Hilfe mit identifizierung von 'kleiner grünen' Milbe?

C

chris7k34

Mitglied
Hi,

neues Jahr, neues Glück, neue Schädlinge.

Nach den vergeblichen Versuchen in letzten Jahren, bin ich von Beeren umgestiegen ... auf Lavendel und eine Säulen-Zwetschke.

Aus Erfahrung heraus begutachte ich meine Zwetschke sehr regelmäßig und heute wurde ich endlich mal nicht 'enttäuscht', die ersten Viecher sind zu sehen.

IMG_20200416_085634907.jpg
IMG_20200416_085655801.jpg
IMG_0023.JPG


Schaut irgendwie nicht nach Spannmilben aus, die sind zu Beginn transparenter und dann nicht so grün, oder?
Das ist eine gemeine Blattlaus, oder? Ich vermute für die Bekämpfung macht es nicht so viel Unterschied welche Gattung genau.


Kann ich dem am Balkon Marienkäfer einsetzen? Die helfen ja angeblich auch gegen Spinnmilben und die Rose Links würde es auch danken.
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ganz eindeutig Blattlaus.

    Marienkäfer mögen Blattläuse.

    Da deine Zwetschge draußen steht, kannst du auch auf den Besuch der Meisen warten - oder die vereinzelten Blattläuse einfach mit den Fingern abstreifen. Ein paar Blattläuse sollte aber auch jedes Bäumchen ohne weitere Probleme vertragen. Mach dir nicht zu viel Stress damit.

    Spinnmilben sind da wirklich ein anderes Kaliber. Die Tierchen sind deutlich kleiner, sieht man mit bloßem Auge schlecht und wenn die sich ausbreiten war es das recht schnell mit deinen Pflanzen. Meist entdeckt man sie auch erst, wenn schon eine beachtliche Milbenpopulation an den Pflanzen sitzt.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ja, leider. Deshalb fluche ich auch nur ganz leise, dass meine Minze schon wieder Läuse beherbergt, so dass ich sie vor dem Teekochen waschen muss. Immerhin sind es keine Spinnmilben!
     
  • C

    chris7k34

    Mitglied
    Super, Danke.

    Spinnmilben hätte ich auf der kleine Mini-Rose links am Geländer anzubieten, falls jemand möchte.

    Die habe ich mit Müh und Not durchs letzte Jahr gebracht, über den Winter draußen gelassen und mir gedacht "erfriert ruhig". Hat natürlich nicht geklappt, aber nach ein paar Wasser-Kernseifen Besprühungen und abduschen schaut es derzeit recht ruhig aus. Wird regelmäßig kontrolliert, dafür hab ich schon ein Auge (und eine 40x Lupe).
    Mit so einer kleinen Pflanze geht das ja auch recht leicht.

    Mein Balkon liebt Spinnmilben (heiß und windstill), dH Ich hoffe der Lavendel und die Zwetschke sind ein bissi stabiler dagegen, Beerenobst war ein Krampf.

    Die Blattläuse werde ich mal weiter beobachten und mit Genuss aufsammeln, wenns schlimmer wird (das passiert ja meist explosionsartig) kommen Marienkäfer oder Larven her.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich habe leider auch so ein Spinnmilbenbiotop (Loggiabalkon, komplett windstill und meist auch noch zu eng bepflanzt. :whistle: )

    Kennst du eigendlich diesen Thread, in dem wir mal gesammelt haben, was man so gegen Spinnmilben tun kann?


    Nur für den Fall, dass der Samba dieses Jahr wieder losgehen sollte. Ich drück dir aber die Daumen, dass es bei den paar Läusen dieses Jahr bleibt.
     
    C

    chris7k34

    Mitglied
    Ja Danke, habe ich bereits durchgelesen.
     
  • C

    chris7k34

    Mitglied
    autsch ... vermutlich habe ich das Bild in der Früh vor meinem Kaffee gemacht.

    auf dem Blatt im Hintergrund haben Sie es sich gemütlich gemacht
    IMG_20200416_190232391.jpg

    im Vordergrund sieht man die unscharf die Eier
    IMG_20200416_190155724.jpg

    Ich bilde mir ein heute auch eine Spinnmilbe gefunden zu haben, klein, durchsichtig und ein Spinnfaden war in der Nähe - vielleicht in bin ich aber auch schon Paranoid.

    Morgen wird eine 5kg Vorratspacking Florfliegeneier besorgt, dann hat vielleicht auch unsere Wohnungsspinne, die ich sich dieses mal in der Badezimmerecke gemütlich gemacht hat, etwas zu Essen,
     
    C

    chris7k34

    Mitglied
    meine Marienkäfer sind endlich angekommen. Die Hälfte zu meinen Eltern in den Garten auf die Rosen, die andere Hälfte auf meine Säulen Zwetschke.

    Ein sehr befriedigendes Gefühl den Marienkäfer beim Essen zuzusehen (y)

    Einziges Problem, in den letzten 2 Wochen habe ich sie wachsen lachsen, dass die Marienkäfer genug zum Essen haben, sind schon wiiirklich viele drauf. Mal schauen.


    img_20200505_151730671-2-jpg.644284
     
  • C

    chris7k34

    Mitglied
    leicht off topic, da meine drei Marienkäfer gegen die Blattläuse recht machtlos waren, hab ich die extrem befallenen Blätter abgeschnitten, entsorgt. Die drei letzten Marienkäfer zurück in die Box um mit Seifenlauge zu arbeiten und siehe da ... ich glaub Sie paaren sich. :paar:

    img_20200509_153401167-jpg.644582


    Viiiele kleine Marienkäfer Larven :love: Hoffentlich habe ich nicht zu viele Blattläuse mit der Seifenlauge zerstört, dass noch viel leckeres für den Nachwuchs über ist.
     
  • Top Bottom