Hilfe!!!! Katze will bei mir einziehen.

billymoppel

billymoppel

Foren-Urgestein
so mal wieder ein zustandsbericht:

wir waren 14 tage im urlaub und in der zeit hatte ich ein haussitterin bei mir wohnen, die sich um den einen meiner hunde kümmern sollte, der zu alt ist zum verreisen und eben um die katzen.
livia kennt die eigentlich und hatte bei vorigen kurz-betreuungen auch keine probleme mit ihr, da hatte die sitterin aber auch noch keinen hund. nun hatte sie aber einen 5 monate alten schäfi und wohnte natürlich mit diesem bei mir.
carlo hat das gar nichts ausgemacht, er hat ja indoor gar keine probleme mit auch nur irgendeinem hund. er schwulpt alle gleich an und überhaupt ist er ja der größte. livias toleranzbereich - das hatte ich unterschätzt - umfasst halt eben nur meine vier und grad mal noch zur hälfte den verrückten podenco, den ich regelmäßig in betreuung habe. auf keinen aber wohl einen durchgeknallten schäfi-welpen. das war zuviel für miss geruhsam, die es ja so gern stressfrei und gemütlich hat. und so hörte ich am telefon nach drei tagen, dass sie sich nicht mehr blicken lassen würde.
ich fand das natürlich sehr betrüblich, konnte aber 1300km entfernt leider auch nix dran ändern
am tag, als wir zurück kamen, nachdem ich das auto ausgeräumt hatte, stellte ich es auf den parkplatz - und justament tat es ein lautes "mau" und ann sprang meine livia unter dem parkenden nachbarsauto hervor. (ich bin mir sicher, dass sie unser autogeräusch erkannt hat und herbeeilte und dann auf mich wartete, weil sich erst mal nicht zum haus traute). ich schnappte sie mirt also und trug die nach hause, wo leider noch der "böse" schäfi war. livia floppte gleich wieder durch die klappe. irgendwann ging schäfi mit frauchen und schickte mich ann zum gassi mit den hunden - da stand livia schon vor der haustür und wartete auf mich und wir drehten einträchtig eine abendrunde: ich, die katze und die richtigen hunde :D und dann zog sie wieder ein und schlief auch gleich die erste nacht wieder bei uns im schlafzimmer in ihrem körbchen. so als wären sie und wir nie fort gewesen. sie wirkte im übrigen nicht schäbig und abgenommen hatte sie (leider) auch nicht. allerdings hat sie die nächsten vier tage fast im koma verbracht, sie muss also wirklich sehr viel unterwegs gewesen sein.
 
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    heute hat livia jahrestag. und carlo ja demnächst auch.
    wir sind alle mittlerweile extrem gelassen.
    livia ist die stille, stets ein wenig distanzierte geblieben. nie laut, nie böse, immer ein wenig introvertiert.
    sie liebt uns, auf ihre weise, wohl sehr. immer ist sie unserer nähe, vom haus entfernt sie nicht weit. aber eine schmusekatze ist sie nicht. sie hat ihre momente - vorzugweise, wenn man am computer sitzt - aber das wars dann auch. nachts schläft sie immer bei uns in ihrem körbchen.
    ihre toleranzschwelle umfasst genau unsere vier hunde und einen gasthund, der regelmäßig bei mir ist. bei jedem anderen hund zieht sie vorübergehend zu den nachbarn, deren kater mittlerweile verstorben ist. sie kommt dann nur zum füttern. ich bin ganz froh drüber, dass ich sie so gut aufgehoben weiß für diese fälle, denn ich kann und will ja nicht jeden hundebesuch bei mir unterbinden
    carlo dagegen ist ein anderes kaliber geworden: er hat immer was zu erzählen (natürlich alles quatsch :D). er ist extrem verschmust, noch nie hat er die tatze gegen uns erhoben oder gar gefaucht. jeder neue hund ist ihm willkommen, sie bekommen alle eine lehrstunde :d carlos taktik ist nämlich einfach phönomenal: er rennt weder weg, noch sitzt er zur salzsäule erstarrt rum und buckelt, nein, er geht einfach mit hoch aufgerichteter standarte auf die hunde zu und schmiert sich an ihnen! das mach eigentlich jeden hund fassungslos, selbst den rauhhaardackel einer meiner freundinnen und der ist tatsächlich so ein (seltener) hundefall, der katzen am liebsten nicht nur scheucht aus spass und weil mans kann, sondern er will sie wirklich tot. außer carlo, vor dem hat der dackel schiss.
    mittlerweile erträgt carlo auch fremde menschen im haus, das war seine größte baustelle. nun sitzt er mitten in der party auf der küchenbank und grunzt oder sucht sich ein streichelopfer. er ist wirklich der gleiche extrovertierte ritter ohne fehl und tadel wie mein mittleile 17 jahre alter hunderüde. mein mädchen hilde-mizzie verehrt ihn sogar. er wird gebusselt, wenn er nach hause kommt oder wenn wir ihn auf der straße treffen, wo er uns oft regelrecht auflauert.
    stichwort auflauern: das macht er regelmäßig, vor allem morgens, wenn ich stadtrunde mache. mittlerweile geht er am hellerlichten tag mit uns spazieren, unten gibts ein video dazu. ich nehem ihn auch mit, weil alle ihre freude dran haben - ich, die hunde, der kater und fast jeden, den man so trifft. und bevor ihr schimpft: ja, es ist ein risiko dabei, aber es ist eher klein. auf der morgenrunde müssen wir nur über zwei kleine gassen, die eigentlich nicht befahren sind. jedenfalls nicht mehr als unserer eigene gasse. außerdem kenne ich carlo mittlerweile gut und er mich auch, er orientiert sich sehr an mir, wie man sieht, hält er an, wenn ich es tue (auf das kommando hört er natürlich nicht wirklich, aber auf die köpersprache sehr wohl). im großen und ganzen hält er sich auch hinter mir, sodass ich etwaiges gefahrenpotential wie andere freilaufende hunde gut im griff habe. fremdkatzen ignoriert er auf dem weg. ich kann ihn anfassen und hochnehmen im fall aller fälle, er lässt sich problemlos auch längere strecken tragen. carlo hat ein gutes und verständiges auto-managment, er benutzt stets die fußwege und hält sich eng an die häuser, wenn auch nur von fern ein motorengeräusch in unsere richtung zu hören ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=gFR20FR2B3U&feature=youtube_gdata_player

    und wem es dann noch nicht langweilig ist

    https://www.youtube.com/watch?v=YKxPARFqNM0&feature=youtube_gdata_player

    https://www.youtube.com/watch?v=KV7HfZZ1Vj0&feature=youtube_gdata_player

    der weiße podenco ist übrigens mein regelmäßiger gasthund

    PS ich würde euch bitten, die links zu den videos NICHT weiterzugeben
     

    Anhänge

    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Maa, Billy, das sich das so entwickelt, das ist doch wirklich schön. Der Kater, der zum Hund mutiert....super gut.

    Nee, ich geb's net weiter.

    Beste Grüße
    Doro
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Huhu billymoppel,
    deine Berichte und die Videos sind einfach entzückend - hab mir alles zweimal zu Gemüte geführt.

    Was habt ihr es idyllisch - Menschen, Katzen und Hunde!!!

    Liebe Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:

    P.S. Auf die Idee, etwas weiter zu geben, käme ich NIEMALS!
     
  • Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Nein, wie ist das schoen!!!! :D

    Wir hatten auch viele Jahre lang 1 X jaehrlich einen Ferienhund fuer jeweils ca. 3 Monate bei uns. Unsere Stupsi liebte den sehr.

    Hier beim gemeinsamen Gaehnen
    Herbst 668.1v.jpg


    und hier beim Spaziergang miteinander!
    Copy of Winter 2009 379 v.jpg

    Tschuldigung, billymoppel, dass ich Deinen Fred hier fuer eigene Zweck "missbrauche"! ;) Kia ora
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ach was, ist doch schön, vor allem das doppel-gähn-foto :D mussten die armen tiere etwa fußball gucken? die sendung mit der maus kann es ja nicht gewesen sein...:d
    das war ja auch ein apartes paar, fast, als wäre es so ausgesucht mit der fast gleichen zeichnung, nur halt ne andere farbe....
     
  • scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Herrlich,deine Tierspaziergänge......







    und das Folgende ''und als nicht-katzenmensch ''hattest du im Eröffnungsthread geschrieben.

    Und nun gründlichst widerlegt:grins:
     
    Romilda

    Romilda

    Mitglied
    Vielen Dank für die Videos.
    Einfach herzerfrischend!!!! :eek::D

    Was für ein entspanntes Rudel, toll!:)
     
  • Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Hallo Billymoppel

    Toll deine Videos!
    Schön zu lesen, daß sich mit deinen beiden Adoptivkindern alles so gut entwickelt hat!

    Auch ich hatte vor vielen Jahren einmal eine Katze, die mit uns spazierenging. Töchterchen noch im Kinderwagen, Sohnemann mit dem Fahrrad, Schäferhund an der Leine und Mieze trappte nebenher - manchmal verschwand sie in den Büschen und schwupp war sie wieder da.
    Alle Leute, die uns begegneten, haben uns hinterhergesehen. :grins:


    LG Katzenfee
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ja, ich hab mir auch schon überlegt, ob ich mir demnächst ein schild mit "diese hunde und diese katzen müssen auch essen" umhänge und einen klingelbeutel dran platziere :D
    die letzen meter nach hause durch die fußgängerzone an unserem dom führen jedenfalls immer zu einem touristischen massenauflauf und die wertvollen bildungsgüter sind für den moment vergessen. :D
    gerade ist mirder kater übrigens am dom ohne das ich die hunde die hunde dabei hatte, über den weg gelaufen - da war er weitem nicht so zugänglich, ist sogar erst mal weggelaufen.
    ich hab ja schon länger den verdacht, dass katzen gar nicht so gut sehen, wie immer behauptet wird, zumindest nicht, wenn das objekt sich kaum bewegt.
    ohne die hunde hatte er auch viel mehr angst vor den fremden leuten um ihn rum, da war er gar nicht so strunzig wie sonst, sonddern eher klein mit hut.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    leider gibt es traurige nachrichten:

    carlo ist seit 4.1/5.1 verschollen:

    wir sind am am freitagnachmittag weggefahren (bis sonntag, das war ja auch nicht das erste mal). bis nachmittag war er zuhause, ist quasi mit uns aus dem haus, die nachbarn, die ihn und livia füttern sollten, meinen, sie hätten ihn vielleicht am samstag morgen noch mal in ihrem garten gesehen, sind sich aber nicht sicher. seither keine spur von ihm. ich habe überall gesucht und gerufen und alles abkontrolliert weit über sein revier hinaus eine woche lang. ich war mehr oder weniger pausenlos unterwegs, in jedem schuppen und keller in der umgebung: gar nichts. ich habe auch aushänge gemacht, auch da nix. tierheim: auch nix.
    ich gehe davon aus, dass er nicht mehr lebt.
    es ist einfach nur furchtbar.
    dieser kater, der mir und den hunden vom großen katzengott geschickt wurde...
    hätte ich mir eine katze backen können, ich hätte sie genau so, ganz genau so gemacht: so sanft und großmäulig, so weich und liebevoll. so freundlich und überschäumend und immer gut gelaunt. und so wahnsinnig gelassen und entspannt. zum geburtsatg meines mannes noch mitte dezember, als wir die bude richtig voll hatten, lag der gleiche kater, der ein jahr vorher bei jedem besuch fluchtartig das haus verließ, auf dem sofa inmitten einer horde angtrunkener mittvierziger - natürlich direkt neben dem mit der katzenhaarkontaktallergie...
    ich habe livia lieb, aber carlo war mein freund, mit ihm war ich auf augenhöhe und er mit mir.
    er fehlt und fehlt und fehlt...
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    es tut mir sehr leid, billymoppel.:(
    ich hoffe, dass carlo doch wieder auftaucht.
    diese ungewissheit, nicht zu wissen was mit ihm passiert ist, das ist schlimm.:(
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo Billymoppel,

    hoffentlich taucht Carlo wieder auf!
    Nicht zu wissen was ist, ist schrecklich!

    Drücken Dir ganz, ganz feste beide Daumen und vier Pfötchen.

    LG Karin
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    billymoppel, ich drueck Dich mal ganz feste!! lass Dich druecken.gif
    Nicht die Hoffnung aufgeben, wahrscheinlich erscheint er eines Tages wieder, nimmt sich bloss mal eine "Auszeit"!
    von Bekannten war die Katze fuer eeeewige Zeiten verschwunden, und irgenwann, einfach so,
    war sie wieder da! Katze streicheln.gif

    Ich hoffe und bange mit Dir/euch!
    Liebe Gruesse, Kia ora
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    billymoppel, ich drueck Dich mal ganz feste!! Den Anhang 308259 betrachten
    Nicht die Hoffnung aufgeben, wahrscheinlich erscheint er eines Tages wieder, nimmt sich bloss mal eine "Auszeit"!
    von Bekannten war die Katze fuer eeeewige Zeiten verschwunden, und irgenwann, einfach so,
    war sie wieder da! Den Anhang 308260 betrachten

    Ich hoffe und bange mit Dir/euch!
    Liebe Gruesse, Kia ora
    Billymoppel, dass hoffen wir auch.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich glaube nicht, dass carlo auf der walz ist, denn er ist ja kastriert. außerdem war ja ganz furchtbares mistwetter. und er ist auch keine treulose tomate: zu der verrückten alten, die ihn gefüttert hat, bevor er bei mir einziehen konnte, ist er nach wie vor gelegentlich auf ein halbes stündchen zu einem plausch gegangen - er vergisst die leute nicht, die gut zu ihm waren. und er wirkte die letzte zeit so rundrum zufrieden, mit seinen hunden, mit uns, mit allem. sein einziger wermutstropfen war livia, die ihn nach wie vor nicht besonders leiden mochte, aber ihn ja nun von sich auch nie angegriffen hat.
    ich weiß nicht, ob ich mich davon je erholen werde: sicher, ich habe auch schon den einen oder anderen hund verloren, der alt oder krank war und es tut immer furchtbar weh - aber so ohne abschied, so von jetzt auf gleich...und dann ausgerechnet er, den ich so geliebt habe und der für mich, die hunde und unser leben einfach perfekt war. wie gesagt, ich habe livia lieb und der katzengott hat sie in meine obhut gegeben, aber carlo war noch auf ganz andere weise ein teil von mir. linkes und rechtes paar schuhe.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Kleiner Tipp:

    Behaupte in den Suchanzeigen einfach, dass er aufgrund einer chronischen Erkrqankung regelmäßig Medikamente braucht und häufig zum Tierarzt muss...

    Das bringt Leute, die glauben sie könnten ein "gefundenes" Tier behalten schnell zum umdenken.

    Bei meiner Schwester war ihr schwarzer Liebling schon fast vier Wochen weg (und sie hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben) als sie das ausprobiert hat. Drei Tage später stand der Schwarze (rund und fett) wieder auf ihrer Terrasse, die "Finder" hatten ihn wohl aufgrund der zu erwarteten Mühen und Kosten einfach wieder vor die Tür gesetzt.

    Oder bitte die Lokalzeitung um eine kleine Meldung (ich weiß ja nicht ob und wie ländlich ihr wohnt), in dem die Leute gebeten werden mal Gartenhäuschen, Keller und Garagen zu kontrollieren.

    Auch von hier werden natürlich alle Daumen, Krallen und Pfoten gedrückt, dass er sich wieder anfindet...
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Das tut weh:(.....war in der genannten Zeit evtl eim Umzug -LKW-Lieferwagen bei euch in der Nähe gestanden? Daß er sich da vielleicht als blinder Passagier eingeschlichen hat?
    Hat er einen chip und ist bei Tasso registriert?


    Sigi
     
    Schneehase

    Schneehase

    Mitglied
    Mein vorheriger Kater war auch mal über längere Zeit verschwunden, damals haben sich dann Leute aufgrund meiner Suchmeldungen gemeldet, es waren allerdings nicht die Leute, die ihn damals bei sich behielten und gefüttert haben, sondern Nachbarn, die das mitbekamen, ich weiß nicht mehr genau wie lange er weg war, ich weiß nur noch, dass ich schon damit gerechnet habe, dass er nicht mehr kommt. Ich bekam ihn dann wohlgenährt zurück (die Familie, die ihn bei sich hatte, gab ihn allerdings sehr ungern zurück).

    Ich denke, du solltest die Hoffnung noch nicht aufgeben, erst recht nicht in einer Wohngegend wie deiner, wo anscheinend einige nette Katzenliebhaber wohnen.

    Auf jeden Fall drücke ich ganz fest die Daumen, dass er bald wieder zurück ist.

    LG
    Schneehase:cool:
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Huhu billymoppel,
    bitte gib die Hoffnung nicht auf. :)

    Auch wir kennen sowohl Fälle, in denen die Miezen nicht wiederkamen, als auch mindestens ebenso viele, in denen sie nach mehreren Wochen plötzlich vor der Tür standen - alles kastrierte Katzen oder Kater und meist bereits jahrelang Familienmitglieder.

    Wir drücken jedenfalls vier Daumen und acht Pfötchen, dass Carlos wiederkommt.

    Liebe Grüße
    von
    Moorschnucke & n8bär + Stipsi (war schon 2 x ne Woche weg!), Möhrchen, Micki und Mausi:eek:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich drücke auch ganz fest mit , ich mein die Daumen aber auch Dich das er wieder kommt ganz bald!!!!:(
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    sorry ihr lieben, ich hatte einen kleinen haushaltsunfall...
    ja das ist das teuflische an der situation - immer wenn mich die verzweiflung übermannt, klopft dieser kleine böse mann namens "hoffnung" und so wird es wohl so schnell nicht vorüber sein - obwohl die vernunft "nein" sagt....
    die idee mit der zeitung ist gut, ich lebe in einer kleinstadt, da gibts so ein wochenend-werbungskäseblatt, dass aber von erstaunlich vielen leutung als "zeitung" bezeichnet und gelesen wird.
    man lernt im übrigen auch eine menge über seine mitmenschen: da inmitten des zentrums und damit der obligaten fußgängerzone mit geschäften lebe, habe ich natürlich welche gebeten den flyer aufzuhängen - u.a den eine-welt-laden (ich kaufe meinen teuren fairen kaffee da). und die, die haben sonst wochenlang die einladungen zu irgendwelchen "rettet-die-wale- und hühner-sollen-auch glückliche leben-veranstaltungen" da im fenster hängen - mein carlo hats auf ganze zwei tage gebracht....abstrakte tierliebe ist offenbar eine wohlfeile sache...na ja, fairen kaffee kann ich auch im netz bestellen.
    aber die super-schrullig-affektierte tusse von der boutique, wo ich so gut wie nie was kaufe (schnulli-und schnalli ist nicht meins), von der ich nicht mal sicher wusste, ob sie weiß wer ich bin und wo ich wohne (und die ich gleich gar nicht gefragt habe wegen flyer) - genau die hat gestern bei mir geklingelt, sich nach neueigkeiten erkundigt und mir gesagt, dass sie geeignete kunden anspitzt....
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo Billymoppel,

    der eine Welt Laden darf wahrscheinlich von der Geschäftsleitung her gar nicht den Such-Zettel aushängen. Hätte dann gar nichts mit dem einzelnen Mitarbeiter dort zu tun.
    Bei Oxfam ist es jedenfalls so. Nur Zettel bzw. Flyer für Hilfsprojekte von anerkannten Organisationen bzw. Spendenaufrufe in Zusammenarbeit mit Oxfam dürfen dort ausgelegt werden.

    Bei meiner damaligen Suchaktion nach Zero hatte ich bald an jeder Kreuzung einen Suchzettel an die Laterne geklebt. Nur blieben die da gar nicht lange dran, wahrscheinlich die Müllmänner haben die abgerissen.
    Vielleicht noch den ein oder anderen Hausbesitzer fragen, ob man an deren Gartenzaun einen Zettel aufhängen darf. Die werden dann nicht von öffentlicher Hand wieder entfernt.
    Ansonsten in näherer Umgebung bei Wohnhäusern an der Eingangstür befestigen.

    Drücke Dir weiterhin die Daumen!

    LG Karin
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, der laden ist privat, das ist keine kette, der heiß jetzt auch nicht wirklich so, aber das angebot ist halt dementsprechend.
    mit der verschiebung/ausweitung des suchgebietes habe ich so meine schwierigkeiten - da ich ja sozisagen im auge des orkans wohne...nach oben? unten? links oder rechts?
    stadtzentrum ist, denke ich, schon die beste option, ich habe übrigens vorher das ordnungsamt befragt, ob ichs an die laternen (damits auch im dunkeln gelesen wird) machen darf und die hatten nichts dagegen und die hängen auch alle noch.
    heute habe ich aber gesehen, dass zwei zettel entfernt worden sind, die auch in einem geh-logischen zusammenhang hingen. das kann natürlich zufall sein oder der gleiche rabauke - ich werde meine kontakte dort abermal zu mehr aufmerksamkeit auffordern. es wäre auf jeden fall außerhalb von carlos engerem revier, allerdings eine der gegenden, die er trotzdem gut kennt wegen unsere gemeinsamen spaziergänge. heim finden sollte er von da eigentlich schon, dort habe ich sehr intensiv gesucht.
    lustigerweise gabs trotz 100 euro belohnung noch nicht mal einen scherzanruf und auch keinen anruf wegen einer miez, die nur drei straßen weiter lebt (und wohl eher kein festes zuhause hat) und carlo sehr ähnlich sieht. nur ist ihr schwanz nicht ganz so dick und der fellgrundton tendiert etwas mehr in gelbliche. die füttere ich nämlich gelegentlich, das kann in der ecke aber keiner wisssen und es ist keine unsichtbare katze.
    bei meiner suche kam ich mit einer weiteren katzen-oma ins gespräch, die fütrs tierheim an einer bestimmten stelle füttert. die hat mir erzählt, dass da in einem jahr 8 katzen überfahren worden sind - und das ist eine super-enge, kopfstein-einbahnstraße, wo man nicht schneller als schritt fahren kann und niemand lang fährt, der nicht muss- es muss also leute geben, die dort gezielt jagd auf diese armen tiere macht. menschen sind so roh und gemein...
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich frag dich jetzt mal was bevor ich dir was erzähle...

    Wäre es dir wichtig zu wissen das er vielleicht überfahren worden ist also ich mein könntest du damit besser leben zu wissen er ist verstorben als die Ungewissheit wo er ist???

    Ich hab Bauchweh wenn ich das schreibe aber die Augen zu verschließen vor vielleicht schlimmen Tatsachen bringt ja auch nichts ....

    Hoffe natürlich weiter mit dir das er wieder kommt, versteh mich bitte nicht falsch!!!
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    billymoppel, ich würde auch mal beim amt nachfragen. die, die für die straßenreinigung ect. zuständig sind.
    wenn es wirklich eine stelle gibt, an der so viele katzen sterben mussten, dann
    wird es doch auch jemanden geben, der sich um diese arme kätzchen kümmert.
    das machen doch nicht die anwohner, oder?
    auf jeden fall würde ich dort auch zettel aufhängen.

    da ich das auch schon durchmachen musste, weiß ich genau, wie du dich
    fühlst.:pa: drücke weiter die daumen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Genau das wollte ich dann mitteilen wo man sich erkundigen kann wenn sie überfahren wurde aber ich wollte nicht zu grausam erscheinen deshalb hab ich erstmal gefragt......
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich bin ja sonntag zurückgekommen - seit freitag/samstag war er verschwunden. wir sind hier provinz -am wochenende gibts hier weder knöllchen noch straßenreinigung. und genaugenommen gibts außer in der fußgängerzone, wo einer mit wägelchen und zange gelegentlich rumläuft, auch gar keine - da die innenstadtanwohnerschaft sich gegen eine straßenreinigungsbagabe gewehrt hat. ergo kehrt man hier selbst. winterdienst gibts selbstredend auch nicht. ostdeutsche kommunen sinder pleiter als pleite...
    und ich habe ja gleich am sonntag mit taschenlampe alle straßen abkontrolliert, die im bereich seines normalen reviers liegen und natürlich auch die unbewohnten grundtsücke. ich wusste ja sofort, dass die abwesenheit für ihn absolut untypisch ist und hatte sofort einen knoten im bauch, schon als im zur türe reinkam und er nicht das empfangskommando machte - denn das machte er sonst immer, er hat sicher immer unser auto kommen gehört.
    wenn, hat ihn einer überfahren und mitgenommen oder er hat sich in eine restlos unzugängliche ecke geschleppt oder irgendein anwohner, der sich jetzt nicht meldet hat ihn entsorgt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    ich wusste ja sofort, dass die abwesenheit für ihn absolut untypisch ist...
    billy, genau das war mein erster gedanke, als du carlos verschwinden mitgeteilt hast. ich hatte sofort das gefühl, dass ihm eure abwesenheit nicht gefiel und er draußen beiben musste...nicht in sein warmes zuhause.

    katzen sollen sehr nachtragend sein. (auch davon kann ich ein liedchen singen:rolleyes:) mich lässt der gedanke nicht los, dass carlos eingeschnappt ist.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, carlo ist überhaupt nicht nachtragend. null. wir sind ja fast jedes zweites wochenende nicht da, er kennt das ja. und die beiden nachbarn, die ihn abwechselnd versorgen, kennt er ja auch und mag sie auch und dann gibts auch noch die verrückte alte...
    und bei den nachbarn, die dieses wocheende dran waren, dürfte er auch jederzeit rein, falls ihm langweilig ist, da ihr kater ja vor einem halben jahr verstorben ist
    rein und raus kann er ja immer, wir haben ja eine klappe. das ist zwar so eine, die über den implantierten chip (ja, meine katzen sind gechipt und beide bei tasso registriert) gesteuert wird und theoretisch ist ein defekt denkbar (auch wenns bei livia einwandfrei funktioniert) - aber dann hätte er doch bei irgendwem maulend vor der tür gestanden - und er kann laut sein.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    o.k., dann kannte er es...hmm, er geht mir nicht aus dem kopf.:)
    meine sind auch gechipt und tasso hat mir sogar plakate gedruckt und geschickt.

    sie warnen regelmäßig vor irgendwelchen tonnen, die aufgestellt werden.
    war bei euch ne altkleidersammlung?

    sorry, ich hatte deine worte falsch interpretiert. du meintes seine abwesenheit und ich las daraus eure abwesenheit.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    ich glaube nicht, dass je ein dosenöffner seine hoffnung aufgibt.
    frag mal heide, zero oder ganz aktuell, ringelblümchen.:)
     
    Schneehase

    Schneehase

    Mitglied
    Ich würde die Hoffnung auch nicht so schnell aufgeben, zumal er, während eurer Abwesenheit, ohne Probleme auch bei deinen Nachbarn ein- und ausgegangen ist. Wenn ihm in der Zeit ein lieber Dosenöffner in die Quere gekommen ist, hat er damit bestimmt Vorlieb genommen.

    Ich habe bei meiner damaligen Suchaktion auch alle Laternen im Wohngebiet mit Suchmeldungen ausgehangen. Diejenigen, die uns damals den Tip gegeben haben, waren allerdings Nachbarn, die uns und die "neuen Besitzer unseres Katers" sehr gut kannten.

    Ich musste auch leider die Erfahrung machen, dass in weniger befahrenen Gegenden Katzen überfahren werden. An meinem früheren Wohnort, der am Waldrand in einer verkehrsberuhigten Zone lag, wurden mir in neun Jahren, zwei Kater überfahren. Ich lebe jetzt seit knapp 14 Jahren an einer Hauptstraße, in dieser Zeit ist mir noch keine einzige Katze überfahren worden. Hinter meinem Grundstück fangen allerdings schon die Wiesen und Naturschutzgebiete an und meine Katzen machen i. d. R. einen Riesenbogen um die befahrene Straße.


    LG
    Schneehase
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Ach du große Sch... es tut mir so leid!!

    Gib aber die Hoffnung noch nicht auf...wer weiß, was passiert ist!! Es gibt genug Geschichten, bei denen die Katzen nach Wochen wieder auftauchen...

    Aus leidvoller Erfahrung im letzten Jahr weiß ich nur zu gut, wie es ist, ein geliebtes Tier zu verlieren.

    Ich drücke Dich und hoffe auf gute Nachrichten
    Schoko
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    ich bin ja sonntag zurückgekommen - seit freitag/samstag war er verschwunden. wir sind hier provinz -am wochenende gibts hier weder knöllchen noch straßenreinigung. und genaugenommen gibts außer in der fußgängerzone, wo einer mit wägelchen und zange gelegentlich rumläuft, auch gar keine - da die innenstadtanwohnerschaft sich gegen eine straßenreinigungsbagabe gewehrt hat. ergo kehrt man hier selbst. winterdienst gibts selbstredend auch nicht. ostdeutsche kommunen sinder pleiter als pleite...
    und ich habe ja gleich am sonntag mit taschenlampe alle straßen abkontrolliert, die im bereich seines normalen reviers liegen und natürlich auch die unbewohnten grundtsücke. ich wusste ja sofort, dass die abwesenheit für ihn absolut untypisch ist und hatte sofort einen knoten im bauch, schon als im zur türe reinkam und er nicht das empfangskommando machte - denn das machte er sonst immer, er hat sicher immer unser auto kommen gehört.
    wenn, hat ihn einer überfahren und mitgenommen oder er hat sich in eine restlos unzugängliche ecke geschleppt oder irgendein anwohner, der sich jetzt nicht meldet hat ihn entsorgt.

    OK ich sags jetzt einfach.
    Ich wusste es auch nicht das es bei uns etwas gibt wo Tierkadaver(überfahrene oder gestorbene Tiere das kann ja auch ein Reh u.a. sein)gesammelt werden.

    Die Katze meines Nachbars ist vor einem Jahr überfahren worden (wir haben auch alle 1 Woche gesucht bis sich jemand auf ein Plaket gemeldet hat der es gesehen hat) der Wagen musste die Polizei rufen weil er einen Lackschaden hatte und sonst ja keine Versicherung zahlt.
    Polizei, Strassenreinigung u.a. nehmen die Tiere mit zu einer Sammelstelle, bei uns ist es ein Kühlhaus in einem Schlachthof.
    Dort werden die Tiere einige Wochen gelagert und dann abgeholt zur Verbrennung und ebend auch für den Fall das ein Besitzer nachsehen möchte ob sein Tier dabei ist und es selbst bestatten will.
    Es ist grausam aber es gibt solche Stellen denn es kann ja nicht "Irgendeiner" mal ebend ein Reh oder anderes Tier begraben, darf man ja auch nicht.

    Mein Nachber ist nicht mehr hingefahren um nachzusehen weil er Angst vor einem schrecklichen Anblick hatte aber vielleicht denken ja andere Tierbesitzer anders....deshalb sag ich es jetzt.

    Ich hoffe trotzdem wirklich weiterhin für dich das es deinem Kater gut geht und er wieder munter auftaucht.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen,

    nee, nee .... nur die Hoffnung nicht aufgeben!

    Ein Arbeitskollege von meinem Mann hatte kürzlich erzählt, dass sein vermisster Kater nach knapp über 1 Jahr wieder maunzend vor der Türe stand. Damit hatten sie gar nicht mehr mit gerechnet.
    Jetzt ist er wieder bei seiner Familie zu Hause. Happy End

    LG Karin
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    das ist natürlich ne idee, da bin ich noch gar nicht drauf gkommen, ich könnte ja mal bei der polizei anrufen und fragen, ob irgendwelche unfälle mit katzen gemeldet worden sind....muss ich nur rausfinden, wo...weil, so einfach ist das ja in diesen groß-kreisen nicht mehr. wir sind zwar die kreisstadt, aber die polizei ist wohl hauptsächlich in weißenfels und naumburg hat nur so ne not-wache noch.
    das mach ich montag, muss man sich wohl tapfer durchfragen.
     
    Castellane

    Castellane

    Foren-Urgestein
    Dir ist doch die Katze zugelaufen, damals, als neue Mieter in das Mehrfamilienhaus eingezogen sind. Wäre es nicht denkbar, dass sie dorthin zurück ist? Hast Du auch dort in der Nähe Zettel aufgehängt? Ich wünsche Dir ganz viel Glück!

    LG, Sabine
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, die waren weggezogen und haben die miezen zurückgelassen...beide haben sie sich aber nach wie vor gern auf dem grundstück rumgetrieben, es ist eine ehemalge brauerei mit vielen kellern, nebengelassen und einem wühlmausverseuchten großen grundstück - ein rechter katzen-abenteuerspielplatz. sind ja auch nur 80m die straße runter. da hab ich logischerweise denn auch zuerst geschaut, schon wegen der gefahr, dass er dort irgendwo versehentlich eingespert worden wäre. ein netter mensch hat mir auch alles aufgesperrt, leider kein carlo.....
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, ich habe mir zwei tage den mund fusselig telefoniert, weil keiner wustte immer von nichts - es gab keine gemeldeten unfälle mit katzen.
    dafür war ich heute im tierheim (ach ja, ich hätte die leiben alle am liebsten mitgenommen - so viele und die meisten schon jahre im th - 10 stück pro raum, ohne ausgang...), ich brauche dringend wieder so was schnurriges für den schoß und fürs bett.
    kater hatten sie komischerweise so gut wie keinen, einer hätte mir ja gut gefallen, schwarz und 12 jahre (alter ist mir egal, nur ganz jung sollte die katze nicht sein, für so was verspieltes habe ich keine zeit und geborene schlaftabletten wie livia sind ja nicht der normfall). ein ganz schmusiger, aber als die gruppe ne weile beobachtet habe, ist mir aufgefallen, dass das wieder so ein fescher dazwischendrängler wichtigmann ist. so ein die welt-umarmer und mr. sonnenschein. so war carlo ja auch, aber für meine livia ist dieser typ nix. da fällt sie hinten runter mit ihrer stillen leisen art. bei carlo wars nun mal so, die waren mir ja auch quasi zusammen gelaufen, aber die neue gesellschaft kann ich schon versuchen, für sie etwas passender zu wählen.
    der andere kater war so riesig (mind. 8kg), dass er nicht durch meine katzenklappe passt, die chipgesteuerten sind vom auslass nicht sehr groß. und der dritte ist ne wildkatze und sehr fauchig - das brauch ich jetzt auch nicht.
    der rest, der in meine engere auswahl kam, sind dann halt mädchen, zwei, die so um 7 jahre alt sein werden und eine, die sicher auch schon ihre 12-14 jahre auf dem buckel hat. die ist schon seit 2004 im tierheim! so die stillen halt. und graue tiger, da hab ich halt ne schwäche für
    passen katzenmädchen zusammen? der vorteil wäre halt: sollte carlo doch mal wiederkehren, gäbs so eher sicher weniger streß.
    völlig erstaunlich übrigens: etwa 30 kätzinnen im th und nur 3 kater....offenbar werden die weiblichen katzen immer ausgesetzt, weil die ja dann die babies anschleppen (statt kastration:schimpf:)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich bin mal ehrlich...ich würd noch ein bischen warten ist das nicht zu schnell?
    Ich mein du musst es wissen...
    Vermisst die andere den eigentlich?
    Nicht das sie gar keine neuen "Carloine" will ....und kannst du nicht auch mit ihr kuscheln?
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, livia ist keine kuschelkatze. sie ist superlieb, nie mehr als drei meter von uns entfernt, sie kratzt oder faucht nie und sie ist sehr still. sie kommt schon auch mal kurz zum schmusen, die betonung liegt auf kurz, aber sie ist keine katze, die auf den arm genommen werden möchte, dann jammert sie und sie ist keine katze, wo von einem selbst die zuneigungsoffensive ausgehen könnte - dann geht sie wieder auf ihren abstand. auf ihre weise ist sie eine gaaaanz treue seele, aber mir fehlt die trage-schmuse-bett-schnurrkatze. livia schläft natürlich auch stets bei uns und geht nachts niemals raus - in ihrem körbchen auf der bank am fußende oder manchmal im körbchen bei billy-hund
    carlo vermisst sie eher nicht, er war zu stürmisch und selbstverliebt und wollte auch immer diese jagd-spiele mit ihr machen, die sie nicht will. deswegen habe ich mir ja auch katzen ausgesucht, wo mir gesagt wurde, dass sie in der gruppe zu den nicht-spielern gehören. ich denke, eine katze, die ihr luft zum atmen läßt, wäre schon auch eine bereicherung für sie, vielleicht wird sie auf die dauer dann auch wieder aktiver und läßt nicht ganz so passiv das leben hinter scheibe an sich vorüberziehen.
    aber ich denke, das muss man einfach ausprobieren, sollte es gar nicht gehen (wobei die katzen bei mir wirklich viel platz haben, um sich aus dem weg zu gehen), dann muss halt die neue zurück in th - aber das natürlich nur im extremfall.
    und ansonsten bin ich da auch ein bißchen hart: ich bin diejenige, die das geld für katz und hund verdient. ich bin diejenige, die ihnen ein gutes leben bereitet: dann bestimme ich im großen und ganzen (wünsche dürfen natürlich geäußert werden) auch die regeln. natürlich interessiert es mich, was meine tiere glücklich macht, aber ich verlange auch anpassung von ihnen an veränderliche situationen. da ich diese verinnerlichte relativ kompromißlose haltung habe, hatte ich auch nie probleme, dass sich ein pflegehund nicht integrieren konnte (und ich hatte viele). hunde spüren das. und katzen, denke ich, ebenso.
    also im fazit: letztlich ist es mir ein bißchen egal, ob livia nun traurig wäre, wenn eine neue katze einzieht, solang diese ihr nicht ernstlich auf die pelle rutscht, verlange ich eie mindestmaß an arrangement.
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Ich denke, mit einer älteren, ruhigen Katzendame kommt deine "Schlaftablette" gut klar. Es wird bestimmt Gezicke und Gefauche geben, aber das kommt in jeder guten Freundschaft vor. Und wenn Carlo zurückkommt (noch würde ich die Hoffnung nicht aufgeben), wird er mit einem 2. Mädchen besser klarkommen, als mit einem Kater.
    Unser Huckleberry ist nach dem Tod von Hamlet und vor allem von Tim richtig aufgeblüht. Er war immer der Letzte in der Katerbande und hat immer zurückgesteckt, da er kein Kämpfer ist und lieber geht als sich zu kloppen.

    Bin gespannt, wer bei Dir einzieht...ich habe noch den Anfang der Geschichte im Kopf :grins:

    Grüße
    Schoko
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    und ansonsten bin ich da auch ein bißchen hart: ich bin diejenige, die das geld für katz und hund verdient. ich bin diejenige, die ihnen ein gutes leben bereitet: dann bestimme ich im großen und ganzen (wünsche dürfen natürlich geäußert werden) auch die regeln.
    Oje, jetzt schon soooo lange Katzen"besitzer" und das wichtigste für's zusammenleben noch nicht kapiert.... :rolleyes:


    Hunde haben Herrchen und Katzen haben Personal!!

    Eine Katze die "gehorcht" tut es nicht weil sie es soll, sondern weil sie ihrem Personal zum einen einen Gefallen tun will und zum anderen um es "bei Laune zu halten"!!!


    So, und das schreibst Du jetzt 1000 mal in Schönschrift!!! :D:grins:


    Trotzdem wünsch ich Dir von Herzen, dass Carlo wiederkommt....:pa:
     
  • Top Bottom