hilfe wieso laubt mein apfelbaum mit bilder

  • Ersteller des Themas monstermaus
  • Erstellungsdatum
M

monstermaus

Mitglied
hallo
ich weiß nicht warum mein apfelbaum nicht blüht alle blätter sind braun und kein einziger apfel dran ist er krank??? was kann ich für den apfelbaum tun???
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    AW: hilfe wieso laubt mein apfelbaum

    Hast Du mal ein Bild?
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    oh einige sind nicht so toll die bilder hoffe das ihr mir helfen könnt danke
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    und wie sieht der Stamm oberhalb der Veredelungsstelle aus (evtl dunkel gefärbt)?

    Blättert teilweise die Rinde ab?

    Sind Bohrlöcher im Stamm/dickere Äste?

    LG,
    Mark
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • A

    Amethyst

    Mitglied
    Autsch das sieht mir sehr schwer nach Feuerbrand aus! --> Meldepflichtig übrigens! Ist ein Bakterium und fast nicht heilbar. (Rückschnitt bei kleinen Mengen) AM Bodensee sind vor einigen Jahren ganze Obstbestände deswegen niedergebrannt worden!

    Unbedingt zu nem Fachmann gehen (Gärtnerei/Baumschule ectra.) und bestätigen lassen bzw Nachfragen. Dann sofort der Gemeinde melden die werden dir sagen was zu tun ist!

    Grüße
     
  • M

    monstermaus

    Mitglied
    so wie ich als neuling es sagen kann seh ich da nichts auffälliges an dem baum.
    kann nur sagen das er bis vor 2 wochen noch grüne blätter hatte und plötzlich wurden es von tag zu tag immer mehr dunkle blätter.
     
  • M

    monstermaus

    Mitglied
    danke für die info also hab jetzt mal einiges gelesen und irgendwie bei mäuse befall passiert das auch so und ich weiß das wir hier einige wühlmäuse haben werd den baum beobachten und mal einige nachbarn fragen was der haben könnte.
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Hi,

    Feuerbrand war auch mein erste Gedanke, aber im Apfel nicht sooo häufig.
    Ich denke zuerst soll man Wühlmäuse, Apfelglasflügler und Kragenfäule ausschließen.

    Gruß,
    Mark
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    war nochmal schauen also manche blätter haben löcher. äste sind fest.
    hab grad mal vertrocknete braune blätter abgezupft und darunter ist es frisch und grün. weiß nicht wie oder was ich noch kontrollieren kann.
     
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    hast Du alles was in Post #4 geschrieben habe kontrolliert?
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    also an der rinde konnte ich als leihe nichts feststellen, dann halt wegen den tieren so welche sind jetzt natürlich auch nicht mehr zu sehen ausser halt an den blättern löcher wegen wühlmäuse weiß ich halt noch nicht. hab halt versucht rinde abzufummeln ist aber alles fest. ich sag aber auch ehrlich hab keinen einzigen baum gegossen und er wurde seit langem wieder halt zurück geschnitten im herbst war das.
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    OK, abgesehen davon daß Herbst der absolute falsche Zeitpunkt für die Baumpflege ist....

    Wassermangel bei diesen plötzlichen Schaden halt ich für ausgeschlossen, in die letzten Wochen hat's flächendeckend in D genug geregnet (und meine Jungbäume in trockene Lagen weisen keine Wassermangelschäden auf).

    Due Wühlmausbelastung kannst Du versuchen zu klären wenn Du einen Eisenstab (oder ähnliches) Ringförmige um den Baum im Boden steckst, die Hohlräume (Gänge) spürt man anhand der geringen Wiederstand.

    Falls das Problem hiermit nicht ermittelt werden kann, dann:
    benötigst Du ein Fachmann vor Ort der die Situation beurteilen kann. Da Feuerbrand nicht auszuschliessen ist (Feuerbrand kenn ich persönlich nur aus die Fachliteratur) ruf 'mal in Deine Landratsamt an und lass Dich verbinden mit die Pflanzenschutzdienst (oder wer auch immer zuständig sein soll - bei mir wäre es der Amt für Landwirtschaft und Forsten) und erörtete den Verdacht. Weitere Schritte bekommst Du mit Sicherheit erklärt.

    LG,
    Mark
     
    Zuletzt bearbeitet:
    A

    Amethyst

    Mitglied
    Sehe das genauso wie Mark. Ruf da einfach an, im besten Fall sieht sich das einer an denn mit Feuerbrand wird im Allgemeinen nicht gespaßt und du bist auf der Sicheren Seite.

    Bitte mach dann mal Rückmeldung wenn du/ihr rausgefunden habt was es letzendlich wirklich ist!

    Grüße!
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    Feuerbrand kann ich auf Grund der Foto´s auch nicht ganz ausschliessen, aber, mhh, so recht dran glauben mag ich nicht. Mir fehlen da ein paar Anhaltspunkte, auch wenn die Foto´s nicht grad berauschend sind und einiges übersehen werden kann. Auch wenns paradox klingt, ein weng Grünes fehlt mir z.B. auch.

    Was mir auch aufgefallen ist, dass ich überhaupt keinen Neuaustrieb dieses Jahres ausmachen kann. Meines Erachten ist der Baum schon länger gestresst/geschwächt. Nun, dass er geschnitten wurde habe ich gelesen (und wie, leider auch gesehen), auch dass das wohl letzten Herbst passiert sein soll. Die Stumpf/Stummeltechnik sollte auch mal überdacht werden. Was beim Wein durchaus funktioniert kann beim Obst die Pforte für jegliche Pilzsporen sein.

    Ein Foto der Veredlungsstelle, wie von Mark bereits angedacht, könnte neue Erkenntnisse bringen, Komplettansicht zum ranzoomen auch, Sorte, Alter und Standort/Lage könnte auch helfen. Auch eine Pilzerkrankung könnte noch ins Auge gefasst werden. Selbst Monilla ist bei Apfel nicht ganz auszuschließen, wenn auchrecht selten und wenn, dann lediglich an den Blütenbüscheln (die es hier ja nicht gab).

    Vielleicht könntest Du ja mal eine flachen Schnitt mit einem scharfen Messer parrallel zum Zweig (einen, der arg betroffen ist) durchführen. So ansetzen, dass man auf der Schnittfläche die Rindenschichten und auch das Splintholz erkennen kann (ich hoffe es einfach erklärt zu haben). vielleicht können wir feuerbrand so halbwegs ausschliessen. Messer und Hände danach gründlich desinfizieren, denn schließlich schliessen wir den feuerbrand noch nicht ganz aus. Foto, und wir werden sehen.

    Ist das der einzige geschädigte Baum im Umfeld? Hast Du allgemein ein Wühlmausschaden?

    Das Alter würde mich mit am meisten interessieren.

    M.M. nach handelt es sich nicht um Feuerbrand, das hättest Du auch bereits früher bemerken müssen, zumindest das Anfangsstadium. Ich vermute bis dato eher einen total erschöpften Baum, sei´s die falsche Sorte am Standort, zu arge Schnittführung, Wühlmausschaden oder andere nagende Schädlinge, chem. Keulen etc., welcher nun einfach nicht mehr in der Lage ist sich gegen schädliche Einflüsse noch weiter zu wehren. Natürlich sollte man versuchen, die Ursache schnellst möglich zu finden, um ihm ein weng helfen zu können.
     
    Edi60

    Edi60

    Mitglied
    also an Feuerbrand, ohne ihn jemals leibhaftig erlebt zu haben, glaub ich auch nicht.
    Wies die Monstermaus beschrieben hat geschah das innerhalb 14 Tagen, Feuerbrand braucht länger.

    Jetzt warten wir mal auf Marks und Fruitfarmers Forderung nach einem Bild der Veredelungsstelle

    Gruß Edi
     
    E

    evchen72

    Mitglied
    Einerseits sieht es schon an einigen Stellen ziemlich deutlich nach Feuerbrand aus... andererseits: Feuerbrand in Hannover?

    Befallssituation in Deutschland und angrenzenden Ländern - feuerbrand.jki.bund.de

    Wenn er schon nicht geblüht hat, kann man natürlich nicht genau sagen, wann das tatsächlich losgegangen ist.


    Da sowieso schon der Verdacht meldepflichtig ist, würde ich das jetzt einfach mal melden und ausnutzen, daß sich das ein Profi dann automatisch ansehen muß.
     
    N

    niwashi

    Guest
    also ... die Bilder wurden Mitte Juni gemacht und dann wartest bis jetzt auf eine Diagnose? ... oder hast das Läppi nicht mehr gefunden??

    kein Feuerbrand! kann ich ausschließen, da die Symptome etwas anders aussehen.

    Läßt sich der Baum leicht herausreißen? (so wies aussieht, isses bei dem Experiment eh wurscht) Dann wars ne Maus .... oder zwei ...

    niwashi bittet Krankheitsbilder immer schnellstmöglich zu posten ...
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    die bilder sind von heute ist die camera nicht richtig eingestellt sorry
    wo ist den die veredelungsstelle ab da wo mehrere äste anfangen????
    kann gerne noch mehr bilder machen.
    andere bäume sind nicht befallen und da sind schon ein paar in der nähe.
    wie alt der baum ist kann ich nicht sagen wohne erst seit knapp 2 jahren hier deswegen auch neuling. wühlmäuse sind hier überall auch in meinem fliederbaum nur der wächst oder wuchert noch.
    es werden auch gerne blumenzwiebeln geklaut z.b iris finden die sehr lecker.
    danke für eure antworten
     
    N

    niwashi

    Guest
    19.06.2011 ist nicht heute ... egal ...

    niwashi würde kräftig am Baum ziehen ...
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    der hat keine wurzeln mehr der ist so lose im boden das man ihn mit der hand raus ziehen könnte, aber nicht jetzt bei dem regen die doofen wühlmäuse das nervt mich der leckere apfelbaum.
     
    E

    evchen72

    Mitglied
    Das Einfachste gegen Wühlmäuse, sind Kater. Dann wandern sie ab. Wobei ich Orientalisch Kurzhaar nur wärmstens empfehlen kann. Die helfen auch gegen Wanderratten. Im Vergleich waren die Coonies echt langsamer und etwas depperter. :grins:

    Grüße

    evchen - völlig wühlmausfrei ;)
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    ... empfehle Katzen ...
     
    N

    niwashi

    Guest
    empfehle einen Korb aus kleinmaschigem Draht ... gäbe es auch fertig zu kaufen!

    niwashi würde die Katze bei 180° ... ok, lassen wir das ...
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    der hat keine wurzeln mehr der ist so lose im boden das man ihn mit der hand raus ziehen könnte, aber nicht jetzt bei dem regen die doofen wühlmäuse das nervt mich der leckere apfelbaum.
    Ähm, wie jetzt?! Könnte oder kann man ihn raus ziehen? Und hast Du das gestern auch schon gewusst (da ja die Foto´s aktuell von gestern sein sollen)? Da Du ja "..aber nicht jetzt bei dem regen.." meintest, muss ich davon ausgehen, dass Du da gestern gar nicht draussen warst und Du schon vor der Fragestellung von den Wurzelproblem wusstest.

    Sauber.

    Und zu dem Thema Katzen. Würd ich zu gern glauben. Zumal bei mir echte Wildkatzen auf der Lauer liegen. Immer wenn ich komm, erheben sie sich gemächlich und tigern behäbig davon. Auf dem Hang verteilt so 2, manchmal 3 Tiger, liegen sonnend in ihren Kuhlen. Die können die Wühlmäuse auch nicht mehr sehen! Und auf den Sitzstangen für die Greifvögel steht den Bussarden der Ekel ins Gesicht geschrieben, die haben auch den Schnabel voll vom ewigen Mäuseeinheitsbrei. Vor lauter Abscheu fressen die jetzt schon Weintrauben.......

    Zumindest bei mir scheinen die Plagen einen Viagra Vorrat sich zugelegt zu haben, soviel kann eine Katze oder Bussard gar nicht fressen, so wie die rumrattern!

    Die Drahtkörbe, nun, dazu hab ich einfach kein richtiges Vertrauen. Nicht das ich bezweifel, dass sie Wühlmäuse abhalten (sofern sie richtig, also auch oben herum angelegt werden), vielmehr hätt ich Bedenken, dass der Korb nicht rechtzeitig genug verrottet und die Wurzeln dadurch schädigt.

    Bei mir sind dieses Jahr 2 junge, neuere Bäume betroffen. Aber noch nicht ganz hoffnungslos am Ende. Ich werde beide im Herbst ausgraben, Wurzeln bearbeiten und neu und an anderer Stelle neu einpflanzen. Mal sehen, was ich mir bis dahin für einen Schutz ausdenke.

    Egal, das Thema scheint ja hier erledigt zu sein, Wühlmäuse (wie Mark bereits gleich zu Anfang vermutete)!
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Menno.....

    hätte man gleich nach Post #9 aufhören können......

    @fruitfarmer - ich teile Dein Bedenken mit die Drahtkörbe - genauso sehe ich es auch. Deine Erfahrung bezüglich Katzen (ob Haus-, Halbverwildert- oder Wild-)
    als Schermauspopulationskontrolleure habe ich genauso beobachten können.

    @Punica - Katzen fangen so gut wie nie ein Schermaus (und ja - auch daß haben wir schon eruiert). Schermausprädatoren sind: Wiesel, Großeulen (habe selber beobachten können wie Schleiereulen Schermäuse durch 5cm Erde greift).
    Nester mit frisch gesetzte Jungtiere werden auch von Fuchs und Schwarzwild ausgehoben).
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Vielleicht sind Stadttiger da anders .. aber hier werden des öfters Wühlmäuse als Geschenk angeschleppt ... ;)

    Der Mäusebussard heißt nicht von ungefähr und auch bei allen anderen Greifvögel sind Mäuse als Snack gern gesehen ... :D

    Ja, Eulen sind die ultimativen Mäusejäger, aber es gibt kaum einen Jäger, der NICHT Mäuse frißt ...

    Wiesel sind geradezu darauf spezialisiert und alle Marderartigen stehen kaum nach ...

    Auch bei Fuchs gehört es zur Hauptnahrung ... also je mehr Tiere und intakte Natur, desto weniger Probleme hat man.


    Servus !

    Kurt
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    servus Kurt....

    auch dieses haben wir schon eruiert.... da Schermäuse (und das Wühlmausproblematik bezieht sich nahezu ausschließlich auf's Schermaus da diese Mäuse die große Wurzelvertilger sind) so gut wie nie an die Erdoberfläche kommen (nur in höchste Not!) sind die für alle Greife bis auf die Großeulen (die in der Lage sind durch's dünne lockere Erdreich zu greifen) und Wiesel (der ins Rohr schlupfen kann) weitgehendst unerreichbar. Wie ich schon schrieb - Fuchs und Sau graben Nestbaue manchmal aus.

    Ich zweifel zwar nicht daß Du ein Killerkatze besitzt, aber die meisten Katzen sind bei Beutetieren >15cm länge reichlich überfordert (ich habe schon Schermäuse mit über 20cm Länge gefangen).

    Durch ständige Wiederholung werden Falschaussagen nicht wahr.

    Gruß,
    Mark
    der auf'm Land wohnt - ergo Stadttiger gibt's bei uns nicht!
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    ich hab doch geschrieben das meine camera falsch eingestellt ist die fotos waren aktuell sowas hab ich ja noch nicht erlebt hier verurteilt zu werden wegen fotos die ich einstelle wo die cam ein anderes datum zeigt also ehrlich find ich ganz schön gemein.

    wo ich darauf hin gewiesen wurde das da ein falsches datum zu sehen ist hab ich mich sogar entschuldigt, aber naja ist gut dann weiß man ja an dieser stelle das man hier vor verurteilt wird.
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    ......sowas hab ich ja noch nicht erlebt hier verurteilt zu werden wegen fotos ......find ich ganz schön gemein.

    ........ das man hier vor verurteilt wird.
    Oha, etwas dünnhäutig heute? Dann sei doch wenigstens DU nicht so gemein und löse das Rätsel auf! Dürfen wir, die sich die Zeit genommen haben Krankheiten zu erörtern und versucht haben Dir, quatsch, den Baum zu helfen auch erfahren, ob der Regen aufgehört hat und der Baum dank Wühlmäuse keine Wurzeln mehr hat?

    Da traut man sich gar nicht die anderen Probleme, welche sich auf dem ersten Bild (von Post 21 glaub ich) abzeichnen, anzusprechen...................

    Geben ist seliger denn nehmen. - Apostelgeschichte 20,35

    Kopfschüttelnde, aber trotzdem
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    S Bitte um schnelle Hilfe!! Meine Leucothoe (Traubenheide) stirbt!! Wieso??? Laubgehölze 7
    N Hilfe, Unkraut-Teppich auf Rindenmulch Gartenarbeit 10
    N Hilfe bei Umgang mit kleiner Agave Kakteen & Sukkulenten 0
    L Hilfe Schädlinge 0
    V Hilfe! Schädlinge erkennen? Zimmerpflanzen 1
    T Hilfe bei Beurteilung Wasserdruck Hauswasserwerk Bewässerung 14
    G Rasen nach einem Jahr - unschön und Unkraut - Hilfe? Rasen 6
    M Hilfe, meine Pflanze stirbt Zimmerpflanzen 3
    B Brauche Hilfe bei der Planung Rasenbewässerung (mit Herausforderungen) Bewässerung 28
    C Hilfe, Monstera in Not! Zimmerpflanzen 5
    H Benötige Hilfe mit meinen Tomatenpflanzen Tomaten 5
    M Hilfe, meine Zucchini Keimlinge welken!!! Obst und Gemüsegarten 38
    G Vernachlässigter Garten braucht Hilfe & Unkraut identifizieren? Rasen 12
    G Hilfe, wir haben einen Garten ohne Sonne Gartenpflege allgemein 14
    C Hilfe mit meiner Monstera deliciosa Pflanzen allgemein 4
    Knofilinchen Hilfe gesucht: Erdbeeren säen Obst und Gemüsegarten 27
    H Hilfe für meine Herzblattblume (Anthurium clarinervium) Zimmerpflanzen 5
    W Bitte um Hilfe, bin Gartenneuling Stauden und Kletterpflanzen 16
    R Hilfe mein Einblatt fault Zimmerpflanzen 8
    W Hilfe, was hat meine Monstera? Pflanzen allgemein 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom