HILFE - fremder Hund verrichtet Geschäft im Vorgarten

Tinchenfurz

Tinchenfurz

Foren-Urgestein
#51
AW: HILFE - fremder Hund verrichtet Geschäft im Vorgart

Ja, Katzen haben aber doch Dosenöffner, und sie sind die Herrschaften:rolleyes:..... Give me a break. Lass dich mal von ner Katze beissen oder Kratzen. Herzlichen Glückwünsch. Pack einfach mal nur in die vergrabene Kacke rein. Toll.

Übrigens hab ich selbst lange Zeit mal 3, und dann nur eine Katze gehabt. Sogar sehr lieb gehabt. Aber keine hat ausserhalb der Kloordnung gegescheixert. Gab auch nich vom Teller fressen, keine Küchenreste, Kuchen, in der Küche auf der Anrichte-Rumgelümmel. Irgendwie kamen die doch ganz gut klar mit ihren Regeln und mir.
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #52
    AW: HILFE - fremder Hund verrichtet Geschäft im Vorgart

    Katzen müssten registriert werden und auf einen Halter zugelassen. Steuern, Versicherung alles drum und dran.
    Bei Wildfängen müssen Gentests gemacht werden um festzustellen, wessen Bastarde das sind.
    Und dann wird der Halter der eben nicht kastrierten Katze zur Kasse gebeten.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #53
    AW: HILFE - fremder Hund verrichtet Geschäft im Vorgart

    Öhm...ihr schweift ab ;-)

    Gerade dein Vorschlag finde ich aber gut, Hübi.

    Grüße,
    Supernovae, trotz Dosenöffnerdasein dürfen die Katzen nicht in die Küche oder in den Schrank-vom Tisch? Das ist nur für Menschen! Finde ich auch bei Hunden aber auch ekelhaft dem Tier gegenüber...
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #54
    AW: HILFE - fremder Hund verrichtet Geschäft im Vorgart

    Letzte Woche hingen mehrere Kackbeutelchen am Zaun
    einer Kuhweide. Ich frag mich was die Leute im Hirn haben:confused:?
    Sammeln das Zeug und hängen die
    Beutel nach dem Gassi gehen an den Zaun.:schimpf:
    Das Problem ist (zumindest hier bei uns), dass es kaum öffentliche Mülleimer gibt und Du im schlimmsten Fall den Rest der Gassirunde mit dem vollen Beutelchen in der Hand durch die Gegend marschieren darfst.

    Wir haben unsere Restmülltonne direkt an die Hecke zum Gehweg gestellt und allen Hundebesitzern die vorbeigingen angeboten ihre (zugeknoteten!) Beutel dort zu entsorgen...
    Seitdem liegt zum einen weniger Scheixe auf den Gehwegen und vor allen Dingen kaum noch volle Tüten in den Hecken.

    Und seit sich einige Nachbarn in der Siedlung diesem Angebot angeschlossen und ihre Tonnen auch dafür „freigegeben“ haben ist es noch besser geworden.

    Damit war allen geholfen, die Hundehalter mussten nicht die ganze Zeit mit einem vollen Beutel in der Hand Gassi gehen und die Wege und Hecken sind sauberer geworden.
     
  • Top Bottom