Hilfe und Ideen für meinen neuen Garten

S

schwa

Neuling
#1
Hallo zusammen.

Als erstes möchte ich mich eimal vorstellen: Ich heisse Andreas, bin 30 Jahre alt und wohne in Lohne (das liegt ziemlich genau zwischen Bremen und Osnabrück).

Meine Frau und ich haben uns vor einem Jahr ein Haus gekauft und auch kräftig renoviert. Nun soll entlich der Garten drankommen und ich habe mitlerweile auch schon eine ziemlich genaue Vorstellung wie das ganze aussehen soll.

Nun habe ich mir gedacht das ganze hier mal zur Diskussion zu stellen um evtl. Fehler oder Probleme auszumärzen, da ich bis jetzt noch recht wenig mit Gärtnerei zu tun hatte (aber Lust dazu habe).

Auf den Anhängen grund1 + 2 habe ich Bilder von unserem Haus gemacht und eingezeichnet, wo der neue Garten liegen soll. Bei Bild grund3 ist so eine "Schnecke" zu sehen, wie ich sie gerne 2x in meinem Garten integrieren würde (nur ohne Teich am Ende). Auf Bild grund4 ist meine Vorstellung des ganzen zu sehen.
Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht ein wenig weiter helfen.

Grüße, Andreas
 

Anhänge

  • Ise

    Ise

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo und herzlich Willkommen ...
    Gleich zwei Kräuterspiralen? Seid Ihr Vegetarierer? Ich weiß nicht, 2 sind vielleicht 1 zuviel, wenn Ihr euch doch dazu entscheidet ( Geschmäcker sind ja verschieden, ich mag z. B. auch gern Steine im Garten....)dann bepflanzt sie wenigstens nicht alle beide mit Kräutern, Wie sieht es denn mit der Bodenbeschaffenheit und mit der Lage aus, viel Sonne wenig Sonne? Diese " Schnecken" wurden ja eigentlich erdacht und konzipiert um das nötige Kleinklima der Gewürzpflanzen nachzustellen um Ihren gewünschten besonderen Boden, Licht und Wasserbedarf gerecht zu werden...
    Viel Spaß beim Planen wünscht
    Ise
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    schwa

    Neuling
    #3
    Hallo Ise,

    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich hatte gar nicht vor, die Spiralen mit Kräutern zu bepflanzen sondern mit Bodendeckern oder ähnlichem. Ich wollte sie auch nur dahinmachen,weil ich sie so schön finde.
    Ich hatte auch schon überlegt, ob 2 vielleicht zuviel des Guten sind...ich habe vom alten Garten noch kleine Findlinge, man könnte die ja irgendwie in eine Hälfte einbauen, aber a)wie? und b)passen die zum "mediterranen Flair" der Spirale?.
    Die Himmelsrichtungen sind auf der Zeichnung ja eingezeichnet. Die Sonne kann von Südosten bis in den Westen voll auf den Garten strahlen. Der Boden ist sehr sandig bei uns.
    Was ich auch gern wissen würde: ist die Rasenfläche groß genug? Ich habe gelesen, das zu kleine Rasenflächen unvorteilhaft wirken.

    Viele Grüße,

    Andreas
     
    R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    #4
    Hallo Andreas,

    die zwei Spiralen finde ich gut! Den Weg würde ich auf die Hälfte verkleinern. Für den Rasen rechts würde ich eine bessere Lösung suchen. Blumenwiese ja, aber Rasen, nein. Oder Rotes Habichtskraut, Blauer Strandhafer,
    Armeria maritima 'Düsseldorfer Stolz' - Strand-Grasnelke, Strandflieder und andere Gräser usw. Als Mulchschicht Lava-, Granit- oder anderen Schotter.
     
  • KiMi

    KiMi

    Foren-Urgestein
    #5
    Also,

    mir gefällt's. In die Schnecken würde ich statt Bodendecker aber lieber was anderes, was blühendes pflanzen. Da Dein Garten schon formal angehaucht is, könnte ich mir gut vorstellen, die Schnecken nur mit einer Pflanze vollzupflanzen, z.B. Lavendel... Da Du nicht vorhast, unten einen Teich anzulegen, sollte der Lavendel gut mit den Bodenverhältnissen, oben wie unten in der Schnecke zurecht kommen. :)
     
  • S

    schwa

    Neuling
    #6
    Hallo nochmal und danke für die Tipps,

    den Weg werde ich wohl auf höchstens 1,50m verkleinern.
    Ich werde auch nur noch eine Schnecke machen, und zwar die, die näher am Haus ist. Die andere wird zum Beet mit Findlingen dazwischen. Die Idee mit dem Lavendel ist auch ganz gut *gern schnüffel*.
    @ruppi: Das mit der Wiese interessiert mich. Aber wie pflegt man die? Der Rasenmäher ist da ja wohl tabu, oder?

    Viele Grüße, Andreas
     
  • R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    #7
    Hallo Andreas,

    die Wiese wird Ende Juni, wenn die Blumen verblühen bzw. aus sähen gemäht. Im Herbst nochmals. Kein Dünger! Oder mit entsprechenden Stauden, Gräsern bepflanzen, die im zeitigen Frühjahr gemäht werden.
    Geh einmal hier hin:Praxistipp
     
    S

    schwa

    Neuling
    #8
    Hallo,
    ich denke Blumenwiese ist schon das richtige. Aber wann blüht die denn bzw. wie sieht sie aus, wenn sie nicht blüht (sie sollte ja auch dann "vorzeigbar" sein).
    Direkt daneben soll ja auch noch ein wenig Beet, da ist dann ja wahrscheinlich ziemlich viel jäten angesagt (Stichwort Samenflug;)).
    Bei der Umrahmung bin ich mittlerweile auch vom Buchsbaum ab, ich hatte mir eine Art kleinen Holzzaun vorgestellt.
    Was meint ihr dazu?

    Grüße, Andreas
     
    Ise

    Ise

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallöchen,
    schön das andere auch auf Steine stehen:)
    eine Schnecke und einen Steingarten sehen bestimmt Klasse aus.Eine Blumenwiese sieht finde ich nur 6 Monate schön aus und danach nichtssagend... Warum bist Du vom Buchs abgekommen?
    Grüße Ise
     
    S

    schwa

    Neuling
    #10
    Hi,
    ich habe mich jetzt dazu entschlossen, den Bereich in dem der Rasen hin sollte bis zum nächsten Frühjahr unbearbeitet liegen zu lassen. Bis dahin kann ich den Garten wie er ist auf mich wirken lassen und weitere Ideen sammeln. Den Rest (die Wege, die Schnecke und das restliche Beet) mach ich jetzt schon fertig.

    Vielen Dank für eure tollen Ideen und gute Hilfe bis hier hin.:cool:

    Grüße, Andreas
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom