Hilfe, meine Palmen werden braun

  • Ersteller des Themas kleine_Blume
  • Erstellungsdatum
K

kleine_Blume

Neuling
Hallo und guten Morgen,

wir haben bei uns im Hof schon seit Jahren Palmen stehen, die über Winter wegkommen. Den Namen derer weiss ich nicht, hab aber ein Bild drangehängt.

Seit ca. 2 Wochen fangen die äußeren Blätter von der Spitze her an braun zu werden.

Was ist nun zu tun?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
Gruß, Blume
 

Anhänge

  • M

    meerschweini

    Guest
    Guten morgen!
    Ich kenne diese Palmen, haben meine Nachbarn auch, und mein Drachenbaum schafft das mitlerweile auch. Die Palmen meiner Nachbarn haben allerdings schon immer einen wech gehabt in der Art.
    Ich weiss nicht, ob es auf einmal zu warm geworden ist, oder ob meine Vermieterin wiedermal in der Mittagssonne gegossen hat und die Palmen verbrennen. Keine Ahnung.
    Ich bin da auch immer unsicher, ob ich zu viel oder zu wenig gieße und gieße lieber weniger und abends.
    Ich hoffe, das ist kein Anzeichen von Vertrocknung (obwohl meine Vermieterin die vor meiner Reklamation fast täglich gegossen hat)
    Bin auch auf Antworten gespannt.
     
    F

    feuchte wiese

    Guest
    Hallo

    das könnte Sonnenbrand sein am sonsten sieht die doch gut aus hat meine jedes jahr wenn die ganz braun sind abschneiden und gut ist.
    Ach ja es ist eine Phönix canariensis
     
    K

    kleine_Blume

    Neuling
    Hallo feuchte Wiese,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Sonnenbrand würd ich fast ausschließen. Zu dem Zeitpunkt als es Anfing aufzutreten hatte sie noch nicht so viel Sonne bekommen.

    Düngst Du deine jedes Jahr? Man hat mir heute gesagt, es könne auch an einer Über- oder Unterdüngung hängen.

    Wenn ich die äußere Reihe nun entferne ist nicht mehr so viel da, und so doll schnell wachsen tut sie auch nicht.

    Bei der 2. Palme die hier steht wäre quasi nichts mehr da, wenn ich diese entferne? ;)

    Was meinst Du?

    Gruß, kleine Blume.

    PS: entfernst Du sie erst wenn der ganze Stiel braun ist oder früher?
     
  • F

    feuchte wiese

    Guest
    Hi Blümchen, :rolleyes:

    ich schneide die Wedel erst ab wenn sie ganz braun sind, Dünger so 1x die Woche bis alle 2 Wochen.
    Es kann dennoch so sein denn die Wedel sind dieses helle Licht nicht gewohnt durch die Winterzeit da reicht es schon aus wenn die ein paar sonnenstunden abbekommen.
    Wieso wachsen die nicht schnell? meine schiebt gerade jetzt schon wieder 7 neue Wedel hat sie denn auch ein ausreichend großen Kübel?
     
  • unmuzzled

    unmuzzled

    Foren-Urgestein
    Hallo Blume,

    Phoenix neigen dazu, von boesen Spinnmilben befallen zu werden. Besonders wenn es wettermaessig trocken ist.
    Dann stockt auch das Wachstum, bzw. deine Palme waechst rueckwaerts!

    Schau mal, ob du ein systemisches Mittel gegen Spinnmilben auftreiben kannst und behandel deine Phoenix damit. Ansonsten kannst du auch die Wedel der Phoenix immer mal wieder mit Wasser bespruehen, denn das moegen Spinnmilben nicht.

    Falls es keine Spinnmilben sind, schaden die oben genannten Massnahmen der Palme nicht.

    Gruesse

    Harry
     
  • K

    kleine_Blume

    Neuling
    Hallo Nico, Hallo Harry,

    vielen Dank.

