Hornissen im Flieder

N

Noses

Mitglied
Seit Tagen ist bei mir im Flieder Großalarm.
Da haben ist richtig eine Hornissenanlaufstelle. Die Tiere "brummen" da richtig rein als ob sie unter Dröhnung sind. Ich habs mal beobachtet. Die zapfen richtig die zarten Äste an und saugen wohl den Saft aus den Stielen. Habt ihr sowas schon mal beobachtet?
Ich find die Tiere ja wunderschön, hab aber auch einen heiden Respekt davor. Die Katzen kucken auch nur rein und anfangs hatt ich bedenken, dass sie die Hornissen fangen, aber die haben wohl schon ihre Erfahrungen mit diesen Wuchtbrummern gemacht.
Ich hoffe die machen das nur eine Zeitlang und nisten sich da nicht ein?
 
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Sabine,

    das Schauspiel genieße ich hier jedes Jahr
    ab Ende Juli.
    Keine Angst, die Brummer haben´s nur auf den Fliedersaft abgesehen und fliegen dir höchstens mal um die Ohren,
    um zu schauen, wer Du bist.

    Grüsse
    Stefan
     
    I

    irubis

    Guest
    Hallo,


    in einem alten hohlen Kirschbaum hat sich bei mir ein Hornissenvolk niedergelassen. Fast jeden Tag gehe ich dahin um zu schauen, wie es ihnen geht. Ein sehr fleißiges Volk.
    Angst braucht man keine zu haben, da Hornissen ausgesprochen friedlich sind und - sollten sie tatsächlich einmal stechen - ihre Stiche weniger schlimm sind als die der Bienen.


    Gruss


    Iru
     
    N

    Noses

    Mitglied
    Okay, dann brauch ich mir ja keine Sorgen zu machen. Die Tiere sind schon wunderschön, aber auch sehr imposant.

    Früher wurde einem immer als Kind vor diesen großen Angst gemacht.
    9 Töter 7 Töter, oder vor was einem da alles Angst gemacht wurde :)
     
  • I

    irubis

    Guest
    Ja,

    diese Sprüche kenne auch ich. 7 Stiche töten einen Menschen, 9 ein Pferd (oder so ähnlich).
    Aber wusstest Du schon, dass ein Pferd mit nur einem Biss 9 Hornissen töten kann?


    Gruss

    Iru, der "seine" Hornissen hegt und pflegt und mal auf die Seite "Hummelschutz.de" verweist.
     
  • evoi

    evoi

    Mitglied
    Schön ist auch, dass man kaum Wespen hat, wenn man Hornissen zu Gast hat.. und Wespen sind wesentlich lästiger..

    lg

    evoi
     
  • V

    Volke25

    Mitglied
    Hallo,

    das Wespen lästig sind kann ich nicht behaupten habe selbst 3 Nester dieser kleinen Tierchen bei mir im Garten und sogar eines davon in der Erde. Ich mähe auch dort meinen Rasen und bin noch kein einziges mal gestochen worden, geschweige denn angegriffen. Ich hab denen einen Futterplatz gebaut da lege ich immer Obst und Zucker drauf und die Wespen freuen sich brauchen ja nicht mehr bei uns vom teller zu futtern ;).

    LG Volke25
     
    N

    Noses

    Mitglied
    Gestern hab ich beobachtet wie eine Hornisse eine Wespe im Flug gepackt hat und mit ihr zu Boden ging. Dann ging es zack zack und die Hornisse hat der Wespe den Kopf abgebissen und sich genüsslich dem Rest zufetan. Das war schon recht imponierend was da für eine Kraft dahinter ist. Boah...
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Gut zu Wissen, ich habe mich schon gefragt warum so viele Hornissen bei mir am Balkon sind.
    Mein Nachbar hatte die letzten Jahre immer die Hornissennester, der hat seinen Flieder heuer runter geschnitten.
    Die Hornissen haben Glück den Umbau habe ich verschoben und so können die sich an der Rinde meines Flieders laben.
    Wie auf dem Bild zu sehen ist fressen die die Rinde ab.

    Wahrscheinlich haben die das die letzten Jahre beim Nachbarn gemacht, sein Flieder hatte von Jahr zu Jahr weniger Blüten.
    15_05_2019_hornis-6-jpg.628780
     

    Anhänge

  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Interessant. Deine Fotos sind klasse!

    Ich hab hier Hornissen ... an der Nordwestseite des Gartens. Wo die genau wohnen, kann ich nicht sagen, irgendwo im dichtesten Pfeifenstrauch-Gebüsch ('Bauernjasmin') jedenfalls.

    Ich hab hier auch Flieder, großen, alten Flieder, an der Südostecke des Gartens. Also auf der anderen Seite des Hauses.

    Hab aber noch nie Hornissen im Flieder gesehen, nichtmal in der Nähe. Die beschränken sich auf die Rückseite des Gartens, also den Bauernjasmin und den sibirischen Cotoneaster. Rinde knabbern die hier auch nicht ab, soweit ich beobachten konnte, aber über den Riesenjasmin hab ich natürlich keine Kontrolle, wer weiß, was die da treiben.

    Klar, die werden irgendwas brauchen, um daraus Nester zu bauen, denke ich mal, so wie die Wespen Holz zusammenkratzen für ihre luftigen Bauten. Aber dass die Hornissen eine spezielle Affinität zu Flieder hätten, glaub ich eher nicht ... die richten sich vielleicht einfach nach Verfügbarkeit?
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Auf einem Bild 3 sieht man die Narbe des Vorjahres, links oben am Ast, auch.

    Meine Gartenwespen machen irgend etwas an der Königskerze.
    Ich wollte die Samenstände wegschneiden als mir aufgefallen ist , es sind sehr viele Wespen an der verblühten Königskerze

    PS nun saugen die Wespen an der Schnittstelle
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom