HILFE!!!! Keine neuen Triebe an Stammrose....

M

MiloLuna

Neuling
Hallo...
ich habe mir letztes Jahr eine Stammrose gekauft. Diese hat ganz toll geblüht und musste den Winter auf dem Balkon verbringen. Natürlich ordentlich eingepackt...Als nun ENDLICH der Winter vorbei war habe ich sie wieder "ausgepackt". Kurz danach wurde sie zurückgeschnitten. Die alten Triebe waren schon ordentlich vom Frost gezeichnet. Ich habe sie auf ca. 3 Augen alle zurückgeschnitten. Einige komplett zurück...solche, die komplett braun waren. Nun steht die Rose schon seit 4 Wochen so da, wird wie vorher gegossen und wurde auch schon einmal gedüngt. Es will sich jedoch kein einziger Trieb zeigen. Nun mache ich mir natürlich Sorgen, dass ich sie vielleicht zu weit zurückgeschnitten habe oder sie den Winter einfach nicht überlebt hat. Wenn sich wenigstens ein neuer Trieb zeigen würde....Vielleicht wisst ihr Rat. Anfangs dachte ich, dass ein neuer Trieb kommt, jedoch tut sich hier seit 3 Wochen NICHTS. Was nun?????
 
  • G

    gardener02

    Guest
    Hallo Miloluna

    Ich dachte auch, eine von mir kürzlich umgepflanzte Rose sei dahin, sie sah ziemlich unbelebt aus. Nun beginnen sich doch neue Austriebsstellen zu zeigen, sehr weit unten.
    Ich meine, so langsam sollte sich auch bei deiner Rose etwas Leben zeigen. Hast du denn Zurückgeschnitten bis ins gesunde Holz?
    Bei Stammrosen kenne ich mich nicht aus, vielleicht kann sich dazu (maximaler Rückschnitt) noch jemand mit Erfahrung äussern.

    LG gardener
     
    M

    MiloLuna

    Neuling
    Ich hab mich versucht an diese Augen-Regel zu halten von meiner Mutter. Sie meinte, dass ich sie auf 3-5 Augen zurückschneiden soll. Aber da war ich bei manchen noch nicht im gesunden Holz. Ich wollte sie aber auch nicht zu weit zurückschneiden. Vielleicht sollte ich sie sogar noch etwas kürzen?!
     
    G

    gardener02

    Guest
    Ja, schneide sie bis ins gesunde Holz. Wenn das vital ist sollte dann auch der Austrieb folgen.

    LG gardener
     
  • jackys

    jackys

    Mitglied
    War denn noch gesundes Holz da?
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich mach dir da keine großen hoffnungen....
    wenn du glück hast, kommt aus der zweiten veredlungsstelle noch was, das braucht aber zeit.
     
  • jackys

    jackys

    Mitglied
    zweite Veredelungsstelle?
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich hab das so verstanden, dass es sich um eine hochstammrose handelt - die hätte dann zwei veredelungsstellen - eine unten, wo die stammbildenden rose aufgepropft wurde auf die unterlage und eine oben, wo dann die eigentlich rose sitzt....
     
    M

    MiloLuna

    Neuling
    Also beim Rückschnitt sahen einige der Triebe noch i.O. aus. Ganz alte hab ich noch weiter zurückgeschnitten. Die waren aber nur noch trocken und braun. Die Restlichen, die normal aussahen hab ich dann wie schon beschrieben zurückgeschnitten. Hab auch schon gelesen, dass man drauf hoffen könnte, dass an der Veredelungsstelle neue Triebe kommen. Der Stamm und alles schaut noch toll aus, wie gekauft. Aber der Rest macht mir irgendwie Sorgen.....
     
    R

    Rentner

    Guest
    ich hab das so verstanden, dass es sich um eine hochstammrose handelt - die hätte dann zwei veredelungsstellen - eine unten, wo die stammbildenden rose aufgepropft wurde auf die unterlage und eine oben, wo dann die eigentlich rose sitzt....
    Es ist immer wieder erstaunlich, welche Thesen von sogenannten Rosenfachleuten aufgestellt werden, billymoppel (ich meine damit ausdrücklich nicht dich).

    Es gibt keine 2 Veredelungsstellen. Es gibt bei der Hochstammrose eine sogenannte Zapfenschnittstelle und eine Veredelungsstelle.
    Die Veredelungsstelle sitzt direkt unter der Krone, während sich die Zapfenschnittstelle am Stammfuß befindet.
    Als Unterlage werden meist Auslesen der Rosa Canina verwendet. Da diese Wildrosen sehr buschig sind, werden sie vor der Verwendung als Unterlagen an der Stammbasis zurecht gestutzt. Bei dieser Schnittmaßnahme entsteht die Zapfenschnittstelle, die immer wieder mal mit einer Veredelungstelle verwechselt wird.
     
  • jackys

    jackys

    Mitglied
    Also ist es so das auch eine Hochstammrose eine und nicht zwei Veredelungsstellen hat, hat letzens schon mal jemand was von einer zweiten geschrieben.
     
    M

    MiloLuna

    Neuling
    Gut zu wissen.....
     
    B

    barisana

    Guest
    hallo
    von rosen allgemein verstehe ich nicht viel, aber von kübelpflanzen auf dem balkon.
    es kann sein, dass die rose trotz winterschutz im kübel vertrocknet ist.
    das einpacken bringt nicht viel, wenn es starken frost über mehrere tage oder wochen gibt. abwarten ist auf jeden fall angesagt. vllt. hast du glück.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Ich komme nochmal auf die Veredlungsstellen an Hochstammrosen zurück.
    Wie schon beschrieben, ist bei Hochstammrosen die Veredlung oben, da wo die Triebe aus dem Stamm kommen. Gute Hochstammrosen haben oben zwei Veredlungen und ganz gute haben sogar 3 Veredlungen, die leicht versetzt rundum angebracht wurden. So kann es z.B. sein, daß eine Veredlung kaputt ist und aus der zweiten kommen noch Austriebe.
    Vielleicht hast Du Glück!

    LG von Hero
     
    M

    MiloLuna

    Neuling
    Na dann warte ich mal ab, was noch passiert......
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Meine Hochstammrosen sind auch " halb" erfroren, die eine Hälfte treibt wie verrückt,
    und auf der anderen Seite sieht alles braun und tot aus.
    Ich hoffe ja auch noch, daß da was kommt . :confused:
     
  • Top Bottom