Hilfe!!!! Katze will bei mir einziehen.

UTE

UTE

Foren-Urgestein


Hallo Billy

Gibt es denn so gaaar nix neues von

deinen Katzen ???


Alles Liebe und Gute
UTE,
die deine Berichte doch sooo gerne liest


 
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    bei uns ist so eine art ruhige gelassenheit eingezogen.
    ich hab mich auch entspannt :D
    vor vierzehn tagen waren wir das erste mal für zwei tgae außer haus (gefüttert hat der nachbar) - ich hab mir ja fast ins hemd gemacht, aber als wir wieder kamen, gabs keine proteste und kein gemaule, die katzen taten einfach, als wären wir keine sekunde weg gewesen. was vielleicht daran lag, dass unser nachbar sie förmlich gemästet hat - sechs 200g dosen und jede menge trockenfutter sind für 48 stunden eine reife leistung :D jetzt weiß ich auch, warum nachbars kater so fett ist - von wegen der bekäme fast nix zu essen..."fast nix" ist eben auch ein seeeehr dehnbarer begriff.
    die katzen wohnen jetzt bei uns oben, livia sowieso, die geht auch so gut wie nicht raus. carlo ist etwas umtriebiger.
    auch carlo schläft mittlerweile bei uns im schlafzimmer, gern am fußende bei mir oder irgendwo im schrank.
    an die offenstehende schlafzimmertüre werde ich mich aber nie gewöhnen können, es bereitet mir einfach unbehagen. deswegen gibts schweren herzens (wir haben noch die orginaltüren von 1869 im haus), demnächst dort ein häßliches loch mit klappe rein
    leider, und das ist der einzige wermutstropfen, verstehen sich die beiden nach wie vor nicht wirklich. es gibt täglich gezeter zwischen den beiden, er springt einfach auf sie drauf (ist das sexuell motiviert?), so in den nacken und sie faucht und haut - zu recht. vielleicht interpretiere ich das aber auch falsch und das ist spiel? hunde können ja auch sehr grob miteinander spielen (durchaus auch mit angedeuteten hals- und nackenbissen) wenn beide dran freude haben - nur machen hunde halt vorher eine spielaufforderung, die deutlich signalisiert, dass alles, was danach kommt, nicht ernst ist. ich weiß auch nicht, ob ich mich da einmischen soll, aber livia ist bei so was natürlich deutlich im hintertreffen - sie st ja viel kleiner und auch von einem sanfteren naturell, bei zänkigkeit kann sie nicht mithalten. sie ist ja ein katze, die keine krallen hat (außer nach wie vor für unsere armen stühle).
    beji hunden würde ich solchen zankereien nicht dulden, weil die nichts mit auseienadersetzungen zu tun haben, die gelegentlich nötig sein mögen (wie bei uns auch), um grenzen zu setzen und die eigene persönlichkeit zu stärken. das ist nur stänkerei um des stänkerns wegen.
    ansonsten sind beide wirklich liebe katzen und livia mag jetzt nicht das streichelmonster sein, aber sie ist eine treue seele und eine stille maus. sie redet ja nur wenig und es fast unglaublich, dass ein katze, die noch kein jahr alt ist, so ein ruhiges, ausgeglichenes wesen haben kann.
    noch ist übrigens keine vase zu bruch gegangen (carlo ist ja eh mehr ein bodenbewohner) und auch die christbaumkugeln hängen alle noch :D
    aber bei hunden gibts das auch, meine lisa war auch schon immer erwachsen :D
    carlo kann man einfach wie einen hund behandeln, er benimmt sich eigentlich auch fast so. natürlich wie ein unerzogener frecher junger rüde, aber genau das ist er ja auch :D
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Klingt soweit alles recht normal,
    aber wenn Du ein Loch in die alte Tür machst, muss ich dich wohl oder übel sperren!:schimpf:

    entsetzte Grüße
    Stefan
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein


    Liebe Billy


    Vielen Dank !!!


    Siehste, soooo schnell haben sich die beiden

    in dein Herz geschlichen - und in euer Bett....

    Ja, es war auch für uns ungewohnt, wenn die

    Tür aufbleibt.
    Aber wir haben uns daran gewöhnt.
    Genauso daran, daß unsere Minka NACHTS mit

    einer Kralle gegen den Spiegel klopft, wenn sie
    denn raus will oder muß.
    Oder daran, daß sie, wenn sie in GGs Bett will,
    zuerst voll auf mir rumtrampelt, um sich dann
    in seinem Bett quer zu legen....

    Deine Bilder zeigen, wie wohl sich die Tiere bei

    euch fühlen.
    Und eine Katze wie Livia, die sich "ihre Menschen"
    selber ausgesucht haben, sind eh meistens sehr
    dankbar und folgsam.

    Daß Carlo immer wieder zankt, mag daher kommen,

    daß er ein ungestümer Junge ist, der seine Kraft
    und Stärke demonstrieren will....
    Je älter er wird, desto ruhiger könnte er auch werden.
    Aber es wäre ja auch langweilig und viel zu eintönig,
    wenn alle Tiere soooo lieb sind....


    Alles Liebe und Gute
    UTE,
    die sooo gerne hier liest


     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so und da sieht man wieder, dass diese katzen doch unter akuter selbstüberschätzung leiden....drapieren sich doch einfach als quasi ultimatives geschenk untern weihnachtsbaum.....

    @gecko

    die türen bleiben wohl unversehrt, das wird gar nicht gehen, haben heutige messungen ergeben. ich habe zwischen hausflur und schlafzimmer 10cm stufe und wegen der kassetten in den türen ginge die klappe auch nicht gleich unten rein. die katzen müssten ergo etwa 30cm von unten durch die klappe springen - das wird wohl eher nüscht
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    30 cm? Kein Problem!
    Aber es wäre trotzdem schade um die Tür.
    Vielleicht kann man ja so eine Kassette ausbauen, und durch Sperrholz ersetzen.

    Grüße
    Stefan, der deine Türen nicht kennt...
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ja, das geht ganz sicher, das ist eine gute idee, denn die kassetten sind in rahmen eingenagelt - die früher haben schon auch an die reparaturen von später gedacht. :D an einzelnen türen im haus, z.b. küche haben wir einzelne kassetten auch durch glas ersetzt und von daher weiß ich das auch. und nachlackieren einer kassette ist ja auch kein akt.
    und du denkst wirklich das eine aktze 30cm hoch springen würde durch die klappe? auf dem rückweg ist es dann natürlich flacher.
    wäre iene schöne bastelarbeit für zwischen den jahren.
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so nun hat auch unser blitzmerker carlo begriffen, welchem zweck weinachten dient: mensch und tier und unnütze nadelbäume zusammenzubringen.
    aber ich finde schon, dass er so eine lässige coolheit austrahlt, so ein bißchen wie "sie wissen nicht, was sie tun" :D
     

    Anhänge

    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    tja, hatte ich nicht irgendwo in diesem thread erwähnt, dass mit noch eine normale tigerkatze fehlt in der sammlung....:confused: gibt es selbsterfüllende prophezeihungen:confused:
    ich komme heute vom abendspaziergang mit hund und katze (katerchen war nicht mit) zurück, da läuft eine graue, recht große katze vor unserem haus rum. nun war es ja schon dunkel und in der annahme, es handele sich um carlo, habe ich ihn gerufen. er (wie sich raustellte aber "sie") kam unter maunzen auch sofort an, aber die laufhaltung machte mich schon stutzig. dann begriff ich, dass das nicht carlo, sondern eine normale tigerkatze ist. es maunze laut und rieb sich gleich an mir, der hund schien es nicht zu stören. dann hab ich erst mal aufgeschlossen und livia und hund eingelassen, das getigerte weiter um mich rum. doof wie ich bin, hab ich dann mit ihr geredet, wobei sie mir quasi in den arm sprang. zufälligerweise kam dann unsere katzenoma vorbei (die verwirrte mit lichten momenten) und meinte, dass sei eine ganz arme katze, die bei einem assi in der nähe wohnen würde, irgendwie, aber nicht richtig versorgt würde und auch zu wenig zuneigung hätte.
    mein weiches herz lief natürlich sofort wieder amok.
    die alte (wohnt auf der anderen straßenseite)gab ihr dann was zu fressen, ich verschwand im haus. kurze zeit später miaute es fürchterlich vor meiner tür.
    ich also runter und katze rein in mein haus. dann saß sie lange bei mir auf dem schoß unten im hausflur und schnurrte und schnurrte... und dann schnallten es auch die anderen beiden katzen. carlo war nicht aggressiv, sondern eher abwartend, livia fauchig - aber sie ist eh wohl die geborene einzelkatze. livia braucht nur menschen, sonst nix. dann habe ich die katze wieder raus, sie miaute zum gotterbarmen, ich katze wieder rein...das spiel ging dann noch drei mal so, bis sie endlich verschwand und meiner seele etwas ruhe gab. die ist super-schmusig, ich vermute aber auch, dass sie rollig ist. carlo ist vielleicht ein alter verehrer von ihr, aber er hat ja vergessen, wie es geht ;). die katze - vorläufiger arbeitsname "chiara" war nicht in einem schlimmen zustand, aber schon zu dünn. ihr fell wirkte irgendwie auch unternährt, es schien wenig unterwolle da zu sein, aber stumpf war es nicht. das allerneuste modell ist sie auch nicht. sie hat sich aber ohne zucken von mir die zähne inspizieren lassen. die ohren waren sauber und sie roch nicht schlecht
    ich hoffe jetzt natürlich für mich, dass sie nicht weiter einziehversuche unternimmt und das ganze ihrer rolligkeit geschuldet ist, denn ich wüßte nicht, was ich dann tun sollte. ich schaff es einfach nicht, hart und kalt zu sein....aber drei katzen....wie gesagt, ich habe meine tiere nicht nur ein bißchen und das ist viel, auch finanzielle, verantwortung. die katzen kosten mich jetzt schon über den daumen gepeilt 50 euro unterhalt (futter, streu etc.) im monat - zuzüglich tierarzt. das futter wäre es ja nicht, aber ich habe ja auch noch zwei sehr sehr alte hunde, die auch hohe kosten verursachen....
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Oh, billymoppel, wenn einem das Herz ueberlaeuft....!:(
    ich kann sooo mit Dir fuehlen, eine richtige "Zwickmuehle"!!!
    Wenn Du sie aber nicht haben willst/kannst, dann solltest Du ihr keine falschen Hoffnungen machen, ab SOFORT!!! Lass sie niemals wieder rein, kein Futter, keine Streicheleinheiten. Sie gewoehnt sich sonst zu sehr an Dich und dann ist es noch schwerer, sie wieder "loszuwerden". :confused:

    Wuensche Dir aber weiterhin viel Freude mit Deinen zwei Rabauken und natuerlich mit den Hunden!

    Liebe Gruesse fuer Dich, Kia ora :eek:
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Wenn du sie nicht selber halten kannst, kannst du sie dann nicht wenigstens im TH abgeben. Oder bist du dir sicher, dass sie dem von der Katzenoma geschilderten Menschen gehört?

    Bei Hunden weiß ich, dass du Fundhunde auch in jedem Polizeirevier abgeben kannst. Ob das bei Katzen auch so ist, weiß ich allerdings nicht. Gerne machen die das bei Hunden allerdings auch nicht.

    Im TH werden sie ja wohl kastriert, so dass wenigstens nicht noch ungewünschter Nachwuchs entsteht, der dann auch umherirrt.

    Ist schon eine verzwickte Situation.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    die katze saß bis heute nacht um drei bei mir im hauseingang und hat unablässig gejammert....zum glück hats wenigstens nicht geregnet.
    die beiden anderen waren zu der zeit zum glück oben im wohnzimmer, so dass ich sie da wegsperren konnte. dann habe ich das tierchen noch mal reingeholt und ihr was zu fressen gegeben. dabei hat sie sich andauern an mir geschmiert. ich hab sie dann drin gelassen und bin ins bett - sie hat sich dann aber nicht etwa hingelegt, sondern weiter gemauzt. ich denke wirklich, sie ist hochgradid rollig. daraufhin habe ich dann wieder raus getan, denn soo hätte im haus ja keiner ein auge zu bekommen. dann ist sie abgezogen.
    ich vermute wirklich, dass carlo ihr ex-liebhaber ist und er das ziel ihrer attacken...
    mal sehen, wie es weiter geht. heute habe ich sie noch nicht gesehen.
    tierheim - ich weiß nicht, ob das eine alternative ist. in unserem th sitzen etwa 50 katzen - welche chance hätte eine ältere tigerkatze? mag sie auch noch so lieb und menschenbezogen sein. als ich da noch aktiv war, erinnere ich mich immer an die anrufe: "haben sie baby-katzen?" danach waren die gespräche immer schnell beendet. ältere katzen gingen so gut wie nicht raus.
    und schön ist es da auch nicht, wenn man ehrlich ist, werden in unserem th nicht mal mindeststandards eingehalten. viel zu wenig platz und viel zu viele katzen auf einen haufen, der sozailstreß ist da enorm. und die gesundheitsfürsorge ist auch eher spartanisch. fip-impfung? (so gespalten man dazu auch stehen mag)? leukose-impfung? nichts davon. dafür ist der infektionsdruck dort natürlich auch hoch.
    zumal die miez ja wohl irgendwo irgendwie ein zuhause hat.
    das traurige ist natürlich, dass sie schon einen potenten kater finden wird - wieder ein paar ungeliebte katzenbabies mehr in dieser welt, über deren zukünftiges schicksal man gar nicht nachdenken mag.
    ich werde dran bleiben, wenn ich die katze zu fassen bekomme, werde ich sie kastrieren lassen.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Ja, um die ungeliebte Nachkommenschaft ging es auch mir hauptsächlich. Hattest du doch vorher geschrieben, dass schon deine Tiere dein dir zur Verfügung stehendes Budget ausschöpfen.

    Die Beschreibung des TH trifft leider zu. Man muß aber sicher dazu sagen, dass die TH-Mitarbeiter und die freiwilligen Helfer oft über ihre Belastungsgrenze hinaus tätig sind.
     
    M

    MFin

    Guest
    Oh, billymoppel, wenn einem das Herz ueberlaeuft....!:(
    ich kann sooo mit Dir fuehlen, eine richtige "Zwickmuehle"!!!
    Wenn Du sie aber nicht haben willst/kannst, dann solltest Du ihr keine falschen Hoffnungen machen, ab SOFORT!!! Lass sie niemals wieder rein, kein Futter, keine Streicheleinheiten. Sie gewoehnt sich sonst zu sehr an Dich und dann ist es noch schwerer, sie wieder "loszuwerden". :confused: . . .
    So traurig es auch klingt aber ich kann Kia nur Recht geben! Aber mir würde es auch das Herz brechen. . . :(:(:( . . . und die kleine Tigerin hat so eine süße Schnute!!!
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ich glaube, ich würde sie auch nicht ins Tierheim geben können.

    Wichtig ist nur, dass Du auch diese Katze im Tierheim oder der bei Euch zuständigen Stellen als "Fund" anzeigst, falls sie doch jemand vermissen sollte. Die wenigsten wissen, dass man sonst "dran" sein kann wegen "Fundunterschlagung".... (musste eine Freundin von mir mal schmerzhaft erfahren, die auch eine vermeintlich ausgesetzte Katze aufgenommen hat).

    Aus diesem Grund muss jede gefundene oder zugelaufene Katze (auch Kater) nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (§ 965 BGB) der entsprechenden Behörde (Polizei, Ordnungsamt oder Fundbüro) gemeldet werden.
    Tatbestand der Fundunterschlagung
    Eine Fundmeldung bei der entsprechenden Behörde muss auf jeden Fall und unverzüglich gemacht werden, auch wenn eine Katze/Kater außerhalb angetroffen und aufgenommen wird. Grundsätzlich muss man davon ausgehen, dass das Tier von seinem Halter gesucht wird. Wird der Fund nicht der zuständigen Behörde gemeldet begeht man den Tatbestand der Fundunterschlagung.
    Quelle
     
    Zuletzt bearbeitet:
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    heute nachmittag kam die gestreifte hinter carlo die straße lang - sie scheint wirklich hinter ihm her zu sein.
    vorher hatte mir die katzenoma erzählt, sie würde sich jetzt um sie kümmern, wobei man bei der alten auch nicht alles glauben darf, was die so von sich gibt.
    da die alte nicht da war und es in strömen geschifft hat, habe ich die miez erst mal rein genommen. hunger hatte sie jedenfalls reichlich :D
    heute hat sie auch nicht mehr dauernd so geschrien.
    "leider" ist sie eine total liebe, verschmuste katze, die auch streß mit anderen katzen aus dem weg zu gehen scheint. livia und ihre fauchattacken behandelt sie mit respekt. eigentlich wäre sie die ideale freundin für livia und ihre zarte distanzierte art. die beiden kämen sicher auf dauer gut miteinander aus. man muss sie einfach gern haben, sie machts einem leicht. die stunden bei mir hat sich, glaube ich, sehr wohl gefühlt, schlafdefizit scheint sie auch zu haben.
    gerade eben habe ich bei der alten licht gesehen, und die gestreifte bei ihr abgegeben, als sie bei der alten dann auf dem arm saß, hat sie - meine ich - sehnsuchtvoll in meine richtung geschaut....
    ich habe beschlossen, die sache nicht zu forcieren, sie aber auch nicht abzuweisen....ich muss das nur noch meinem männe beibringen. im grunde ist er aber genauso ein weichei wie ich :D
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich will ja nicht unken, aber ich würde behaupten Billymoppel hat jetzt 3 Katzen. Aber ich kann Dich irgendwo verstehen. Wir haben auch zwei Katzen und beherbergen auf dem Grundstück noch einen "Streuner" der uns adoptiert hat. Aber ich setz bei ihm Grenzen. Er hat eine gepolsterte Kiste in der Werkstatt, die für ihn immer offen ist und gefüttert wird auch nur in der Werkstatt.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    >>>>sie aber auch nicht abzuweisen....ich muss das nur noch meinem männe beibringen. im grunde ist er aber genauso ein weichei wie ich





    Glückwunsch zur Katze Nummer drei
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    sorry, dass ich mich erst heute melde, aber wir waren ein paar tage im echten schnee :D umts hatte da leider ziemliche aussetzter - kein schnee ohne preis:D
    die tigerkatze wohnt nach wie vor hauptsächlich bei der alten von nebenan. gelegentlich schaut sie mal vorbei, aber ich glaube, sie hat wirklich einen kleinen schatten: so zutraulich sie ist, so unruhig ist sie auch und sie schreit nach wie vor sehr viel. sie steht beispielsweise auf der mauer vom nachbargrundstück, schaut ins grüne und schreit und schreit....
    ich habe sie wirklich noch mal gründlich begutachtet, und sei scheint wirklich in gutem zustand - ihre augen sind klar, der bauch weich, die schleimhäute rosa und fieber hat sie auch nicht. ihr fell ist in ordnung und ihr schmeckt das essen. es gibt kein klitzekleines anzeichen für irgendeine krankheit...
    tja und als wir gestern abend aus dem echten schnee zurück kamen in den echten regen und matsch und ich mich total auf die katzen gefreut habe (die hunde waren ja mit), komme ich ins haus - und keine katze nicht da!:schimpf: bei dem wetter! selbst livia! ich dachte echt, die wären ausgezogen :D
    aber wir waren noch keine 10 minuten da, da kamen sie nacheinander an. die müssen das haus von irgendwo beobachtet haben oder die haben unser auto gehört - unsere beiden autos können sie mittlerweile nämlich genauso gut vom rest der autowelt unterscheiden wie die hunde.
    im endeffekt schienen die beiden sehr glücklich über unsere rückkehr und beide haben heute nacht mehr oder weniger auf mir drauf geschlafen, livia auf der schulter und carlo auf den beinen.
     
    Dackel

    Dackel

    Foren-Urgestein
    Klingt doch gut ;)

    Wie alt ist denn der Tiger so etwa? Unsere (geschätzte 15-16 Jahre) hatte letztes Jahr so'n paar Wochen, da hat sie einfach ohne Grund nur laut rumgeblöckt. Der Tierarzt meinte, das könnte beginnende Altersdemenz sein. Könnte dann auch schon mal sein, daß sie meint, nachts um 3 sei Essenszeit.... Gottseidank hat sich das mit der Brüllerei wieder gelegt :)
     
    A

    akinom53

    Foren-Urgestein
    mein alter kater war zum schluß auch ein schreischrat.
    er war blind und fast taub, daher das geschreie.
    taube katzen schreien, da sie sich nicht mehr hören können, so die erklärung meiner tierärztin.
    kann es bei deiner vielleicht auch der grund sein?
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Mein Stinktier plärrt auch, als würd´s gleich zu Ende gehen,
    wenn er Hunger hat.
    Ist das Demenz? Taubheit kann´s nicht sein.

    Grüßle
    Stefan
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, stefan, der ist einfach ein ein nimmersatter gierschlund :D
    schreien mit grund - daran hab ich mich ja gewöhnt :D, aber diese katze schreit vor sich hin und ohne ihren menschen damit zu irgendwas zwingen zu wollen :D
    ich dachte ja, sie wäre rollig, aber das dürfte ja auch mal vorbei sein.
    taubheit wäre natürlich eine sache und auch nicht auf den ersten blick zu erkennen, das werde ich versuchen zu testen, wenn sie mal wieder da ist.
    demenz....also ein junger hüpfer ist die schreikatze nicht mehr, aber so vom gesamthabitus würde ich sie schon für unter 10 jahre einstufen. da kann ich mich natürlich auch täuschen, ich habe ja nur hunde-erfahrung und weiß nicht sicher, wie katzen altern,
     
    Zuletzt bearbeitet:
    A

    akinom53

    Foren-Urgestein
    ich habe jetzt zwei junge katzen, 3 jahre und 2 1/2 .
    ( siehe pfoto)
    die eine kommt ca 1/2 Std. nach mir ins bett, die zweite sitzt irgendwo in der wohnung und maut.
    schreien kann man das nicht wirklich nennen.
    sie macht es jede nacht ca 1Std. lang. dann ist sie ruhig, schläft aber nicht.
    habe bei ihr den eindruck als wenn es langeweile ist. schließlich schläft sie ja fast den ganzen tag. da will sie dann nachts beschäftigt werden.
    meine tochter hat einen ca 12 jährigen kater, der schreit seit jahren jede nacht.
    keiner weis warum.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    ...die zweite sitzt irgendwo in der wohnung und maut.
    schreien kann man das nicht wirklich nennen.
    sie macht es jede nacht ca 1Std. lang. dann ist sie ruhig, schläft aber nicht.
    habe bei ihr den eindruck als wenn es langeweile ist. schließlich schläft sie ja fast den ganzen tag. da will sie dann nachts beschäftigt werden.
    ...
    Was machst du, wenn die Katze maut? Antwortest du schon mal? Sagst du irgendwas?
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Also, wir, sprechen mit unserer Katze. Allerdings behaelt sie immer das letzte Wort!!! :grins: Kia ora
     

    Anhänge

    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Huhu,
    wir antworten unseren Katzen ebenfalls, wenn sie uns ansprechen - alles andere wär doch unhöflich, oder?:)

    Außerdem denkt unser älterer Kater mittlerweile eh, er sei ein Mensch.:grins:

    Wir wissen mittlerweile genau, was er möchte, denn er hat für seine unterschiedlichen Wünsche entsprechend unterschiedliche "Miaus", "Mrrraus" ....

    Und die Körpersprache von Katzen ist eh eindeutig!

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:

    P.S. Das mit dem "letzten Wort" von Kia ora können wir vollumfänglich bestätigen.:grins:
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Schließe mich voll und ganz an; auch wir sprechen mit unserem Kater und der ist `ne Quasselstrippe!
    Kann auch Moorschnuckes Aussage nur bestätigen: das Repertoire der verschiedenartigen Miaus ist sagenhaft. Sollte wider aller Erwartungen einmal keine Reaktion kommen (was wirklich nur gaaaaanz selten vorkommt), dann gibt er ein ganz leises, jämmerlich lang gezogenes Maaaaaa von sich, als ob er der ärmste Kater der Welt wäre: "ach Gott, niemand kümmert sich um mich - keiner hört auf mich - ojemine, was mach ich nur!" Der Schlawiner weiß ganz genau, das wirkt immer!
    Kaum hat er sein Ziel erreicht, quatscht er wieder frisch und munter drauf los, als ob nichts gewesen wäre.
    Die einzige Situation, in der er wirklich - ohne das letzte Wort bzw. Miau zu haben - die Klappe hält, ist, wenn er merkt, daß ich stinkesauer bin. Dann kneift er die Augen zusammen, blinzelt etwas, dreht sich um und verschwindet ohne einen Ton - für ca. 3 Minuten.:grins: Tja, so sind sie halt, die raffinierten Fellnasen!

    LG Katzenfee
     
    A

    akinom53

    Foren-Urgestein
    Was machst du, wenn die Katze maut? Antwortest du schon mal? Sagst du irgendwas?
    nicht wenn ich im bett bin, denn dann müsste ich laut rufen und da mein männe bereits seit ca 2Std. schläft würde ich ihn damit wecken.
    tagsüber unterhalte ich mich natürlich viel mit den katzen.
    sie können auch aufs wort gehorchen...........................
    wenn sie wollen.
    nicht immer-aber immer öfter.
    viele grüße monika
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    die schreikatze scheint tatsächlich ein poroblem mit den ohren zu haben. ich habe sie jetzt mehrmals hier gehabt und versucht sie auf den clicker zu konditionieren - bei meinen beiden katzen ging das schneller als popcorn in der microwelle, schreikatze reagiert so gut wie nicht....
    ansonsten habe ich mir bzw. den katzen jetzt so ein plüschmonster namens kratzbaum gegönnt - in der hoffnung, dass vor allem livia in zukunft die stühle in frieden lässt. die nutzt sie vorzugsweise zum krallenschärfen. carlo ist in der hinsicht schon immer brav, er scheint einen hang zu sisal zu haben :D folglich liebt er meine sisal-abtreter, die er gern benutzen darf. aber kaum hatte ich das teil zusammengeschraubt, schrubbte er seine pfoten über die stangen: braver junge! livia nutzt das teil derzeit nur zum rumlümmern, aber ich habe so säckchen mit katzenminze angebunden - die hoffnung stirbt zuletzt :D
    das teil steht übrigens noch nicht an der endgültigen stelle, dazu muss ich erst umräumen. damit dame und herr katze dann auch aussicht ins grüne haben. ich bin ja gut erzogen....:D
    immerhin sitzen die zwei teilweise zusammen drauf - so nah sind sie sich ja sonst eher selten.
     

    Anhänge

    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    livia mag katzenminze, die erfahrung hatte ich schon mit einem spielzeug. sie richtet sich übrigens brav auf, um an dem säckchen zu knabbern und benutzt dazu auch die krallen, aber unsere lederstühle scheinen nach wie vor das non plus ultra...
    na, baldrian kann ja auch nicht schaden, ich habe ja noch ein paar stangen frei :D
    welche dosierung? drogerie oder was spezielles aus der apotheke?
    also ich heue in mein wohnzimmer kam, erlitt ich wieder einen beigen plüschschock :D
     
    M

    MFin

    Guest
    Bei meiner Minki - damals auch ein Zugang von der Straße - hat gegen Kratzen an Polstermöbeln (sowie gegen Krallenschärfen an meinen Gardinen :mad::schimpf:) ein "Katzen-Fernhaltespray" geholfen. Es riecht nach Chrysantheme und es wird NICHT auf das Tier ;):grins: sondern auf die Stellen gesprüht, die von den Stubentigern gerne zum Krallenwetzen genutzt werden. Leider weiß ich nicht mehr, wie das Zeug hieß aber ich hatte es damals im "Fressnapf " gekauft und es ist bestimmt allgemein im Zoofachhandel erhältlich. Heute geht meine Katze nur noch an die Stellen zum Kratzen, die "erlaubt" sind :D.

    Viel Glück billymoppel - ich würde mich auch über zerkratzte Polstermöbel ärgern!
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    das ist eine gute idee, ich werde mir das mal ansehen. super, dass du das mit der chrysantheme erwähnt hast, ich hätte es sonst vielleicht einfach unbesehen gekauft. vielleicht riecht es ja nur wie selbige. sollte es aber tatsächlich auf chrysanthemenexrtrakt beruhen, kann ich es nicht kaufen, denn chrysanthemen sind die einzigen pflanzen, auf die ich hochgradig allergisch reagiere (warum auch immer, sonst auf gar nix). aber ich bin ja nun gewarnt. stell dir mal vor, ich hätte das einfach so aufgesprüht - das wäre (möglicherweise, wenn echt), ein fiasko geworden :d
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, die stuhlkratzerei haben wir im griff. mademoiselle benutzt den baum, bei gelegentlichen rückfällen hilft ein strenger blick.... (na ja, meistens jedenfalls :D)
    und voriger woche hätte ich reich werden können: ich habe von außen in meiner untersten etage fenster geputzt, in gesellschaft von hilde (hund) und livia und carlos. die drei saßen wie die zinnsoldaten auf dem bürgersteig, während ich auf der leiter stand :D meine persönliche leibgarde quasi. ich war die attraktion der fußgängerzone...vor allem die stille harmonie zwischen hund und katzen hatte es den meisten angetan. leider hatte ich die mütze fürs kleingeld vergssen :D
    die abgründe der katzenhaltung durfte ich allerdings die letzten zwei tage auch kennenlernen. carlo ist wieder deutlich mobiler mit steigender wärme und samstag morgen traf mich mach dem aufstehen im katzenzimmer fast der schlag: alles voller federn und ein toter spatz, der noch warm war. carlo muss ihn da gerupft haben, das war nicht schön. und am sonntag innerhalb einer stunde zwei tote mäuse, die der räuber auch essen wollte. eine war noch ziemlich frisch, die andere wirkte so, als wäre sie schon was länger tot. (legen katzen auch irgendwo reserven an?)
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo billymobbel,

    Reserven legen Katzen keine an. Oftmals ist wohl nur das Erbeuten das Spiel und wird nach Hause gebracht. Meist wird noch mit der Beute gespielt - zumindest sieht es so aus - und dann auf einmal ist es nicht mehr interessant.

    Oder sie bringen Dir die Beute lebend, damit Du das Jagen lernst - evtl. ein liebesbeweis oder zumindest die Fürsorge Deiner Person.

    Hättest Du mal beim Fensterputzen nur den Hut dabei gehabt. Du wärst evtl. Reich geworden. ;)

    LG Karin
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    och, das ist aber süß! richtig rührend. und wie in echt :D
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, jetzt muss ich mal ein fazit ziehen: unsere beiden hübschen machen uns glücklich :D ja, wirklich. wer hätte das gedacht....hätte mir einer das vor einem halben jahr gesagt....:rolleyes:
    wir haben aber auch glück mit den beiden, sie sind beide - jeder auf seine weise - total lieb. keiner kratzt oder beißt. meine hunde-lieselotte (ein prinzessin auf der erbse) ist launischer als carlo und livia zusammen. es sind wirklich ausgeglichene katzen und sie leben eigentlich auch recht regelmäßig. wenn ich abends beim fern auf dem sofa liege und carlo räkelt sich gemütlich auf der sofalehne neben mir und livia mit ein bißchen abstand auf dem sessel - jaaaa, so fühlt sich zufriedenheit an. die beiden geben uns auch unmißverständlich zu verstehen, dass sie ebenso zufrieden und glücklich sind wie wir und die hunde.
    meine nachbarin sagt mir letztens, unsere katzen würden so lässig aussehen auf der straße, völlig entspannt, so als hätten sie echt gutes zeug geraucht ;)
    und beide sehen auch toll aus, denn sie werden natürlich auch regelmäßig gebürstet - carlo mag das richtig und livia duldet es schicksalsergeben.
    und es sind badekatzen :D na ja, nicht mit wasser, aber sie leisten mir in der wanne gern gesellschaft: ich bin ja leidenschaftlicher dauerbader (so mit buch und wein und näschereien) - carlo sonnt sich dann immer auf dem wannenrand und livia auf dem fensterbrett. :d die haben so gar keinen arg und verbinden bäder mit nichts negativen. keine meiner hunde setzt in eines unserer bäder freiwillig einen fuß - aber die armen werden ja auch gelegentlich geduscht :D

    ICH WLL NIE WIEDER OHNE KATZE (N) LEBEN!!!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen Billymoppel

    Schön zu lesen, daß sich bei euch alles so wunderbar eingepegelt hat!
    Alle sind glücklich und zufrieden, Hund und Katz vertragen sich und du bist zum Katzenfan geworden!
    Das nenn ich ein Happy end!

    Ich wünsche euch weiterhin viel Freude zusammen!
    LG Katzenfee

    PS: Nur das Rauchen solltest du deinen Katzen vielleicht abgewöhnen :grins:
     
  • Top Bottom