Herrschaftliches Gewusel im eigenen Spatzen-Garten

Winterfalke

Winterfalke

Mitglied
Ein Kommentator in unserer Tageszeitung-Wochenendausgabe meinte, das Genörgel über die Zeitumstellung sei wohl in erster Linie ein deutsches Phänomen
Ja, die Kommentatoren von Zeitungen sind wahrscheinlich die Weisen des 21. Jahrhunderts. Ich glaube, die sitzen auch bei uns in der Dorfkneipe am Stammtisch.
Jedenfalls find ich gut, was die Weißrussen gemacht haben mit der Zeitumstellung. Das Gleiche wie die Aboriginees. Sie beschäftigen sich mit wichtigeren Dingen.;);)
 
  • Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    In anderen Ländern gibt es genügend Gegner von Zeitumstellungen, das ist nicht nur ein deutsches Phänomen. Zeitungen schreiben gerne, wie sie sich was vorstellen und was den Leser anlockt. Ob es stimmt, ist oft fraglich.
    In Übersee nörgeln sie auch über die Zeitumstellung, die bei ihnen am Wochenende stattfinden wird.

    @Rosabelverde
    Schade um die Dahlien, wenn sie noch so schön blühen.
    Ich muss heute meine Cannas ausbuddeln, einige blühen auch noch.
    Hier ist es mit -0.8°C zu kalt für die Pflanzen.

    @Stupsi
    Wenigstens warst Du nicht draußen in der Kälte. Es wäre bei den kalten Temperaturen schlimm gewesen, wenn Du noch eine Stunde hättest warten müssen.
    Zuhause konntest Du Dich wenigstens gemütlich mit anderen Dingen beschäftigen.
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Schade um die Dahlien, wenn sie noch so schön blühen.
    Ich muss heute meine Cannas ausbuddeln, einige blühen auch noch.
    Hier ist es mit -0.8°C zu kalt für die Pflanzen.

    Ich habe meine Dahlien und Cannas auch noch draußen und zumindest die Dahlien blühen noch richtig toll.
    Ich buddel sie immer erst dann aus, wenn sie vom Frost einen mitbekommen haben. Das könnte aber heute Nacht durchaus der Fall gewesen sein.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Du wartest sehr lange, @Okolyt
    Ich nutze lieber das heutige sonnige Wetter, dann macht es Spaß im eisigen Spatzen-Garten zu wuseln. Ab Mittag soll es mit ca. 8°C "wärmer" werden. :LOL:
    Einige Deko muss auch noch rein...
     
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Mag sein, aber ich habe mal gelesen, dass man beide nach den ersten leichten Nachfrösten ausgraben soll, wenn das Laub welkt. Seit dem mache ich das so.
    Und bis dahin haben die Dahlien so toll geblüht, das hätten die nicht verdient gehabt......
     
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Meine Knollen sind seit gestern im Keller, es wäre schade, wenn einige Pflanzen
    den Abflug machen. Das Laub hat auch mir angezeigt, Schluss mit der Freiheit,
    jetzt wird ein Sandbad genommen.

    Spätzin, bei euch ist es immer ein paar Zähne schärfer, nutze den Tag, und bringe
    die Knollen in Sicherheit.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Doch wie auch immer: hier grad jetzt der erste Nachtfrost.Das ist immer der unerfreulichste Tag des Jahres, wenn die Frostgefährdeten ins Haus müssen ... und ich bin auf dem Sprung mit Blick aufs Thermometer, ob ich die schweren Geranientöpfe heute nacht auch noch reinzerren muss? Oder reicht's morgen mittag...
    Ich hab meine gestern vergessen aber sie stand etwas geschützt an der Hauswand, hatte hier richtig geknackt die Nacht, alle Dächer weiß, hab sie nun auch im Hausflur stehen, meist können die großen Pflanzen 1-2 Nächte Frost ab ohne gleich einzugehen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Stimmt, meine großen Geranien-Pelargonien sahen heute noch gut aus. Die größtebeste Dahlie leider nicht so, die lässt all ihre schweren Blüten hängen. Heute war ich nicht zuhause, aber morgen wird gebuddelt.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ich habe meine Dahlien und Cannas auch noch draußen und zumindest die Dahlien blühen noch richtig toll.
    Meine sind auch noch draußen und es ist schon nah an der Null über Nacht. Am Feiertag und übers Wochenende soll es aber nochmal ein bisschen wärmer werden. Bis zu 17° und überwiegend Sonne. Da werden wir den Garten machen, vor allem auch Laub zusammenharken und über die Igelhäuser verteilen.

    Schluss mit der Freiheit, jetzt wird ein Sandbad genommen.
    Legt man die Knollen in Sand über den Winter?
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Meine müssen am WE raus...
    Sie haben gestern Nacht alle einen mitgekriegt und heut war es wieder kalt, -2 Grad.

    Ja, ich lege meine, nachdem sie gut abgetrocknet sind, in Sand. Ich kenne auch jemanden, der wickelt die in Zeitungspapier ein.....
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Okolyt, ich wickle die Dahlien auch in Zeitungspapier ein und das klappt wirklich gut.

    Winterfalke meine Dahlien sind auch noch draußen und sicher runter gefroren.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Ich mache es wie Volker, ein Kistchen mit Sand gefüllt, erfüllt alle Ansprüche.
    Jedes Jahr kommen die Pflanzen mit Freuden wieder.
    Einige Liebhaber wickeln die Knollen auch in Zeitungspapier.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Meine Callas und Cannas sind seit gestern im Winterschlaf. Die Blätter waren vom Frost fast matschig.
    Zwei Cannas habe ich im Garten stehen lassen. Dort hatte ich anscheinend voriges Jahr einige Knollen übersehen. Sie kamen dieses Jahr brav wieder, ich war überrascht, als dort Spitzen aus der Erde lugten. Mal sehen, ob sie kommendes Jahr wiederkommen. Sie bekommen in den nächsten Tagen einen Häckselberg als Häubchen für die kalte Jahreszeit.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Inzwischen habe ich alle Schönheiten in den Winterschlaf geschickt,
    die Schmucklilie habe ich auch im Winterquartier.

    Ihr glaubt es nicht, das Duftveilchen ist ein Frühblüher, immer wieder sehe ich
    neue hübche kleine Blüten. Die Rose "Tequila" hat dicke Knopsen, die tatsächlich noch aufgehen.
    Alle anderen Königinnen schlafen süß und selig.

    Spätzin, das wäre ja super, wenn sich die Cannas im nächsten Jahr sehenlassen. (y)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Du, Frau Spatz, laufen deine Igel noch rum? Ich weiß gar nicht, ob das Futter, das ich rausgestellt hatte die letzte Zeit, noch von Igeln verspeist wird oder von weniger erfreulichen Tieren. Eigentlich darf ich ja kein Futter rausstellen. Tu's aber trotzdem, weil Katze so viel übrig lässt und es mich ärgert, wenn ich das wegschmeißen muss, während andere Tiere sich vielleicht drüber freuen. Andererseits, viele dicke Ratten brauch ich auch nicht wirklich.

    Leider kann man ja nicht mehr auf der Terrasse abhängen und die abendliche Gartenfauna beobachten, so langsam verliert man um diese Jahreszeit den Kontakt mit der Außenwelt und hat Phantasien über Marzipan und gefülte Lebkuchen. Da können einem schon mal die wichtigen Dinge entgehen.

    Was für Tiere fütterst du denn jetzt noch?
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Nee nich, das würde ich nie machen, Reste in den Garten stellen,
    sehr lange dauert es nämlich nicht, schon sind die Viecher da,
    die wir nicht so gerne im Garten sehen.
    Rosa, du kennst den Hunger deiner besten Mieze der Welt,
    stelle keine Schalen gefüllt draußen hin. Was ehrlich ist kommt wieder,
    die holt sich schon von dir, was sie braucht, mit viel Gemauze.
    Es geht bald los, die Piepmätze suchen ihre Futterstellen auf,
    was meinst du wohl, wie schnell sich das Ungeziefer einfindet
    und barbarisch darüber herfällt. Es fällt immer etwas auf den Boden,
    das reicht täglich zum Überleben. :D

    Leckeren Elisenlebkuchen,
    solltest du wirklich mal versuchen.
    Nugat, Nüsse und Marzipan,
    kommen doch immer sehr gut an. (y)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Unsere Igel sind scheinbar kaum noch unterwegs. Sie werden sich jetzt nur noch um die Polsterung ihres Winterquartiers kümmern denke ich und so langsam auf Sparflamme schalten.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Rosa, du kennst den Hunger deiner besten Mieze der Welt,
    Eben nicht, Lavi. Genau das ist ja das Problem: Katzes Appetit ist nicht vorhersehbar.

    Mal haut sie sich den Flauschbauch voll, das kann wochenlang so gehen, mal macht sie Nulldiät, und auch das kann dreivier Tage oder sogar eine Woche anhalten. Mal bevorzugt sie Trockenfutter, dann wieder ist ihr tagelang das Feucht- und Dosenfutter lieber. Andererseits: wenn vom gestrigen Dosenfutter noch etwas übrig ist, wird's am nächsten Tag verschmäht - wenn's in der Dose blieb mit neuem Deckel drauf sowieso, aber schlau umgefüllt in einen vermutlich für Katzenasen neutralen Plastikpott, wird's auch oft stehengelassen und nur manchmal noch verspeist.

    Nee, Katzen füttern ist nicht einfach "Dose öffnen und alles ist gut". Die sind ja schlimmer als Hollywood-Diven.
    Und deshalb gibt's oft Reste. Und dann, wohin damit?

    Mit Käse überbacken und selbst essen wär ja vielleicht auch eine Möglichkeit ...
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Miezen sind sehr eigenwillig, das stimmt schon, ich hoffe, das du nicht
    von lauter Ungeziefer belagert wirst. Das ist ein Kreislauf ohne Ende,
    Miezen fressen nicht nur Mäuse, sie sind auch in der Lage, Ratten in einer Ecke im Haus abzulegen,
    was für ein herrliches Geschenk, ich darf nicht daran denken, das ist echt makaber. :wunderlich:(n)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Moin,

    @Rosabelverde
    Bei meinen Igeln ist es fast wie bei @Winterfalke.
    Sie sind noch aktiv, allerdings futtern sie weniger. Die Därme werden langsam für den Winterschlaf geleert, wie ich an den Häufchen sehen kann.
    Die Futterschalen sind morgens leer, ich fülle auch weniger in die drei Schahlen ein. Sobald Reste verbleiben, stelle ich die Fütterung mit Katzenfutter ein.
    Die anderen Wildvögel bekommen weiterhin ihr Futter gereicht, ich füttere das ganze Jahr. Fettfutter für die Wildvögel gab es kürzlich, als es einige Tage lang eisig war. Nach erneut milden Tagen wird es wieder eisig und ich muss neues Fettfutter für die Kokosnussschalen anrühren.
    Kleine Wildvögel, Enten, Teichis, Fasane, Amseln, Spechte etc. kommen täglich und freuen sich auf das Futter. Die Schwäne sehe ich nur noch ab und zu mit ihren beiden grauweißen Jungschwänen. Aufgrund des Wetters bin ich nicht mehr so lange am Fluss, um sie dort täglich dümpeln zu sehen. Die anderen beiden Jungschwäne sind mittlerweile erwachsen und paddeln separat durch die Wasserwelt.

    Die Katzen aus der Nachbarschaft mögen das Katzenfutter für die Igel nicht und rümpfen angewidert die Nase, wie ich auf den Aufnahmen der Wildkameras sehen konnte. :ROFLMAO:
    Die Katzen sehen gepflegt und gut gefüttert aus und scheinen keinen großen Hunger/Appetit zu haben.

    Da wir Felder und Wiesen in der Nähe haben, sind nachts auch andere Tiere im Spatzen-Garten unterwegs und suchen nach Futter. Tagsüber huschen weitere Tiere unerkannt durch die Büsche und Blätterberge. :giggle:

    Seit gestern nieselt es, mit Gartenarbeit ist da nicht viel.


    @Rosabelverde
    Ich würde das restliche Katzenfutter in einer entlegenen Gartenecke deponieren.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Spätzin, das freut mich, mal wieder etwas von unserem kleinen Privatzoo zu lesen,
    nach wie vor geht bei dir der rege Betrieb weiter, warum auch nicht.
    Es ist von Region zu Region verschieden, es gibt Gegenden, wo Ratten und Mäuse
    zur Plage werden, andere bleiben davon verschont, dumm gelaufen.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Das stimmt, @Lavendula
    Hier auf dem Land verläuft es sich mit Ratten und Mäusen. Auf den Wiesen und Feldern finden sie meistens was zu knuspern. Zudem gibt es hier viele Katzen, die sich um die kleineren Tiere "kümmern".
    An manchen Wohnorten sammeln sich Ratten & Co. gerne, wo es was zu futtern gibt. Dort werden sie manchmal zur Plage, was unschön und gefährlich ist.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Du, Frau Spatz, laufen deine Igel noch rum? Ich weiß gar nicht, ob das Futter, das ich rausgestellt hatte die letzte Zeit, noch von Igeln verspeist wird oder von weniger erfreulichen Tieren. Eigentlich darf ich ja kein Futter rausstellen. Tu's aber trotzdem, weil Katze so viel übrig lässt und es mich ärgert, wenn ich das wegschmeißen muss, während andere Tiere sich vielleicht drüber freuen. Andererseits, viele dicke Ratten brauch ich auch nicht wirklich....
    Katzen und auch Hundefutter fressen aber auch gerne alle Raubvögle, hab das in einem besonders kalten Winter mal angeboten, müssen nicht unbedingt Ratten sein oder das man sie damit anlockt.
    Kannst es ja vorsichtshalber mal höher stellen, nicht so auf dem Boden, Ratten können zwar gut klettern aber suchen ja erst mal am Boden, sind ja auch faul ;).
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Spätzin, es gibit immer wieder Leute, die es mit der Trennung von Abfällen
    nicht so genau nehmen, einige Dinge landen wahllos irgendwo,
    bloß nicht da wo sie hingehören. Lebensmittelreste sollten nicht auf einen
    offenen Kompost geschmissen werden, das ist klar, sämtliche Viecher
    ziehen sich genau dort hin.
    Ratten können wunderbar klettern, das ist für die elenden Viecher kein Problem,
    ich habe mal beobachtet, wie die Artistin an einem Baumstamm in windeseile
    hochgeklettert ist. In der Nähe hing Vogelfutter. Sie streckte ihre Nase in die Höhe
    konnte aber nicht zu ihrem Ziel kommen, die Futterstange war doch ein bisschen zu weit entfernt.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Stupsi
    Unsere Teichhühner gehen gerne an die Schalen und kontrollieren, ob was Leckeres drin ist. Sie mögen die Cracker und auch das Katzennassfutter. Da ich wegen den verfressenen Krähenvögeln erst bei Einbruch der Dunkelheit füttere, können die Teichis und die Krähen nur auf Reste hoffen. Die Krähenvögel räumen sonst alle Schalen leer.

    Die Schalen müssen auf dem Rasen bleiben, damit die Igel ohne Probleme futtern können. Es ist wieder mild geworden, also kann es doch noch einige Tage dauern, bis die Igel in den Winterschlaf fallen.


    @Lavendula
    Da hat die Ratte kein Glück gehabt. Gut, dass der Futterspender unerreichbar war, sonst hätte sie ihn mit ihren Verwandten komplett geplündert und die leckeren Sachen eingelagert.

    Manche Lebensmittelreste gehören einfach nicht auf den Kompost, das versteht leider auch nicht jeder. Dementsprechend tobt dort das unerwünschte Leben und es müffelt nach verwestem Zeug.
    🤢
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    @ Spätzin

    Das ist echt das Letze, klar müffelt es, eine Ohnmacht ist nicht ausgeschlossen. (n)

    Iss ja doch noch was los im herrschaftlichen Zoo-Palast. (y)
    Macht der Gewohnheit, die Tiere haben ihre Zeiten und halten sich daran.

    Es wird mal wieder Frühling, fehlt nur noch das blaue Bland, die Fahnen flattern schon. :D
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Kannst es ja vorsichtshalber mal höher stellen, nicht so auf dem Boden,
    Und dann klettert die wendige Ratte gemütlich nach oben und mampft, während der Igel nicht klettern kann und unten in die Röhre kuckt. ;) Aber dass auch Vögel Katzenfutter mögen, hab ich noch nicht gewusst. Einleuchtend ist es ja. Die Rabenvögel vielleicht? Größere Greifvögel hab ich hier im Garten noch nicht gesehen.

    Ich stelle den Napf immer direkt vor bzw. ein wenig unter die Hecke, an die Stelle weiter hinten im Garten, wo ich den/die Igel häufig gesehen habe. Nammasehn wie das weitergeht, Reste sind bisher nicht dringeblieben.

    Du hast ja noch eine Menge Tiere zu füttern, Frau Spatz!

    Die Katzen aus der Nachbarschaft mögen das Katzenfutter für die Igel nicht und rümpfen angewidert die Nase, wie ich auf den Aufnahmen der Wildkameras sehen konnte.
    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Wenn ein Katzenfutterrest erstmal zum Igelfutter umdeklariert und rausgestellt wurde, rührt BesteKatzeDerWelt den keinesfalls mehr an, aber auch die Nachbarkatzen machen sich nichts daraus. Als klebte ein Schild "für Katzen verboten" dran.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde
    Die Fütterei hört im Spatzen-Garten anscheinend nie auf, irgendeiner hat immer Hunger bzw. Appetit.
    :giggle:

    Teichis sowie Krähen und Elstern sind Allesfresser.
    Die Fasane picken auch im Katzenfutter rum, richtig Gefallen finden sie nicht daran. Meist ist nach 2 - 3 Stückchen der Appetit vorbei und sie wenden sich wieder den Haferflocken zu.

    Hier ist es eisig geworden mit -2°C.
    Die ☀ scheint, so lasse ich mir den Winter gefallen.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Spätzin, du hast zu jeder Jahreszeit Betieb, die Tiere haben sich an die schmackhafte Futterquelle gewöhnt,
    das lassen sie sich nicht nehmen, auch wenn mal alles auf Sparflamme läuft. (y):paar:

    Das Wetter finde ich klasse, sonnig und dabei ziemlich frisch und dabei trocken.
    Wir haben bestimmt noch die eine oder andere Überraschung vor uns. :giggle:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Stimmt, @Lavendula, hier ist immer Betrieb und die Tiere warten auf ihre Mahlzeiten.

    Heute scheint die ☀ so macht das Wetter Freude.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Kurze Freude, schnell wieder zur alten Tagesform zurück, dunkel, trübe, riecht nach Schnee.
    Die schönsten Zeiten sind vorbei, hat es die überhaupt gegeben, wenn ich an die Schweinehitze denke,
    diese Dürre auf die Dauer macht alles kaputt. Der Frühling und der Herbst können sich
    immer wieder sehenlassen. Regnen muss es jetzt, damit die Natur wieder auf die Beine kommt,
    da müssen wir jetzt durch.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hast ja recht, Lavi, aber hier regnet es einfach nicht! Das feuchte Gefitzel der letzten Zeit ist von klassischem Regen weit entfernt. So wird das nie was mit der Erholung des Bodens. Mir graut schon vor einem 3. Dürrejahr in Folge ... :rolleyes:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Ich darf gar nicht daran denken Rosa, wenn wir wieder dieser Dürre ausgesetzt sind.
    Schaun mer mal, was auf uns zu kommt. Eine totale Umgestaltung des Gartens ist bald fällig.
    Winterharte Kakteen, das Angebot kann sich sehenlassen, angelegt mit Narursteinen,
    wäre eine Option. Mediterrane Bäume lockern ein bisschen auf, das könnte gut aussehen.
    Eine komplette Steinwüste sollte natürlich nicht daraus werden.
    Ich mache mir jetzt schon Gedanken darüber. Hitzebeständige Pflanzen habe ich mir schon zugelegt.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Hier regnet es seit gestern Abend. Auch gut, so ist die Natur gut gewässert.
    Mit 3.2.°C ist es nicht gerade warm.

