Hilfe ! Was mache ich mit meiner Zitrone falsch ?

Petra1258

Petra1258

Mitglied
#1
Was mache ich bei meiner Zitrone falsch ?

Im letzen Jahr habe ich mir eine bereits recht große Zitrone und eine Blutorange gekauft. Den Sommer über haben beide draußen gestanden. Zum Überwintern ging es dann in den Wintergarten : hell, ca. 10 Grad.
Die Zitrone bekam plötzlich gelbe Blätter und hat sehr viele abgeworfen. Ich habe dann „ergooglelt“, dass sie wohl zu feucht war und ich erst gießen soll, wenn wirklich die oberen 10 cm Erde trocken sind.
Das habe ich auch getan und vor 2 Monaten brachte sie unzählige Blüten hervor. Die Blutorange auch. Große Freude !
Auch dass Blüten abfallen, soll ja normal sein. Dann ging es eine ganze Weile gut und viele Blüten blieben – bildeten kleine Mini-Zitrönchen.
Gegossen habe ich sparsam, ca. alle 14 Tage. Anscheinend war das okay. Doch jetzt, nach dem letzten Gießen- werden wieder alle Blätter gelb und meine Zitrone hat fast alles abgeworfen: fast alle Blätter, wirklich alle Fruchtansätze und auch einige der neueren Blüten. Sie hat nur noch im oberen Bereich ein paar grüne Blätter. Ich bin schon ganz verzweifelt. Die Blutorange behandele ich genau so, und der geht es super. Was kann ich tun ?
 
Joaquina

Joaquina

Foren-Urgestein
#2
Ich gieße im Winterlager weniger, aber will nicht sagen, dass das der Grund ist.

Ein Bild wäre evtl. hilfreich.

Ein gewisser Blattfall im Frühjahr kommt auch bei mir vor.
Gelbe Blätter können natürlich auch auf zu viel Nässe und Nährstoffmangel jetzt im Frühjahr sein.

Ich habe vor kurzem angefangen ihn mit Bio Zitronendünger zu verwöhnen.
Allerdings steht er seit dem Wochenende bereits draußen.
 
Petra1258

Petra1258

Mitglied
#3
Gedüngt habe ich auch zweimal in den letzten 6 Wochen (mit speziellem Zitruspflanzendünger), eben weil soviele Blüten und auch Fruchtansätze da waren. Und weil ich ja gelesen hatte, dass zuviel gießen für die gelben Blätter verantwortlich sein kann, hab ich echt mäßig gegossen.
Ich versuch gleich, ein Foto von dem armen Ding einzustellen. Unterherum ist alles absolut kahl.
Soll ich vielleicht auch schon nach draußen stellen ?, bzw. ins Gewächshaus ?
 
elis

elis

Mitglied
#4
Hallo !

Ich habe eine Limquat und eine Mandarine. Die waren den ganzen Winter schön grün. Aufeinmal habe sich die Blätter eingerollt und vielen alle ab. Die Pflanze selber ist schön grün. Habe sie jetzt umgetopft und schon raus gestellt in die Sonne. Die Blätter kommen schon wieder, da mache ich mir keine Sorgen. Das war voriges Jahr um die Zeit genau so. Wichtig ist,das die Pflanze selber grün ist. Also mache Dir keine allzu große Sorgen.

lg elis
 
Joaquina

Joaquina

Foren-Urgestein
#6
Ich habe schon mehrmals geschrieben, dass gerade die Zitronen fast "unkaputtbar" sind.
Mein einst großer Baum hatte (durch Spinnmilben) und einem hungrigen Engerling im Topf komplett alle Blätter und auch Wurzelmasse verloren.
Es hat fast ein halbes Jahr gedauert, bis zaghaft die ersten neuen Blätter sprossen.
Ich würde nun vorsichtig anfangen zu düngen, die Wassermenge anpassen. Er braucht ja nicht so arg viel, weil wenig Blätter dran sind.
Nur eins musst haben...Geduld!:pa:
 
citroenchen

citroenchen

Gesperrt
#7
Um die vielfältigen Ursachen eingrenzen zu können wäre 1 - 2 brauchbare Fotos sehr hilfreich.
 
Petra1258

Petra1258

Mitglied
#9
Ich stell die Pflanze dann wohl jetzt auch raus .... ?
Aber welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht. Wenn es mal wirklich stark regnet, dann ist die Zitrone doch gleich wieder zu feucht.
 
jolantha

jolantha

Foren-Urgestein
#10
Petra,
ich würde die einzelnen Triebe um ca 2/3 einkürzen, dann kann sie wieder besser zu Kräften kommen .
Kannst Du sie nicht so stellen, daß sie nicht zuviel Wasser abbekommen, wenns regnet ??
 
citroenchen

citroenchen

Gesperrt
#11
Vor lauter Werbeeinblendungen habe ich die Fotos glatt übersehen.
Mann was das nervt
 
citroenchen

citroenchen

Gesperrt
#12
Die Größe ist ja echt bemerkenswert. Wenn ich das recht sehe, fehlt da bis an 2m nicht viel.
Wo hast du sie gekauft? Metro?
Also was auffällt, ist ihre Größe. Dazu die Schlankhet. D.h., dass sie schnell und ohne
Verzweigung hoch geschossen ist. Zum Substrat kann ich nicht viel sagen. Im Untersetzer steht
kein Wasser. Wenn man Untersetzer benutzt, sollte man stets darauf achten, dass nichts drin stehen bleibt.
Ich vermute mindestens eine ungünstige Überwinterung. Im Folgejahr gab es dann eine kurze Erholung
um danach ein viel zu viel an Wasser brkommen zu haben.
Ich würde sie jetzt genau auf Läuse und Milben untersuchen. Bei Befund entsprechend behandeln und
dann umtopfen. Die Wurzeln richtig freilegen. Das Substrat mal genauer in Augenscheinnahme nehmen.
Hat da vielleicht wer an den Wurzeln geknabbert? Von den Wurzeln:Alles was unnatürlich aussieht,
matschig oder faul ist, entfernen.
Neuen Kübel (am besten ein etwas höheren) mit Abflusslöcher
unten rein eine Drainageschicht;
ein geeignetes Substrat (googeln und selbst zusammen stellen)
nur Minimal feucht machen
wie Joa schrieb: Triebe gut einkürzen
auf keinen Fall ungeschützt draussen aufstellen;
auch sollte sie bei der anstehenden Schönwetterfront nicht zu sehr der Sonne ausgesetzt bleiben

Logische Abfolge des Vorgehens herausstellen


Grüsse
citroenchen
 
Petra1258

Petra1258

Mitglied
#13
Die Größe ist ja echt bemerkenswert. Wenn ich das recht sehe, fehlt da bis an 2m nicht viel.
Wo hast du sie gekauft? Metro?

Gekauft habe ich sie beim "Palmenmann", sehr großes Geschäft für med. Pflanzen.
Wenn ich jetzt umtopfe und das Substrat erneuere... dann werden ja wohl erstmal die restlichen Blüten auch abfallen ? Davon gehe ich eigentlich aus. Ich werde berichten, ob und wie sich mein Sorgenkind erholt.
Lieben Dank an alle !
 
citroenchen

citroenchen

Gesperrt
#14
Palmenmann kenne ich gut. Ist ganz OK.
Metro fiel mir nur so ein, weil da auch so grosse "Gestelle" angeboten wurden, die den ganzen Tag jedes Unwetter mitbekamen.
Ob die Blüten fliegen gehen, kann ich nicht genau sagen. Kann sein. Muss aber nicht.
Wenn es ein Matsch-Problem mit den Wurzeln gibt, bleibt es nicht bei den Blüten.
Ich schätze, dass es 2 - 3 Wochen dauert, bis sich erste Ergebnisse zeigen.
Nur 1x wöchentlich leicht wässern. Wenn es sehr warm wird, auch 2x.
Intensive Einstrahlung meiden. Wenn keine Sonne mehrt drauf scheint, auch mal besprühen.
 
elis

elis

Mitglied
#15
Hallo Petra !

Heute habe ich extra Bilder gemacht von meinem Limpuat und meiner Mandarine. Habe sie die letzten Tage umgetopft und auch gleich zurückgeschnitten. Sie sind auch ohne Blätter aber ganz grün. Ich mache mir keine Sorgen deshalb. Die wachsen wieder neu. An Deiner Stelle würde ich Deine Zitrone stark zurückschneiden. Sie ist ja als Bäumchen gezogen, das würde ich lassen. Deshalb stark zurückschneiden in Kronenform. Dann sieht die gut aus und treibt wieder stark aus. Das machen die Zitrusgewächse - Gärtnereien auch so, das habe ich selbst mal gesehen. Die sind da gar nicht zimperlich. Das linke Bild ist die Mandarine, das rechte ist die Limpuat.

lg elis
 

Anhänge

N

n8elf

Mitglied
#16
Petra,
ich würde die einzelnen Triebe um ca 2/3 einkürzen, dann kann sie wieder besser zu Kräften kommen .
Kannst Du sie nicht so stellen, daß sie nicht zuviel Wasser abbekommen, wenns regnet ??
War mein erster Gedanke! Ich würde auch radikal einkürzen - selbst wenn sie dann keine Blätter mehr hat.
Ein Zitronenbaum sollte buschig gezogen werden.
Außerdem wirkt einkürzen oft Wunder, was neue Triebe und Blätter angeht.
 
jolantha

jolantha

Foren-Urgestein
#17
Ich weiß nicht warum, aber mein Bäumchen fühlt sich richtig wohl, da wo es steht :
Südseite, Fensterbank, direkt über der Heizung. Jeden 2 ten Tag soviel Wasser, daß die Oberfläche feucht ist.
Der neue Blütenansatz kommt grade durch
 
bonifatius

bonifatius

Foren-Urgestein
#18
Ich mache alles falsch, aber meine Citrus und sonstigen mediterranen und tropischen Pflanzen scheinen es zu mögen.
Meine überwintere ich in einem kleinen GWH, sie stehen so eng, enger geht es nicht, ich tränke so alle 14 Tage im Winter, dass sie Wasser brauchen sehe ich an den Blättern die dann etwas schlaffer werden.
Es sind 6 Pflanzen, auf die verteile ich dann etwa 8L Wasser, sobald die Tagestemperatur +4-5° erreicht öffne ich über Tag Fenster und Tür, lasse den Wind so richtig durch blasen, hatte noch nie Schädlinge im Winterquartier.
Im Sommer tränke ich etwa 2-3 mal die Woche, sie bekommen so viel, bis das überflüssige Wasser wieder unten aus dem Topf läuft.
Die Zitronen/Orangen stehen in unserem Schlosspark in riesigen Kübeln, also haben meine auch 50cm hohe und 50 cm Durchmesser große Töpfe, das Substrat mische ich aus guter Blumenerde, Seramis und Sand.
Meine Pflanzen werfen nur selten ein Blatt ab, blühen super und tragen reichlich Früchte.
Im Frühjahr bekommen sie einen Löffel Kalk, sie brauchen Kalk und keine saure Erde, und gedüngt wird mit Hakaplus grün, darüber hab ich ja schon öfter geschrieben.

Ich empfehle immer wieder das Citrus-Online-Buch von Steffen Reichel, ich habe viel mit ihm geschrieben, seine Meinung ist einleuchtend. Seit ich nach seinen Anweisungen handle hab ich gesunde und kräftige Pflanzen, obwohl es genau das Gegenteil von dem ist, was uns im Gartencenter gesagt wird oder in den Büchern geschrieben steht.
 
Top Bottom