Hilfe bei Schimmel?

  • Ersteller des Themas rosenwasser
  • Erstellungsdatum
R

rosenwasser

Mitglied
#1
Hallo, ich hätte gleich noch eine Frage. In dem Zimmer unter unserem Balkon kommt es an der Decke immer wieder zu Schimmel. Wir haben den Balkon nun mittlerweile schon mehrere Male "aufgemacht" und neue Planen usw. ausgelegt, aber trotzdem wird die Decke im Zimmer darunter immer wieder Nass (meist nur bei sehr starkem Regen)...Wir wissen schon nicht mehr, an was es liegen kann. Hat jemande eine Ahnung?
 
S

Stupsi

Foren-Urgestein
#2
Läuft da vielleicht ein Rohr lang was undicht sein könnte?
 
J

Jonas_Ho

Neuling
#4
Mir fällt spontan auch ein mögliches undichtes Rohr ein. Vll liegt es auch an der Verankerungen des Balkons im Mauerwerk.
Eventuell fließt, dass Wasser vom Balkon das Mauerwerk entlang und dann über Ritzen in die Decke.
 
scilla

scilla

Mitglied
#5
nimm mal eine Wasserwaage....schau dir das Gefälle an ?
 
Lauren_

Lauren_

Foren-Urgestein
#6
Falls Eigentum, würde ich eine Firma kommen lassen, die professionelle Schimmelsanierungen durchführt.
Es gibt unzählige mögliche Ursachen für Schimmelbildung in Wohnräumen, und ein Fachmann (sofern er die Bezeichnung verdient) kennt in der Regel auch Ursachen, auf die der Laie, der den Fleck an der Wand sieht, nicht kommt.
Schimmel(toxin) ist in hohem Maße gesundheitsschädlich, eine nachhaltige Beseitigung der Quelle/Ursache immer wichtig.

Ich drücke die Daumen, dass sich die Ursache finden und Abhilfe schaffen lässt.
 
R

rosenwasser

Mitglied
#7
danke für eure Antworten. Ein Rohr führt meines Wissens hier nicht entlang, denn schließlich ist das auch das "Ende" des Hauses. Das einzige, was wir uns eben vorstellen können, ist dass der Boden undicht ist und so das Wasser nach unten sickern kann...die Frage ist aber, wo diese Stelle wäre...
 
S

Stupsi

Foren-Urgestein
#8
Dann muss sich einer mal mit nem Schlauch hinstellen und der andere gucken wo es durchsickert.
 
Wasserlinse

Wasserlinse

Foren-Urgestein
#9
Ihr könnt es ja auch zuerst mit einer Murmel versuchen. Legt sie auf den Boden der Terrasse und schaut, wo sie hinrollt. Vielleicht funktioniert das ja?
 
R

rosenwasser

Mitglied
#10
ja das mit der Murmel könnten wir mal versuchen. Vermutlich wird sie aber von der Terrasse rollen. Wir müssen bald sowieso nochmal die Steinplatten aufheben und eine neue Plane verteilen. Bevor die ganzen Regenmengen im Sommer runterkommen...
 
ralph12345

ralph12345

Foren-Urgestein
#11
Plane? Der Boden des Balkons ist schlicht mit einer einfachen Plane abgedichtet? Ich bin nun kein Bauexperte, aber ich hätte irgendwie vermutet, dass man Balkone wasserdicht ausführt, mit einem wasserdichten dauerfesten Belag. Wenn da drauf dann noch in einem wie auch immer gearteten Bett Betonplatten sollen, bitteseher, aber dass die Dichtigkeit von einer Plane abhängt, kann ich kaum glauben. Wie ist die Plane an der Wand angebunden?

Ich würde Regenwasser, das an der Fassade abläuft als Ursache vermuten, das sucht sich einen Weg hinter die Plane und dann ist da bei der Verankerung des Betons irgendwo ein Durchlass ins Mauerwerk.

Putz oder Verblendmauerwerk?
 
R

rosenwasser

Mitglied
#12
es sind schon mehrere Schichten, aber was genau zum Einsatz kommt, da bin ich selbst überfragt. Soweit ich aber weiß, ist das nicht mit der Mauer verbunden, und vielleicht kommt dadurch wirklich das Wasser rein und kann nach unten sickern! Das werden wir definitiv beim nächsten Mal nachprüfen. Danke!
 
S

Schwarzdrossel

Mitglied
#13
Ich kenne einen Fall, wo ein "undichter" Balkon wohl zu massiver Schimmelbildung in der ganzen Wohnung geführt hat. Mir erheblichen gesundheitlichen Folgen. Wegen undichter Fugen oder ähnlichem. Muss auf den ersten Blick nicht sichtbar sein, da reichen vermutlich schon kleinere Schäden (bin aber auch kein Balkon-Experte). Hatte selbst mal ein ähnliches Problem in einem Bad. Das Wasser ist durch Risse in der Wand in den Nebenraum gedrungen. Und gerade auch wieder Ärger mit Wasserschäden im Keller (mehr das Standardproblem). Möchte keine Panik machen, nur auf jeden Fall dran bleiben und die Ursache beheben! Kann etwas schwierig sein, dafür verlässliche Handwerker zu finden. Wird häufiger auf die leichte Schulter genommen.
Wenn es ein Versicherungsschaden ist, dort mal nachfragen. Aber die Versicherungsfirmen sind nicht unbedingt die besten, sondern eben die, die die Versicherung sich leisten möchte.
Hat Lauren ja im Wesentlichen schon alles geschrieben. Wünsche dir auch viel Erfolg.


PS

Eher nicht die Schimmelmittel mit Chlor und Fungiziden verwenden. Gesundheitlich wohl nicht empfehlenswert. 70%iger Alkohol wird oft als Alternative genannt, ist aber leicht entzündlich. Und muss verdünnt werden, weil z.B. Frostschutz-Alkohol mehr als 90% hat. Mit 70 gibt es ihn in der Apotheke, da aber sehr teuer. In jedem Fall lüften bei der Anwendung und Handschuhe tragen.
 
*Mirjam*

*Mirjam*

Mitglied
#14
....Wir haben den Balkon nun mittlerweile schon mehrere Male "aufgemacht" und neue Planen usw. ausgelegt, aber trotzdem wird ...
Hmmm, also auch wenn ich mich damit nun unbeliebt mache: aber allerspätestens beim dritten Mal tät ich dann doch mal Experten heranziehen. Auch wenn man sich an vieles herantraut und schon viel bewerkstelligt hat, muss man doch manchmal seine Grenzen erkennen.

Viel Glück bei der Ursachensuche und Beseitigung wünscht euch
Tilda :cool:
 
R

rosenwasser

Mitglied
#15
danke für eure Antworten. Ui, Schwarzdrossel, so schlimm ist es bei uns zum Glück (noch) nicht...ich hoffe, das lässt sich demnächst alles reparieren. Komischerweise kommt nicht immer der Regen durch. Letzte Woche hat es beispielsweise geschüttet wie aus Eimern und die Decke war nicht nass...manchmal regnet es nur wenig, und trotzdem kommt es nass durch. Das werden wir uns auch nochmal ansehen, an was das liegen könnte.
 
Top Bottom