    Die ein oder andere mediterrane Pflanze wird mittlerweile in unseren Breiten winterfest sein, wenn es mit den Temperaturen so weiter geht.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Was für ein Traumwetter ist das denn, es regnet bald, sehr lange wird es nicht mehr dauern.
    Das kann gut sein, das viele Pflanzen nicht mehr abgedeckt werden müssen,
    knackige Winterzeiten sind wohl vorbei, bald sind wir wieder von der Affenhitze begeistert.


    Es ist unfassbar, wie voll es überall ist, die Leute stürmen an die Tische,
    wühlen ohne Ende alles durcheinander, es glitzert wahnsinnig, oh man hey,
    das ist voll das Chaos. Die Läden sind gerammelt voll, es ist eine unheimliche Erholung,
    im Hofladen einzukaufen, kein irrsinniges Gedrängel, in Ruhe konnte ich einkaufen.
    Ein paar Kostproben standen auch bereit.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich wunder mich auch wie voll die Läden sind aber bei dem Wetter gehen viele lieber wohl shoppen schon als sich noch in der Natur aufzuhalten.
    Dank neuer großer Einkaufs Galerien ,die ich pers. nicht mag, mochte die vielen kleinen Läden in der Innenstadt lieber.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Der Regen hat sich verzogen, heute scheint wieder die Sonne.
    Ein guter Wechsel für die Natur.

    Die großen Einkaufsgalerien finde ich nur deswegen angenehm, da man dort trockenen Fußes einkaufen kann. Ich ziehe kleine Läden vor, dort gefällt es mir besser als in dem Gewusel mit Kaufrauschüberflutung in den Galerien. Dazu der "Lärmpegel" und die vielen Leute in den Galerien.
    Wir müssen weit fahren, um in eine Einkaufsgalerie zu gelangen. Unter einer Stunde Fahrzeit ist keine in erreichbarer Nähe. Macht auch nix!
    :grinsend:
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die Dinger sind in ganz Deutschland gleich langweilig. Ich liebe die Galleria Vittorio Emanuele in Milano.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Leute, es ist wirklich für die meisten Shopper etwas dabei, riesengroße Einkaufsmeilen, grell beleuchtet,
    ganz kleine dunkle Läden, mit viel Glitzer im Hintergrund, von draußen
    kann ich nur ahnen, was sich dahinter verbirgt. :D Viel lieber gehe ich auch in die kleinen Läden.
    Viele Produkte kann ich beim Bauern bekommen, manchmal bleibt es nicht aus,
    im Supermarkt den Rest zu besorgen, alles geht eben nicht.

    Im Norden gibt es unheimlich viele tolle Läden, also keine Ramschmeilen,
    jedenfalls nicht dort, wo ich mich aufhalte. Gute Hofläden gibt es wie Sand am Meer,
    es macht viel Spaß und Sinn, die schöne Lage auszunutzen.
    DSCI0584 (2).JPG
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Ich würde auch nicht oft hinfahren, wenn so ein Einkaufs"paradies" in unmittelbarer und leicht erreichbarer Nähe wäre.

    Eine schöne Aufnahme, @Lavendula
    Erinnert mich an Papenburg.

    Der Spatzen-Garten verschwindet im Nebel, mit Gartenarbeit ist da nix.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Ich glaube, die Dosis erhöht sich nach jeder Sünde. :D
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Essen und Trinken ist was Feines, besonders in gemütlicher Runde und netten Gesprächen.

    Heute ist es bedeckt, schon wieder kein Gartenwetter.
     
  • Top Bottom