    Erstmal zum wachsen: Im ersten Bild sieht man in der Mitte etwas jüngeres, grünes rausschauen. Die wachsen seit 3 Jahren.
    Die Palmen wurden letztes Jahr umgetopft und sind nun in einem Kübel der, ohne die Wurzeln, mit 300l Erde gefüllt wurde.
    Wenn ich nun dünge, was empfehlt Ihr zu nehmen.

    Zu dem Milben: Spinnmilben sind mir noch keine aufgefallen, werde aber mal auf die Suche gehen.

    Wie sollten die Wassergaben aussehen?

    Gruß Mike
     
    F

    feuchte wiese

    Guest
    Hi Mike,

    ich nehme Blaukorn oder normalen Flüssigdünger.
    Wasser benötigen die Phönix recht viel im Sommer meine bekommt so 60-80 Liter die Woche wenn es richtig warm ist
     
    M

    meerschweini

    Guest
    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich da irgendwie einen Steckling von machen kann.
    einfach Blatt abschneiden und in Wasser setzen?
    Hätte auch gerne so eine Palme.
    LG
     
    F

    feuchte wiese

    Guest
    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich da irgendwie einen Steckling von machen kann.
    einfach Blatt abschneiden und in Wasser setzen?
    Hätte auch gerne so eine Palme.
    LG
    das geht weder bei der noch bei irgend einer anderen Palme;) die bekommst doch schon fast geschenkt teilweise für 3,99€ bei Norma, Aldi und co selbst bei Obi sind die nicht teuer zwar nicht so groß aber die wachsen ja
     
  • M

    meerschweini

    Guest
    Da hast du wohl recht.
    Aber wenn man sowas direkt vor der Nase hat denkt man da nicht mal dran.
    Danke für den Tipp. Ich hab nämlich im Gartencenter noch nie danach gesucht.
    LG
    M.
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Also ich denke mal, das es gerade bei Phönix Palmen vollkommen normal ist, wenn die äusseren Blätter braun werden. So lange innen immer wieder neue frische Blätter nachkommen, dürfte alles in Ordnung sein.

    Nach unserer Erfahrung können Phönix Palmen schon einige Grade Minus ab. Man sollte nur aufpassen das das Herz der Palme trocken bleibt. Also wenn man die Palme im Winter im Freien lassen möchte, ist es besser sie mit Isolierfolie einzupacken.
     
    M

    makropode

    Mitglied
    Hallo Frank,

    Wie soll das Herz überhaupt nass werden ? Vorausgesetzt Du meinst das Mittelblatt , - den Speer -, warum wills du dieses vor Nässe schützen ?

    Mit Einwickeln in Isolierfolie bringst Du nicht nur jede Palme, sondern auch jede andere Pflanze um.

    Eine Phönix würde ich in De im Winter überhaupt nicht drausen lassen. Wenn Sie vermutlich auch die vorangegangen beiden Winter überstanden hätte, wäre es dieses um sie Jahr geschehen. Wenn sie nun mal ausgepflanzt ist, hilft nur ein beheiztes Folienzelt herumbauen.

    mfg Jürgen
     
    F

    feuchte wiese

    Guest
    Hallo Jürgen

    da geb ich dir Recht ich lasse meine zwar immer sehr lang draußen und bring sie auch wieder frühzeitig raus aber von ende Dezember bis mitte februar oder gar anfang März bleibt sie frostfrei. Letzten Winter hab ich ihr mal Temp von -12 Grad ausgesetzt und sie hat nichtmal was abbekommen war aber nur kurzeitig ca 3 Nächte
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Wie soll das Herz überhaupt nass werden ? Vorausgesetzt Du meinst das Mittelblatt , - den Speer -, warum wills du dieses vor Nässe schützen?
    Mit Herz meine ich die Stelle an der die neuen Blätter herauskommen. Wenn sich dort im Winter Wasser sammelt und später gefriert, kann dadurch die Palme schaden nehmen. Wenn eine Phönix Palme an einen geschützten Standort steht, kann sie nach unseren Erfahrungen schon einige Grad Minus ab. Also Minusgrade ist eigentlich nicht das Problem, Nässe ist es an und für sich auch nicht, aber beides zusammen ist leider überhaupt nicht gut.

    Mit Einwickeln in Isolierfolie bringst Du nicht nur jede Palme, sondern auch jede andere Pflanze um.
    Ok... ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. :D Ich meinte eigentlich durchsichtige Luftpolsterfolie. Die gibt es sogar speziell zum einpacken von Pflanzen in fast jeden Bau- oder Gartenmarkt.

    Eine Phönix würde ich in De im Winter überhaupt nicht drausen lassen. Wenn Sie vermutlich auch die vorangegangen beiden Winter überstanden hätte, wäre es dieses um sie Jahr geschehen.
    Wir hatten vor zwei Jahren eine Phönix Palme auf unserer Terrasse. Zuletzt stand sie in einen 200Liter Regenfass, war etwa 3 Meter hoch und ca. 4 Meter in der Breite. Sie sah ja zugegeben richtig toll aus. Aber weder kann solch ein Monster noch jemand fortbewegen, noch haben wir den nötigen Platz im Haus.

    Wenn sie nun mal ausgepflanzt ist, hilft nur ein beheiztes Folienzelt herumbauen.
    Nun ja, allerdings dürften die Heizkosten dafür gewiss nicht unerheblich sein.
     
    M

    makropode

    Mitglied
    Hallo Frank,

    Mit Herz meine ich die Stelle an der die neuen Blätter herauskommen.
    Mit dem Herz bezeichnet man, das Wachstumszentrum im Inneren des Stamms. Dort beginnt der Austrieb. Solange dies intakt ist, kann sich die Palme auch bei totalen Blattverlust erholen.
    Wenn sich dort im Winter Wasser sammelt und später gefriert, kann dadurch die Palme schaden nehmen. Wenn eine Phönix Palme an einen geschützten Standort steht, kann sie nach unseren Erfahrungen schon einige Grad Minus ab. Also Minusgrade ist eigentlich nicht das Problem, Nässe ist es an und für sich auch nicht, aber beides zusammen ist leider überhaupt nicht gut.
    Das ist nicht richtig, die Palme kann je nach Art kann schön was an Frost ab, vertrocknet aber, d asie nicht genug Wasser aufnehmen kann. Das ist das Problem aller Immergrünen. Also im Winter Giesen !
    Ok... ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. :D Ich meinte eigentlich durchsichtige Luftpolsterfolie. Die gibt es sogar speziell zum einpacken von Pflanzen in fast jeden Bau- oder Gartenmarkt.
    Das nützt leider nichts, da die Planze keine Wärme entwickelt und sich nur langsamer erwärmt bzw. auskühlt. Du musst dann schon ständig ein und auswickeln. In einem Zelt wirkt dagegen zumindest am Tag der Treibhauseffekt. Rechtzeitig den Boden abdecken und entfernen nützt dagegen schon etwas, da sich dort die Wärme eine weile hält.

    Wir hatten vor zwei Jahren eine Phönix Palme auf unserer Terrasse. Zuletzt stand sie in einen 200Liter Regenfass, war etwa 3 Meter hoch und ca. 4 Meter in der Breite. Sie sah ja zugegeben richtig toll aus. Aber weder kann solch ein Monster noch jemand fortbewegen, noch haben wir den nötigen Platz im Haus.

    Nun ja, allerdings dürften die Heizkosten dafür gewiss nicht unerheblich sein.
    Es muss eigentlich ausreichen, die Palme fast frostfrei zu halten.

    Eine Phönix auszupflanzen wäre mir aber zu arbeitsintensiv. Ich habe nur Trachycarpus, Chamerops und Jubea im Garten. Sie sahen nach dem großen Frost furchtbar aus. Inzwischen treibt aber selbst eine von drei Zwergpalmen wieder.

    mfg Jürgen
     
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Mit dem Herz bezeichnet man, das Wachstumszentrum im Inneren des Stamms. Dort beginnt der Austrieb. Solange dies intakt ist, kann sich die Palme auch bei totalen Blattverlust erholen.
    Schon klar. :rolleyes: Wenn das Herz verfault ist kann es sich aber nunmal beim besten Willen nicht erholen und verfaulen kann es ziemlich leicht wenn es durch Frost geschädigt ist und das widerum kann bei gefrierenden Wasser passieren, bsw. durch Schnee und Eis.

    Das ist nicht richtig, die Palme kann je nach Art kann schön was an Frost ab, vertrocknet aber, d asie nicht genug Wasser aufnehmen kann. Das ist das Problem aller Immergrünen. Also im Winter Giesen !
    Wieso soll das nicht richtig sein? Ich habe schliesslich nicht von den Wurzeln gesprochen. OK. also nochmal... eine Phönix Palme kann etliche Grad Frost ab, sie kann auch längeren Regen ertragen, aber wenn man die Blätter nicht zusammen bindet und vor Feuchtigkeit schützt kann es passieren das das Palmherz durch gefrierendes Wasser Schaden nimmt und die Palme eingeht. Jetzt klarer? ;)

    Eine Phönix auszupflanzen wäre mir aber zu arbeitsintensiv. Ich habe nur Trachycarpus, Chamerops und Jubea im Garten. Sie sahen nach dem großen Frost furchtbar aus. Inzwischen treibt aber selbst eine von drei Zwergpalmen wieder.
    Na ja, Palmen sind zwar imposante Pflanzen, aber leider werden sie halt irgendwann zu gross. Das heisst, wenn man nicht gerade über einen tanzsaalgrossen Wintergarten verfügt, hat man irgendwann ein Problem. Eine unserer Palmen ist von einen mikrigen Sonderangebots-Pflänzchen von nichtmal einen halben Meter Höhe auf ein besagte 3 Meter angewachsen. Und da es für solche Palmen auch keine Abnehmer gibt, bleibt sie halt im Winter ab einer gewissen Grösse draussen stehen. Entweder sie schafft es oder das Thema hat sich halt erledigt. Ich meine, kann man ja nun nicht ändern. Ein Baum muss ja auch irgendwann weichen wenn er zu gross geworden ist. Wobei die Palme fast den ganzen Winter überstanden hat und erst durch massiven Schneefall und einsetzenden Frost gegen Ende Februar den beschriebenen Schaden genommen hat.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Brauche mal wieder Hilfe für meine Palmen !!! Tropische Pflanzen 3
    M Hilfe, meine Pflanze stirbt Zimmerpflanzen 3
    M Hilfe, meine Zucchini Keimlinge welken!!! Obst und Gemüsegarten 38
    H Hilfe für meine Herzblattblume (Anthurium clarinervium) Zimmerpflanzen 5
    W Hilfe, was hat meine Monstera? Pflanzen allgemein 2
    S Hilfe! Meine Physalis bekommt seltsame Flecken! Tropische Pflanzen 25
    E Hilfe! meine MUSA BASJOO stirbt Tropische Pflanzen 5
    U Hilfe meine Avocado geht ein. Tropische Pflanzen 6
    C Hilfe! Meine Monstera stirbt Zimmerpflanzen 12
    C Hilfe! Meine Rose ist krank! Rosen 9
    J Hilfe meine Kirsche leidet (Schrotschusskrankheit) Obst und Gemüsegarten 7
    S Hilfe! Meine Strelitzie Pflanze fühlt sich nicht wohl Pflanzen allgemein 5
    P Hilfe für meine Bäume Gartenpflege allgemein 5
    M Hilfe meine Calathea stirbt Zimmerpflanzen 14
    Gartenhobbit Meine Chillipflanze braucht Hilfe Obst und Gemüsegarten 9
    Summsy Hilfe, meine Schefflera geht ein Zimmerpflanzen 17
    W Hilfe meine Zucchini bekommt weiße stellen Obst und Gemüsegarten 12
    W Hilfe meine Rose stirbt?! Rosen 4
    J Blattläuse Hilfe meine Blumen Schädlinge 67
    I Hilfe - meine Pflanze geht ein und ich weiß nicht was ich jetzt machen soll Pflanzen allgemein 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom