Herzrythmusstörung beim Hund

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
jolantha

jolantha

Foren-Urgestein
#1
Hi,
einige kennen ja nun schon meinen Rotti " Erwin "
der jetzt 10,5 Jahre alt ist und Herzrythmusstörungen hat.
Er bekommt auch Tabletten dagegen .
Seit ca. 4 Wochen hat er in der Nacht so schwere Anfälle, mit Herzrasen,
daß er sich nicht mehr hinlegen kann, und taumelnd und keuchend durch die
Wohnung wandert.
Nach ca. 2 Stunden, geht es dann wieder besser, und wir Beide können uns wieder schlafen legen.
Heute bekam er zum erstenmal so einen Anfall am Tage, der diesmal fast 3 Stunden dauerte.
Der Tierarzt, der dann kam als er wieder ruhig war, sagte nur, er könne
sowieso nichts machen, er hätte ja nun auch schon das Alter zum Sterben.
Ich weiß das auch,aber hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht,
und kann mir vielleicht sagen, ob es irgendetwas gibt, wie ich ihm
die Anfälle erleichtern kann ??
Danke
 
  • Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    #2
    Ich kann Dir nur EINEN guten Rat geben.
    such Dir eine zweite Meinung.
    Auch Herzrythmusstoerungen kann man mit Medis in den Griff kriegen.
    Ich bin der Meinung, kein Hund muss in diesem Alter schon an's sterben denken.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #3
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    #4
    Stimmt schon, manche muessen etwas frueher gehen.
    Aber ich denke da eher an Johannes Heesters ( in Menschenjahren) :grins:
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #7
    Anne, es tut mir nun wirklich leid, dass es deinem Erwin so schlecht geht.
    Für große Hunde ist das Lebensalter natürlich kürzer als bei den mittelgroßen bzw. kleinen Hunden. Aber eine Zweitmeinung würde ich auch einholen und dann erst nachdenken.
    Es wird alles sehr schwer werden, für Erwin und natürlich auch für dich!
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #8
    Hallo Joa,
    gut gemeint Dein Rat :pa:, aber was glaubst Du, wieviel Meinungen ich
    schon eingeholt habe, inklusive einer bescheuerten Tierärztin, die es abgelehnt
    hat, sich ihm zu nähern, mit der Begründung sie habe Angst
    vor großen Hunden :d.
    Dann gab es den Tierarzt, der meinte, man könne ja auch einen Herzschrittmacher
    einsetzen, aber ob er das überleben würde,wußte er nicht.
    Wär halt ein Versuch :mad:
    Der Nächste ( Tierklinik ) meinte, eine Kastration wäre nicht verkehrt,
    dann würde er ruhiger werden !
    Aber ob er die Narkose überstehen würde, mit seinem Herzfehler, konnte er auch nicht sagen .
    Wahrscheinlich hätte ich danach ich einen kastrierten, aber toten Hund !
    Ruhiger wäre er dann auf jeden Fall .
    Mein Tierarzt kommt heute Abend nochmal, und dann sehen wir weiter :)
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo Anne


    Hab`s eben erst gelesen.
    Oje oje, schlimm sowas!

    Kannst du deinen TA evtl. fragen, ob dein Wau auf ein anderes Mittel besser ansprechen würde?
    Ist ja bei uns nicht anders: nicht jeder Mensch spricht auf das gleiche Mittel gut an.
    Vielleicht wäre auch über die Dosierung wenigstens eine kleine Erleichterung zu erreichen.



    Wünsche deinem Liebling, daß es eine zufriedenstellende Lösung gibt
    und es ihm bald besser geht!



    LG Katzenfee
     
    Romilda

    Romilda

    Mitglied
    #10
    Er bekommt auch Tabletten dagegen .
    Seit ca. 4 Wochen hat er in der Nacht so schwere Anfälle, mit Herzrasen,
    daß er sich nicht mehr hinlegen kann, und taumelnd und keuchend durch die
    Wohnung wandert.

    Oh je, das tut mir sehr leid... :( (Ihr beide!)

    Ich denke auch am ehesten an eine Anpassung/Erhöhung der Dosis.
    Wenn das mein Hund wäre, so hätte bei mir die Lebensqualität erste Priorität, nicht, ihn möglichst lange noch am Leben zu erhalten.
    Anders ausgedrückt... wenn ihm eine höhere Dosis kurzfristig Erleichterung bringt, aber dadurch sein Leben vielleicht "verkürzt" wird, dann würde ich diese Lösung vorziehen.

    Tierärzte sind manchmal übervorsichtig bei der Dosierung, weil sie sich nicht gerne den Vorwurf einer falschen Dosierung gefallen lassen. Ich würde an Deiner Stelle die Dosis erhöhen, wenn Du wirklich keine Hoffnung darin siehst, noch andere Meinungen einzuholen.

    Lieber noch ein paar Tage/Wochen mehr Lebensqualität, dafür ein kürzeres Leben als diese Anfälle. Diese müssen ja schrecklich sein für den armen Hund, denn solche Herz-Rhythmusstörungen verursachen ihm bestimmt Todesangst...

    Alles Gute Dir und dem Erwin.
     
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #11
    Ja, Romilda
    ich stimme Dir voll und ganz zu .
    Das war ja auch der Sinn meiner Frage, welche Möglichkeiten ich eventuell noch habe, ihm das Leben zu erleichtern .
    Ich will ja nicht sein Sterben verlängern.
    Der Tierarzt kommt ja gleich noch , wenn die Praxis zu macht .
    Dann weiß ich mehr, hoffe ich doch :(
     
    Romilda

    Romilda

    Mitglied
    #12
    Das war ja auch der Sinn meiner Frage, welche Möglichkeiten ich eventuell noch habe, ihm das Leben zu erleichtern .

    Hast Du schon an Crataegus, also Weissdorn gedacht, gibst Du ihm das evtl. schon?
    Falls nicht, wäre das evtl. noch eine Erleichterung für ihn (zusätzlich zu seinem Herz-Medikament).
    Da müsstest Du aber darauf achten, dass Du das in Kapsel-Form, Pulver o.ä. bekommst, nicht als Tropfen, weil da Alkohol drin ist. Das wäre Gift für sein Herz.

    Ich bin gespannt, was der TA sagt. Ich drücke die Daumen!
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #13
    So,
    wir haben alles gut überstanden, auf jeden Fall den Tierarztbesuch !
    Sie kamen gleich zu zweit, Vater und Sohn .
    Mein Hund, der ja nun einmal ein absoluter Schisser ist, wenn er einen
    Arzt nur riecht, hinterließ als erstes mal im Flur eine große Pfütze . ;)

    Ich habe seinen dicken Knuddelkopf dann einfach in den Arm genommen.
    damit er in Ruhe abgehorcht werden konnte.
    Der Medizinmann meinte dann, er höre nur ein großes Rauschen, und daß sich da mittlerweile ein Herzklappenfehler ausgebildet hat.
    Jetzt soll er erst mal Enalapril bekommen, und dann müssen wir abwarten,
    ob es ihm damit besser geht .
    Wenn es ihm dann besser geht, werde ich wohl mit ihm mal hinfahren,
    und eine Ultraschalluntersuchung machen lassen, um die genauen Bewegungs- und Strömungsverhältnisse an den Herzklappen erkennen zu können.
    Drückt mir einfach mal die Daumen, daß wir eine einigermaßen ruhige
    Nacht hinter uns bringen.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #15
    Heide, fühl dich mal ganz lieb gedrückt :pa:
    Bei mir waren es mal 16 Pfoten , von den ersten 4 mußte ich mich trennen,
    als mein Cavalier King Charles 16 Jahre war, und von meinen kleinen
    Kaninchen-Zwergdackel mit 15 Jahren .
    Dann noch von meinen Kater mit 19 Jahren .
    Jetzt gibt es nur noch meinen Erwin und mich hier im Haus
     
    asta

    asta

    Mitglied
    #16
    Guten Morgen,
    habe es erst jetzt gelesen und frage mal vorsichtig an, wie es euch beiden heute geht.Wie war die Nacht?
    Gute Tipps kann ich leider keine geben, aber ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Wenn mein Hund krank ist, bin ich zu gar nichts zu haben, kann nicht einmal klar denken.
    Ich wünsche dir und Erwin alles Gute! 12 Pfoten und 2 Daumen sind ganz fest gedrückt.
    LG
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #17
    Guten Morgen Anne


    Ich hoffe, ihr konntet störungsfrei
    und ohne Probleme die Nacht verbringen!

    Daumen und Pfoten bleiben auch hier feste gedrückt!



    LG Katzenfee
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #18
    Hallo Anne,
    wie war die Nacht für euch beide? Du hattest ja schon viele Verluste an geliebten Hausgenossen und dein Kätzchen ist auch schon sehr alt. Ich mag da gar nicht dran denken.
    Ich drücke die Daumen, dass es dem Armen bald wieder etwas besser geht.:eek:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #19
    Danke Euch fürs Daumendrücken, die letzte Nacht verlief bedeutend ruhiger.
    Muß sich natürlich jetzt erst mal einpendeln, mit den neuen Tabletten .

    @ Joa,
    da hast Du irgendwas nicht mitbekommen, der Kater lebt auch nicht mehr :(
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #22
    Heide,
    das ist ihm vollkommen egal, da zuckt er noch nicht einmal :)
    Außerdem ist er schon ganz schön schwerhörig, und lernt grade
    Zeichensprache :D
    Langsam aber sicher pendelt es sich ein, so gegen Mitternacht bekommt er noch
    eine halbe Tablette, und letzte Nacht haben wir Beide zum erstenmal bis heute
    Morgen 8 Uhr durchgeschlafen .
    Es geht uns besser :D
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #23
    Anne, wenn das nicht eine gute Nachricht ist.:grins:


    Möge es weiter bergauf gehen, damit du noch so lange als möglich mit deinem Erwin zusammen sein kannst!:pa:


    Die Daumen bleiben aber weiter gedrückt!
     
    M

    maryrose

    Guest
    #25
    Hoffentlich erfährt dein Erwin heute Nacht keine zu große Aufregung- trotz Schwerhörigkeit.
    "Bergauf" - hört sich doch vielversprechend an.

    LG
    maryrose
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #30
    Hallo Anne


    Schön zu lesen, daß ihr wieder ruhigere Nächte habt!
    Ich hoffe für euch, es bleibt so
    und wünsche euch einen guten Start ins 2016!

    Daumen (und Pfoten) bleiben weiter gedrückt!



    LG Katzenfee
     
    asta

    asta

    Mitglied
    #32
    Wie schön zu lesen ,dass er "schußfest" ist und es langsam bergauf geht. Es möge so weitergehen.
    Für dich und Erwin alles Gute für die heutige Nacht und die besten Wünsche für 2016!
    LG
     
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    #34
    Daumen und Pfotendruecken kann auch im naechsten Jahr nix schaden :grins:
    Hast Du Glueck, dass Dein Erwin "schussfest" ist,
    meine Macksi sitzt seit heute Morgen dauernd ( wenn mal KIds vorbeikommen) unterm Stubentisch.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #37
    Romilda,
    danke der Nachfrage !
    Es geht ihm im Moment richtig gut.
    Heute wurde mein alter Opa sogar mal wieder richtig albern,
    fing an, mit mir rumzugemmeln , und schleppte nach ewig langer Zeit
    mal wieder sein Bällchen an . :D
    Ich hoffe, es bleibt so .
     
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    #38
    Romilda,
    danke der Nachfrage !
    Es geht ihm im Moment richtig gut.
    Heute wurde mein alter Opa sogar mal wieder richtig albern,
    fing an, mit mir rumzugemmeln , und schleppte nach ewig langer Zeit
    mal wieder sein Bällchen an . :D
    Ich hoffe, es bleibt so .

    Das hoert fuer das neue Jahr doch gut an.
    Ich wuensche Euch noch eine schoene Zeit zusammen.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #39
    Heide, ja, das wünsche ich mir auch !
    Obwohl ich weiß, daß es aufgrund seines Alters nicht mehr allzu lange dauern wird,
    daß ich ihn habe .
    Aber ich genieße die Zeit mit im, solange es geht.
     
    Romilda

    Romilda

    Mitglied
    #40
    Super, das freut mich!
    Hat er jetzt eigentlich andere Medikamente oder andere Dosierung oder ist die Besserung von selber eingetreten?

    Es ist halt wirklich ein Tanz auf dem Hochseil...
    Weiterhin alles Gute!:cool:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #41
    Romilda, bin für Dich extra mal auf den 28.12. zurückgegangen :pa:

    Der Medizinmann meinte dann, er höre nur ein großes Rauschen, und daß sich da mittlerweile ein Herzklappenfehler ausgebildet hat.
    Jetzt soll er erst mal Enalapril bekommen, und dann müssen wir abwarten,
    ob es ihm damit besser geht .
    Wenn es ihm dann besser geht, werde ich wohl mit ihm mal hinfahren,
    und eine Ultraschalluntersuchung machen lassen, um die genauen Bewegungs- und Strömungsverhältnisse an den Herzklappen erkennen zu können.

    Es geht ihm immer noch gut, nicht einen einzigen Anfall mehr seitdem :)
     
    asta

    asta

    Mitglied
    #42
    Hallo, das hört sich doch gut an. Man freut sich bei einem alten Hund über jeden störungsfreien Tag doppelt.Genießt es ihr beide!
    LG
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #44
    Hallo Anne


    Schön, daß es deinem Liebling besser geht!
    Ich drück auch ganz feste die Daumen, damit es so bleibt!



    LG Katzenfee
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #48
    Ja, eigentlich schon, aber er fängt jetzt das Wandern wieder an,
    bevorzugte Zeit 1.30 Uhr - 4.00 Uhr , aber ohne Herzrasen .
    Er macht das aber nicht leise, neeeee:rolleyes:, er schiebt die Möbel
    durch die Gegend.
    Stühle quer durch die Küche, Badezimmereimerchen durchs Bad, und die Pflanzspindeln, die auf Rolluntersetzer stehen, durchs Wohnzimmer
    rödeln.
    Sein neustes Spiel : Türen zu machen, aber von innen, und dann solange randalieren, bis ich komme, und ihn befreie :(
    Dann natürlich grooooße Freude, uuuuih Frauchen ist da, und spielt mit mir .:d
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #49
    Jolantha, da wird die Nacht zum Tag.:cool:
    Hat Erwin Schlafstörungen? Es ist sicher beim Hund wie beim Menschen, sie werden in Alter oft ein wenig kindisch....


    Im Ernst, einfach ist es mit älteren Tieren oft nicht, genau wie bei uns Menschen.
    Ich scheine da großes Glück mit unserer Peggy gehabt zu haben. Außer, dass sie manchmal das Pipi nicht mehr so gut halten konnte und fast keine Treppen steigen, hatten wir keinen Kummer mit ihr. Ich bin ja auch noch den halben Tag arbeiten gegangen.
    Ich wünsche dir und deinem Erwin eine ruhigere Nacht :pa:!
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #50
    sie werden im Alter oft ein wenig kindisch....

    Joa,
    dann passen mein Hund und ich ja richtig gut zusammen :D
    Der Tierarzt hat mich schon darüber aufgeklärt, das sowas passieren
    könnte.
    Machen wohl viele Hunde, nachts auf Wanderschaft gehen .
    Er hat sich jetzt die Ecke vor dem Sofa als Schlafplatz ausgesucht,
    und will nicht mehr mit mir ins Schlafzimmer gehen.
    Also bleibe ich auch im Wohnzimmer, und bin jetzt Sofaschläfer:rolleyes:
    Ist ja auch einfacher, ihn rauszulassen in den Garten, wenn er mal raus
    muß. ;)
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.

    Verwandte Themen


    Top Bottom