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    #48
    Hallo !

    Schöne Helis hast Du Billabong ! Natürlich zeige ich noch Bilder :cool::grins:, aber die sind von früheren Jahren.
    Meine schlafen noch ganz fest. Sie schauen zwar schon aus dem Boden raus, aber sie sind noch klein und ganz zu. Gott sei Dank. Will sie ja erst im März-April blühen sehen.
    Die Helis haben für mich eine hohe Suchtgefahr:cool:.

    lg elis
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    #49
    Wollt ihr noch mehr sehen ??
    Billabong Du hast ja so schöne gefüllte. Bei uns sehe ich solche nie auf den Märkten oder Gartencentern. Die Helleborus niger gibts ja ab Herbst bis jetzt viele. Da habe ich nur 2 Sorten, die blühen ja schon im Nov.Dez., aber die Lenzrosen blühen ja erst im Frühling. Muß ja jetzt erstmal die alten Blätter abschneiden, warte aber noch den kommenden Frost ab. Die sind ja so dankbar. Das ganze Jahr schönes immergrünes Laub, im Frühling Blüten. Die machen immer was her. In der Schüssel halten sie ja nicht so lange, nur ein paar Tage, dann werden sie blaß.

    lg elis
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    G

    GaLaBienchen

    Neuling
    #50
    Hallo Rosabelverde,

    die Lenzrose von der Luise den Namen nicht weiß könnte die Orientalis-Hybride "SP Lily" sein. Ich wüsste auch wo es sie zu bestellen gäbe, aber ich weiß nicht, ob es nicht schon eine unerwünschte Werbung wäre, wenn ich dies jetzt hier schreiben würde.

    Hallo elis und hallo Billabong,

    eure Blütenschalen mit den Hellebores sind ein Traum! Wunderschöne Blüten habt ihr bei euren Lenzrosen.
    (Auch) ich bin der Sammelsucht bei diesen Stauden verfallen und freue mich immer wieder die vielen verschiedenen Blüten der Lenzrosen zu sehen. Gibt es hier im Forum einen Beitrag nach dem Motto: "Zeigt eure schönsten Helleborus-Blüten", bei denen man sehen kann, welch schöne Helleborus-Blüten in den Gärten der Forumsnutzer/innen blühen?

    Liebe Grüße
    vom Bienchen
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom