Hilfe - mein Rasen leidet

  • Ersteller des Themas Hans Müller
  • Erstellungsdatum
H

Hans Müller

Neuling
Hallo liebe Rasenfreunde,

ich möchte Euch um Rat bitten. Meinem Rasen geht es leider momentan nicht wirklich gut. Es gibt drei verschiedene Symptome - ich weiss aber nicht, ob sie zusammenhängen.

1. An mehreren Stellen im Rasen habe ich braune Stellen (Siehe angehängtes Bild "ÜbersichtProblem"). Das hatte ich in früheren Jahren auch schon - möglicherweise fehlt hier einfach nur Dünger?

2. An einigen kreisförmigen Stellen sind kleine weiße bzw. schwarze Punkte an den Halmen (Siehe Bild "Detail"). Sieht aus wie Eier, könnte aber auch eine Pilzerkrankung sein?

3. An mehreren Stellen sind Erdhügel entstanden. Zu klein für Maulwürfe - Wühlmmäuse oder einfach Ameisen (siehe Bild "Erdhügel")?

Für jeden Tip wäre ich dankbar. Die Erdhügel finde ich nicht so extrem schlimm, weil sie nach einiger Zeit wieder durch Festtreten und Regen verschwinden. Aber vor allem die ersten beiden Punkte sind schon sehr häßlich...

Lieben Dank im Voraus und viele Grüße,
Hans
 

Anhänge

  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wie bei fast jedem Neuling :rolleyes: erstmal die Standardfragen...:

    - Wie oft und wie regelmäßig düngst Du?
    - Wie oft und wie regelmäßig mähst Du?
    - Wie oft und wie regelmäßig wässerst (!) Du? Damit ist nicht der Rasensprenger für15 Minuten gemeint...

    Ansonsten lies hier einfach mal ein paar Threads... fast alles zur richtigen Rasenpflege wurde hier schon hundertfach geschrieben...

    Und, tut mir leid wenn ich es so unverblümt sage..... "Rasen" sehe ich leider auf keinem der Bilder....:rolleyes:
     
    H

    Hans Müller

    Neuling
    Hallo feiveline,

    danke für die schenlle Antwort.

    - Ich dünge 2 mal im Jahr
    - Den rasen mähe ich 1 mal pro Woche (würde gerne öfter, schaffe das aber wegen der Arbeit meist nicht)
    - Wässern: Dies Jahr fast gar nicht, es hat a die meiste Zeit wie aus Kübeln gegossen. Ansonsten ca. alle 3 Tage.

    Was meinst Du mit "Rasen" sehe ich leider auf keinem der Bilder? Ich bin da nicht eitel, aber ich hätte das eigentlich für Rasen in sehr schlechtem Zustand gehalten.

    Viel Grüße,
    Hans
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Naja, "Rasen" ist eine dichte grüne Fläche, davon ist Deiner relativ weit entfernt... :rolleyes:

    Aber der Hauptgrund dürfte das viel zu wenige düngen sein, Dein Rasen ist schlichtweg verhungert...

    Düngen sollte man in der Hauptvegetationszeit (je nach Gegend ab März/April) mindestens (!) alle sechs Wochen, am besten organisch-mineralisch, plus einmal zum Herbst mit Herbstrasendünger der die Pflanzen gestärkt(er) über den Winter bringt.
    Das mineralische nimmt der Boden und somit die Wurzeln schneller auf, das organische später aber länger.

    Solltest Du im Bereich Aldi Nord wohnen, guck mal ob sie noch den Rasendünger haben, der ist zwar rein mineralisch, hilft Deinem Rasen aber erstmal schnell auf die Sprünge..


    Zum "wässern".... lieber einmal weniger, dafür aber locker 40-45 Minuten. Damit "erziehst" Du dfie Pflanzen dazu Tiefenwurzeln zu bilden die auch bei stärkerer Trockenheit noch Feuchtigkeit zur Verfügung haben und somit grün bleiben.
    Kürzere Intervalle gehen nur wenige Zentimeter in den Boden, das ergibt Flachwurzeln die bei Trockenheit sofort alle Viere von sich strecken...
     
  • H

    Hans Müller

    Neuling
    Danke nochmal für die schnelle Hilfe. Ich habe noch Rasendünger, werd's gleich mal probieren. Falls es jemanden interessiert werde ich die Ergebnisse in einigen Wochen posten.

    LG
    Hans
     
  • Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    Bild 1: Dazu hat feiveline schon alles gesagt.

    Ohne Garantie: Bild 2 ist ein Pilz. Was für einer der zig Millionen wage ich nicht zu orakeln. Pilze befinden sich im Boden und zeigen sich meistens nur zum vermehren. Fast immer reicht es, wenn du das tief mähst (nur das) und mit der ohnehin notwendigen Düngung wächst das dann raus.

    Mit Garantie: Bild 3 sind (vermutlich rote) Ameisen. Mit Wasser ausspülen, oder wenn du sandigen Boden hast wegharken, oder eines der Mittel gegen Ameisen. Ich spüle die Haufen regelmäßig weg, ansonsten gibt das Flatschen im Rasen. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen..
     
  • H

    Hans Müller

    Neuling
    Hallo zusammen,

    danke schonmal für die vielen Tips. Ich habe jetzt gedüngt und den Rasen an den pilzbefallenen Stellen runtergeschnitten. In einen der Hügel habe ich vorsichtig reingegraben, aber nichts erkennen können. Ich hatte vor einigen Jahren schon mal solche Hügel im Garten, aber da waren sofort Ameisen und deren Eier. Diesmal komplett leer. Ist vielleicht doch etwas anderes, ich werde das im Auge behalten. In ca. zwei Wochen melde ich mich nonmal, wie es weiter gegangen ist...

    LG
    Hans
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Handelt es sich beim Hügel um sehr krümelige lockere Erde? Dann könnte es ein Maulwurf gewesen sein.
     
    H

    Hans Müller

    Neuling
    Hallo zusammen,

    hier noch mal das Ergebnis nach 2 Woochen:
    - Dem Rasen geht es viel besser, das düngen scheint wirklich was gebracht zu haben. Es sind natürlich immer noch abgestorbene Halme zu sehen, aber das neue Gras kommt stark durch.
    - Der Pilzbefall ist komplett verschwunden (ich habe wie empfohlen das Gras an den betroffenen Stellen stark zurückgeschnitten)
    - Die Erdhügel sind immer noch da. Für einen Maulwurf sind sie definitiv zu klein. Könnten wirklich Ameisen sein (allerdings habe ich komischerweise keine darin finden können), oder ein anderes kleines Tier, das Hügel aushebt. Naja, damit kann ich zur Not leben...

    Fazit: Der Rasen muss - wenn er dicht sien soll - mehrfach im Jahr gedüngt werden, das habe ich jetzt gelernt. Mir war vorher nicht klar, dass die Düngung ihn nicht nur stärkt, sondern er regelrecht verhungert. Nur dem Unkraut ist das egal, das wächst auch auf ungedüngtem Boden ;)

    Vielen Dak noch mal für die guten Ratschläge.

    Liebe Grüße,
    Hans
     
  • Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    Schön zu hören, dass Dir das Forum geholfen hat.
     
    M

    Moerry

    Neuling
    Servus,

    wie wäre es mit einem Vorher - Nacher- Bild, würde mich interessieren.

    Gruß. :)
     
    H

    Hans Müller

    Neuling
    Vorher - Nachher Bilder: Klar, gerne - sind angehängt. Allerdings ist der Vergleich nicht 100%-ig aussagekräftig (Flächen nicht exakt gleich, andere Lichtverhältnisse).

    Viele Grüße,
    Hans


    Vorher: Vorher.jpg Nachher: Nachher.jpg
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom