Hof von Moos befreien

D

Dirtsa

Neuling
#1
Hallo Zusammen,
wir haben ein Haus mit einem leider nicht sehr pflegeleichten Hof gekauft. Da der Hof nicht viel Sonne ab bekommt, bildet sich regelmäßig Moos auf und zwischen den Steinen.
Ich habe mir schon mehrfach die Mühe gemacht und es per Hand entfernt, suche auf Dauer aber eine einfachere Lösung.
Könnt ihr mir ein wirkungsvolles Mittel gegen Moos zum Sprühen empfehlen? Oder habt ihr andere Ideen für eine einfache, zeitsparende und möglichst langfristige Entfernung?
Danke im Voraus und liebe Grüße!
 

Anhänge

  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #2
    Das ist versiegelte Fläche.
    Da darfst du gar nichts anwenden.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #4
    Fällt das für den Privatmann nicht auch flach bei versiegelten Flächen?

    Ich kann mich da auch irren, da ich nie einen Sachkundenachweis für Pflanzenschutzmittel habe machen müssen, aber das ist, was man mir bei uns im Fachhandel sagte.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #7
    Für den Weg auf dem ersten Foto würde ich auch den Hochdruckreiniger nehmen. Einmal im Jahr reicht!
    Die Betonsteine, Foto 2, sind Rasengittersteine und die bekommt man nie von Bewuchs frei, außer man kehrt zementgebundenes Fugenmaterial ein.
    Dort wäre es sicher einfacher, wenn Gras gesät und regelmäßig gemäht wird. Dafür sind diese Steine gemacht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #9
    Wollte genau das gleiche schreiben wie Hero.

    Für die Waschbeton-Steine ist der Hochdruckreiniger ideal. Abflammen geht zwar auch, ist aber nur ganz unwesentlich weniger aufwendig als Entfernen mit der Hand.

    (Für die Rasengittersteine hat Hero schon alles gesagt.)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    #10
    Und trotzdem ....
    Hat jemand eine Idee, warum meine im Vorjahr erneut verlegten Betonmähkanten- Steine so viel Moos ansammeln wie nie zuvor?
    Kann es daran liegen, dass sie im Vorjahr mit Antiunkraut- Vlies unterlegt wurden?
    In diesem Bereich nützt mir mein eigener Tipp "Heißluft" nichts, denn ich würde die Rasenkante zerstören. Mir bleibt nur die Stoßscharre.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #11
    Den Flächenreiniger-Vorsatz für den Hochdruckreiniger benutze ich für meine Pflasterwege. Damit spritzt der Dreck nicht ins gesamte Umfeld.
    Opitzel: stört dich das Moos so?
    Meine Sandsteine, die als Abgrenzung der Beete dienen sind auch voll bemoost. Ich finde das ganz nett und die Vögel holen sich fleißig Nistmaterial.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    #12
    :grinsend:Offen gesagt, ja, Hero.
    Bin halt etwas pingelig, wenn die Steine so zottelig aussehen. Ich mag eben auch nicht unrasiert vom Grundstück gehen. .
    Mein Garten ist trotz Unterstützung durch einen Mähroboter eher naturnah, aber ich finde,auch Totholzhaufen können ansehnlich sein.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    #13
    Dirtsa, für den Pflasterweg würde ich auch den Hochdruckreiniger nehmen.
    Kann es sein, das da bei Regen auch mal Wasser drin steht, die Stelle sieht fast so aus, als wäre die etwas abgesackt.

    Hero, ich mag eigentlich Moss und an einigen Stellen im Garten darf es auch bleiben, aber nicht auf dem Weg. Bei Regen wird es glatt und rutschig und ich mag eben nicht fallen.
    Da ich aber einen nicht so breiten Weg habe, entferne ich das Moss mit, wenn ich die Beete sauber mache.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #14
    Auf dem Weg möchte ich auch kein Moos haben, doch Opitzel schrieb von Rasenkantensteinen.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #16
    Der Hockdruckreiniger ist auch das Mittel meiner Wahl. Dabei kommt hauptsächlich der
    Flächenreiniger zum Einsatz. Hin und wieder muss auch die Schmutzfräse herhalten.
    Hauptsächlich, wenn auch noch Flechten beteiligt sind.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom