Hilfe, meine Steinmauer sackt ab

J

JoBo

Neuling
Hallo Allerseits,
ich hoffe es hat jemand eine zündende Idee für mich, da ich bisher noch keine hatte.
Auf den Bildern ist zu sehen das mir meine Mauer abrutscht. Das Problem ist das die Mauer direkt am angrenzenden Hang sitzt.
Bin für jede Hilfe bzw. Idee dankbar.
Viele Grüße Jochen
 

Anhänge

  • Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    hallo JoBo
    für mich sieht das so aus als ob der Hang nach dem Bau des Hauses ohne verdichten aufgeschüttet wurde und dann die Mauer ohne Fundament gesetzt ist.Da kannst nur eins machen die abgesackten Steine wegnehmen ein Fundament gießen und die Steine wieder daraufsetzen.


    v.g.Bernd
     
    Sandor 2

    Sandor 2

    Mitglied
    Nimm die paar Steine weg und hebe einen Graben aus für ein Fundament.
    Für das Fundament einen handfeuchtes Betongemisch verwenden, das hat den Vorteil, dass Du nach dem Einfüllen sofort wieder mit dem Steine aufsetzen beginnen kannst. Ein paar Armierungseisen in den Beton mit einbauen wäre sinnvoll.
    Die Menge an Beton schätze ich auf zwei bis drei Schubkarren.

    OH, BORSTEL WAR SCHNELLER!!!
     
    J

    JoBo

    Neuling
    Vielen Dank für die Infos. Wie tief soll denn das Fundament werden, 75cm zwecks Frostgrenze? Ich weiß auch nicht was die Erde hinter der Mauer macht da sich ja die Kirschlorbeeren dahinter befinden. Direkt im Anschluss kommt die Terrasse.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Wenn da man nicht die Wurzeln des Kirschlorbeers dazu beigetragen haben.
    Die müssen gewaltig sein.
    Der Nachbar gegenüber hat einen Kirschlorbeer ausgegraben, dabei hat er den halben Vorgarten zerwühlt.
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Das war zuerst auch mein Gedanke, aber ich glaube, in diesem Fall ist der Kirschlorbeer unschuldig. Es sieht wirklich eher so aus, als ob die Erde unter der Steinmauer etwas abgesackt ist und die Steine nur noch durch den Mörtel festgehalten wurden, bis sie dann doch ebenfalls abgesackt sind. Sieht man sehr schön am obersten Stein links, der etwas auf einem Vorsprung vom Haus aufliegt und somit immer noch in der richtigen Lage ist.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Sicher ist die Mauer abgesackt, da Mangels am Fundament.
    Aber der Lorbeer ist nicht gut aufgehoben in so einem kleinen "Trog".
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Er wirkt wirklich etwas überdimensioniert, aber ich denke, das "Tröglein" ist nach unten hin offen, so dass die Wurzeln sich unter den Steinen ausbreiten können. Sonst hätte er ja nicht so gross werden können. Ich fürchte, JoBo wird noch seine liebe Mühe haben, nachträglich das Fundament zu graben, wenn er immer wieder auf eine Wurzel stösst...
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • J

    JoBo

    Neuling
    Ich denke auch das beim Graben von einem Fundament die Kirschlorbeeren daran glauben müssen. Aber wie sagt die Kanzlerin so schön, das ist alternativlos.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Sei mir nicht böse, aber schön ist der Kirschlorbeer nicht wirklich.
    Könntest du dir nicht vorstellen, dort was anderes zu pflanzen?
    Ist doch neben der Terasse, vielleicht was hübsch blühendes und duftendes?
     
    J

    JoBo

    Neuling
    Ist aber ein perfekter Sichtschutz, und zwar 365 Tage im Jahr.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    tut mir leid aber an deinem letzten Bild kann man leider zu deinem Problem nichts erkennen
    Tina schau dir die ersten Bilder bitte genau an"die Mauer ist abgesackt"wenn der Kirschlorbeer Schuld wär dann wär die Mauer seitlich weggedrückt oder nach oben angehoben worden und dann schau dir mal die Sockelputzkante zum Erdreich an da ist das Erdreich meiner Meinung nach auch abgesackt.
    Früher hieß es 80cm frostfreie Tiefe aber ich glaub heut ist das überholt aber ich weiss ja nicht wie es im Winter bei dir so ist,bei den 3 Steinen übereinander würde ich sagen reichen 50 cm Fundament aus,die Frage ist natürlich wie lang ruht der Hang,sackt er noch weiter ab oder oder......
    Den Vorschlag von Sandor2 mit den Armierungseisen finde ich sehr gut aber ich würde,um weiteres absacken zu vermeiden, die Eisen(Minimum 12 er)in die vorhandene Wand (Fundament)einbohren


    v.g.Bernd
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe doch auch nicht behauptet, daß der Kirschlorbeer alleine die Schuld trägt. Aber förderlich war er der Sache sicher nicht.
    Die Mauer wäre wohl auch so abgerutscht.
    Und Sichtschutz bietet z.Bsp.Immergrünes Geisblatt auch.
     

    Anhänge

    J

    JoBo

    Neuling
    Den Vorschlag von Sandor2 mit den Armierungseisen finde ich sehr gut aber ich würde,um weiteres absacken zu vermeiden, die Eisen(Minimum 12 er)in die vorhandene Wand (Fundament) einbohren

    Hört sich zwar nicht schön aber ich denke so werde ich es machen, Mauer teilweise weg, Eisen in das Fundament und Hauswand, Steine wieder drauf. Fertig ist die Laube.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    ich hab mir deine Bilder jetzt noch mal in Ruhe und mit Vergrösserung angeschaut also ich muß schon sagen da hast du aber ganz schön übertrieben"meine Steinmauer sackt ab" das ist ja nur eine Einfassung für deinen Sichtschutz dahinter liegt ja deine Terrasse-ist die auch abgesackt? wenn nicht dann muss ich sagen ist die Einfassung sehr dillitantisch erstellt worden.


    v.g.Bernd
     
    J

    JoBo

    Neuling
    Bernd, da hast du den Nagel aber voll auf den Kopf getroffen. Die Terrasse hält seit 13 Jahren wie eine Eins. Was wohl daran liegt das ich unter der Terrasse eine ordentliche Bodenplatte gemacht habe und die mit gefühlt 100 Eisenstangen mit dem Haus verbunden habe. Hingegen die Einfassung nur kurz abgerüttelt habe und dann die Steine drauf. Das muss ich jetzt eben büßen.:(
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hingegen die Einfassung nur kurz abgerüttelt habe und dann die Steine drauf. Das muss ich jetzt eben büßen.:sad:
    Mach dir deshalb nicht so einen Kopp, ich war genauso schludrig ;)
    Bei mir sorgt seit einigen Jahren der Maulwurf dafür, daß alles absackt :mad:.
    Ich finde schiefe Mauern einfach nicht mehr so häßlich :grins:
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Hilfe, meine Pflanze stirbt Zimmerpflanzen 3
    M Hilfe, meine Zucchini Keimlinge welken!!! Obst und Gemüsegarten 38
    H Hilfe für meine Herzblattblume (Anthurium clarinervium) Zimmerpflanzen 5
    W Hilfe, was hat meine Monstera? Pflanzen allgemein 2
    S Hilfe! Meine Physalis bekommt seltsame Flecken! Tropische Pflanzen 25
    E Hilfe! meine MUSA BASJOO stirbt Tropische Pflanzen 5
    U Hilfe meine Avocado geht ein. Tropische Pflanzen 6
    C Hilfe! Meine Monstera stirbt Zimmerpflanzen 12
    C Hilfe! Meine Rose ist krank! Rosen 9
    J Hilfe meine Kirsche leidet (Schrotschusskrankheit) Obst und Gemüsegarten 7
    S Hilfe! Meine Strelitzie Pflanze fühlt sich nicht wohl Pflanzen allgemein 5
    P Hilfe für meine Bäume Gartenpflege allgemein 5
    M Hilfe meine Calathea stirbt Zimmerpflanzen 14
    Gartenhobbit Meine Chillipflanze braucht Hilfe Obst und Gemüsegarten 9
    Summsy Hilfe, meine Schefflera geht ein Zimmerpflanzen 17
    W Hilfe meine Zucchini bekommt weiße stellen Obst und Gemüsegarten 12
    W Hilfe meine Rose stirbt?! Rosen 4
    J Blattläuse Hilfe meine Blumen Schädlinge 67
    I Hilfe - meine Pflanze geht ein und ich weiß nicht was ich jetzt machen soll Pflanzen allgemein 11
    amaliaxi Hilfe ! Meine Hängegeranie ist krank :( Pflanzen allgemein 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom