Hopfen als Zierpflanze - wer hat noch welchen?

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Wie schon im "Freu-Fred" geschrieben - ich habe endlich mal 2 Hopfenpflanzen gekauft.

1 x ist schon eingebuddelt am ehemaligen überdachten Kaninchenstall / seit ein paar Jahren Chili- und Kübeltomatenstation.
Standort ist sonnig von morgens bis Nachmittags. Wenn es Chilis/Tomaten dort passt, wird es dem Hopfen auch gefallen, Hoffentlich:)
Den Anhang 670453 betrachten

Die Steine habe ich aus dem Loch gestemmt und noch mind. die Menge in kleiner Ausführung dazu.
Der "Teich" liegt daran, dass die Erde, die ich mit Lehm gemischt habe, recht trocken war und sich erstmal langsam vollsaugen muss. Das Wasser war schnell versickert.
Morgen wird wieder geflutet.
Da das Gelände leicht abschüssig ist und die Erde so trocken wurde ein Erdwall gleich weggespült.
Also aus der Not die Tugend....
Schön ist anders - aber egal.
Ganz optimistisch freue ich mich schon auf Hopfenkränze im Herbst - 2022?
 
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ich habe seit mehr als 20 Jahren eine weibl. Hopfenpflanze am GEWH stehen.
    Geerntet habe ich noch keinen, nehme mir aber jedes Jahr wieder vor. Die Pflanze ist unverwüstlich.
    Ich habe die Pflanze von einem Holledauer Hopfenbauern geschenkt bekommen, dafür habe ich ihn 2 Wochen durch den Urwald von Tansania betreut.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @poldstetten
    Dann hoffe ich mal, dass es hier mit den Billigpflanzen bei liebevoller Pflege langfristig auch gut klappt.
    Bier brauen will ich nicht - aber die Fruchtstände sind so schön. Die will ich ernten und verarbeiten.
    Ich bin hier in der Stadt als Organisatorin für ein Kirchenkaffee beim Volksfest (Ende Oktober) mit einer Freundin zusammen federführend. Und ein Teil, der quasi allein in meiner Hand liegt, ist die Deko: uiih - Kopfkino :D
    Pflanze 2 soll als Sicht-/Sonnenschutz wachsen; da müsste noch ein Rankgerüst gebaut werden.
    Aber die muss erst mal eingebuddelt werden und 2021 gedeihen.
    Vorher wird nicht gebastelt. Vielleicht auch erst 2022?
    Geduld ist mal wieder gefragt:rolleyes:
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Wir haben auch seit mehreren Jahren einen Hopfen. Der wird riesig.
    Wächst sehr üppig bis zum Balkon hoch und dann noch den Balkon entlang. Er fängt gerade an, auszutreiben. In ein paar Wochen wird man schon erkennen, was für ne ordentliche Pflanze das wird.
    Im Herbst habe ich den dann auch immer verarbeitet. Hopfenkränze sind echt schön 😍
     
  • T

    Tinchenfurz

    Guest
    Wir haben auch seit mehreren Jahren einen Hopfen. Der wird riesig.
    Wächst sehr üppig bis zum Balkon hoch und dann noch den Balkon entlang. Er fängt gerade an, auszutreiben. In ein paar Wochen wird man schon erkennen, was für ne ordentliche Pflanze das wird.
    Im Herbst habe ich den dann auch immer verarbeitet. Hopfenkränze sind echt schön 😍
    Ein Kumpel von mir hat schon mal Bier draus gebraut. "Tinchens Urknall".

    Der elterliche Hopfen hat kein Gerüst, sondern klettert an einer gespannten Eisenkette hoch. Hält Bombe.
     
  • Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ich habe auch Hopfen, selbst ausgesät und an einer stelle darf er wachsen. Im Frühjahr wenn er austreibt dann schneide ich mir zuerst immer mal die jungen Hopfensprossen ab und brate sie in Butter, man nennt sie auch arme Leute Spargel, sehr lecker. Dann darf er wachsen und ich ernte immer im Herbst die Hopfen Zapfen für einen schönen Kräuter Schlummer Tee. Ein tolles Gewächs das aber schon sehr gerne weit klettert, wir schneiden immer das ab was zuviel ist, verträgt er gut
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Ich habe keinen Hopfen mehr👏....ich habe es geschafft ihn zu vertreiben...aber ein Nachbar hat ihn von mir...und jedes Jahr wächst er in einer riesigen Konifere hoch. Im Wald wächst er auch wild...
    Solange man ihn dort mag, wo er wächst, ist alles gut...aber wenn man ihn dort nicht mehr haben will, wird es ein Kampf..
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Ich zitiere mich hier mal selber:

    Hopfen sieht ganz toll aus, wenn er frisch und grün ist, auch die Blütenstände sind toll.
    Aber am Ende macht er ein ziemliche Sauerei, wenn man im Spätherbst oder zeitigem Frühling die vertrockneten Ranken runterschneiden muss. Das Zeug ist eng verwuchert, klebt und die trockenen Blüten bröseln wie wild - gibt jede Menge Dreck. Zudem wird das Zeug weit über 3 Meter hoch, müsste also immer gewickelt werden. Und er bildet Ausläufer im Boden und irgendwann auch jede Menge Sämlinge.
    nur als kleine Warnung nebenbei...
     
  • schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich hatte mal den goldenen Hopfen (aureus) da ich ihn auch so schön fand , allerdings war er irgendwann für meinen Schrebergarten zu überdimensioniert. Manchmal finde ich noch Sämlinge.
    Essen wollte ich ihn auch immer mal, habe es dann aber nicht gemacht, warum auch immer.
    Also bildschöne Rankpflanze mit viel Potential für Freud und Leid....
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Hopfen als Zierpflanze? Bei uns taucht die (vermutlich) wilde Variante immer von allein im Garten auf. Im Flieder darf er wachsen an anderen Stellen wird er des Platzes verwiesen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    An meiner Mirabelle im väterlichen Garten wächst ein Hopfen, aber der wuchert nicht und ich bin eigendlich jedes Jahr froh, dass er überlebt. Vielleicht ist der Boden mit unserer Wildwiese doch inzwischen arg ausgemagert.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    @Pyromella
    Eigentlich wächst der Hopfen überall, bei uns wächst er sogar in ritzen wenn ich ihn lasse.
    Da gefällt ihm wohl der Baum nicht
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    An meiner Mirabelle im väterlichen Garten wächst ein Hopfen, aber der wuchert nicht und ich bin eigendlich jedes Jahr froh, dass er überlebt. Vielleicht ist der Boden mit unserer Wildwiese doch inzwischen arg ausgemagert.
    Hopfen an Baum :unsure: das ist die Idee, wir mussten dieses Jahr unsere Mirabelle fällen, aber ca. 2 m vom Stamm stehen noch (die Kettensäge war dann doch zu klein) aber dann könnte ich ja den Hopfen dort wuchern lassen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ich denke eher, dass ihm der wirklich magere Boden der Wildwiese - seit über 30 Jahren ungedüngt - nicht behagt.
    Aber er wächst ja, er wuchert nur nicht.
    Hopfen will es gerne nährstoffreich, tiefgründig, lockere und feucht, also würde ich mal bischen Grasschnitt dran vielleicht bischen Dünger und schauen das der Boden gelockert wird, aber das erreichst du ja wenn du Grasschnitt und Mulchmaterial unter arbeitest
     
    S

    Schwabe12345

    Mitglied
    Hallo allerseits,

    wir haben auch vier Hopfenpflanzen im garten an einem Rankgerüst. Das Zeug wächst tatsächlich wie Unkraut.
    Ursprünglich war die Idee, dass ich das auch für mein Hobbybrau-Bier verwende. Davon bin ich aber schnell weggekommen, da die Trocknung des hopfens nicht so trivial ist. Für "Bierplörre" ist es sicher in Ordnung. Aber wenn es definiertes Bier werden soll, empfehle ich den Kauf. Zu Hause kann vermutlich keiner den Alpha Gehalt und die tatsächliche Feuchtigkeit bestimmen. :)

    Zum Tee taugt der hopfen aber allemal. :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel Ich kaufte mir im letzten Jahr einen Aromahopfen ("Ariana") und ließ ihn in einem Kübel auf dem Balkon wachsen. Die Pflanze war kleiner als deine, wuchs dann aber im Laufe des Sommers zu meinem Nachbarn hoch (der netter Weise noch Strippen runterhängen ließ) und wäre dort auch noch weiter gewachsen, hätte sich da oben jemand drum gekümmert. Es gibt sicherlich Unterschiede in den Sorten, aber ich schätze, dein Echter Hopfen wird auch nicht lange fackeln, was das Loslegen anbelangt. Ich erwähne das nur, weil ich durch deine Beiträge den Eindruck gewann, dass du eher erwartest, er wäre in diesem Jahr erst mal mit Anwachsen beschäftigt und im nächsten ginge es dann - vielleicht -richtig los. Ich schätze dagegen eher, dass ihr mit dem Bau eines Gerüsts nicht hinterher kommen werdet, wenn es erst mal wärmer wird und er loslegt. ;-)

    ("Ariana" wächst auch jetzt bereits schon wieder täglich wahrnehmbar.)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    OK, also eure Infos spiegeln genau so "Fluch oder Segen" wider, wie ich es erwartet habe.
    Der eine schon gepflanzte Hopfen schwächelt im Moment etwas: Sonnenbrand, zu warm....
    Aber mir wäre es schon recht, wenn er sich schnell einleben und bald Gas geben würde.
    Beim pflanzen habe ich festgestellt, dass der Ballen doch recht klein war - Vortäuschung falscher Tatsachen: großer/hoher Topf lässt viele Wurzeln erwarten.
    Nr. 2 darf daher noch eine Weile in seinem Topf bleiben und sich eher schattig akklimatisieren.
    Zumal das Wetter hier grade grottig ist.

    Wuchern in Form von Ausläufern wäre kein Problem, da beide Pflanzen in Wiese wachsen sollen und rundrum gemäht wird.
    Und Sämlinge: auf ein bisschen mehr zu rupfenden Wildwuchs hier kommt es nun auch nicht mehr an:D
    @Knofilinchen
    der schwierige Teil der Planung ist quasi abgeschlossen: wie lassen sich meine Vorstellungen mit der Realität/Umsetzung vereinbaren :D
    GöGa guckt schon, wie/wo sich das nötige Material günstig beschaffen lässt.
    Wenn sich dann abzeichnet, dass der Hopfen gedeiht wird die Umsetzung sicher zügig machbar sein.
    Ich fände es halt doof, jetzt Geld in die Hand zu nehmen und am Ende gefällt es dem Hopfen hier nicht. Dann steht ein Rankgerüst rum und ich wäre wieder im Zugzwang;)

    Bitte berichtet weiter von eurem Hopfen, zeigt Bilder...
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Mich würde sehr wundern, wüchse er nicht an. Klar, nach dem Umtopfen muss er erst mal Fuß fassen, aber wenn du ihm genug Nahrung und Flüssigkeit gibst, würde es mich sehr wundern, käme er nicht bald in die Gänge.

    Da du gerne ein Foto wolltest: das ist meine Ariana. Momentan wickle ich sie nachts lieber ein, da wieder Minusgrade, und auch, wenn Hopfen grundsätzlich Frost aushält, so gilt das sicherlich für den eingezogenen Zustand, ob aber auch für frisches Grün, da will ich mich lieber nicht drauf verlassen. Zur Zeit kann man ihm definitiv beim Wachsen zusehen.

    hopfen.jpg
     
    vogerl

    vogerl

    Mitglied
    bei uns im Garten geht der immer wieder wild auf und ich versuche ihn immer wieder zu entfernen - gar nicht so einfach 🙈 und ich bin immer wieder erstaunt WIE lange die Wurzeln schon kleiner Pflanzen sind. Also ich bin optimistisch dass deiner gut anwächst, die Dinger sind echt unverwüstlich 😉
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    G Hopfen als Sichtschutz Stauden und Kletterpflanzen 2
    S Wann ist der Hopfen reif? Klettergehölze 0
    S Rankhilfe für Hopfen - Holzstab oder Schnüre? Klettergehölze 23
    dschoermanizer Gelöst Spieß-Melde! (Hopfen oder Eiche? Was ist das nur?) Wie heißt diese Pflanze? 3
    M Gibt es bei euch Traditionen, welche mit dem Hopfen zu tun haben? Gartenfreunde 12
    bigjoe15827 Problem Hopfen an einer unmöglichen Stelle Stauden und Kletterpflanzen 5
    G Hopfen wird welk und rollt sich ein Stauden und Kletterpflanzen 8
    gr.Tanja Hopfen treibt jetzt neu aus, ein paar Triebe abschneiden? Stauden und Kletterpflanzen 7
    L "Hopfen-Oregano" Kräutergarten 17
    A wilder Hopfen für Hühnchen? Haustiere Forum 3
    Laranna Hopfen pflanzen Stauden und Kletterpflanzen 5
    S Probleme mit: Zwetschge, Aprikose, Kirsche, Hopfen, Salbei Obst und Gemüsegarten 3
    G Wilder Hopfen... Beseitigung Stauden und Kletterpflanzen 3
    W Suche Hecken/Sträucher als Sichtschutz Gartenpflege allgemein 8
    UweKS57 Tomaten bei mir in 2021 anders als im Vorjahr--dickere Haut weniger Geschmack Tomaten 10
    S Bambus als Hecke Hecken 3
    S Winterharte Schilfpflanze als Sichtschutz im Kübel Pflanzen allgemein 14
    Opitzel Spiralerdbohrer als Pflanzhilfe Gartengeräte & Werkzeug 21
    C Seramis als Alternative zu Erde Zimmerpflanzen 10
    M Unebene und verdichtete Pferdewiese als Garten nutzen Gartenpflege allgemein 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom